Aktuelles
  • Hallo Neuanmeldung und User mit 0 Beiträgen bisher (Frischling)
    Denk daran: Bevor du das PSW-Forum in vollen Umfang nutzen kannst, stell dich kurz im gleichnamigen Unterforum vor: »Stell dich kurz vor«. Zum Beispiel kannst du dort schreiben, wie dein Politikinteresse geweckt wurde, ob du dich anderweitig engagierst, oder ob du Pläne dafür hast. Poste bitte keine sensiblen Daten wie Namen, Adressen oder Ähnliches. Bis gleich!

Die "Qualitätsmedien" überschlagen sich vor Freude über die wiederentdeckte Kriegspolitik

OP
Redwing

Redwing

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
13 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
3.593
Punkte Reaktionen
535
Punkte
44.152
Geschlecht
Ich berufe hier erneut eine Sondersitzung ein, da ich mich für morgen ein wenig entlasten möchte, denn ich werde da wieder Chili con Carne kochen und bin auch ohnedies derzeit immer knapp dran. ;-/ Und ich sehe einfach keinen Grund dafür, hier nicht immer weiter zu schreiben, solange auch anderen Ortes immer weiter Scheiße geschrieben wird. Von Tafel 1 abgesehen geht der Wahrheitsreport hier ab Tafel 8 stetig weiter, wenn mich nicht alles täuscht.

Apropos Wahrheit: Ich habe hier anderswo das Video von der von mir bereits positiv erwähnten blassen Maus Alina Lipp gesichtet und denke, das paßt auch hier noch ganz gut rein - zumal dort jetzt ein gewisser "realredwing" geantwortet hat (na, wer das wohl sein könnte...! 8-D):
Ein Wunder, daß so viel Wahrheit noch nicht gelöscht wurde in Youtubestan, das auch zunehmend zur Bitch der westlichen Herrscher wird. Und es sagt wohl viel über das stinkende Kiewer Regime aus, jetzt diese tapfere Journalistenmaus da zur "Terroristin" zu machen, dafür, daß sie es wagt, von ihrer Regime-Propaganda abzuweichen. Ja, ja, "Werte" wie "Demokratie" und ("Meinungs)freiheit" werden dort "verteidigt" in der Ukraine...na, sicher. Glauben diese armseligen Medien und Politiker hier, in den USA, Polen, etc. ihre Lügen eigentlich selber oder wissen sie ganz genau, überwiegend niederträchtige Scheiße zu labern? Und wie üblich frage ich mich dabei: Was wäre besorgniserregender... ;-/ Auch frage ich mich, ob man jetzt Polen anders behandeln wird als Ungarn und überhaupt plötzlich "Rechtsstaatlichkeitsdefizite" (die es gewiß nicht nur da gibt...), etc. wieder plötzlich nicht mehr so wichtig sind in der EU. Nach dem Motto: Wir US-Vasallen müssen jetzt zusammenstehen. Einmal mehr würde sie sich als opportunistischer, halbherziger und mit zweierlei Maß messender Heuchlerverein entlarven, der wohl auch keine allzu große Zukunft mehr hat auf die Art.

Der ukra-ruinische Botschafter keift derweil weiter unkontrolliert und wird dabei kaum gebremst, eher noch beschwichtigt oder ermuntert. Jetzt ist dem selbst einer der mutmaßlichen Mittäter im antidemokratischen Kiewer Putsch 2014 namens Steinmeier schon zu rußlandnah. Geht es noch abgedrehter? Der Mann, der immer wieder die "Kraft der Demokratie" zu betonen wagt wie zur Selbstkarikatur. Die Kraft der geldgelenkten "Demokratie", die es nicht mal geschissen bekommt, eine völlig nutzlose, obsolete Regelung wie diesen Zeitumstellungsmist alle halbe Jahre zu überwinden oder halbwegs wirksame Corona-Maßnahmen zu betreiben. 8-D Stattdessen wird ein endloser Laberrhabarber zelebriert mit zig faulen Kompromissen und auch dann, wenn es schnell und konsequent gehen sollte. Nur in ihrer neuentdeckten Kriegstreiber- und Aufrüstungspolitik scheint es plötzlich schneller zu gehen (na ja, also "neu" natürlich speziell in Deutschland). Aber ansonsten denke ich mal, wenn im Mai 2023 ein Meteorit auf die Erde stürzen würde, dann berufen sie erstmal im August 2022 eine erste Sondierungsrunde ein, um im Dezember 2022 einen Beschluß zu fassen, über den im März 2023 entschieden wird - und der besagt, im April 2023 wird eine Ausschreibung für eine Anti-Meteoritenrakete gestartet, die dann ab Juli 2023 gebaut wird und irgendwann im Sommer 2024 fertiggestellt ist... 8-D DAS ist deine "Stärke" der "Demokratie", Steini! Dort, wo Staaten sich noch NICHT vollends zur Bitch von Marktgötzen und Privatwirtschaft degradiert haben, wird hingegen einmal auf den Tisch gehauen und ein, zwei Monate später wäre das Ding am Start, die nervige Zeitumstellung nach einer Woche abgeschafft... 8- )

So, ich sinnierte ja letztes Mal, wie der Friedensprozeß aussehen könnte/müßte und daß sich Rußland eine nicht längerfristig demilitarisierte Ukraine eigentlich kaum zumuten kann. Nun prescht doch die völlig durchdrehende Baerböckl wieder mit Scheuklappen voran und will dem Kiewer Sauhaufen sofort Sicherheitsgarantien Deutschlands gewähren im Rahmen dieses NATO-Ersatzmogelpakets da. Soll vermutlich heißen, gibt es dann nochmal Ärger, will uns diese Verrückte in einen Krieg mit Rußland zwingen und somit wohl in der Tat Klimawandel durch nuklearen Winter umkehren oder so. ;-/ Sie hält sich wohl für einen Bären, doch ist sie bloß der Bock eines Bären, also eher die potentielle Beute. Das sollte sie niemals vergessen. Und einen Bären von hinten anzuspringen, wird ihr auch nicht viel bringen; das kann nur andersrum laufen... 8-D Diese US-Fanboys und -girls der Greenhorns, die sich da anscheinend leider mannigfaltig herumtreiben mittlerweile, sind an Peinlichkeit wirklich schwerlich zu überbieten. Genauso erbärmlich wie die professionellen Trans(en)antlantiker aus Schwarz"rot".
Aber zurück zum Thema: Ich finde, man sollte auch als unumgehbaren Verhandlungspunkt den sadomasochistischen Sanktionsterror des Westens mit einbeziehen und ein weitgehendes Ende desselben zur Bedingung machen. Dieser Quatsch wuchert seit 2014 und könnte somit enden - was ein echter Erfolg für Rußland wäre, aber auch eine Möglichkeit für den Westen und insbesondere Staaten wie Deutschland, aus dieser selbstzerstörerischen Nummer halbwegs ohne Gesichtsverlust wieder rauszukommen. Dann verstreichen ein paar Monate und dann wird der Gashahn wieder etwas stärker aufgedreht, dann NOCH etwas stärker, dann erinnert man sich an Nordstream 2... ;-) Und sollte irgendwann zur Vernunft kommen, anstatt alle möglichen schlechten, unzuverlässigen und fadenscheinigen Deals jetzt krampfhaft aus dem Boden stampfen zu wollen mit irgendwelchen dubiosen Gesellen. Es gibt in Sachen Gas (und vermutlich auch Öl) keinen verläßlicheren, umweltfreundlicheren und günstigeren Partner wohl als Rußland auf absehbare Zeit, und die erneuerbaren Energien, grünen Wasserstoff, etc. sollte man ohnehin mit Turbo ausbauen und hat jetzt hoffentlich nochmal etwas Zusatzdruck bekommen.

Sprach ich doch gerade vom Sanktionsterror und grünen Ami-Fanboys. Auch der olle Habeck, den ich, wie den Dackel der (FD)P namens Lauterbach, auch überschätzt habe, jaulte ja jüngst, unser Land wäre wirtschaftlich Kriegspartei und zetert rum mit Sanktionen hier und da. Wir wollen doch mal klarstellen, was diese monetäre, typisch westliche, scheinbar harmlose Kriegsführung eigentlich ist. Es ist in etwa vergleichbar mit Neutronenbomben oder B-Waffen. ;-/ Sie sind da, Menschen zu töten und ins Elend zu stürzen - nicht zu zerstören. Vielleicht verfallen zu lassen, aber nicht zu zerstören. Es ist ein ganz niederträchtiger, leiser Krieg gegen ganze Völker, denn diese westlichen Ratten wissen ganz genau, daß es nahezu alle trifft und die breite Masse der Bevölkerung am meisten. Saddam Hussein hatte trotzdem seine Paläste mit goldenen Wasserhähnen; das Volk hat gedarbt, die Infrastruktur war im Arsch, etc.. Und sie standen großteils wie eine 1 hinter Saddam - wegen dieses Krieges gegen ihr ganzes Land, ihr Volk. Ganz ähnlich die Lage in Nordkorea, etc.. Mit solch Sanktionsterror in dieser auf eine kranke Darwinistenart globalisierten Welt wollen sie den Druck auf Völker erhöhen, gegen ihre Führungen aufzubegehren und/oder das Land im Bürgerkriegschaos versinken zu lassen. Aber zumindest Ersteres scheitert nur allzu oft. Sie versuchen es ja u.a. auch in Venezuela, wo der verlogene Heuchlerwesten vermutlich noch immer diesen gescheiterten, in die Ecke gestellten und dort schmollenden Yuppieclown Adolf Guaido als "wahren Präsidenten" anerkennt, von dem dort kaum eine Sau was wissen will... 8-D Doch dieser Sanktionsterror tötet und verelendet und ist deshalb auch eine Art Krieg - wie auch Jelzins lobbyistische Dandy-Herrschaft, die der Westen anfangs zumindest so gerne sah, massenhaft getötet hat. Der Niedergang der Sowjet Union WAR eine (humanitäre) Katastrophe; da hat Putin schon Recht, auch wenn er nicht wirklich Konsequenzen draus zieht.
Und in Berlin gibt es jämmerliche (CD)U-Kasper, die den Nazis nun einen späten Dienst erweisen wollten (diese Verbindung hat ja ohnehin Tradition...), indem sie unter dem Deckmantel des Ukraine-Theaters das Denkmal des ermordeten Kommunisten Ernst Thälmann zu schänden gedachten. Wie die rechte Meute in Charkiv (?) einst gegenüber dem Lenin-Ehrenmal. Bösartige Faschisten unter sich eben - hier und in Kiew... ;-/

(...)
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
Redwing

Redwing

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
13 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
3.593
Punkte Reaktionen
535
Punkte
44.152
Geschlecht
(...) (oh Mann, diese Textboxen... ;-P)

Ich wies hier ja bereits darauf hin, daß weder für Deutschland und schon gar nicht die EU ein funktionierender Sozialstaat Kriterium ist. Nicht umsonst erklärte man die drei gen Westen kriechenden Baltenkläffer zu "Musterschülern", obwohl sie eine derart sozialdarwinistische, lebensfeindliche, perspektivlose Marktradikalenzone geschaffen hatten, daß etliche Bürger keine andere Wahl sahen, als diese drei neoliberalen Dreckslöcher zu verlassen. Vor allen Dingen Estland, wo diese Schnepfe da einst ja auch die kurzsichtige Totsparerpolitik gegenüber Griechenland verteidigte, wohl eine Katastrophe. Aber solche Wirtschaftsfaschisten sind eben gern gesehener Gast in der EU; Hauptsache, das Jagdrevier für die Wirtschaftslobby wird erweitert. Ob man da gut bzw. überhaupt leben kann; was interessiert es diese Marktsektierer von vorgestern? Einfach nur abartig. Hier jetzt läßt man ja auch gerne die Ärmeren für den Ukraine-Mist frieren und vielleicht hungern; den Bonzen stört das noch lange nicht.
Ich habe letztens gelesen, daß die Greenhorns wohl angesichts der von unserer Politik und der EU weiter befeuerten Inflation immerhin eine Anhebung des Ha(r)tz4-Almosens um rund 40 Euro geplant hatten - dies aber nicht nur erwartungsgemäß von der widerlichen Sozialbremse namens (FD)P, sondern auch von der (S)PD abgelehnt wurde erstmal. ...Hört, hört, es geht schon wieder los. ;-P Die Umfallerei, und überhaupt macht sich Rotgrün derart zur Bitch dieses unverantwortlichen Kläffers namens (FD)P. So hat dieses Modell keine Zukunft. DASS das mit dem gelben Furzknoten im Gepäck und Scholz nicht allzu berauschend werden kann und Verrat und Umfallerei an allen Enden und Ecken seitens Rotgrün demnach drohen, das hatte ich ja schon befürchtet, aber nach wie wenigen Monaten man schon alles über den Haufen zu werfen und eine Bruchlandung zu machen droht, das ist dann doch bemerkenswert. Na ja, man ist eben zu sehr US-Vasall...

