Aktuelles
  • Hallo Neuanmeldung und User mit 0 Beiträgen bisher (Frischling)
    Denk daran: Bevor du das PSW-Forum in vollen Umfang nutzen kannst, stell dich kurz im gleichnamigen Unterforum vor: »Stell dich kurz vor«. Zum Beispiel kannst du dort schreiben, wie dein Politikinteresse geweckt wurde, ob du dich anderweitig engagierst, oder ob du Pläne dafür hast. Poste bitte keine sensiblen Daten wie Namen, Adressen oder Ähnliches. Bis gleich!

9/11

Che

Unangepasster
Registriert
13 Jul 2012
Zuletzt online:
Beiträge
6.644
Punkte Reaktionen
117
Punkte
44.652
Geschlecht
--
Ein Faden tut Not, um stets diesen amerikanischen Reichstagsbrand präsent zu halten, den die Systemmedien so gerne totschweigen möchten, wenn es um die zig Widersprüche der offiziellen Verschwörungstheorie geht, der aber immer ausgekramt wird, um der westlichen Bevölkerung einen Boogeyman vorzuführen oder um mal wieder einen Krieg anzuzetteln.

Um die Unwahrscheinlichkeit der offiziellen Erklärung des 9/11 zu verstehen, muss man nicht wissen, welche Kraft oder Kräfte die drei World Trade Center-Gebäude zum Einsturz brachten, was das Pentagon traf oder die Explosion verursachte, welche fliegerischen Fähigkeiten die angeblichen Entführer hatten oder auch nicht, ob das Flugzeug in Pennsylvania abstürzte oder abgeschossen wurde, ob Handyanrufe in großer Höhe empfangen werden konnten, oder was immer an weiteren Einzelheiten zur Debatte steht.

Es reicht folgendes:
Eines ist, dass laut der offiziellen Darstellung eine Handvoll Araber, hauptsächlich Saudiaraber, welche abseits jeglicher Regierung oder eines kompetenten Geheimdienstes tätig waren, Männer ohne James Bond- oder Mafiafähigkeiten, nicht nur CIA, FBI und NSA, sondern alle 16 Geheimdienste der Vereinigten Staaten von Amerika und die Geheimdienste von deren NATO-Alliierten und den israelischen Mossad ausgetrickst haben.
Nicht nur alle Geheimdienstkräfte der westlichen Welt haben versagt, sondern am Morgen der Attacke versagte der gesamte Apparat der nationalen Sicherheitseinrichtungen gleichzeitig.
Die Flughafensicherheit versagte innerhalb einer Stunde viermal.
NORAD versagte.
Die Luftverkehrsüberwachung versagte.
Die Luftwaffe der Vereinigten Staaten von Amerika versagte.
Der Nationale Sicherheitsrat versagte.
Dick Cheney versagte
Absolut nichts funktionierte. Die einzige Supermacht der Erde war hilflos der demütigenden Gnade von ein paar gewöhnlichen Arabern ausgeliefert.

Es ist schwer, sich eine weiter hergeholte Geschichte vorzustellen – ausser dem zweiten Punkt, den man wissen muss:
Das demütigende Versagen des Sicherheitssystems der USA führte nicht dazu, dass unmittelbar danach seitens des Präsidenten der USA, des Kongresses, des Generalstabschefs und der Medien eine Untersuchung gefordert wurde, wie es zu einem derart unwahrscheinlichen völligen Versagen kommen konnte.
Stattdessen verzögerte das Weisse Haus ein Jahr lang jegliche Untersuchung, bis die anhaltenden Forderungen nach Verantwortung seitens der 9/11-Familien Präsident George W. Bush dazu zwangen, eine politische Kommission zu bestellen, frei von Experten, um eine vorgetäuschte Untersuchung zu veranstalten.

Niemand hat je für sein Versagen geradestehen müssen, sondern im Gegenteil gab es für verschiedene Vollversager Orden und Beförderungen.

