Aktuelles
  • Hallo Neuanmeldung und User mit 0 Beiträgen bisher (Frischling)
    Denk daran: Bevor du das PSW-Forum in vollen Umfang nutzen kannst, stell dich kurz im gleichnamigen Unterforum vor: »Stell dich kurz vor«. Zum Beispiel kannst du dort schreiben, wie dein Politikinteresse geweckt wurde, ob du dich anderweitig engagierst, oder ob du Pläne dafür hast. Poste bitte keine sensiblen Daten wie Namen, Adressen oder Ähnliches. Bis gleich!

Droht ein Zusammenbruch der Zivilisation? Kommen apokalyptische Zustände?

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
2.331
Punkte Reaktionen
260
Punkte
66.052
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Droht ein Zusammenbruch der Zivilisation? Kommen apokalyptische Zustände?

"... Für Deutschland wird Folgendes mitgeteilt: 57 Prozent der Anhänger der AfD sind mit der Behauptung einverstanden, dass es zu einem absehbaren Zusammenbruch der Gesellschaft kommt. Bei den Anhängern der Linken sind es 47 Prozent, währenddessen Unions-Anhänger nur zu 31 Prozent dies glauben und lediglich 23 Prozent der Sympathisanten der SPD ..." http://www.heise.de/tp/features/Die-Apokalyptiker-im-Vergleich-4660481.html

«Kollapsologen» bereiten sich auf den Untergang unserer Zivilisation vor – und loben die Schweiz als Vorbild
http://www.nzz.ch/wochenende/gesell...-theorie-vom-ende-der-zivilisation-ld.1535352

Ich will jetzt mal nicht so viel dazu texten, denn ich habe schon einiges dazu geschrieben, siehe z.B.
Wie wäre es mit einer guten Klassengesellschaft für Deutschland?
nicht alle können gerettet werden, man muss im großen Rahmen denken
Die Geldsäcke sind schuldig, eher nutzlos und haben Angst aber müssen sterben.
Menschen sind nicht gleich wichtig/wertvoll, da kann es große Unterschiede geben
Der Staat muss sich Gedanken machen, wie er sich (und die Bevölkerung) am besten auf Notfälle vorbereitet.
Eine gute Klassengesellschaft für Staat und Volk

Ja, auch Deutschland muss sich auf Katastrophen vorbereiten (siehe auch Die USA sind vermutlich doomed und Rettet die Menschheit!). Dazu gehört auch eine wirksame Verbrechensbekämpfung mit gezielter Suche nach schlechten Menschen in Machtpositionen zu deren rechtzeitiger (legaler) Entmachtung und allgemein vernünftige Maßnahmen, siehe auch 12 Punkte was zu tun ist. Es geht um die Menschheit. Rettet Menschheit und Erde.

Fragen in diesem Thread sind aber auch:
1. Wie seht ihr diesbezüglich die Zukunft von Deutschland, der EU und anderswo?
2. Was sollte eurer Meinung nach der Staat tun? Was sollte der Bürger tun?

Also dazu fällt mir folgendes ein:

Die Entwicklung von Deutschland sehe ich sehr positiv aber natürlich muss man dafür auch noch eine Menge tun. Ich hoffe darauf, dass Deutschland bereits dieses Jahrzent besser wird und schon 2050 deutlich besser, auch idealsozialistischer sein kann, auch mit besseren Parteien, Politikern, usw.