Abschließend noch zu den sogenannten Kriegsverbrechen da in der Ukraine, die wohl eher überwiegend von der Seite des Kiewer Regimes und seiner Milizen begangen werden bzw. provoziert werden dürften, wenn sie sich da unter echte Zivilisten mischen: Was sehen wir da jetzt? ...So gut wie nichts. ;-) Wir sehen immer wieder dieselben Bilder mit ein paar scheinbaren Toten auf einer Straße, dann einen Graben mit vier, fünf Plastiksäcken, wo man nicht mal weiß, was drin ist, und ein dubioses Satellitenbild von einer US-Firma, das extrem schlecht aufgelöst und klein ist, obwohl die Technik seit langem deutlich mehr hergibt. Natürlich können in einem Krieg mal irgendwo ein paar Leichen rumliegen, aber wo sind sie denn, deine Hunderte von Toten, Selenskyj?! Weder die angeblich unzähligen Leichen russischer Soldaten hast du Honk uns je präsentiert, obwohl du das doch hättest ausschlachten können, noch diese Massen von toten Zivilisten! Und selbst dann bliebe noch zu klären, WER die umgebracht hat. Zumindest im Donbass dürfte klar sein, wer wohl eher. Und da in so einem Vorort von Kiew kann man jetzt alles Mögliche inszenieren. Und diese zwei Leute, die ich da im Interview gesehen habe, sahen aus wie schlechte Schauspieler. Haben da rumgejammert in Impulsen, aber der Bereich über ihrem Kinn hat sich gar nicht gekräuselt, was bei echter Trauer eigentlich ganz automatisch oft passiert. ;-/ Na ja, wie sagte "realredwing" doch: Selenskyj hat ja sowas wie Showmaster gelernt und er weiß, daß der Westen solche Stories sehen will und gern ungeprüft weiterleitet - VIELLEICHT noch von Zeit zu Zeit ganz unten mit einem kleinen Hinweis versehen diesbezüglich, aber bei weitem nicht immer. Einseitigste Propaganda ist das, wie sie wahrhaftig aus der Zeit gefallen schien, aber Pustekuchen. Echter "Qualitätsjournalismus" eben... ;-P Und als kleiner Text unter einem T-News-Bild stand letztens in etwa: Warum nicht auch schwere Waffen wie Panzer? Die es dann sicher auch noch gratis geben würde für die NATO-Bitch aus Kiew, aber wenn der ALG2-Satz mal wieder um etwas mehr als fünf Euro erhöht werden soll, heißt es dann sicher wieder: "Wir haben kein Füllhorn"... Erbärmlich! :- P

Ach, und ich hab eine ganz gute Methode bez. der Heute-Show konzipiert: Einfach erst nach 10 bis 15 Minuten einschalten; dann dürften sie mit ihrem obligatorischen systempopulistischen Anti-Rußland-Propagandapups durch und wieder halbwegs normal sein... ;-D
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
Redwing

Redwing

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
13 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
3.593
Punkte Reaktionen
535
Punkte
44.152
Geschlecht
Gut, daß ich mich entlastet habe, und ich fange immer an zu schreiben und denke, na, diesmal wird es sicher nicht so viel - und dann kratze ich schon wieder am Rahmen der Textbox, ein, zwei Stunden später. ;-/ Und das Chili heute hätte ein wild mit der Schrotflinte um sich schießender, schwarzbärtiger Mexikaner mit Sombrero wohl kaum besser hingekriegt mal wieder. Gleich gibt es nochmal eine Ladung, morgen auch und eine Portion friere ich noch ein. Führt natürlich früher oder später wieder zur Analeruption und dennoch würde ich einem dahergelaufenen, ungewaschenen kleinen Westukrainer nicht eine einzige Kidneybohne spenden, jedenfalls keine unverdaute. 8-D

Tja, und schon einen Tag später muß ich nachlegen. Hier haben die T-News ein Propaganda-Video rausgekotzt, doch kommt mir das seltsam vor: Erstes Video von Massaker in Butscha aufgetaucht | https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_91964288/massaker-von-butscha-erstes-video-von-russischen-kriegsverbrechen-aufgetaucht.html. Und zwar habe ich das sichere Gefühl, daß der komische Panzer da, von dem man überdies nicht weiß, welcher Fraktion er eigentlich angehört, geradeaus die Straße runterschießt und nicht diagonal zu dem ominösen Fahrradfahrer da am Fußweg, der recht bald aus dem Sichtfeld verschwindet (man sieht einmal sogar so etwas wie Leuchtspurmunition oder so bei Timecode 00:49). Überdies wird immer und immer wieder geschossen; wie lange wird man brauchen, einen Fahrradfahrer umzumähen? Ich denke eher, das ist komplett Fake oder aber die Panzer beschießen ganz andere Ziele, die sich auf dem Teil der Straße befinden, den wir nicht zu Gesicht bekommen. Das sieht mal wieder ganz und gar nach einer vom Westen bestellten Selenskyj-Show aus, und wenn man DA lügt, so fragt man sich, wo man NOCH gelogen hat und dies noch vorhat... ;-/ Und von den wenigen angeblichen Leichen, die seltsamerweise immer demonstrativ auf der Straße und nie auf dem Fußweg liegen, weist keine so etwas wie Einschußlöcher auf, und Blut sieht man auch nie. Das ist doch Bullshit alles!
Doch selbst wenn es mal hier und dort ein kleines Massaker durch frustrierte Russen gab, so kann man diese Vergehen der untersten Ebene der Hierarchie doch nicht automatisch der russischen Führung in die Schuhe schieben und Vorsatz unterstellen. Wie oft sind gestörte Ami-Soldierboys in Vietnam durchgedreht, in Afghanistan, im Irak,...! Hat man diese Verbrechen damals auch alle z.B. Bush oder Obama in die Schuhe geschoben und denen mit Kriegsverbrechertribunal gedroht? War die "internationale Staatengemeinschaft" da auch so empört? Wobei die USA schon wissen werden, warum sie Den Haag ablehnen (OK, natürlich nicht nur sie)... Selbst der große Wladimir Wladimirowitsch Putin kann nicht jeden einzelnen Soldaten kontrollieren jedenfalls... ;-) Aber die westlichen Hühner echauffieren sich wieder; boaakboboaaakboboaaaak! Selbst den Keller voller Leichen und nicht bloß bez. ihrer imperialistischen Kriege.

Ach, und zu dem Sanktionsterror des Westens sei noch gesagt, China nicht dabei, Indien nicht dabei, Brasilien nicht dabei meines Wissens (der Drecksack dort ist wohl mehr Trump- als Biden-Fan...), Iran sicher auch nicht,... Somit dürften schon mal circa ein Drittel der Weltbevölkerung nicht dabei sein, das riesige Rußland selbst, das auch eine autarke Großmacht ist, noch nicht mitgerechnet. Früher oder später könnte der Westen selbst isoliert und abmeldet aufwachen. 8- ) Wen interessiert da schon seine angeblich hinter ihm stehende "internationale Staatengemeinschaft"? Überwiegend eine Bande von Heuchlern, die nur auf eine Gelegenheit warten, sich wieder gegenseitig auszustechen, abzuhängen, auszubeuten. Und das sind doch alles nur leere Lippenbekenntnisse pro forma, um dem Herrn aus Washington zu gefallen und vielleicht kurz seine Gunst zu erlangen. Ja, dann tadeln vielleicht Burkina Faso, das Königreich Bhutan, Mikronesien, Kenia und Surinam kurz Rußland, etc.. Diese Floskeln werden ebenso schnell vergessen sein wie besagte Nationen selbst. Der intrigante Westen und seine paar aktiveren Arschkriecher und Komplizen wie Polen und das Baltikum stehen mit ihrem Sanktionsterror und ihrem aufgeplusterten Theater gegen Rußland weitgehend alleine da und entsprechend "wirksam" wird das Ganze auch sein. Davon abgesehen, daß sie sich selbst ebenso damit schaden, und wie ich jetzt grad hier gelesen habe (ohne meine Hand dafür ins Feuer zu legen) scheinen selbst die USA teils schon wieder eingeknickt bez. Öl- und Düngerimporten aus Rußland - aber zetern weiter nach europäischen Sanktionen gegen das Land. Natürlich "völlig uneigennützig". Erbärmlich nur, wer hier da weiter mitspielt und sich von dem durchtriebenen Amis kleinhalten läßt...
Jedenfalls schmollt man im giftigen Westen nicht umsonst so gegenüber China und versucht verzweifelt weiter, das Land zu dieser Idiotie zu bringen, sich gegen Rußland zu stellen an die Seite des Westens. Aber so dumm wird man weder in Rußland noch China sein, sich einer nach dem anderen vom Westen ausstechen zu lassen... ;-)

Ach, und die Heute-Show hatte sich doch gar auf infantile Weise erdreistet, den großen Philosophicus Precht anzupinkeln, nur weil auch der offenbar bei mir abgeschrieben hat und selbst zu dem logischen Schluß kam, daß es vernünftig sein kann, sich nicht auf einen Krieg gegen einen haushoch überlegenen Gegner einzulassen - und demnach jetzt noch Tausende und Abertausende Ukrainer leben könnten und nicht Städte in Schutt und Asche lägen, hätten Selenskyj und sein Haufen sowie der anstachelnde Westen diese Vernunft aufgewiesen... ;-/ Ein paar Sätze später wird dann wieder die ach so gegebene "Meinungsfreiheit" gelobt - nachdem man sich über Precht für dessen Meinung, zu der es bloß ein wenig gesunden Menschenverstandes bedarf, lustig machte. Ja, ist ja weit her damit; wir sehen es... 8- )
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
Redwing

Redwing

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
13 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
3.593
Punkte Reaktionen
535
Punkte
44.152
Geschlecht
So, vielleicht belasse ich es fürs Erste mit diesem bereits legendären Thread und mische gegebenenfalls weiter bei den anderen Scharmützeln themenbezogen mit, aber eine Runde geht auf jeden Fall noch. 8- )
Zumal sich Gerard Depp-Adieu kurz nach meiner Erwähnung hier tatsächlich geäußert hat und natürlich nun doch umgefallen ist, dieser widerliche Opportunist und Egoist. Man will ihn wohl noch aufzuklären versuchen seitens Rußland, aber man sollte ihm lieber seine russische Staatsbürgerschaft entziehen, damit der verantwortungslose Bonze endlich wieder anständig Steuern zahlen geht und was tut für sein großteils bereits darbendes Volk daheim in Frankreich (und das war ein Fehler damals von Putin, dieses asoziale Verhalten Depp-Adieus zu unterstützen). ...Ach ne, jetzt haben wir da ja einen Yuppie an der Macht, der ihm ohnehin noch Zucker in den Arsch bläst - aber hoffentlich nicht mehr lange, auch wenn die "Alternative" natürlich wieder mal dürftig ist mangels Melenchon... ;-/ Baguettes scheinen zu verblöden.
Tja, und der eigentlich meist von mir eher geschätzte Sean Penn macht sich derzeit auch zum absoluten Voll-Hannes in Kiew, aber ich hoffe, das ist nur ein vorübergehendes Tief. ;-/