Die 9/11 "Untersuchung", die letztlich stattfand, war eine politische, die vom Weissen Haus betrieben wurde.
Ein Mitglied der Kommission trat zurück und erklärte, die Untersuchung sei eine Farce, und sowohl der stellvertretende Vorsitzende als auch der Rechtsberater der 9/11-Kommission distanzierten sich selbst von ihrem Bericht mit Erklärungen, dass die 9/11-Kommission von vorneherein zum Scheitern bestimmt war, dass der Kommission Ressourcen vorenthalten wurden, dass Vertreter des US-Militärs die Kommission belogen und dass die Kommission erwog, gegen die falschen Aussagen eine Strafverfolgung in die Wege zu leiten.
Man würde meinen, dass diese Enthüllungen eine Sensation hervorrufen würden, aber nichts - die Medien, der Kongress, das Weisse Haus und die Öffentlichkeit schwiegen.
 
OP
Che

Che

Unangepasster
Registriert
13 Jul 2012
Zuletzt online:
Beiträge
6.644
Punkte Reaktionen
117
Punkte
44.652
Geschlecht
--
Ich erinnere mich trauernd an die Toten und wie hart es deren Angehörige getroffen hat. Auch wenn es US-Amerikaner sind.
Tut man das nicht immer ?
Stell dir vor - ich auch.

Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass die politischen Ränkespielen zum Opfer gefallen sind, deren Hintermänner nicht nur ihr ganzes Tun und Handeln darauf aufbauen, sondern teilweise sogar fetten Profit daraus geschlagen haben - und sogar noch schlagen.

Wer sich damit abfinden mag - bitteschön !
Nur lasst jene in Ruhe, denen das zu sehr zum Himmel stinkt.
 

DerTuerke

Premiumuser +
Registriert
12 Jul 2012
Zuletzt online:
Beiträge
1.587
Punkte Reaktionen
0
Punkte
0
Geschlecht
--
Merkst Du @ CHE....

Niemand, auch hier nicht, wir Dir die Argumente aus deinem 1.Posting widerlegen. Niemand.
 

DerTuerke

Premiumuser +
Registriert
12 Jul 2012
Zuletzt online:
Beiträge
1.587
Punkte Reaktionen
0
Punkte
0
Geschlecht
--
Welche Argumente und vor allem zu welchem (Selbst)Zweck?:confused:

Wenn Du das alles als "Normal" ansiehst...

Zitat Che:
Es reicht folgendes:
Eines ist, dass laut der offiziellen Darstellung eine Handvoll Araber, hauptsächlich Saudiaraber, welche abseits jeglicher Regierung oder eines kompetenten Geheimdienstes tätig waren, Männer ohne James Bond- oder Mafiafähigkeiten, nicht nur CIA, FBI und NSA, sondern alle 16 Geheimdienste der Vereinigten Staaten von Amerika und die Geheimdienste von deren NATO-Alliierten und den israelischen Mossad ausgetrickst haben.
Nicht nur alle Geheimdienstkräfte der westlichen Welt haben versagt, sondern am Morgen der Attacke versagte der gesamte Apparat der nationalen Sicherheitseinrichtungen gleichzeitig.
Die Flughafensicherheit versagte innerhalb einer Stunde viermal.
NORAD versagte.
Die Luftverkehrsüberwachung versagte.
Die Luftwaffe der Vereinigten Staaten von Amerika versagte.
Der Nationale Sicherheitsrat versagte.
Dick Cheney versagte
Absolut nichts funktionierte. Die einzige Supermacht der Erde war hilflos der demütigenden Gnade von ein paar gewöhnlichen Arabern ausgeliefert.

Dann nehme ich Dir deine naive Dummheit auch wirklich ab.
 