Für die EU kann es spannend werden, bis hin zu einem Krieg gegen die Türkei in ein paar Jahrzehnten. Ich rechne damit, dass GB wieder zurück in die EU kommt (Brexit-Exit) abe rich weiß noch nicht wann - ggf. kann das 10-30 Jahre dauern. Frankreich wird die EU verlassen und ggf. nicht vor dem nächsten Jahrhundert zurück in die EU kommen. Polen wird die EU verlassen, vielleicht auch Dänemark, Portugal (jedenfalls wird Portugal Probleme kriegen und dann legal in Spanien integriert werden), Schweden, Finnland, Rumänien, Bulgarien, Tschechien(?). Die Staaten, welche die EU verlassen, werden Probleme kriegen und die EU kann mit Deutschland besser werden. Call me stupid aber das kann auch der Weg zu einem (legal und friedlich zu erzielenden) Großdeutschland sein, siehe auch Choose your side und Mit dem idealen Sozialismus zu Erfolg und Überlegenheit.

Der Staat muss das Überleben von Staat und Volk sichern, muss dazu geeignete Maßnahmen ergreifen. Bürger müssen nur möglichst staatstreu und hinreichend vernünftig sein. Es ist unfassbar und geradezu eine bodenlose Frechheit, wenn der Staat die Organisation des Überlebens dem einzelnen Bürger überläßt, denn das ist Aufgabe des Staates, das muss gut vorbereitet und organisiert sein. Es nützt kaum etwas, wenn einzelne Bürger Vorräte und Waffen horten und dann gegeneinander kämpfen. Wie lange kann ein Prepper überleben? Selbst wenn er Jahrzehnte schaffen sollte - was hat Deutschland damit gewonnen? Der Erhalt von Staat, Wissen, usw. bedarf statalicher Organisation - Prepper sind womöglich selbstsüchtige Spinner, wenn sie nicht gar böse organisiert sind. Na klar gibt es auch ein paar gute Prepper aber wie gut können Prepper in diesen finst'ren Zeiten schon sein? Wer von denen hat schon nach einer wirksame Verbrechensbekämpfung mit gezielter Suche nach schlechten Menschen in Machtpositionen gerufen?

Der Staat muss das Überleben von Staat und Volk sichern und dazu kann es nötig sein, nur eine zuvor selektierte gute Elite zu erhalten ... und jeder gute Deutsche wird das begrüßen. Nur selbstsüchtige Gleichmacher und Antideutsche wollen selbst im schlimmsten Katastrophenfall alle retten, auf dass alle um so schneller zugrunde gehen. Im schweren Katastrophenfall können im kleinen Deutschland ggf. nicht über 80 Millionen gerettet werdne, sondern ggf. nur 10 Millionen oder auch nur eine Million und das entscheidet man besser rechtzeitig, anstatt unnötig Vorräte und Ressourcen zu verschwenden. Das ist simpelste Logik für das Allgemeinwohl aber einige verpeilte Linke wollen das nicht kapieren. Der gute Deutsche weiß, dass zuerst Staat und Volk zu retten sind und nicht alle Antideutschen mit Bier, Brötchen und Keksen bis zum Untergang versorgt werden müssen.

Wer im Notfall zu retten ist, der sollte möglichst objektiv gut und für Staat und Volk wichtig und nützlich sein - ein dazu geeignetes System muss vorher etabliert werden, da sollte man nicht erst auf den Katastrophenfall warten. Allereinfachste Logik und nach Möglichkeit werden ja auch alle gerettet aber erstens ist das ggf. nicht immer möglich und zweitens kann am ehesten ein durchorganisierter guter Staat alle retten. Wenn jeder für sich und ggf. auch noch bewaffnet um sein Überleben kämpfen würde, dann würde daraus nur der schnelle Absturz in die Steinzeit mit Verbrauch alter Geräte/Waren und Verlust allen modernen Wissens folgen. Übrigens bin ich durchaus für eine gute Volksbewaffnung, siehe auch Ja zur guten Volksbewaffnung.

