Aktuelles

10.000.- Euro Umweltprämie zum Kauf eines E-Autos sind

10.000.- Euro Umweltprämie zum Kauf eines E-Autos sind

  • Ein guter Anreiz, mal eine eProbefahrt zu machen

    Stimmen: 13 29,5%
  • Viel zu wenig, 10.000.- Euro von meinem Steuergeld gönne ich nur Ökofaschisten

    Stimmen: 6 13,6%
  • Ich habe Kohle ohne Ende, was jucken mich 10.000.- Euro

    Stimmen: 7 15,9%
  • Ein Auto muss stinken und Krach machen, davon bringen mich auch 10.000.- Euro Prämie nicht ab!

    Stimmen: 19 43,2%
  • Logo, die 10.000.- Euro lasse ich mir nicht entgehen!

    Stimmen: 1 2,3%

  • Umfrageteilnehmer
    44
Registriert
15 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
68.881
Punkte Reaktionen
2.961
Punkte
61.486
Geschlecht
Ich WILL 16" Räder. Damit fällt die Optionsbank wech.*LOL*

Aber 16" Räder!*Muhahaha* Ich finde sie optisch okeh, kenne sie aber in Natura nicht. Ich mag allerdings alle Motorräder.
Ick war mal kurz davor, also war am Überlegen.....so nach dem ick die technischen Daten gelesen hatte....
dann sah ick die Karre in "Natur" im Freien und dachte:

Oh Scheiße! N Roller "!"
 
OP
Wolfgang Langer

Wolfgang Langer

Ministerpräsident
Registriert
20 Aug 2019
Zuletzt online:
Beiträge
20.604
Punkte Reaktionen
2.805
Punkte
23.820
Ich bin sicher, daß man das technisch/chemisch verändern könnte. Wenn das Teil erst ma läuft, läuft es ja offensichtlich.
Du schleppst zwei verschiedene Systeme rum,
mit allen Anfälligkeiten und Energieerzeugungsnachteilen.
Das ist wie H2-Auto energetisch ein totes Pferd.

Wird nix.
 
Registriert
15 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
68.881
Punkte Reaktionen
2.961
Punkte
61.486
Geschlecht
Du schleppst zwei verschiedene Systeme rum,
mit allen Anfälligkeiten und Energieerzeugungsnachteilen.
Das ist wie H2-Auto energetisch ein totes Pferd.

Wird nix.
^^
Du "Ingieneur"......
wenn "Hybrid-Konzepte" sowas von Gestern sind (totes Pferd)
warum dann:

FFG Genesis Hybrid-Panzer mit 1.860 PS: Deutsche Firma zeigt Elektro-Panzer der Zukunft | https://www.auto-motor-und-sport.de/neuheiten/ffg-genesis-elektro-hybrid-radpanzer-8x8/

FFG Genesis Hybrid-Panzer mit 1.860 PS​

 
Registriert
15 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
68.881
Punkte Reaktionen
2.961
Punkte
61.486
Geschlecht
600 kg Akku herumschleppen ist nichts besser.
^^


Grüße aus Frankreich.
Pop-up-Radwege gibt's da auch. Das parken auf diesen Wegen ist natürlich streng verboten. E-Autos darf man aber noch laden.
 
OP
Wolfgang Langer

Wolfgang Langer

Ministerpräsident
Registriert
20 Aug 2019
Zuletzt online:
Beiträge
20.604
Punkte Reaktionen
2.805
Punkte
23.820

Le Bon

Antisatanist & Foren Ass
Registriert
18 Okt 2014
Zuletzt online:
Beiträge
36.128
Punkte Reaktionen
2.489
Punkte
40.820
Ort
Hamborch
Ick war mal kurz davor, also war am Überlegen.....so nach dem ick die technischen Daten gelesen hatte....
dann sah ick die Karre in "Natur" im Freien und dachte:

Oh Scheiße! N Roller "!"
Ist wohl dann kein "nacktes" Motorrad.*LOL*
Du schleppst zwei verschiedene Systeme rum,
mit allen Anfälligkeiten und Energieerzeugungsnachteilen.
Das ist wie H2-Auto energetisch ein totes Pferd.