Registriert
27 Sep 2010
Zuletzt online:
Beiträge
4.299
Punkte Reaktionen
0
Punkte
0
Geschlecht
--
Welche Argumente und vor allem zu welchem (Selbst)Zweck?:confused:

na die, oder hast Du das nicht gelesen?
Es reicht folgendes:
Eines ist, dass laut der offiziellen Darstellung eine Handvoll Araber, hauptsächlich Saudiaraber, welche abseits jeglicher Regierung oder eines kompetenten Geheimdienstes tätig waren, Männer ohne James Bond- oder Mafiafähigkeiten, nicht nur CIA, FBI und NSA, sondern alle 16 Geheimdienste der Vereinigten Staaten von Amerika und die Geheimdienste von deren NATO-Alliierten und den israelischen Mossad ausgetrickst haben.
Nicht nur alle Geheimdienstkräfte der westlichen Welt haben versagt, sondern am Morgen der Attacke versagte der gesamte Apparat der nationalen Sicherheitseinrichtungen gleichzeitig.
Die Flughafensicherheit versagte innerhalb einer Stunde viermal.
NORAD versagte.
Die Luftverkehrsüberwachung versagte.
Die Luftwaffe der Vereinigten Staaten von Amerika versagte.
Der Nationale Sicherheitsrat versagte.
Dick Cheney versagte
Absolut nichts funktionierte. Die einzige Supermacht der Erde war hilflos der demütigenden Gnade von ein paar gewöhnlichen Arabern ausgeliefert.
 
OP
Che

Che

Unangepasster
Registriert
13 Jul 2012
Zuletzt online:
Beiträge
6.644
Punkte Reaktionen
117
Punkte
44.652
Geschlecht
--
Merkst Du @ CHE....

Niemand, auch hier nicht, wir Dir die Argumente aus deinem 1.Posting widerlegen. Niemand.
Mir ist klar, dass das niemand tun wird, kann ja auch keiner tun - denn genau so ist es ja, bis hierhin sollte ein Konsens herrschen.

An dieser Stelle teilt sich das Lager aber dann:

a) in jene, die eine solche Kette an Vollversagen für einen Zufall oder gar normal halten und sich an die staatlich und systemmedial verordneten Denkblockade halten und einfach unwidersprochen sämtlichen noch so verrückten Quatsch aus der Obrigkeit als bare Münze schlucken,

und

b) in jene, denen es der Zufälle zu viel ist, die die blödeste der Propaganda in jenen Tagen nicht vergessen haben (unversehrte Reisepässe der Terroristen, Koran im Mietwagen etc.), die einfach auf Grund der aus vielfältig vollkommen unglaubwürdigen Story misstrauisch sind und gerne wissen würden, was wie wirklich passiert ist an jenem schicksalhaften Tage, der die Welt in vielerlei Hinsicht politisch verändert hat.
 
Registriert
27 Sep 2010
Zuletzt online:
Beiträge
4.299
Punkte Reaktionen
0
Punkte
0
Geschlecht
--
Mir ist klar, dass das niemand tun wird, kann ja auch keiner tun - denn genau so ist es ja, bis hierhin sollte ein Konsens herrschen.

An dieser Stelle teilt sich das Lager aber dann:

a) in jene, die eine solche Kette an Vollversagen für einen Zufall oder gar normal halten und sich an die staatlich und systemmedial verordneten Denkblockade halten und einfach unwidersprochen sämtlichen noch so verrückten Quatsch aus der Obrigkeit als bare Münze schlucken,

und

b) in jene, denen es der Zufälle zu viel ist, die die blödeste der Propaganda in jenen Tagen nicht vergessen haben (unversehrte Reisepässe der Terroristen, Koran im Mietwagen etc.), die einfach auf Grund der aus vielfältig vollkommen unglaubwürdigen Story misstrauisch sind und gerne wissen würden, was wie wirklich passiert ist an jenem schicksalhaften Tage, der die Welt in vielerlei Hinsicht politisch verändert hat.

ich gehöre zu b
 
Registriert
4 Sep 2012
Zuletzt online:
Beiträge
76
Punkte Reaktionen
0
Punkte
0
Geschlecht
Merkst Du @ CHE....