Negativ zu erwähnen sei auch hier noch der schon lange vor Baerbock und den Olivgrünen nach Washington gekrochene (oder dahergekrochen gekommene?) Springer-Hetzverein, der jeden erbärmlichen Strohhalm für anti-russische bzw. anti-putin'sche Propaganda zu ergreifen erbärmlich genug ist und somit diese Trulla da angestellt hat, die in den russischen Nachrichten hinter der Sprecherin ein Plakat hochhielt. Ich meine, die Aktion an sich kann man ja so und so sehen und bedurfte durchaus etwas Arsch in der Hose (wobei ihre Strafe bis dato lächerlich ist), aber der Spruch später, diese "seriöse" Version der BLÖD-Zeitung namens "Die Welt" stehe genau für "Freiheit" und Pipapo, was sie doch so sehr anstrebe, hat sie auch bloß als eine dumme kapitalistische Systembitch entlarvt, der all die Sozialdarwinismen und Wirtschaftsfaschismen am Arsch vorbeigehen. ;-P Überraschend, daß sich auch Kiew-Propagandisten offenbar an dieser Anstellung stören, aber denen kann es ja gar nicht einseitig genug sein. Da steckt wohl doch oft generell russophober Nationalismus hinter, während der verlogene Westen das verharmlosen will... 8- )

Wie gesagt, in diesem Thread - und deswegen wählte ich auch dieses Subforum letztlich - soll es eigentlich auch weniger um den Konflikt in der Ukra-Ruine gehen und ob Rußland eher richtig oder falsch handelt, wenn auf jeden Fall verständlich, nachdem es rund 30 Jahre lang verarscht und in der schrecklichen Jelzin-Ära auch teils ausverkauft wurde, sondern vielmehr um die eklatanten Fehler der deutschen Politik, auch der EU-Politik und die erbärmliche Rolle der Medien hier, die sich immer mit ihrem "Qualitätsjournalismus" rühmen und von der systemischen Politik so bezeichnet werden - und somit auch um dieses ekelhafte Messen mit zweierlei Maß etwa bez. Rußland und USA. Die kommen uns hier mit Werten wie angeblicher Freiheit, Meinungsäußerung und Demokratie. Da sollte man doch die Latte dann eigentlich ganz besonders hoch hängen dürfen bez. Journalismus, aber man kann es BESTENfalls auf dem Niveau offener Diktaturen und Autokratien verorten. ;-/ Das ist im Westen, wie üblich, nur alles ein bißchen hinterfotziger, ein wenig mehr hintenrum, etwas subtiler. Und doch platt genug jetzt, daß ein halbwegs gescheiter, objektiver Mensch es so leicht zu durchschauen imstande sein müßte wie auch ein Profi meiner Couleur. :- ) Es ist wirklich eine einseitige Hetze auf dem Niveau früherer Epochen. Es scheint sich plötzlich weitgehend die gesamte deutsche Medienlandschaft, was die bekannteren und weitreichenderen Zeitungen, Portale und Sender angeht, in die BLÖD-Zeitung verwandelt zu haben, auch wenn viele das natürlich dann doch cleverer und weniger stumpfsinnig rüberbringen. Aber einen derartigen Mangel an Objektivität und ein derartiges Maß an einseitigen Schuldzuweisungen sowie verzerrter Darstellung HAB ich noch nicht erlebt hier und das will was heißen. Schlimmer als nach 9/11, schlimmer als während der Finanzkrise, und mancher würde wohl noch hinzufügen, schlimmer als während der Corona-Krise bislang. Wobei wir 2014 ja schon ein Warm-up hatten. Na, wenigstens hält sich die WWE bislang zurück, aber wer regelmäßig Events bei den Saudis abhält, der sollte den Ball auch besser flachhalten... 8- )
Und es ist schon erschütternd, selbst welch schlecht gemachte Fakes der Kiew-Studios man uns auch noch als mutmaßliche Wahrheit vorzusetzen wagt, wie etwa diesen Blödsinn da in Butcha mit den paar nahezu unversehrten Leichen bzw. "Leichen" und insbesondere diesem Fahrradfahrer da und den wohlgemerkt nicht klar zu identifizierenden Panzern, die eindeutig woanders hinschießen. Da wird vielleicht gnädigerweise ab und an noch ganz beiläufig erwähnt, daß das nicht unabhängig verifiziert werden konnte, aber dennoch setzt man uns erstmal in epischer Breite jeden Scheiß aus Kiew vor - also ein "echt objektiver und unabhängiger, von daher glaubwürdiger" Ansprechpartner bez. angeblicher Massaker, den Urhebern der tatsächlichen Kriegsverbrechen und dem Verlauf des Krieges, etc.. Und der Westen wirkt wahrscheinlich selber fleißig mit. So wollen seine Machthaber und sonstige Funktionäre und Nutznießer Völker gegen Völker aufhetzen - womit dann die Weltkriegsgefahr und die Gefahr wirklicher großer Massaker steigt.

Unterdessen krächzt das Baerböckl nach schweren Waffen für die Faschisten und US-hörigen NATO-Kriecher in Kiew. Wie diese Frau und im Großen und Ganzen auch ihre gesamte Partei der sich selbst gefunden habenden Waffennarren und Kriegstreiber sich schon wieder kurz nach der Machtergreifung verhalten, das sagt mir, daß man sie besser noch immer nicht die Führung übernehmen läßt, und ich bin wahrlich froh, daß es keine Kanzlerin Baerböckl gibt. ;-0 Mit der wären wir, wie auch mit Merz - obwohl es freilich durchaus sein kann, daß er bloß ein bißchen rumpoltert mal wieder aus sicherer Oppositionsposition heraus -, dem dritten Weltkrieg schon deutlich näher, weswegen man den kleinen grünen Kläffer auch jetzt mal besser ab und an am Halsband ziehen sollte - wie auch diesen gelben Kleinsthund da. Nicht, daß Scholz jetzt eine besonders gute Figur macht, aber der scheint wenigstens im Ansatz noch auf dem Boden der Tatsachen zu weilen, was unsere wichtigen Beziehungen zu Rußland angeht. Obwohl ich auch von der (S)PD noch mehr und ganz gewiß was anderes erwarte. Die einzige Partei, die sich genauso erbärmlich verhält, wie man es von ihr erwarten kann, ist die (FD)P mit ihrem widerlich süffisant grinsenden Lindner und all den Marktsektiererknallköppen und Sozialdarwinisten in seinem Gefolge. Etwa diese entsetzliche Militärschreckschraube MASZ. Es fällt aber gleichwohl auf, in welch inniger Umarmung gerade (FD)P und Greenhorns bez. des Ukraine-Konfliktes, des Rußland-Bashings und des Washington-Vasallentums (re)agieren. Da wird einem wirklich kotz und übel. Nur daß dieses Verhalten für die Greenhorns eigentlich untypisch ist bzw. sein sollte. Aber wenn man die mal an die Macht läßt; da wird in wenigen Monaten um 180 Grad rotiert... ;-P Und fast alle scheinen zu kuschen bei (S)PD und Greenhorns.
Man will dringend an anderer Stelle gebrauchtes und mangelhaft vorhandenes Geld verbrennen für die Aufrüstung der Bundes"wehr" und man will zu allem Überfluß noch Geld für Rüstungsmist verbrennen, um es dem Kiew-Regime dann gratis in den Arsch zu schieben. Statt Ursachen anzugehen - und die Olivgrünen ganz vorne mit dabei. Aber vielleicht will man eine aufgerüstete Bundes"wehr" ja nicht nur für weitere sinnlose Auslandseinsätze, wie sie die sich profilierende Adolfine Baerböckl ja schon mehr oder weniger chiffriert angedroht hat, sondern so ganz nebenbei auch, um gegebenenfalls die eigene Bevölkerung besser unterdrücken zu können angesichts ausufernder Zumutungen, die fortgesetzte und teils nun verschlimmerte Fehlpolitik wohl mit sich bringt... ;-/ Dieser Gedanke kam mir noch so ganz salopp. Aber dann würde natürlich ein Aufstand hier wieder ganz anders bewertet werden als diese intransparente faschistische Zirkusshow 2014 da beim Maidan.

In Zeiten wie diesen, da entlarvt sich die Diktatur...und man spürt sie noch deutlicher.
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
Redwing

Redwing

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
13 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
3.593
Punkte Reaktionen
535
Punkte
44.152
Geschlecht
Man ist hier etwas verwöhnt geworden, also habe ich eine Woche pausiert, aber nun halte ich es bereits nicht mehr aus, und da ist leider kein anderer hier und oftmals auch anderswo, der es kann wie ich. ;-) Also hat das Politbüro wieder geöffnet und die Speerspitze Posiwiriens gegen die rückgratlose Bundesregierung, die intrigante (CD)U-Scheinopposition und deren aller vampiraler Herren aus Washington ist zurück mit einem Sack voll Wut gleich eines schmetternden Blitzstrahls Justitias. Ich habe gestern Nacht mal hier übrigens alles von mir weitgehend nochmal durchgelesen und übernehmenswürdige Teile in meinen Basistext im Word-Programm integriert, so daß er inzwischen auf fast sechs DinA4-Seiten angewachsen ist in kleiner Schrift und überall erneut zum Einsatz kommen könnte.
Gegen eine Bundes-US-Vasallenregierung und systempopulistische Medien, die es nun sogar schon nötig haben, die Friedensbewegung zu verunglimpfen, nur weil man dort teils sich nicht mit Scheuklappen zur Bitch der USA, deren NATO-Syndikats und Kamikaze-Kiews macht jetzt und weiter soziale Gerechtigkeit zur Ursachenbekämpfung statt blinde Aufrüstung fordert. Geht es noch erbärmlicher, hetzerischer und neomilitaristischer? ;-P
Ach, und nun hat die Heute-Show mein Verblödungspräventionskonzept zwischenzeitlich ausgekontert, indem sie das übliche stupide Rußland-Bashing zu unterschiedlichen Zeiten in die Sendung einbaute und nicht zu Beginn. ;-P Später Einschalten nützt dann nichts mehr, aber man könnte es natürlich im Netz gucken bzw. erst einmal aufnehmen und vorspulen. ;-/ Aber ich gucke das ja oft live, während ich etwas Krafttraining nebenbei betreibe. Na ja, immerhin zahle ich keine GEZ mehr seit nunmehr wieder gut anderthalb Jahren. 8- )

Ich möchte zunächst noch einmal bekräftigen, daß ich sowohl die Greenhorns als Ganzes als auch diese beiden Fehlbesetzungen Baerbock und Habeck bereits nach wenigen Monaten zweiter Chance für noch immer nicht bzw. längst wieder nicht mehr regierungsfähig halte und nur froh sein kann, daß Baerbocks und Laschets Fehler dazu führten, daß keiner von ihnen Kanzler wurde. Hielt ich zunächst Habeck für den geeigneteren Kandidaten, so kann ich dies aber wohl nun ebenfalls ausschließen und hoffe, beide systemangepaßten Schießbudenfiguren haben keine allzu große Zukunft mehr in der Partei und der Politik. Ich habe nämlich keinen (Baer)bock auf mit der (FD)P in inniger Liebe rammelnde Kriegstreiber im grünen Marsmenschen-Pelz! 8-( Und diesen Anton da, der jetzt wohl denkt, da er eh kein Pöstchen zugeschustert bekommen hat, könne er so richtig die Sau rauslassen, sollte man schleunigst vom Hof reiten lassen!
Und das aufgeplusterte Baerböckl hat zusammen mit den neoliberalen Sozialdarwinisten des zur NATO gekrochenen Vasallen-Baltikums eine Methode entwickelt zum "Erhalt von Meinungsfreiheit": totalitäre Zensur. ;-) War sicher das Vorbild für die EU. Und das will man wohl auch weiter vertiefen, während Hurra-USA-Propaganda natürlich jederzeit weiter willkommen ist, obwohl Assange wohl bald das KZ Guantanamo droht. Indem man also Rußland jede Informationsmöglichkeit zu sperren/zensieren droht wie etwa RT oder Sputnik, "verteidigt" man die "Meinungsfreiheit" und auch derlei "Werte" in der Ukraine; ist schon klar. Hört ihr Psycho-Clowns euch eigentlich selbst zu?! 8-/ Im totalitären Kiew, wo meines Wissens Männer zwangsrekrutiert und somit gezwungen werden, für all diesen aussichtslosen Wahnsinn zu kämpfen - inklusive Knastis der übelsten Sorte. Und dann begibt sich diese Marktfaschistin mit ihren baltischen Schergen auch noch zum Denkmal (pseudo-)"kommunistischer Opfer" und lecken sich da gegenseitig in überbordender Propaganda. Die Opfer "extremistischer Ideologien", buhuuu. Eure marktradikale, wirtschaftsfaschistische, sozialdarwinistische verkappte Bonzen- und Wirtschaftsdiktatur hat immer noch die meisten Opfer zu verbuchen und tut es tagtäglich noch: Der kapitalistische Dauerholocaust | Politische Ökonomie | https://www.politik-sind-wir.net/threads/der-kapitalistische-dauerholocaust.7777/. Also heul in dein Kissen, Baerbock; du und deine Schergen und deine ganze Marktideologie...das wird jetzt zurückgefahren, aber mit Pauken und Trompeten - und Stalinorgeln. Die Ukraine muß und WIRD diese Spezialoperation verlieren. 8- ) Ist mir auch erstmal weitgehend egal, wie Rußland drauf ist; alles, was die USA bekämpft und deren sozialdarwinistische Schreckensherrschaft, sei mir willkommen, vielleicht selbst außerirdische Invasoren. Denn die USA und ihr krankes System sind das imperialistische Grundübel in dieser Welt - NOCH. Vielleicht solltet ihr euch lieber für die eurasische Zukunft entscheiden und nicht den transatlantischen Freitod! 8- )

