Aktuelles
  • Hallo Neuanmeldung und User mit 0 Beiträgen bisher (Frischling)
    Denk daran: Bevor du das PSW-Forum in vollen Umfang nutzen kannst, stell dich kurz im gleichnamigen Unterforum vor: »Stell dich kurz vor«. Zum Beispiel kannst du dort schreiben, wie dein Politikinteresse geweckt wurde, ob du dich anderweitig engagierst, oder ob du Pläne dafür hast. Poste bitte keine sensiblen Daten wie Namen, Adressen oder Ähnliches. Bis gleich!

Über das Herumhacken auf Höcke

Registriert
6 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
11.820
Punkte Reaktionen
1.613
Punkte
91.820
Ort
Südniedersachsen
Geschlecht
Ausgelagert aus dem thread "Bild des Tages"...
Wie passend.

Die Diskussion über Höcke setzt mit diesem Bild ein. Danach entspinnt sich die von PSW - Thekenpersonal zu recht kritisierte Diskussion.
Darum hier weiter...

Das von BrRaviolus eingestellte Bild gibt nicht die Quelle wieder. Goebbels zitiert verschärfend eine Passage von HHeine in "Deutschland ein Wintermärchen", indem sich Heine auf die Seite der Wölfe schlägt. Aber auch vorher und nachher ist die Wolf-Schaf-Beziehung durch das späte Altertum, das ganze Mittelalter und die komplette Neuzeit immer wieder präsent. Jesus sagt zu seinen Jüngern: "Ich sende euch wie Schafe mitten unter die Wölfe..."
Höcke nimmt die Passage abermals auf, jedoch ausdrücklich ohne die von Goebbels gemachte Verschärfung. Für originell halte ich das nicht, es ist aber ein typisches Beispiel von falsch wiedergebenen und zugeschriebenen Zitaten zur Verwendung gegen Höcke und andere Konservative. Auch Mitglieder der Werteunion werden immer wieder auf diese Weise unfair angegriffen. ich muss niemand davon in Schutz nehmen, (ich selbst bin nicht so konservativ) allerdings nervt mich das tumbe Rumgehacke sehr, da das nachhaltig die Kultur beschädigt.

So, wir können jetzt die Diskussion hier fortsetzen, BrRaviolus ist mir noch eine Antwort schuldig.
 

Le Bon

Antisatanist & Foren Ass
Registriert
18 Okt 2014
Zuletzt online:
Beiträge
39.254
Punkte Reaktionen
6.982
Punkte
94.042
Ort
Hamborch
Geschlecht
Ausgelagert aus dem thread "Bild des Tages"...

Die Diskussion über Höcke setzt mit diesem Bild ein. Danach entspinnt sich die von PSW - Thekenpersonal zu recht kritisierte Diskussion.
Darum hier weiter...

Das von BrRaviolus eingestellte Bild gibt nicht die Quelle wieder. Goebbels zitiert verschärfend eine Passage von HHeine in "Deutschland ein Wintermärchen", indem sich Heine auf die Seite der Wölfe schlägt. Aber auch vorher und nachher ist die Wolf-Schaf-Beziehung durch das späte Altertum, das ganze Mittelalter und die komplette Neuzeit immer wieder präsent. Jesus sagt zu seinen Jüngern: "Ich sende euch wie Schafe mitten unter die Wölfe..."
Höcke nimmt die Passage abermals auf, jedoch ausdrücklich ohne die von Goebbels gemachte Verschärfung. Für originell halte ich das nicht, es ist aber ein typisches Beispiel von falsch wiedergebenen und zugeschriebenen Zitaten zur Verwendung gegen Höcke und andere Konservative. Auch Mitglieder der Werteunion werden immer wieder auf diese Weise unfair angegriffen. ich muss niemand davon in Schutz nehmen, (ich selbst bin nicht so konservativ) allerdings nervt mich das tumbe Rumgehacke sehr, da das nachhaltig die Kultur beschädigt.