Niemand, auch hier nicht, wir Dir die Argumente aus deinem 1.Posting widerlegen. Niemand.

Hallo Türke,

wir sind jetzt ja alle nicht so im Thema drin und die Super-Experten – daraus aber abzuleiten, dass es gar keine Gegenargumente gibt, ist ein wenig unfair…

Trotzdem schön, dich hier wiederzulesen. ;):winken:

Argumente und Gegenargumente gibt es übrigens auf dieser Seite…

http://de.wikipedia.org/wiki/Verschwörungstheorien_zum_11._September_2001

Verschwörungstheorien gibt es zu allen großen emotionalen Ereignissen.
Manchen fehlt halt noch die letzte Wendung, ganz wie im Roman.
 
OP
Che

Che

Unangepasster
Registriert
13 Jul 2012
Zuletzt online:
Beiträge
6.644
Punkte Reaktionen
117
Punkte
44.652
Geschlecht
--
Sorry, das mögen für Dich Argumente sein, für mich nicht. Die "Besseren" und "Klügeren", auch als b.) bezeichnet, mögen sich damit ihre Bunkerwände auspolstern.

Eigentlich sind es ja a), die im Bunker sitzen und Transparenz verhindern wollen, du brauchst den Spieß nicht umzudrehen.
Ob es Angst vor unliebsamen Wahrheiten ist, oder einfach nur bodenloses dummtreues Vertrauen in die Obrigkeit ist, das sei dahingestellt, das ist a)'s eigenes Problem und tangiert b) nicht.
Umgekehrt tangiert b) aber sehr wohl a), wann immer berechtigte Zweifel an der offiziellen Verschwörungstheorie angemeldet werden, springen sogleich die Fußsoldaten aus dem gebüsch und versuchen Zweifler totzubeissen.

Dabei ist es doch so, dass b) nur wissen möchte, was wirklich geschah - auch angesichts der Tatsache, dass es mehr als ein Beispiel für staatliche Desinformation (um nicht zu sagen Lügen) gibt.
So gut wie jeder Krieg beginnt mit einem erlogenen Vorwand, 9/11 ist ein gigantischer Vorwand für so einiges (und Kriege gab es seitdem am laufenden Band), das seitdem gemacht wurde - das betrifft sowohl die Innen- als auch die Aussenpolitik.

Timi, mach du doch weiter dein Russlandwatch, und polster dir damit deinen Bunker aus...;)
Ich frage auch nicht nach deinem Selbstzweck, sondern werde mich ggf. weiterhin dort konstruktiv einbringen.
 
OP
Che

Che

Unangepasster
Registriert
13 Jul 2012
Zuletzt online:
Beiträge
6.644
Punkte Reaktionen
117
Punkte
44.652
Geschlecht
--
Ach ja - auch das ist ein Totschlagargument... ;)

Nein, das ist eine Tatsache.
Wer sich nicht darüber unterhalten will, wer nicht recherchieren will, wen es nicht interessiert, wer leichtgläubig ist - der soll sich halt bei gewissen Themen vom Acker machen und seine Denkblockade nicht anderen aufzwingen wollen.
 
Registriert
4 Sep 2012
Zuletzt online:
Beiträge
76
Punkte Reaktionen
0
Punkte
0
Geschlecht
Nein, das ist eine Tatsache.
Wer sich nicht darüber unterhalten will, wer nicht recherchieren will, wen es nicht interessiert, wer leichtgläubig ist - der soll sich halt bei gewissen Themen vom Acker machen und seine Denkblockade nicht anderen aufzwingen wollen.

Sehr geehrter Herr Che, ;)

das mit der Denkblockade ist schon deshalb ein Totschlagargument, weil man dies in jeder Diskussion nun wirklich jedem vorwerfen könnte…

Am Ende sogar mir… :eek:

Übrigens… Zitat Wikipedia:

„2006 gab der Spiegel ein ganzes Heft zum 11. September 2001 heraus, das die Verschwörungsthesen im Detail mit Fakten konfrontierte“.
 