Gut zu sehen auch, daß Rußland jetzt weniger Rücksicht auf westliche diplomatisch-imperialistische Befindlichkeiten nimmt und so etwa Verständnis für Nordkoreas Raketentests zeigte. Der Iran wird auch forscher, Venezuela sollte hoffen, usw.. Rußland sollte jetzt offen all oder nahezu all jene unterstützen, die vom repressiven Terror der USA bedroht werden und sich diesem imperialistischen Diktat gleichwohl tapfer zu widersetzen willens sind. Keine Zurückhaltung mehr, volle Unterstützung und Kooperation, grundsätzlich Vetos im UN-Sicherheitsrat. Keine unipolare Welt"ordnung" (mehr) unter dem Schreckensbanner Washingtons, von der sie dort noch immer träumen!
Und eine wohltuende Deglobalisierung. :- ) Es kann nur positiv sein, wenn die Geschäftsbeziehungen des Westens und des Ostens wieder zurückgefahren werden und nicht nur die. Und wenn es wieder weniger glitschige Ausweich- und Erpressungsmöglichkeiten für glitschige, so skrupel- wie verantwortungslose Wirtschaftsbosse gibt. Es kann nur positiv sein, wenn Rußland noch autarker wird, als es ohnehin schon ist im Gegensatz zu gewissen anderen Ländern, und den ganzen westlichen Wahnsinn wie etwa den McDonalds- und Coca Cola-"Lifestyle" aus seinem Lande verbannen LÄSST. Ja, der Westen entwestlicht Rußland in Eigenregie, blöd, wie er ist! Gut so! 8-D Sowas braucht kein Menschgebliebener!

Derweil scheinen die (S)PD und selbst der bis dato in dieser Krise wenigstens HALBWEGS besonnene und realitätsnahe Scholz zu wanken und zu wanken bez. der Förderung des dritten Weltkriegs und wollen altersschwache Gepard-Flak-Panzer liefern, wenn auch noch keine schrottreifen Leopard1A5. Oder denken über diese Mogelpackung mit der Rotation nach, so daß sie sich aus der Verantwortung stehlen könnten, aber geliefert an die zündelnden, bockigen Kleinkinder in Kiew zur Kriegsverlängerung wird dennoch (man hat die Ukra-Ruine wohl als alternativen Schrottplatz entdeckt). Schreihälse aus Kiew, den Greenhorns und der (FD)P scheren sich ohnehin nicht darum, ob für ein semi-faschistisches, uneinsichtiges Shithole-Regime vielleicht die Welt aus dem All gebombt wird in letzter Eskalationsstufe. Aber Scholz machte bis dato einen eher anderen Eindruck und auch den, als ob er über die Wichtigkeit akzeptabler Beziehungen zu Rußland wisse. Während der Ex-Bundesgaukler dagegen weiter aus seinem Protzdomizil heraus den großen Verzicht des Volkes predigt und vielleicht ja mal seine lebenslang monatlich über zehntausend Euro (?) Zuwendungen für fünf Jahre Scheiße labern und Hände schütteln spenden könnte an die Ukraine, aber ich glaube, das ist bis dato nicht passiert. ;-/
Wie schrieb ich doch letztens im HR-Legendenthread:
Im Rahmen der mich in letzter Zeit des Öfteren belästigenden Handwerker im Haus wurde doch letztens nicht nur für Stunden der Stecker vom Kabel-Verteiler im Haus gezogen, so daß ich zunächst viele Stunden und dann nochmal einen guten Tag lang weder TV, noch Telefon noch Internet hatte (oder es fand jemand "witzig"), sondern auch die Heizung abgestellt. Das mit der Heizung hatte man aber an die Wand geheftet, was ich jedoch erst verspätet sah. Also dachte ich mir, nun haben die Russen konsequent den Gashahn zugedreht bzw. war die Bundesregierung so dumm und unverantwortlich, dies selbst zu bewerkstelligen. Und es wurde hier wirklich unmuggelig kalt. ;-/ Zudem habe ich wiederholt bei der Aldi-Volksversorgungszentrale erstens nicht alles bekommen und zweitens doch ganz gut geblecht, wenn auch noch nicht eklatant mehr. Das scheinen alles so kleine Vorgeschmäcker auf das, was uns blüht, wenn die unqualifizierte Bundesregierung mit "freundlicher" Genehmigung der Fritzl-Union so Washington-hörig und selbstzerstörerisch weitermacht für ein paar ebenso selbstzerstörerische Psychopathen aus Kiew. ;-/ Ich hoffe, das wird sich keiner dann allzu lange hier bieten lassen, denn die einzigen, die das mal wieder locker wegstecken können und nicht weiter stören muß, das sind die von der (FD)P und ihren Komplizen weiterhin von jedweden Lasten und jedweder Verantwortung abgeschirmten Bonzen und Gutverdiener... ;-/
Und sleepy Scholz sei geraten, besonnen zu bleiben angesichts der gestörten, kurzsichtigen, ignoranten Schreihälse von Grüngelb und den von hinten in ähnlichem Kamikaze-Stil rumblökenden Schwatten. Es reicht doch, daß der erste offizielle Kampfeinsatz der deutschen Streitkräfte im Ausland nach dem zweiten Weltkrieg unter einem (S)PD-Kanzler geschah. Da sollte es nicht wieder ein (S)PD-Kanzler sein, der zu verantworten hat, daß erstmals seit dem zweiten Weltkrieg wieder deutsche Panzer auf Russen schießen und so. ;-/ Man denke da an die besondere Verantwortung Deutschlands oder gilt das nur bis in alle Ewigkeiten für Israel...? 8- )


Oh ja, und wißt ihr, was ich ganz besonders widerlich und pervers finde: diese VIP-Bunker. ;-P Es sollen also die, die uns in die Apokalypse erst hineingeführt haben, ja überleben, um anschließend die neue Gesellschaft aufzubauen zu versuchen und den gleichen Scheiß zu wiederholen; ausgerechnet dieser Abschaum. ;-P Die sollten als erste oder vielleicht auch einzige ins All geblasen werden; wäre die Welt gleich besser...!
 
Zuletzt bearbeitet:

KurtNabb

Deutscher Bundespräsident
Registriert
24 Feb 2019
Zuletzt online:
Beiträge
25.402
Punkte Reaktionen
19.658
Punkte
73.820
Geschlecht
--
...
Oh ja, und wißt ihr, was ich ganz besonders widerlich und pervers finde: diese VIP-Bunker. ;-P Es sollen also die, die uns in die Apokalypse erst hineingeführt haben, ja überleben, um anschließend die neue Gesellschaft aufzubauen zu versuchen und den gleichen Scheiß zu wiederholen; ausgerechnet dieser Abschaum. ;-P Die sollten als erste oder vielleicht auch einzige ins All geblasen werden; wäre die Welt gleich besser...!
Hannes Wader - Talking böser Traum Blues
 
OP
Redwing

Redwing

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
13 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
3.593
Punkte Reaktionen
535
Punkte
44.152
Geschlecht
Ja...was auch immer. Und natürlich ist es auch wichtig, hier unter anständiger linker Regie den Widerstand gegen die westliche/ukra-ruinische Propaganda durchzuführen und das nicht bloß ein paar dahergelaufenen Rechtspopulisten zu überlassen. 8- ) So sollte etwa stets die Schuld auch des Kapitalismus einmal mehr betont werden an der Eskalation - wohin er wieder geführt hat und noch führen könnte, aber Hauptsache, Marktgötze. ;-P
So, ich hatte gehofft, wieder eine Woche aussetzen zu können, aber die Bullshit-Fabrik der westlichen Medien und Politik mit ihren Schauspielern aus der Ukraine haut den Scheiß einfach zu schnell raus. Das muß abtransportiert werden; sonst staut sich die Scheiße und türmt sich immer höher auf. Ich hab jetzt übrigens beim Zapping gesehen, daß bei Böhmermann ebenfalls die ganze Zeit Propagandascheiße gelabert zu werden scheint bez. Ukraine-Konflikt. ;-P Da hat man gerade jeden, der nicht zu 110% die Hurra-Kiew-und-böse-Putin/Rußland-Propaganda nachplappert und sich einen abweichenden, kritischen, hinterfragenden, wenigstens moderateren Geist zu wahren wagt, durch den Dreck gezogen. Ich sag ja: Die Öffentlich-Rechtlichen spielen bei dieser ganzen Chose eine ebenso erbärmliche Rolle wie BLÖD, Welt, Spiegel, Focus, T-News und Co.... ;-P Und schlimm genug, wie viele auf diese penetrante Propaganda inzwischen bzw. immer noch hereinfallen. Man spürt einfach auf beklemmende Weise, umringt von Lügen, Dummheit und Boshaftigkeit zu sein. Aber es ist auch ein erhabenes Gefühl, NICHT dazuzugehören und es zu durchschauen... ;-)