So, wir können jetzt die Diskussion hier fortsetzen, BrRaviolus ist mir noch eine Antwort schuldig.
Wie ich im falschen Schrett schon erwähnte, gibt es NIX, das die AfDler mit den NationalSOZIALISTEN (also den äxträm Linken!) verbindet. Vielleicht die Uhrzeit, aber die ist ja bei allen vorhanden.;)
Ich finde es mittlerweile völlich folgerichtich, daß sich die heutige Deutschen wegen eines kleinen Teils der deutschen Geschichte grundlos schuldich empfinden. Wie sollten sie auch anners reagieren, sie haben es von klein auf an gelernt! Zu diesem Komplex ein Bild.*LOL*

 
OP
zwei2Raben
Registriert
6 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
11.820
Punkte Reaktionen
1.613
Punkte
91.820
Ort
Südniedersachsen
Geschlecht
Höcke-?-

is n Idiot.
Mag sein, aber darum geht es hier nicht.

Es geht darum, dass BrRaviolus Höcke mit dem Nationalsozialismus in direkte Beziehung gebracht hat.
Das ist inhaltlich falsch und außerdem kann man darüber nachdenken ob BrRaviolus damit den Nationalsozialismus verharmlost. Denn der NS war nicht konservativ, sondern auf eine spezifische Weise menschenverachtend. NS-Vergleiche sind nur dort zulässig, wo diese Art der Menschenverachtung oder eine vergleichbare im Raume steht.
Wolf-Schaf-Beutebeziehung ist dazu ungeeignet.
 

nachtstern

einzig wahrer
Registriert
15 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
71.685
Punkte Reaktionen
7.117
Punkte
96.486
Geschlecht
subjektiv betrachtet, ist Höcke n "U-Boot" welches die AfD unterwandert hat und von innen her diskreditiert,
wohl wissend, wie Er mit wenigen Worten größtmöglichen Schaden anrichtet.....
passender wäre Er bei der NPD
 

gert friedrich

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
19 Aug 2014
Zuletzt online:
Beiträge
13.203
Punkte Reaktionen
1.860
Punkte
40.820

nachtstern

einzig wahrer
Registriert
15 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
71.685
Punkte Reaktionen
7.117
Punkte
96.486
Geschlecht
Mag sein, aber darum geht es hier nicht.

Es geht darum, dass BrRaviolus Höcke mit dem Nationalsozialismus in direkte Beziehung gebracht hat.
Das ist inhaltlich falsch und außerdem kann man darüber nachdenken ob BrRaviolus damit den Nationalsozialismus verharmlost. Denn der NS war nicht konservativ, sondern auf eine spezifische Weise menschenverachtend. NS-Vergleiche sind nur dort zulässig, wo diese Art der Menschenverachtung oder eine vergleichbare im Raume steht.
Wolf-Schaf-Beutebeziehung ist dazu ungeeignet.
Du denkst also, in seiner gesamten "Breite" war der National-Sozialismus "Menschenverachtend"....mmmhh....nö....
so nicht ganz stimmig, man "Überhöhte" die Eigenen über Andere.....aber das ist letztlich auch nicht so wirklich Menschenverachtend....
 

KurtNabb

Deutscher Bundespräsident
Registriert
24 Feb 2019
Zuletzt online:
Beiträge
19.181
Punkte Reaktionen
6.262
Punkte
56.820
Geschlecht
--

gert friedrich

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
19 Aug 2014
Zuletzt online:
Beiträge
13.203
Punkte Reaktionen
1.860
Punkte
40.820
Der dritte Weg ärgert mich auch. Tatsächlich suchte Alexander Rüstow nach einem dritten Weg zwischen Kapitalismus und Kommunismus, und der ist nun sicher kein Nazi und hat mit dem o.a. dritten Weg so gar nichts zu tun. Nicht mal von weitem.
Du meinst den potentiellen Wirtschaftsminister in einem Kurt von Schleicher Kabinett ? 🦊 :cool:🦉
 
OP
zwei2Raben
Registriert
6 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
11.820
Punkte Reaktionen
1.613
Punkte
91.820
Ort
Südniedersachsen
Geschlecht
Du denkst also, in seiner gesamten "Breite" war der National-Sozialismus "Menschenverachtend"....mmmhh....nö....
so nicht ganz stimmig, man "Überhöhte" die Eigenen über Andere.....aber das ist letztlich auch nicht so wirklich Menschenverachtend....
Die IDEOLOGIE der NSDAP war menschenverachtend und das in diesem Sinne systematische Handeln. Davon ist nicht jede Einzelhandlung betroffen, insofern können solche neutral gewesen sein. Das hilft aber nicht. Die Lehren müssen aus der Ideologie und dem systematischen Handeln gezogen werden.
 