Wird nix.
Bei einer BSZ, die keine Verzögerungen hat und gleich nach dem Betanken mit Methanol läuft, braucht's doch keine 2 Systeme. Ich vermute allerdings, daß die Politik den Wissenschaftlern/Erfindern einen Riegel vorschieben wird.
 

van Kessel

Deutscher Bundeskanzler
Premiumuser +
Registriert
13 Feb 2019
Zuletzt online:
Beiträge
4.570
Punkte Reaktionen
870
Punkte
39.818
Geschlecht
Registriert
15 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
68.881
Punkte Reaktionen
2.961
Punkte
61.486
Geschlecht
Die Spezifikation schreibt nichts über die Tauchtiefe max., warum wohl?:mad:
kann man "googlen" °^

immerhin sind die "Flüsterleise", schafften es sogar unbemerkt mitten in nen US-Konvoi direkt neben nen Flugzeugträger aufzutauchen,
und die ISraelische Version eignet sich auch noch als "Kernwaffenträger",
zwar nur "Marschflugkörper", aber da man ja unbemerkt bis in die Ostsee kommt, erreichen die dann bequem jede deutsche Stadt....
 

van Kessel

Deutscher Bundeskanzler
Premiumuser +
Registriert
13 Feb 2019
Zuletzt online:
Beiträge
4.570
Punkte Reaktionen
870
Punkte
39.818
Geschlecht
kann man "googlen" °^

immerhin sind die "Flüsterleise", schafften es sogar unbemerkt mitten in nen US-Konvoi direkt neben nen Flugzeugträger aufzutauchen,
und die ISraelische Version eignet sich auch noch als "Kernwaffenträger",
zwar nur "Marschflugkörper", aber da man ja unbemerkt bis in die Ostsee kommt, erreichen die dann bequem jede deutsche Stadt....
Ich hab' ja nur gefragt, von wg. der Tauchtiefe bzgl. deutscher U-Boote in indonesischen Gewässern. Und bevor eine Schnappatmung einsetzt; ja ich weiß, dabei handelt es sich nicht um das Hybrid-U-Boot, welches zur Debatte steht.
In der offiziellen 'Lektüre' des BMfV sind einige Parameter aufgelistet, aber keine Tauchtiefe.

Über die bei Blohm & Voss gefertigten U-Boote für die Israelis, hatte ich mich schon vor Jahren interessiert und weiß daher auch um die ganz speziellen Torpedo-Öffnungen für 'Geheimes'. Es sind keine Öffnungen (4 von 10) für einen Feld,- Wald-, und Wiesen -Torpedo.

Ich denke, der Kurs eines israelischen U-Bootes geht eher von Eilat-Rotes Meer-Golf von Aden-Golf von Oman-Strasse von Hormus-in den Persischen Golf; weniger in die Nord- oder Ostsee.

Die max. Tiefe der deutschen Hybrid-U-Boote ist nicht erkundbar (top secret). Übrigens waren die U-Boote, welche die US-Admiralität bei einer Übung in Panik versetzte, keine Hybrid-, sondern solche mit Dieselantrieb (gelernt ist eben gelernt).
 
Registriert
15 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
68.881
Punkte Reaktionen
2.961
Punkte
61.486
Geschlecht
Ich hab' ja nur gefragt, von wg. der Tauchtiefe bzgl. deutscher U-Boote in indonesischen Gewässern. Und bevor eine Schnappatmung einsetzt; ja ich weiß, dabei handelt es sich nicht um das Hybrid-U-Boot, welches zur Debatte steht.
In der offiziellen 'Lektüre' des BMfV sind einige Parameter aufgelistet, aber keine Tauchtiefe.

Über die bei Blohm & Voss gefertigten U-Boote für die Israelis, hatte ich mich schon vor Jahren interessiert und weiß daher auch um die ganz speziellen Torpedo-Öffnungen für 'Geheimes'. Es sind keine Öffnungen (4 von 10) für einen Feld,- Wald-, und Wiesen -Torpedo.