Gib jemandem Macht und Geld - na ja, ist ja Macht in diesem kranken System - und du siehst, wie es um seinen Charakter bestellt ist. Und man muß sich von dem Gedanken lösen, es gäbe Völker oder Rassen, wo ALLE oder KEINER Arschloch sind bzw. ist - auch wenn die Relationen sicher variieren mögen. So gibt es hierzulande z.B. auch skrupellose iranische oder türkische gierige Geschäftemacher, die GELD für sich als Religion entdeckt haben. Ich weiß es; ich habe mal für einen gearbeitet. Der will bis heute "hip" sein, und vielleicht sehen sie teils anders aus und geben sich manchmal locker, aber innerlich sind sie doch spießigste und deutscheste oder US-amerikanischste Anzugträger mit Krawatte, die sich über ein weit gedehntes Hemd mit Knöpfen legt. Oder nehmen wir mal die Exilkubaner in Miami. Man denkt ja erstmal als anständiger Mensch: Kubaner = gut, aber eben weniger AUSSERHALB Kubas! Dort verschwören sich die Arschlöcher, die nicht paßten in eine gerechte Gesellschaft - und sie ihnen dort auch nicht gönnen. Und leider gibt es eben auch diese Kauf-Schwarzen, die so gern Karriere und Kohle um jeden Preis machen wollen. Die gerne aufsteigen wollen in den "erlauchten Kreis" weißer Arschlöcher, Unterdrücker und Abzocker. Da gab es etwa Powell, da gab es Rice, da gab es den so mit leichtem Afrotouch versehenen, aber innerlich schneeweißen Obama - und jetzt gibt es diesen Lloyd James Austin III. Oh, der Dritte, also aus einem uralten afrikanischen Adelsgeschlecht wohl! 8-D Also, mir hätte schon einer von denen gereicht.
Was auch immer; dieser kranke, einfach gestrickte Mann denkt doch tatsächlich - und da ist er wohl nicht der einzige in dem Weißen Irrenhaus da -, er könne Rußland dauerhaft klein halten und davon abbringen, wieder solche Gebiete wie die Ukra-Ruine zu befrieden. Könnten die USA noch größenwahnsinniger und realitätsresistenter abheben? Ja, ich fürchte, diesbezüglich gibt es keine Grenzen, obwohl sie vor gut einem halben Jahr erst wieder achtkantig, gemeinsam mit ihren armseligen Vasallen, aus einem gnadenlos unterlegenen Land rauskatapultiert wurden. Und Rußlands Ressourcen stehen, ihre Fabriken stehen, das Geld fließt in Strömen und die neuen Panzer, Hubschrauber, Missiles, Kriegsschiffe, U-Boote und Flugzeuge werden stündlich neu vom Stapel laufen! Sie haben die Waffen, sie haben die Power, sie haben das Geld, aber sie brauchen Soldaten! Treten Sie jetzt der russischen Infanterie bei und kämpfen Sie für die Zukunft! 8-D Denn noch immer sitzt da so ein sein Land opfernder Egomane in Kiew in seinem Führerbunker und hat einen miesen, fetten Brainbug in seinem Kopf. Wie dem auch sei: Die Verluste Rußlands, die sehr übertrieben dargestellt werden dürften auf Seiten der jämmerlichen Gegner, werden in ein paar Monaten wieder ausgeglichen sein; die Ukra-Ruine dagegen liegt in Schutt und Asche und muß regelmäßig am Tropf von bankrotten Weststaaten und solchen Trümmerhalden wie Polen am Leben gehalten werden, die selbst nur in der EU sind, um die Hand aufzuhalten, sich aber sonst an nichts halten wollen. Soviel zu deinen geisteskranken Plänen, Lloyd James Austin III., und du wirst bald so vergessen sein wie die beiden Kotzbrocken Powell und Rice. Denn während eines nach dem anderen eurer korrupten Regime kommt und wieder fällt (weswegen es u.a. so richtig "Sinn" macht, mit EUCH "verläßliche Verträge" auszuhandeln, wie der Iran weiß...), steht Putin wie eine eins. ;-D Man könnte fast sagen, Putin steht noch hundert Jahre! Wobei mir anständige Sozialisten dort freilich lieber wären...

Apropos Kuba: Auch mit Kuba sollte Rußland wieder so eng wie zu Sowjet Zeiten zusammenarbeiten und die lange Durststrecke der Isolation damit konsequent beenden. Jelzin verriet alle ehemaligen treuen Partner über Nacht - zumindest jene, die nicht in sein neues korruptes Dandy-Regime paßten -, was aber nicht bedeutete, daß die USA ihre erbärmliche Blockadepolitik deshalb beendeten. Und so waren diese viel leichtgewichtigeren Länder auf sich allein gestellt - und haben das nicht selten den Umständen entsprechend verdammt gut gemeistert. Das geht aber nur, wenn man sich nicht vollends zur abhängigen Bitch des Weltmarktes gemacht hat. Aber nun sollte eine neue goldene Ära der kubanisch-russischen Kooperation anbrechen, mit starken Partnern wie Venezuela, Bolivien und jetzt wohl auch Peru im Kreis der Erwachten. Jeden treuen Partner sollte Rußland nun ohne Zurückhaltung unterstützen und gegen westlichen Terror verteidigen, deren intrigante Pläne und Erpressungen durchkreuzen und vereiteln. Und sich dann auch mal entscheiden. Wenn man gut mit dem Iran kann, dann sollte man es nicht damit übertreiben, auch Israel und den Saudis den Arsch zu lecken etwa... ;-/ Es zahlt sich dann sicher aus. Venezuela jedenfalls steht treu zu Rußland und hat sich nicht von den intriganten USA kaufen lassen, obwohl man dort aufgrund des sich selbst eingebrockten Ölembargo-Dilemmas auf Maduro zuging. Man versuchte, einen Keil zwischen Rußland und Venezuela zu treiben - ohne Erfolg.

(...)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • TOP! (Reaktionen +2)
Reaktionen: Che
OP
Redwing

Redwing

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
13 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
3.593
Punkte Reaktionen
535
Punkte
44.152
Geschlecht
(...) (Textbox zu klein; werdet doch bitte mal weniger provinziell, Posiwirien; ich kann so nicht arbeiten... ;-/)

Die Regime aus Finnland und Schweden scheinen derweil in der Tat die vorübergehende Hysterie unter der Bevölkerung ausnutzen zu wollen, endlich ihren Elitentraum von der NATO-Mitgliedschaft durchzusetzen. Sie nutzen also eine den akuten Umständen und der medialen Propaganda geschuldete vorübergehende mentale Schwäche einer knappen Mehrheit der Bevölkerung reflexartig aus, um schnell dieses NATO-Diktat in Stein zu meißeln, gegen das sich wahrscheinlich in zukünftigen Jahren wieder Mehrheiten aussprechen werden - als hätten sie nur auf solch eine Gelegenheit gelauert. Aber dann hat man dieses anachronistische Syndikat erst einmal an der Backe und wird es so schnell nicht wieder los. Die Eliten in Schweden und Finnland wollen die Situation blitzschnell für sich ausnutzen und vollendete Tatsachen schaffen - sehr unter Applaus freilich von gewissen Mitgliedsländern dieses obsoleten Sauhaufens, der mit Recht bis vor kurzem noch in einer handfesten Legitimations- und Identitätskrise steckte und auf dem Müllhaufen der Geschichte zu landen drohte, wo er hingehört. Und daß dieses Syndikat nicht bloß Verteidigungsbündnis ist, hat der Überfall auf Serbien wohl bewiesen. Auch Afghanistan später war ja nun klar ein Einmarsch. Die einzigen richtigen NATO-Einsätze bislang waren also offensiver Natur... 8-D

Und könnte bitte einmal jemand diesem Lachsack und Springteufel in der ukra-ruinischen Botschaft endlich das Maul stopfen?! Diese regelmäßige Gezeter und diese ganzen Forderungen, Anschuldigungen und Zurechtweisungen sind ja für einen Homo Sapiens Sapiens allmählich nicht mehr zu ertragen! ;-/ Das Schlimmste aber ist, wie viele Politiker und vor allen Dingen Systemschreiberlinge diesem Irren immer noch beschwichtigend oder gar unterstützend bis applaudierend hinterherlaufen - obwohl mit einem halbwegs geübten Auge sofort evident wird, was das für ein neurotisches Charakterschwein ist. Ich meine, man soll Irren ja nicht widersprechen, aber irgendwann ist die Schmerzgrenze auch mal erreicht und sollten Gummizelle und Zwangsjacke in Betracht gezogen werden. ;-/ Stattdessen machen sich die "Qualitätsmedien" weitgehend zum Affen von diesem Clown und seinem Regisseur da aus Kiew. Deshalb hat sich dieser unsägliche Melnyk wohl jüngst bei der deutschen Medienlandschaft bedankt - dafür, den einseitigen, dubiosen Scheiß aus Kiew ungeprüft weiterzuleiten sowie die Bundesregierung mit ihrer Hetzerei und ihrem Geschrei nach Aufrüstung, Waffenlieferungen, etc. immer weiter unter Druck zu setzen und in diese Richtung zu labern. ...Armseligst. Propagandisten unter sich eben. Und diese unfähige Nancy Pharisäer wagt es noch, (ausschließlich) die russische Botschaft der "Desinformation" zu beschuldigen...

Apropos: Derzeit zieht Merz seine alberne Kiew-Show beim Kiewer Showmaster Selenksyj ab, während Gysi mal gucken sollte, ob noch ein paar Kulissen und Komparsen zurückgeblieben sind aus dem Butscha-Theaterstück... 8- ) Und natürlich plant das Baerböckl auch eine Reise, um sich noch weiter aufzublasen. Andere Clowns waren ja bereits da. Schon jämmerlich, wie sich diverse Politiker da in der Ukraine profilieren und gemeinsam mit dem Irren-Regime da ablichten lassen wollen. Deutschland bzw. die meisten seiner Politiker und Medien stehen wieder Seite an Seite teils mit Nazis und Faschisten - und halten uns gleichzeitig mit erhobenem Zeigefinger Vorträge gegen das Vergessen. Tolles Vorbild - wie auch zunehmend bez. der Corona-Krise. Vielleicht spürt man ja mal ein paar dieser aufgeblasenen Politiker bei der Einreise auf und...bläst sie noch etwas mehr auf. ;-)
Ich plädiere ja auch dafür, diese kriegsverlängernden Waffenlieferungen stets gleich hinter der Grenze abzufangen - mit Mann und Maus. Das wirkt sich schön demoralisierend für die westlichen Intriganten und das Kiewer Kamikazeregime aus. ;-) Auch die ganzen Lager, die ganze Logistik - alles weg. Wer nicht hören will, muß fühlen. Kann doch nicht so schwer sein, diese Convoys aufzuspüren und mit Präzisionsschlägen aus der Luft oder mit Artillerie in Grund und Boden zu stampfen, ja es gar lustig einzudampfen. Dann werden der Westen und so unappetitliche Armutsstaaten wie Polen, Tschechien, das Baltikum, etc. irgendwann merken, daß sie ihre Waffen im Grunde auch gleich selbst verschrotten oder einschmelzen könnten - spart die Transportkosten. 8- ) Wobei ich eh bislang das Gefühl habe, diese Regime wollen bloß ihren ausrangierten Schrott in der Ukraine abladen...

In diesem Stahlwerk sitzen derweil weiterhin das Naziregiment und Zivilisten fest - sofern man nicht inzwischen gestürmt hat, aber ich denke, die Belagerungsstrategie war gar nicht so verkehrt-, die dort vermutlich als Geiseln gehalten werden. Die Zivilisten sollten natürlich dort bei Wunsch evakuiert werden, aber es versteht sich ja wohl von selbst, daß Rußland darauf bedacht ist, daß sich diese Asow-Nazibande nicht einfach davonstehlen kann, damit man sie dann später erneut bekämpfen muß. Und wie ich die kenne, könnten die noch versuchen, sich unter die Zivilisten zu mischen. Das miese Asow-Regiment dort muß selbstredend unschädlich gemacht werden. Durch Gefangennahme - oder auch auch Extermination, sollten sie es drauf anlegen. Wie auch die miesen ausländischen Söldner. Speziell die Tommies bilden sich da ja wohl viel ein, etwa, sie seien wieder Empire oder so. Und wollen natürlich von innenpolitischen Affären ablenken... Endlich werden sie alle dort in Mariupol für das bezahlen, was sie angerichtet haben - und Selenskyj verliert seinen übelsten Mörderhaufen: das Asow-Naziregiment. 8- ) Gern gesehen in Kiew, geflissentlich toleriert im Heuchlerwesten.