OP
Che

Che

Unangepasster
Registriert
13 Jul 2012
Zuletzt online:
Beiträge
6.644
Punkte Reaktionen
117
Punkte
44.652
Geschlecht
--
Verschwörungstheorien gibt es zu allen großen emotionalen Ereignissen.
Manchen fehlt halt noch die letzte Wendung, ganz wie im Roman.

Nein, nicht die letzte Wendung fehlt - sondern die Auflösung.
Jede kriminalistische Untersuchung befasst sich mit verschiedenen Theorien (=Verschwörungstheorien), bis sich am Ende eine als die richtige erweist, weil all ihre Indizien nicht zu widerlegen waren und zum Ziel geführt haben.

Erwiesenermaßen ist es unmöglich, dass im Falle 9/11 die alleine im Westen offiziell anerkannte und als Faktum verkaufte Theorie stimmen kann.
Nun ist das Ereignis ein so extrem einschneidendes für die gesamte Weltpolitik - und weil das so ist, darf man es niemals unter den Teppich kehren, wie von oben herab befohlen.

Werden eines Tages Hintergründe und Zusammenhänge klarer, Täterschaften unzweifelhafter, dann kann man Investigationen allmählich an den Nagel hängen und es bei der Andacht an die Opfer belassen, verbunden mit der Hoffnung, dass sich so etwas niemals mehr wiederholen möge.
 
OP
Che

Che

Unangepasster
Registriert
13 Jul 2012
Zuletzt online:
Beiträge
6.644
Punkte Reaktionen
117
Punkte
44.652
Geschlecht
--
der Spieß wurde erfolgreich umgedreht: Bezüglich 9/11 unterscheidet sich außer in moralischer Selbstgerechtigkeit Dein Wahrheitsanspruch in nichts von dem jener, die Du als "Bush-Gläubige" bezeichnest. Klar, dass Du das Gleichnis deshalb weder verstanden hast, noch akzeptierst.:D

Timi, du möchtest die silbernen Zitrone ?
Du tust das, was stets beim Thema 9/11 getan wird, um es zu verschütten:
Argumentation ad personam zur Entführung des Themas.
Hätte ich dir eigentlich so nicht zugetraut...

Wenn es dir gut tut, klatsch ich dir sogar Applaus für deine Spiessdrehkünste...
 
OP
Che

Che

Unangepasster
Registriert
13 Jul 2012
Zuletzt online:
Beiträge
6.644
Punkte Reaktionen
117
Punkte
44.652
Geschlecht
--
Leider muss man sich wiederholen...

...um zum Thema zurückzukehren:

Um die Unwahrscheinlichkeit der offiziellen Erklärung des 9/11 zu verstehen, muss man nicht wissen, welche Kraft oder Kräfte die drei World Trade Center-Gebäude zum Einsturz brachten, was das Pentagon traf oder die Explosion verursachte, welche fliegerischen Fähigkeiten die angeblichen Entführer hatten oder auch nicht, ob das Flugzeug in Pennsylvania abstürzte oder abgeschossen wurde, ob Handyanrufe in großer Höhe empfangen werden konnten, oder was immer an weiteren Einzelheiten zur Debatte steht.

Es reicht folgendes:
Eines ist, dass laut der offiziellen Darstellung eine Handvoll Araber, hauptsächlich Saudiaraber, welche abseits jeglicher Regierung oder eines kompetenten Geheimdienstes tätig waren, Männer ohne James Bond- oder Mafiafähigkeiten, nicht nur CIA, FBI und NSA, sondern alle 16 Geheimdienste der Vereinigten Staaten von Amerika und die Geheimdienste von deren NATO-Alliierten und den israelischen Mossad ausgetrickst haben.
Nicht nur alle Geheimdienstkräfte der westlichen Welt haben versagt, sondern am Morgen der Attacke versagte der gesamte Apparat der nationalen Sicherheitseinrichtungen gleichzeitig.
Die Flughafensicherheit versagte innerhalb einer Stunde viermal.
NORAD versagte.
Die Luftverkehrsüberwachung versagte.
Die Luftwaffe der Vereinigten Staaten von Amerika versagte.
Der Nationale Sicherheitsrat versagte.
Dick Cheney versagte
Absolut nichts funktionierte. Die einzige Supermacht der Erde war hilflos der demütigenden Gnade von ein paar gewöhnlichen Arabern ausgeliefert.
 