Ich denke, der Kurs eines israelischen U-Bootes geht eher von Eilat-Rotes Meer-Golf von Aden-Golf von Oman-Strasse von Hormus-in den Persischen Golf; weniger in die Nord- oder Ostsee.

Die max. Tiefe der deutschen Hybrid-U-Boote ist nicht erkundbar (top secret). Übrigens waren die U-Boote, welche die US-Admiralität bei einer Übung in Panik versetzte, keine Hybrid-, sondern solche mit Dieselantrieb (gelernt ist eben gelernt).
Das Zielfoto, das einen US-Admiral wütend machte | https://www.abendblatt.de/politik/ausland/article107314674/Das-Zielfoto-das-einen-US-Admiral-wuetend-machte.html
U-Klasse 212A....du hast aber Recht °^ U 24

das gesunkene U-Boot war noch n altes.....
vielleicht kam jemand mit der Klo-Spülung nicht klar?

Bedienfehler in Toilette brachte U-Boot zum Kentern - WELT | https://www.welt.de/geschichte/zweiter-weltkrieg/article146745903/Bedienfehler-in-Toilette-brachte-U-Boot-zum-Kentern.html

Bedienfehler in Toilette brachte U-Boot zum Kentern​

 
Zuletzt bearbeitet:

van Kessel

Deutscher Bundeskanzler
Premiumuser +
Registriert
13 Feb 2019
Zuletzt online:
Beiträge
4.570
Punkte Reaktionen
870
Punkte
39.818
Geschlecht
So kann es passieren, dass auch der Bedienfehler eines U-Boot-Angehörigen der argentinischen Marine, einen britischen Träger verfehlte, dessen Vernichtung, dem Falklandkrieg eine völlig andere Wendung gegeben hätte.
Die sch...Elektriker mal wieder, welche falsch polten und so den abgefeuerten Torpedos der Argentinier, eine völlig irre Richtung gaben.

Nur gut, dass sie mich bei der Musterung '57 nicht zu den U-Booten ließen (wo ich eigentlich hin wollte) und mir nur eine 2 verpassten, wo ich eine 1 gebraucht hätte.
 
Registriert
13 Sep 2017
Zuletzt online:
Beiträge
3.167
Punkte Reaktionen
434
Punkte
31.152
Geschlecht
So kann es passieren, dass auch der Bedienfehler eines U-Boot-Angehörigen der argentinischen Marine, einen britischen Träger verfehlte, dessen Vernichtung, dem Falklandkrieg eine völlig andere Wendung gegeben hätte.
Die sch...Elektriker mal wieder, welche falsch polten und so den abgefeuerten Torpedos der Argentinier, eine völlig irre Richtung gaben.

Nur gut, dass sie mich bei der Musterung '57 nicht zu den U-Booten ließen (wo ich eigentlich hin wollte) und mir nur eine 2 verpassten, wo ich eine 1 gebraucht hätte.
Märchen. Außer der Musterung vielleicht.
 
Registriert
13 Sep 2017
Zuletzt online:
Beiträge
3.167
Punkte Reaktionen
434
Punkte
31.152
Geschlecht
Der Typ hat was verwechselt. Es waren Fliegerbomben, die falsch eingestellt waren. Die Argentinier hatten ein einziges U-Boot und gegen Fregatten und Zerstörer ist es sehr schwierig überhaupt in Schussweite zu kommen:

U-Boot-Krieg – Wikipedia | https://de.wikipedia.org/wiki/U-Boot-Krieg

Falklandkrieg​



HMS Warspite (links) neben HMS Conqueror, mit HMS Valiant im Hintergrund

Im Falklandkrieg zeigte sich jedoch der oben beschriebene Paradigmenwechsel: das britische U-Boot HMS Conqueror war die erste britische Einheit bei den Falklandinseln und gewann Informationen für die ersten Landungen durch Truppen des SAS und SBS. Später wurde es zur Sicherung der Flotte eingesetzt und versenkte dabei am 2. Mai 1982 den argentinischen Kreuzer General Belgrano. Auch Argentinien setzte im Falklandkrieg U-Boote ein, jedoch ohne Erfolg. Von den vier Booten der Flotte waren zwei, die Santiago del Estero (ex-Chivo) und die Salta, mit Maschinenschäden außer Gefecht. Das dritte Boot, die nun als Santa Fe bekannte ehemalige Catfish, wurde am 25. April von Hubschraubern aus mit Panzerabwehrwaffen beschossen und so schwer beschädigt, dass sie auf den Strand von Südgeorgien gesetzt werden musste. Die San Luis dagegen, ein Boot der in Deutschland gebauten Klasse 209, war den ganzen Krieg über im Einsatz, ohne von britischen Einheiten entdeckt zu werden. Jedoch fanden die von ihr geführten Angriffe gegen britische Fregatten und Zerstörer auf zu große Distanz statt, sodass alle verschossenen Torpedos vor Erreichen der Ziele ihren Batterievorrat verbraucht hatten.

Falklandkrieg: "Heute hätten wir keine Chance mehr" | https://www.diepresse.com/765184/falklandkrieg-heute-hatten-wir-keine-chance-mehr

Sie hatten ja auch Glück, dass die meisten Fliegerbomben der Argentinier nicht explodierten.

Ja, das war wegen mangelhafter Zündereinstellungen. Ihre Bomben waren dazu gebaut, von einer gewissen Höhe abgeworfen zu werden, sie machten sich erst einer Zeit scharf. Weil die Argentinier aber Angst vor unseren „Sea Dart"-Luftabwehrraketen hatten, flogen sie ungern in mittleren Höhen, wo Sea Dart am effektivsten war, sondern extrem tief - freilich waren fast alle ihrer Bomben nicht dafür eingestellt, so tief abgeworfen zu werden. Wenn sie als Tiefflieger Bomben werfen wollen, sollten die mit Bremsfallschirmen bestückt sein, damit sie in sicherer Entfernung hinter ihnen hochgehen und nicht ihren eigenen Flieger vom Himmel reißen. Aber die Argentinier hatten kaum fallschirmverzögerte Bomben, und so waren ihre Bombenangriffe Gottseidank entscheidend weniger wirksam, als sie es hätten sein können. Zudem haben die Piloten lange nicht bemerkt, dass ihre Bomben nicht hochgehen - zumindest nicht, bis die BBC das groß in den Nachrichten verkündet hat.
 

Wer ist gerade im Thread? PSW - Foristen » 1 «, Gäste » 1 « (insges. 2)

Ähnliche Themen
Autor Titel Forum Antworten Datum
Nora Mehr als 55.000 Schweine fielen Großbrand zum Opfer Ökologie & Umwelt 3

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge

Bild des Tages
Ich habe ein Meyers großes Handlexikon von 1974 ergattert. Da gab es diese Krankheit...
Ein Westbeauftragter!
Siehst Du. Hätte ich das so geschrieben, liefe dies bei Dir dann unter dem Etikett...
Muslime fordern getrennte...
Halal-Logistik: Muslime wünschen sich Lieferketten nach den Regeln des Islams |...
  • Umfrage
10.000.- Euro Umweltprämie...
Sicher nicht, höchstens EIN Grund von vielen. Du solltest öfters mal Probefahrten...
Donald Trumps treue...
Du beobachtest das Geschehen oder lässte du dich hier nur beplänkeln? Ich beobachte...
Bald werden sie alle schon immer Querdenker gewesen sein
Was gestern nur »Schwurbler« sagten, ist heute plötzlich normale Nachricht.
PSW-Sticker „Unge-impft“
Hol' ihn dir hier
Leben unter Vorbehalt
Ideologien verderben uns die Daseinsfreude, indem sie Glück als planbar darstellen.
Die überfällige Revolution
Unabhängige Medien sind unabdingbar — heute mehr denn je.

Neueste Themen

Oben