Und zu übler Letzt erweist sich Deutschlands ReGIERung - allen voran die Greenhorns und Yellos natürlich wieder mal - einmal mehr als Egomane, indem sie ein europaweites Ölembargo gegen Rußland forcieren will. Daß es vielleicht andere Länder gibt, die das nicht so leicht wegstecken können und so abhängig von diesem Öl wie wir vom Gas sind, das scheint sie nicht zu scheren. Andere sollen auf unsere Gasabhängigkeit Rücksicht nehmen, aber wir doch nicht auf deren Ölabhängigkeit. Neiiin, da hat die scheiß Westukraine natürlich Vorrang! Es ist nur noch jämmerlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • TOP! (Reaktionen +2)
Reaktionen: Che

Wolfgang Langer

Deutscher Bundespräsident
Registriert
20 Aug 2019
Zuletzt online:
Beiträge
37.730
Punkte Reaktionen
26.856
Punkte
50.820
😂 😂 😂 https://sun9-38.userapi.com/s/v1/ig...aRgDh6.jpg?size=523x604&quality=96&type=album
 
OP
Redwing

Redwing

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
13 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
3.593
Punkte Reaktionen
535
Punkte
44.152
Geschlecht
Will nicht warten, will nicht zaudern, deshalb sofort hier ein Nachschlag. ;-/ Denn während man in Rußland des Sieges über Nazideutschland gedenkt, tummeln sich deutsche Politiker und sonstige US-Vasallen abermals an der Seite vieler Nazis GEGEN Rußland in Kiew - etwa Adolfine Baerböckl oder Joseph Merzels. ;-/ Marktradikale Faschisten unter sich eben. Der Scholzomat hat zwar den peinlichen Brüllaffen gemacht und kippt zunehmend erbärmlich um, sich dort in den Kiewer Propagandastudios aber immerhin noch nicht blicken lassen. Während Sieg Klingbeil nach einem EU-Beitritt dieses korrupten, teilfaschistischen Milliardengrabes krakeelt. Und zunehmend spürt man in der Krise wieder die KED - die Kapitalistische Einheitspartei Deutschland, bestehend aus Schwarzgelbrotgrün. Jenes systemische, US-hörige neoliberale Parteienkartell, das jegliche angebliche "Demokratie" persifliert. Es ist abartig und zum fremdschämen. Die neomilitaristische Transatlantiker"gesellschaft"! :- P Man reiche mir eine Kotzschüssel!
Ich habe übrigens beschlossen, diesen Konflikt mittlerweile als Krieg zu bezeichnen. Ja, es hätte bei einer sehr begrenzten militärischen Spezialoperation bleiben können, wobei nicht einmal die notwendig gewesen wäre, hätte es einen Hauch Erwachsenenverstand und Einsicht in Kiew und im Westen gegeben - doch die nationalistischen, fanatischen, infantil bockigen Kindsköppe eben in Kiew und der intrigante Westen haben einen Krieg daraus gemacht. Mit den bitteren Konsequenzen für die Ukraine. All die nachhaltige Zerstörung, all die Kosten, all die Toten - der Bockigkeit eines Haufens selbstzerstörerischer Fanatiker in Kiew und der imperialistischen Intrigen und Eindämmungspolitik des Westens wegen.
Apropos Kamikazepolitik aus Kiew: Wir wissen bereits, daß diese Psychopathen um Selenskyj bereit sind, für ihre jämmerliche kleine Ukra-Ruine bzw. gar bloß einen NATO-Beitritt den dritten Weltkrieg inkl. nuklearem Overkill in Kauf zu nehmen. Anders kann man das vehemente Betteln dieser nationalistischen Bande nach dem russischen Einmarsch im Februar nach einem Beitritt der NATO zum Konflikt nicht interpretieren. Denn das HÄTTE den dritten Weltkrieg mit einer nicht zu unterschätzenden atomaren Gefahr bedeutet. Von daher könnte ich mir durchaus vorstellen, daß Kiew im äußersten Notfall auch nicht davor zurückschrecken würde, einen russischen Übergriff auf ein NATO-Land zu fingieren. Nach allem, was da bisher so an Show und Propaganda abgezogen wurde. Man hat die russische Technik; man kann das easy inszenieren. Schreckt aber vermutlich erstmal davor zurück, um den Westen nicht zu verprellen, wenn es auffliegt. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob es der Westen selbst dann nicht unter den Tisch kehren und geflissentlich drüber hinwegsehen würde. Ja, ob er nicht vielleicht gar trotzdem mitspielen würde. Höchstens unter vorgehaltener Hand würde man wohl einmal "Du, du , du, das geht aber nicht" sagen vermutlich. ;-/ Sollte Kiew jedenfalls weiter an die Wand gedrängt werden in der Misere, in die es sich selbst gebracht hat, könnte es in seiner Verzweiflung und seinem Fanatismus diese Ultima Ratio ziehen. Man sei davor gewarnt.

Derweil erdreistet sich mein Nicht-Bundespräsident Steinmeier - wohl involviert in den prowestlichen Putsch damals 2014 - tatsächlich, zu behaupten, "Wir Deutschen" stünden hinter der Ukraine. Diese absolutistische Verallgemeinerung ist eine bodenlose Unverschämtheit, denn etliche stehen alles andere als hinter diesen intriganten NATO-Kriechern da in Kiew und schon gar nicht hinter dem wiederentdeckten preußischen Militarismus jetzt hier in Deutschland und Europa! Und ich schon mal gar nicht! Auch wenn leider immer noch zu viele auf die erbärmliche einseitige Dauerberieselung der weitgehend gleichgeschalteten systemischen Medienlandschaft hereinfallen. Aber wollen wir erstmal sehen, was passiert, wenn die ganzen Folgen der europäischen Selbstzerstörungspolitik gegenüber Rußland und vielleicht ja teils auch zunehmend gegenüber China nach US-Regie und sehr zur Freude der Intriganten aus Washington hier richtig durchschlagen.
Und damit komme ich gleich zum nächsten Punkt: Der Kampf der Systeme ist spätestens jetzt wieder eingeläutet. 8- ) Zwar kann man weder das in Rußland noch in China freilich als anständigen Sozialismus bezeichnen, wohl aber als System mit stärkeren, handlungsfähigeren Staaten und eben etwas mehr Autokratie bzw. weniger heuchlerisch kaschierter. Und diese Länder (und nicht nur die) sind jetzt einfach noch stärkere Konkurrenten geworden. Nach dem Zusammenbruch der Sowjet Union und dem vermeintlichen Wegfall des vermeintlichen Sozialismus/Kommunismus als Konkurrenzsystem und Alternative - der selbstredend weiter in den Köpfen und als leuchtende Hoffnung lebt und gedeiht sowie eines lichten Tages zum zweiten und richtigen Schlag ausholt - hat der menschenverachtende Kapitalismus ja erst richtig unverbrämt die Sau rausgelassen, wenngleich kurzsichtige asoziale Regime wie das von Thatcher oder Reagan da freilich schon Pionierarbeit geleistet haben. Aber der üble neoliberale Wucherkrebs in den 90ern und darüber hinaus, einhergehend mit einem völlig ausgeuferten Marktgötzen-Globalismus, geht auf keine Kuhhaut. Dieser skrupellose Sozialdarwinismus und Wirtschaftsfaschismus. Nun aber werden sich der Westen und gewisse osteuropäische Dreckslöcher vielleicht wieder mehr Mühe geben müssen, die Leute bei Laune zu halten und menschenwürdig abzusichern. Wer jetzt im Zuge des Neomilitarismus also denkt, den Sozialstaat vernachlässigen zu können, der wird sich hoffentlich schon bald durch eine von den tobenden Volksmassen eingesetzte rußlandfreundliche Regierung ersetzt wiederfinden... 8- ) Ich warne euch! Und ich bin nach wie vor bereit, meinen Beitrag gegen stinkende US-Amerikaner, die hier nichts zu suchen haben, und Co. zu leisten! Die beste Investition in die Zukunft könnten schon bald AK und RPG sein, wenn die so weitermachen. 8-/

(...)
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
Redwing

Redwing

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
13 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
3.593
Punkte Reaktionen
535
Punkte
44.152
Geschlecht
(...)

So, und dann ist da noch was, das ich letzte Woche schon sagen wollte, aber leider vergessen habe, so daß mir die Heute Show leider zuvor kam. :- P Die übrigens ihr übliches dummes Rußlandbashing doch zumeist am Anfang bringt, also dürfte es was nützen, zehn Minuten später einzuschalten oder so. Der Rest war wieder ganz OK, aber das Propagandageplärre kann man sich sparen. Hab gesehen, die haben einen Youtube-Kanal; vielleicht sollte ich dort mal einen Gastauftritt hinlegen... :- ) Na ja, jedenfalls haben Wirtschaftslobbyisten mal wieder durchblicken lassen, wie sie so ticken, indem sie forderten, doch erstmal das Gas für die Privathaushalte abzudrehen und der Industrie oder Wirtschaft generell den Vorzug zu geben. Das untermauert einmal mehr, daß es diesen systemischen, parasitären Soziopathen nur um Überflußakkumulation und nicht um die Menschen und den Volksversorgungsgedanken geht - jedenfalls mit Abstand priorisiert. Wenn einer von denen das Maul aufreißt, dann weiß man in der Regel schon vorher, daß gleich asoziale Scheiße rausblubbert - genau wie bei Gauck und Melnyk. Hier in Bremen natürlich auch wieder ein Wirtschaftsvertreter bei "Pro & Contra" in einem regionalen (CD)U-Drecksblatt, der sich dafür ausspricht, Feiertage auf Sonntagen NICHT nachzuholen. Worum es auch geht: Die Wirtschaftslobbyisten und ihr politischer Arm a la (CD)U und (FD)P stets auf Seiten des Asozialen, des Menschenverachtenden, des Lebensfernen - und entsprechend auf Seiten der dekadenten reichen Minderheit. Wi-der-lich, aber in solch einem bösartigen, ungerechten Egomanensystem kommt sowas eben primär nach oben.

Ach, und Baerbock, mit der als Kanzlerin wir vielleicht schon im dritten Weltkrieg wären, du hast nicht zu entscheiden, ob wir für alle Ewigkeiten unabhängig von russischer Energie werden. Ich weiß ja nicht, für wen du dich hältst, aber vermutlich für die Gott-Außenministerin auf Lebenszeit oder so... 8-D Peinliche Frau! Sie war ja in Mali und hat dort freie Wahlen pro forma gefordert letztens. Und ich könnte mir vorstellen, das Regime hat geantwortet: "Du fahren rüber zu Küste. Dort du finden freie Wal." 8-D
Die grünen und gelben Ami-Fanboys und -girls hatten doch schon vor den Koalitionsverhandlungen und der Wahl vor, sich mit Rußland anzulegen im Namen ihrer Herren aus Übersee. Und der Ukraine-Konflikt öffnet den Hetzern - unterstützt von der Hetzerjournaille, bei der ich zunehmend das Gefühl habe, es mit Rüstungslobbyisten zu tun zu haben - jetzt Tür und Tor. Ich hatte mir allerdings noch etwas mehr Vernunft und Besonnenheit von Scholz und (S)PD erhofft, diese beiden Kamikaze-Dackel im Zaum zu halten... Aber dazu braucht es natürlich Arsch in der Hose.

So, bleibt noch etwas Platz für Thoughts of Armageddon in der Textbox (natürlich nicht, aber ich mach es trotzdem)? Denn manchmal beschleicht mich seit einigen Wochen das diffuse Gefühl, als stünden wir am Vorabend des Niedergangs der Menschheit. ;-/ Man stelle sich einmal vor, die Greenhorns und die (FD)P und Fritzl Merz haben Erfolg und es kommt zum Atomkrieg. Dann...wird das das Ende der Geschichte markieren vermutlich - das Ende der Geschichte derer, die Geschichte aufschreiben können. ;-/ Die Menschheit wird ausradiert - oder zumindest drastisch reduziert und in der Evolution weit zurückgeworfen. Man wird nicht mehr wissen, wer Aristoteles war, Napoleon, Marx oder Merkel, die Beatles, Scooter, Picasso, Kleist, Jean Claude van Damme, Leonardo DiCaprio, Mila Kunis oder Greta Thunberg. Wird nicht mehr wissen, was Pizza war, Pfälzer Saumagen, Rambo und Terminator, Pumuckl und Schlumpf, Blu Ray und VHS. Oder...ein Gelbhaubenkakadu. Ich meine, vielleicht wird es Gelbhaubenkakadus noch geben, aber man wird sie nicht mehr definieren können. Man wird all die Fehler und Kriege der Vergangenheit vergessen. All die Erfindungen, all die Kunst! All die Werke vernichtet - als hätten sie nie existiert. Man wird wieder beim Rechenschieber anfangen. Ja...vielleicht wird man sogar das Rad neu erfinden müssen. ;-/ Und das alles nur, weil klein Selenskyj seine Show abziehen "mußte" - und man den Irren nicht nur gewähren ließ, sondern ihn gar noch bekräftigte und unterstützte auf dem Selbstzerstörungstrip. Macht und Gier wegen, dem System wegen. Man soll auf Irre zwar beschwichtigend einreden, aber die Macke doch nicht aktiv noch fördern. Da sagt Selenskyj also quasi: "Ich glaub, ich bin Napoleon. Ja, ich BIN Napoleon! Und jetzt geht das rund hier! Man schare meine Truppen um mich!" Und was macht der Westen? Er sagt: "Ja, Ihr seid in der Tat Napoleon! Der Sieg wird Euer sein. Es wird Zeit für den Rußland-Feldzug!" "Oh ja, jetzt gehdad lous! Will mehr Waffen, Waffen, Waffen haben!" "Aber klar doch! Kommt sofort! Auf, auf, Monsieur Napoleon!". Ja, SO in etwa läuft das... 8- )