gert friedrich

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
19 Aug 2014
Zuletzt online:
Beiträge
13.203
Punkte Reaktionen
1.860
Punkte
40.820
Die IDEOLOGIE der NSDAP war menschenverachtend und das in diesem Sinne systematische Handeln. Davon ist nicht jede Einzelhandlung betroffen, insofern können solche neutral gewesen sein. Das hilft aber nicht. Die Lehren müssen aus der Ideologie und dem systematischen Handeln gezogen werden.
Die Ideologie des Faschismus führt immer in die tödliche Sackgasse...Kommunismus führt immer ins Labyrinth und nie heraus...also auch tödlich. Dann lieber staubtrockene parlamentarische Demokratie. 🦉 😙🦊
 
Registriert
30 Dez 2013
Zuletzt online:
Beiträge
28.931
Punkte Reaktionen
3.049
Punkte
40.820
Die Ideologie des Faschismus führt immer in die tödliche Sackgasse...Kommunismus führt immer ins Labyrinth und nie heraus...also auch tödlich. Dann lieber staubtrockene parlamentarische Demokratie. 🦉 😙🦊
In einer Sackgasse kann man umkehren , jedes Labyrinth hat einen Ausgang , aber wie kommst du aus dem korrupten Sumpf der parlamentarischen Demokratie ?
 
OP
zwei2Raben
Registriert
6 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
11.820
Punkte Reaktionen
1.613
Punkte
91.820
Ort
Südniedersachsen
Geschlecht
Die Ideologie des Faschismus führt immer in die tödliche Sackgasse...Kommunismus führt immer ins Labyrinth und nie heraus...also auch tödlich. Dann lieber staubtrockene parlamentarische Demokratie. 🦉 😙🦊
naja, die sollten sich aber an die reale Situation halten, an das Primat der Vernunft und der Zivilisiertheit, sonst nützt die nichts.
 

nachtstern

einzig wahrer
Registriert
15 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
71.685
Punkte Reaktionen
7.117
Punkte
96.486
Geschlecht
Die IDEOLOGIE der NSDAP war menschenverachtend und das in diesem Sinne systematische Handeln. Davon ist nicht jede Einzelhandlung betroffen, insofern können solche neutral gewesen sein. Das hilft aber nicht. Die Lehren müssen aus der Ideologie und dem systematischen Handeln gezogen werden.
mmhh....nö.

nicht mehr und aber auch nicht weniger Menschenverachtend als andere Idiotologien.
 

gert friedrich

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
19 Aug 2014
Zuletzt online:
Beiträge
13.203
Punkte Reaktionen
1.860
Punkte
40.820
In einer Sackgasse kann man umkehren , jedes Labyrinth hat einen Ausgang , aber wie kommst du aus dem korrupten Sumpf der parlamentarischen Demokratie ?
In einer Sackgasse ohne Wendehammer ist Umkehren unmöglich.Wer den Ausweg aus dem Labyrinth finden will, bricht vor Erschöpfung zusammen. Sümpfe kann man trockenlegen. 🦉 :cool: 🦊
 

Wer ist gerade im Thread? PSW - Foristen » 0 «, Gäste » 1 « (insges. 1)

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge

Drohende Impfpflicht
Aber ich bin gefährlich und Unsolidarisch: Thomas Rose | VK |...
  • Umfrage
Klimawandel oder Klimalüge ?
... schön wär's : So isset Selbst auf den Kanaren ist es zZ aKalt...
Rußland
"Sprecher Dmitrij Peskow führte aus, Russland sei nicht in der Position, in der Region...
Bild des Tages
Das ist ja in den Pathologen Videos noch viel besser zu sehen und im zweiten Teil...
Angela Merkel
" Emotionaler Abschied: Beim Lied "Rote Rosen" kämpft Merkel mit den Tränen Quelle...
Die Zermürbungstaktik
Das Corona-Establishment wendet psychologische Kriegsführung und Folter an, um Abweichler auf Linie zu bringen. Exklusivabdruck aus „Die belagerte Welt“.
Die Sorgenlähmung überwinden
Sorgen sind verständlich, gerade in diesen Zeiten, doch vor lauter Sorgen um unser Leben könnten wir versäumen, eben dieses Leben zu leben
Psychologie der Massen
Dieses Grundlagenwerk der Sozialpsychologie beeinflusste nicht nur Siegmund Freud, sondern wurde auch von Politikern und Diktatoren des 20. Jahrhunderts für die Ausarbeitung ihrer Propagandatechniken benutzt.

Neueste Themen

Oben