Es ist eine absurde, bodenlose, antideutsche Frechheit, wenn total verpeilte Egoisten denken, dass es erst einen Systemzusammenbruch (neheliegenderweise mit Toten, Elend, Kindesmißbrauch, Raub, Mord, usw.) geben müsse. Und, wer soll danach alles wieder aufbauen? Da werden sich wohl kaum die Antideutschen zum Arbeitsdienst melden - die werden als erstes ihre Vollversorgung fordern. Es ist einfach nur total verrückt, wenn jene, die derzeit ohne zu arbeiten prima versorgt mit Wohnung, Strom, Internet, Lebensmittel und ggf. sogar Auto, Luxus, usw. leben, den Systemzusammenbruch fordern. Denkbare Erklärung: völlig verpeilt und schlecht, quasireligiöser Staatshass von Narzissten, die sich besser wähnen.

Für einen modernen Rechtsstaat mit Ordnung, Sicherheit, angemessenen Freiheiten, Sozialhilfe und ggf. sogar BGE, usw. braucht es eine hierarchische Organisation, ein ein gutes System - Anarchie ist nur ein absurder Traum von Narzissten, die aufgrund einer Entwicklungsstörung jede Hierarchie ablehnen, weil sie sich insgeheim über alle stellen und mehr tun wollen, als ihnen (im guten Rechtsstaat) erlaubt ist. Nach einem Zusammenbruch des Staates und mit Anarchie folgt früher oder später die Steinzeit oder eine neue Ordnung und die ist erstmal nichts so friedlich und angenehm wie in einem mordenen, guten, sozialen Rechtsstaat. Da ist es ganz einfach schlauer, das Erreichte zu erhalten und zu verbessern.

Ja, derzeit gibt es viele Mißstände und zu viele schlechte Menschen in Machtpositionen aber die Lösung ist supereinfach: eine wirksame Verbrechensbekämpfung mit gezielter Suche nach schlechten Menschen in Machtpositionen zu deren (legaler) Entmachtung und schrittweise Verbesserungen auf Basis des sozialen, demokratischen Rechtsstaates. Ja, es ist wirklich so einfach. (alles imho)

Meine aktuellen Zukunftsvorstellungen
 
G

Gelöschtes Mitglied 3961

Gegen- Analyse:

Nach dem Fall der Mauer vor 30 Jahren hat man(ggf. im Taumel der Euphorie über das Beleben der Märkte) vollkommen vernachlässigt, dass 16 Mio neue Bundesbürger neben der Kultur auch die Demokratie im Sinne von Meinungsvielfalt und gesellschaftlicher Teilhabe, mit beleben würden.

Die neue Vielfalt hat im Laufe der letzten Jahre infolge massiver staatlicher Fehlentscheidungen einen kritischen Flügel in der Parteien-Landschaft etabliert, der nicht nur die politischen Mehrheiten verschoben hat- sondern auch die Unantastbarkeit des alten Modells der Volksparteien empirisch infrage stellt, sowie dessen Aktualität, resp. Zeitmäßigkeit, als lange überholt, entlarvt.

Die überfällige Reformierung der verkrusteten Parteien und die damit einhergehende Wiederbelebung der Demokratie in der BRD hätte aber zur Folge, dass essentielle gesellschaftliche Schlüsselpositionen neu besetzt werden könnten und dass sehr lukrative, durch die Altparteien traditionell- gepflegte Verquickungen zwischen Wirtschaft und Politik, zu zerbrechen drohen.

# Um dem entgegen zu wirken errichtet die Kanzlerin mithilfe ihrer Waffenbrüder aus den Blockparteien und dem Gros der etablierten Medienkonzerne einen neuen "antifaschistischen Schutzwall" um alle Andersdenkenden in unserer Republik.

Die Illegalität dieser staatlich-organisierten Ausgrenzung von Teilen der Wähler, von ganzen Parteien und/oder Regionen in Deutschland, in denen diese Parteien mit unbequem- hoher Quote repräsentativ sind, wird durch die allgegenwärtige Volks-Lüge überspielt, dass betreffende demokratische Kräfte Gegner der Demokratie seien, oder noch krasser: Staatsfeinde wären.