Bleibt die Hoffnung, daß man aus den Ruinen der alten Welt eines Tages eine alte Festplatte birgt - mit den Lehren des Propheten Redwing darauf. Damit die Menschheit DIESMAL eine Zukunft hat, sofern es eine zweite Chance überhaupt noch gibt... ;-)

PS: Selbstredend habe auch ich mittlerweile an der zahlreich unterstützten Petition gegen die kriegsverlängernde und weltkriegsfördernde Aufrüstung der Ukraine statt Vernunft und Realismus partizipiert. Und vielleicht sind diese Intellektuellen ja auch einfach nur etwas pfiffiger in der Birne als du, Welke... ;-D Du hast übrigens fast den Haarschnitt von Putin.
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
Redwing

Redwing

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
13 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
3.593
Punkte Reaktionen
535
Punkte
44.152
Geschlecht
Zeit, die Reißzwecke im dicken Arsch der Systempolitiker und jener Hetzmedien, die sie an- und aufstacheln, wieder hochzuhieven, denn ich will euch das Leben schwermachen. :cool:

Apropos: Ich war übrigens heute mal an einem Ausweichtermin einkaufen, da es am üblichen Thunder-Thursday ja diesmal nicht geht und das leider zufällig Einkaufstag war. Ich kaufe ja ohnehin immer für drei Wochen ein - und könnte mit den Vorräten sicher noch zwei, drei Wochen länger durchhalten (wobei, ohne Strom kann es schon enger werden), bis ich dann leider einen Prepper abziehen müßte oder so. Ich würde ihm dann danken, meine bei ihm outgesourcten Vorräte solange aufbewahrt zu haben. Der Preisanstieg selbst in der Aldi-Volksversorgungszentrale war heute jedenfalls schon spürbarer - ohne daß großartig Löhne erhöht oder endlich die mickrigen Sozialleistungen DAUERHAFT den Realitäten angepaßt worden wären. Haben wir der US-untertänigen BundesreGIERung zu verdanken, und mit Fritzl Merz wäre es vielleicht noch beschissener. :- P

Ich habe unterdessen über das Kontaktformular eine dicke Beschwerde mit höhnischem Unterton an die T-News geschickt und jüngst noch eine schlankere hinterhergeschoben, denn mit ihrem Pakt mit den islamistischen Terroristen haben sie nun wirklich den Vogel abgeschossen - leider nicht jene in ihren Köpfen - und sich ultimativ entlarvt: Das sind die Tschetschenen, die für die Ukraine in den Krieg ziehen | https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_92232576/das-sind-die-tschetschenen-die-fuer-die-ukraine-in-den-krieg-ziehen.html. Man will im lernresistenten Westen wohl erneut hochzüchten, was man dann später wieder bekämpfen muß oder "muß"... ;-) Eine billige Kopie des original Osama da übrigens, und es ist ja auch nicht verwunderlich, daß der IS noch eine Rechnung mit Rußland offen hat wegen Syrien. Dafür erhält er in der Ukraine die perfekte Bühne - mit westlichen, polnischen, baltischen Partnern an seiner Seite und all dem sonstigen verlogenen Spuk. Mir fiel ja bereits auf, daß sich da doch einige Männer mit auffallend langen Spitzbärten herumtreiben im Raum Kiew - nicht weit von doch überraschend haarlosen nun wiederum auf dem Kopf. Eine illustre Runde schart sich da offenbar um Selenskyjs Sauhaufen: Islamisten, Nazis, westliche Geheimdienstler,... EINE Toilette reicht grad nicht zum Kotzen. ;-/

Das ukrainische Regime. Jetzt, wo es Selenskyj und seinem Kamikazekorps gerade mal in den Kram paßt, hat er nun doch größere Verluste an der Ostfront eingeräumt (wie auch ein hoher Militär im Propaganda-Interview einerseits seine Streitkräfte über den Klee lobte, als es dann um Waffenlieferungen ging aber doch plötzlich gestand, man habe eine Menge gepanzerte Fahrzeuge verloren) - und die gibt und gab es gewiß nicht nur da. Nämlich wo es darum geht, Männer im Lande zur Wehrpflicht zu zwingen und dort festzuhalten. Da ist also nicht jeder glühender, aufopferungsbereiter Nationalistendepp; viele werden auch gezwungen. Wie etwa...unter Stalin und gewiß auch Hitler. ;-) Renne dem Feind in die Waffen oder werde von hinten erschossen! Auch wird offenbar eine Partei nach der anderen verboten in diesem Land der "lupenreinen Demokratie", "Freiheit" und "Menschenrechte". Und wie es mit der Medienlandschaft dort aussieht und der "Justiz", möchte ich auch besser nicht wissen. Alles wird auf Kiew-Regime gebügelt in diesem finsteren Winkel Europas, in dem der verlogenen Westen ein leuchtendes Vorbild sehen will bzw. ihn dazu hochzustilisieren sucht.

Und diese Mainstreammedien hier und anderswo, die sind beinahe noch schlimmer als die Systempolitiker. Denn sie lassen nichts unversucht, diese Politiker vor sich herzutreiben und in eine bestimmte Richtung zu bugsieren. Bei Greenhorns, (FD)P und (CD)U müssen sie sich da nicht sehr bemühen, aber deutlicher wird es gegenüber der (S)PD und insbesondere Kanzler Scholz. Diese Richtung, in die sie die Politik labern wollen, heißt Kriegstreiberei, Aufrüstung und Weltkriegsrisikoförderung. Mit dem Geschrei nach mehr Aufrüstung und dem Geschrei nach Waffenlieferungen für diese Sadomasochisten in Kiew und manchmal gar dem Geschrei nach einem militärischen Eingriff. Und spuren (S)PD und Papa Schlumpf nicht, so wenden sie sich wieder wohlwollend den ihren kranken Wünschen gegenüber offeneren Parteien und Politikern zu - etwa Fritzl Merz und seiner (CD)U. "Er wäre dann jetzt soweit" etwa bei den T-News, wo sie es tatsächlich geschafft haben, eines der ganz wenigen Bilder aufzustöbern, wo der Fritzl NICHT wie ein niederträchtiges Kolossalarschloch aussieht - wenn man auch einen Teil der Ballonbirne weggelassen hat. Während ich vor der Wahl eher das Gefühl hatte, daß ein Großteil der Journaille, nachdem das grüne Pferd gestrauchelt war und der schwarze Gartenzwerg ohnehin, sich auf die Scholz-(S)PD als neuen festen Anker und sicheren Hafen eingeschossen hatte (aber immer die (FD)P schonte, damit ja sie und nicht Die Linke Teil der Koalition wird; der Medien systemisch-neoliberale Rückversicherung eben). Aber man verlangt eben Kriegstribut... ;-P
Scholz, was du jetzt unter dem Druck von Medien und gerade von diesen aufgestachelter Öffentlichkeit bereits getan hast, ist schlimm genug und wird Schaden dem deutschen Volke zufügen und nicht von ihm abwenden. Wenn man es sich derart mit dem starken, verläßlichen russischen Partner verscherzt und lieber umweltfeindlichen, überteuerten Frackingscheiß und derlei aus den entlegensten Winkeln der Welt zusammenschustern will, anstatt es weiter günstig, relativ umweltfreundlich, verläßlich und bequem über die Pipelines vom Nachbarn zu beziehen. Aber jetzt solltest du wirklich den Kurs der Besonnenheit wiederentdecken und besser den Ball flachhalten, anstatt weiter auf Hetzer zu hören. Und wenn Christopher Clark, der übrigens irgendwie wie dieser widerliche Melnyk aussieht, seit Beginn des Krieges keine Parallelen zum Ersten Weltkrieg mehr sehen will, dann entlarvt er sich noch mehr als Dummschwätzer - denn so schlafwandlerisch war das auch damals nicht, vor allen Dingen nicht von Deutschland und Österreich-Ungarn. 8- ) Bedenke, in erster Linie DU wirst mit deiner Partei als der Weltkriegs- und vielleicht Atomkanzler in die Geschichte eingehen - und weniger ein paar kläffende grüne und gelbe Dackel oder eine wuffende schwarze Dogge in der (Schein)opposition. Der innenpolitische wie auch (zunächst) außenpolitische Schaden und Tabubruch des letzten (S)PD-Kanzlers sind bereits schlimm genug, also nicht WIEDER... ;-/

So, dann hatte ich letzte Woche noch etwas zu Onkel Erdogan geschrieben, das im HR-Legenenthread steht, hier aber auch noch hingehört:
Es wäre ja löblich, wenn Erdogan - wie übrigens auch Orban bez. des selbstzerstörerischen Embargos - das wirklich ernst meint und als Freundschaftsdienst gegenüber Rußland tun will, die Regime in Schweden und Finnland davon abzuhalten, die augenblickliche hysterische Stimmungslage sogleich für ihre reflexartigen, aber vermutlich von langer, intriganter Hand geplanten NATO-Beitrittsbestrebungen zu mißbrauchen. Doch fürchte ich, diese türkische Krämerseele wittert bloß wieder eine Chance, zuvor noch was abzugraben, bevor er dann doch zustimmt. In Sachen Erpressung kennt er sich ja aus - insbesondere gegenüber der EU. Und er hat ja auch immer wieder das Signal erhalten, daß das funktioniert... ;-/ Es würde mich nicht wundern, wenn man ihm a) wieder jede Menge zusätzliche Kohle in den Arsch bläst und b) vielleicht sogar einmal mehr die Kurden fallen läßt im Westen, um diesen Regionaldespoten zu besänftigen. ;-P Und natürlich weiter über Menschenrechtsverletzungen, willkürliche Feldzüge in der gesamten Region auch über eigene Landesgrenzen hinaus, den zunehmend diktatorischen Charakter der Türkei, etc. geflissentlich hinwegsieht. Westliche Heuchelei eben...
Schlimm genug, daß Erdogan nach Beginn des russischen Verteidigungskriegs in der Ukraine gegen intrigante, imperialistische NATO(und somit US)-Interessen alsbald den Bosporus geschlossen und diese miesen Drohnen an die zündelnde Bande in Kiew geliefert hat, die Russen im Donbass gemeuchelt haben. Aber nun gut, wenn Putin etwa TOS-1 an die Saubande in Riad liefert, damit diese die Buratinos dann - gesetzt des unwahrscheinlichen Falles, daß die feigen Kampfkamele den Arsch in der Hose hätten, nahe genug an den Feind damit zu rücken - gegen die Huthis im Jemen einsetzen können, die mit dem Iran verbündet sind, dann darf er sich diesbezüglich leider nicht beschweren. ;-/ Man sollte sich wirklich nicht mit JEDEM ins Bett legen - jedenfalls nicht, wenn das miese Übeltüten sind und man damit vielleicht wichtigere Verbündete verprellt... Solch ein Scheuklappen-Opportunismus mutet leider sehr westlich an.