OP
Che

Che

Unangepasster
Registriert
13 Jul 2012
Zuletzt online:
Beiträge
6.644
Punkte Reaktionen
117
Punkte
44.652
Geschlecht
--
Rückblende auf die Zeit vor 9/11, ja auch vor der Amtsübernahme der Neocon-Adminstration.

Im Manifest des Project for the New American Century (PNAC), eines neokonservativen amerikanischen "Thinktanks", steht im Zusammenhang mit der Transformation des Militärs zu neuen Waffen- Informations- und Überwachungstechniken ein entlarvender Satz:

Further, the process of transformation, even if it brings revolutionary change, is likely to be a long one, absent some catastrophic and catalyzing event – like a new Pearl Harbor.

Das Manifest hält also den Übergang zu neuen Waffentechnologien, und damit die Rückkehr der USA zu einer hegemonialen Vormachtstellung für einen langsamen Prozess, es sei denn, ein katalysierendes, katastrophales Ereignis träte ein, wie etwa ein neues Pearl Harbor, das das Militär zu einer dramatischen Beschleunigung des Ausbaus seiner technologisch-strategischen Kapazitäten veranlassen bzw. eine solche rechtfertigen würde.

Und was soll man sagen:
Genau so ist es gekommen - das Ereignis geschah, und die Kriegszeit begann umgehend und dauert weiterhin an - ein Ende ist nicht in Sicht.
 
Registriert
1 Jul 2012
Zuletzt online:
Beiträge
230
Punkte Reaktionen
0
Punkte
0
Geschlecht
--
@Che

Deine verschwörungstheoretischen Beiträge triefen ja nur noch voller Hass gegen die USA.
 
L

leachim

Fakt ist jedenfalls, das es ein Vorwissen über die Anschläge gegeben haben muss. Das zeigen Analysen der Börsenaktivitäten wenige Tage vor 9/11.
 

Th.Heuss

Unionist
Registriert
4 Sep 2012
Zuletzt online:
Beiträge
2.356
Punkte Reaktionen
0
Punkte
0
Geschlecht
Fakt ? Das ist das peinliche Stochern im Nebel.
 

Wer ist gerade im Thread? PSW - Foristen » 0 «, Gäste » 1 « (insges. 1)

Neueste Beiträge

"Tagesschau" lügt - wie...
Denk ich an Deutschland in der Nacht ... Und was denkst du am Tag. Wenn du in der...
Heuchelei
In Russland ist das kein Thema. Dort werden nur Kandidaten zugelassen, die Herrn Putin...
Pflichtimpfung für alle?
Bullshitbingo ! Faschismus ist Gleichschritt und Sanktionierung bei Widerspruch. Die...
Die Pimmel-Affäre
Das weiß ich schon, beantwortet aber nicht meine Frage. Aufgrund des Artikel 63...
Maskenmord in Idar-Oberstein
Berechtigte, allzu berechtigte Wut über den Corona-Faschismus hat sich spontan gegen...
Deutschlandfunk: Agitation wie im Sozialismus
Psychologie der Massen
Dieses Grundlagenwerk der Sozialpsychologie beeinflusste nicht nur Siegmund Freud, sondern wurde auch von Politikern und Diktatoren des 20. Jahrhunderts für die Ausarbeitung ihrer Propagandatechniken benutzt.
Das Paradies der grünen Sekte
Berliner Grüne haben ein Wimmelbild veröffentlicht, das eine Gesellschaft abbildet, die es gar nicht gibt.

Neueste Themen

Oben