Ach, erinnert sich noch jemand an Dragon Ball Z? 8-D

PS: Ich denke, ich bin seit diesem Jahr doch ganz froh, daß Die Linke kein Teil der Koalition geworden ist, denn sie hätte alsbald vor der Wahl gestanden: Koalitionsbruch auf der Startrampe oder schwungvolles Umkippen bis ins Grab im rotgrünen Würgegriff. ;-/ Sollen Greenhorns und (FD)P doch den Arsch spielen... 8- )
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
Redwing

Redwing

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
13 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
3.593
Punkte Reaktionen
535
Punkte
44.152
Geschlecht
Es ist wieder an der Zeit, schonungslos nachzulegen, auch wenn der seit einiger Zeit doch übersichtliche Haufen von Schreiberlingen hier es nicht mehr adäquat zu würdigen weiß großteils, aber wenn ich dächte, nur für diesen Haufen zu schreiben, so WÜRDE ich in Posiwirien wohl bereits nicht mehr schreiben - in der Hoffnung, mir hier nichts vorzumachen... 8- )

Zunächst einmal habe ich die Heute-Show in Youtubestan zunächst in Sicherheit gewogen, um dann eiskalt nach ihrer letzten Sendung zuzuschlagen - jenem Beitrag, der jetzt erstmal für Monate den letzten Stand darstellt und demnach stärker frequentiert werden könnte. Obwohl sie ausgerechnet da mal kaum Rußland-Bashing hatten, dafür aber China-Bashing. Das war eine minutiös geplante Spezialoperation von mir! ;-D Ich muß aber leider sagen, daß ich den tiefgründigen Beitrag zwar sehe, wenn ich dort eingeloggt bin, aber seltsamerweise nicht, wenn ich nur als Gast dort vorbeischaue. Man hat also wohl doch wieder einmal vor, unliebsame Wahrheiten zu kaschieren, aber so kenne ich die Gesinnungsdiktatur ja bereits seit langem, auch wenn es seit diesem Jahr neue Dimensionen erreicht. ;-/
Dazu paßt es auch nicht nur, daß RT und derlei hierzulande und darüber hinaus verboten wurde, sondern daß man gegen das süße Donner-Lippchen Alina nun sogar schon ermittelt und hier mit Knast oder Geldstrafen droht, nur weil sie es wagt, Geschehnisse aus einem anderen Blickwinkel zu präsentieren und sich NICHT der einseitigen, bloß noch tolerierten Meinung unterwirft. ;-P DAS ist vielleicht eine verlogene Diktatur hintenrum hier und im "rechtsstaatlichen", "freiheitlichen" Westen generell! Dazu paßt auch die gerade erfolgte landesweite Razzia wegen "Hate Speech". Als ob die GeStaPo vorbeikommt! Und das sehen wir ja auch jetzt wieder anhand der Behandlung von Assange. Der kleine US-Vasall namens GB kuscht wieder inklusive der Lobbygerichte dort drüben, die mich an unsere erinnern, nur schlimmer, und will den Journalisten, der sicher näher als dieser gehypte Nawalny an der Wahrheit ist, an den wahren Imperialisten ausliefern: die USA. Ihm drohen Ewigkeiten in Haft dafür, Kriegsverbrechen dieses Weltkraken aufgedeckt und einfach nur die Wahrheit veröffentlicht zu haben. So sieht sie aus, die "Pressefreiheit" des Westens, der überall seinen Zeigefinger heuchlerisch und doppelmoralisch erhebt. Das bedeutet, du darfst jede Lüge und aus dem Zusammenhang gerissene Halbwahrheit auf die Massen loslassen, wie du lustig bist - solange es den systemischen Interessen einer reichen Minderheit und deren Wirtschaftslobby dient.
Wobei man bez. Rußland wohl selbst das, was sonst IMMER Vorrang hat, plötzlich etwas hinten anstellt: Wirtschaftsinteressen. Da geht das plötzlich - aber freilich in erster Linie auf Kosten des Volkes und insbesondere der Ärmsten mal wieder. Auch hier möchte ich dabei auf die abartigen (FD)P Pläne hinweisen, nächstes Jahr ihre religiös angebetete, asoziale Schuldenbremse einzuhalten, gleichwohl ihren Aufrüstungs- und Kriegstreiberphantasien frönen zu können und dabei trotzdem bloß keine Bonzen in die Pflicht nehmen zu müssen. Dieser (fragwürdige) Aktienkram mit der Aufbesserung der Renten, Zuschüsse zu Krankenkassen, die Beitragssteigerungen hätten verhindern können, und auch das großartige neue Bürgergeld wohl zumindest vorläufig gestrichen, geht es nach den Soziopathen, die der ebenfalls neoliberale Scholz auch noch ins Finanzministerium geschickt hat. Und wir wissen ja, wie viel "Eier" Rotgrün bisher bewiesen hat, diesen dreisten gelben Kläffer im Zaum zu halten und ihm mal seine Leckerlis zu kürzen, um ihn bloß nicht zu verstimmen. Weil dieser nämlich von massiven Profilneurosen geplagt ist und sein erpresserisches Potential jederzeit ausnutzt, aber vielleicht ist das ja gar nicht mehr so groß, je weiter er wieder in Richtung Fünf-Prozent-Hürde rutscht mit Recht... ;-/
Derweil der BDI-Lobbysack nach der 42-Stunden-Woche schreit, aber solche Übeltüten aus der Wirtschafts- und Bonzenlobby nutzen bekanntlich jede Gelegenheit, ihren lebensfernen Mist einem unterzujubeln und von aufrichtigen Menschen hart erkämpfte Errungenschaften der Vergangenheit gegen skrupellose Raffkes wie sie wieder zu schleifen. Die rote Stahlschranke davor, sage ich nur! 8-/

Dann las ich heute, Habeck heult, Rußland greife Deutschland wirtschaftlich an - nachdem der Wirtschaftsblitzkrieg des Westens scheppernd gescheitert ist. Wer hat denn da wen zuerst angegriffen mit dem üblichen Sanktionsterror und überdies noch dreisten Waffenlieferungen? Verliert der Habeck-Habicht jetzt vollkommen den Überblick, oder was? Mal davon abgesehen, daß es ja vielleicht tatsächlich diese Mängel in der Pipeline gibt; was sag eigentlich Siemens dazu? Will keiner fragen, oder was? Und man hat seitens des Kreml ja angeboten, Nordstream 2 stehe jederzeit bereit; wenn ihr Gas haben wollt, dann dreht den Hahn auf... 8- )
Aber dieser Bundesregierung und (CD)U-Scheinopposition ist es wichtiger, als Vasall der USA diesen Krummdolch-Strauchdieben aus Kiew bedingungslos weiterhin die Hand unter den Arsch zu halten und den aussichtslosen Krieg, das Leid und die Zerstörung weiter auf Biegen und Brechen zu verlängern, als an die einheimische Bevölkerung zu denken und großen sich anbahnenden Schaden von ihm abzuwenden. So sieht sie aus, die "Zukunfts- und Fortschritts-Koalition". ;-P Man läßt uns bald wohl hungern, frieren, die Wohnung verlieren - und verarmt uns einfach generell mit der forcierten Inflation. Und das alles nur für ein paar störrische, nationalistische Kleinkinder in Kiew, deren selbstzerstörerischen Wahnsinn man aus intriganten Gründen unterstützt und befeuert, statt sie besonnen therapeutisch zu behandeln. Das alles nur, um dem US-Imperialismus gerecht zu werden und DEREN Krieg zu führen, auf welche Art auch immer. Sich von denen gegeneinander ausspielen und verheizen zu lassen in Eurasien. Jämmerlich!
Auch jämmerlich, wie jetzt die Debatte aufkommt, nicht etwa nur den umweltfeindlichen, überteuerten Frackingscheiß aus den USA, etc. mit umweltfeindlichen Schiffen regelmäßig hierher zu karren, sondern auch im eigenen Lande zu erlauben. Über eine längere Laufzeit der Atomkraftwerke wird gelabert, selbst Habeck will mehr Kohlekraft. Diesen Greenhorns scheint also ein Haufen tendenziell nationalistischer, zur NATO kriechender Kamikaze-Strolche aus Kiew wichtiger als die mittel- bis langfristige Errettung des Planeten als Lebensraum des Menschen, wie es scheint. Klimawandel und Co. machen nicht pause, nur weil ihr US-hörigen Pussies grad kein Gas mehr bequem und günstig aus Rußland beziehen wollt. ;-/ Könnte eine Politik verantwortungsloser und rückwärtsgewandter aussehen - und mehr Bruch der Versprechungen vor der Wahl wieder mal bedeuten?

Ach, und wißt ihr, warum sich die Auslieferung von dieser blöden IRIS Luftabwehr verzögert und als kompliziert gestaltet? Weil Ägypten das bereits versprochen wurde. ;-D Dem "freiheitlich-demokratischen" Putschisten-Diktator Al Sisi oder Al Pussy oder was auch immer. Hörte ich gewisse Westheuchler nicht beim "arabischen Frühling" sagen, man sei ja so geläutert und wolle jetzt alles anders machen als früher. Aber schon liegen sie wieder im Bett mit Mubaraks de facto Nachfolger und den Saudis, etc.. Aber mit dem nackten Finger auf Rußland zeigen. Erbärmliche Heuchler!
Und darum geht es mir auch in erster Linie. Natürlich sollte Krieg erstmal immer vermieden werden und ist es nicht ganz in Ordnung, da in ein anderes Land einzumarschieren, weil es sich (teils gerade) für einen anderen Weg entschieden hat. Aber solange man einer gewissen anderen Nation derlei regelmäßig durchgehen läßt, da andere Maßstäbe setzt und das nicht selten noch unterstützt, ist das nun auch im Falle Ukraine für mich konsequenterweise bzw. als Gegenpol in Ordnung. 8-/ Warum soll sich immer nur die böseste aller Mächte auf diese imperialistische Art und noch manch andere durchsetzen? Dann dürfen deren Interessen als Konter auch mal zurückgefahren werden mit der nötigen Konsequenz, und man hat es wirklich lange genug auf andere Weise versucht gegenüber dem ignoranten und intriganten Westen. Darüber hinaus muß man im Ukraine-Fall berücksichtigen, wie die ganze Misere überhaupt begann. Nämlich mit einem dubiosen, vom Westen wohl unterstützten Putsch, und es leben viele Russischstämmige im Osten, die da nicht gefragt wurden. Darüber hinaus agiert Rußland wenigstens nur in der Nachbarschaft und streut nicht derart wie dieses US-Weltgeschwür. ;-P

Scholz, der am Ende irgendwie doch fast immer sich von den Hetzmedien sowie grünen, gelben und schwarzen Kläffern triggern läßt und umkippt, propagierte neulich verlogen, doch ich konterte im HR-Thread:
Papa Schlumpf Scholz hat sich indessen lächerlich gemacht und doch tatsächlich gesagt, die anderen Länder sollten wissen, daß der Westen nichts Böses ist und man ihn nicht zu fürchten brauche, nur weil Rußland und China internationale Verträge abgeschlossen haben und immer mehr Fuß fassen, während der Westen bröckelt. Doch ein jeder sollte stattdessen wissen, der Westen, das sind die USA, dann lange Zeit nichts und dann ein Haufen von weitgehend hörigen US-Vasallen. Und wenn man berücksichtigt, was die USA weltweit so in rund 100 Jahren angerichtet haben und welche gierigen und machtbesessenen Ego-Intentionen dahinterstanden, dann ist man aus gutem Grunde besser vorsichtig und orientiert sich vielleicht lieber um... ;-/
Was jetzt nicht heißen muß, daß andere selbstlos helfen; das machen nur echte Sozialisten/Kommunisten. ;-/ Ich kann mich noch daran erinnern, daß Castro oder Guevara wohl mal sagten, westliche Vertreter oder wer auch immer konnten einfach nicht verstehen, warum sie Angola helfen, ohne dafür etwas zu erwarten. Ja, so etwas KÖNNEN Systemlinge mit kapitalistischer Marktpropaganda im Hirn nicht verstehen; die denken immer wie ein Ferengi. ;-/


Und der Gipfel der Heuchelei die "Besorgnis" der NATO, der Krieg könne Jahre dauern - selbst alles dafür tuend...
 
Zuletzt bearbeitet:

Wer ist gerade im Thread? PSW - Foristen » 0 «, Gäste » 1 « (insges. 1)

Neueste Beiträge

Putins Kriegserklaerung?
Stell dir vor, die hams gar nicht inszeniert! Klar, und Victoria fuck the EU Nuland...
Was geschieht, wenn die...
Was passiert wenn die Russen die atomare Katastrophe herbeiführen???? Ich mag nicht...
Neue terroristische...
An einem 2. A.H. arbeiten die Medien doch schon fleißig. Eine sehr gute Analyse hierzu...
  • Umfrage
Wer soll Scholz ersetzen
Hier liegt ein altes Backblech herum. Kann man das nicht zum Kanzler machen?
Bystrons „Hitlergruß“
Amtsgericht weist Staatsanwaltschaft in die Schranken
Die Menschen wachen auf! 🤫👌🏻

Neueste Themen

Oben