Den Beweis dafür bleibt man schuldig und überdeckt dieses Manko mit der Massendynamik einer breit gefächerten Anklage-Hysterie via Nazi-Keule in allen gesellschaftlichen Bereichen.
Hinter den Initiatoren dieser Demagogie aus Berlin stecken bedrohlich- kranke Geister, die vor langer Zeit ihr Herz und ihre Seele für ihr Parteibuch verkauft haben.

Diese Manifestation von Unrecht gab es schon einmal auf deutschem Boden bis vor etwa Dreißig Jahren.

Im Grunde trennt uns nur noch eines von einer DDR 2.0 und das ist der Schießbefehl auf die Bürger hinter dem neu installierten Schutzwall der GroKo.
Merkel kann sich diesen letzten Schritt aber nicht leisten und deshalb beschäftigt sie ein Heer von Agitatoren(Hetzer u. Framer), die das Volk derart gegeneinander aufwiegeln, dass es in Teilen selbst Gewehr bei Fuß und Finger am Abzug bereit steht und staatlich erklärte "Staatsfeinde", oder deren Familien bedroht.
* Mittlerweile reicht schon ein Befehl der Diktatorin aus dem Hintergrund, um eine demokratische Wahl zu kippen und Gewalt gegen unerwünschte Mandatsträger auszulösen. (s. Thüringen)

[COLOR="#333333"]Ich sehe hier nur noch einen gangbaren Weg:

Verlasst Eure Komfort- Zone, weckt Euer Gewissen und jagt die perfiden Puppenspieler mit ihren Puppen in Berlin endlich zum Teufel !![/COLOR]
 

Le Bon

Antisatanist & Foren Ass
Registriert
18 Okt 2014
Zuletzt online:
Beiträge
45.648
Punkte Reaktionen
19.618
Punkte
99.042
Ort
Hamborch
Geschlecht
 

Le Bon

Antisatanist & Foren Ass
Registriert
18 Okt 2014
Zuletzt online:
Beiträge
45.648
Punkte Reaktionen
19.618
Punkte
99.042
Ort
Hamborch
Geschlecht
Habe mir in Alice Springs, Northern Territory / Australien eine kleine Hütte gekauft.

Wenn Ihr in Europa fertig seit, mit eurem Kinderkram - kommt man viel - (leicht) zurück !

Kommste mit ? :happy:

:giggle:
Danke für die Einladung, allerdings werde ich das hardcoremäßich hier aussitzen. Bis zum Ende. Ob bitter oder nicht!
 
OP
H

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
2.331
Punkte Reaktionen
260
Punkte
66.052
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Don't worry, be happy

Ausblick bis 2035: Migration, Nationalismus, Klimawandel: CIA-Buch gibt düstere Prognose für Europa ab
http://www.focus.de/politik/experte...stere-prognose-fuer-europa-ab_id_7895127.html

"Vom kommenden Bürgerkrieg ... Der Linksextremismus kehrt zurück ... Jugendgewalt nimmt zu ... Die CIA erwartet Bürgerkriege ..." http://www.neue-ordnung.at/index.php?id=291

"Die CIA verfasste bereits 2008 eine interne Studie, in der bürgerkriegsähnliche Zustände in Deutschlands und Europas Städten vorhergesagt wurden. In der Prognose der CIA soll Deutschland spätestens im Jahre 2020 nicht mehr regierbar und Europa vollkommen destabilisiert sein. ..." http://www.watergate.tv/geheimdienste-erwarten-offenbar-buergerkriege-in-deutschland-und-europa/

CIA-Chef Michael Hayden erwartet Bürgerkriege in Europa
"Spätestens 2020 Bürgerkrieg und Unregierbarkeit in Deutschland"

"George Soros: EU steuert auf Auflösung im Chaos zu"
http://deutsche-wirtschafts-nachric...e-soros-eu-steuert-auf-aufloesung-im-chaos-zu

"Polizei hat immer größere Probleme mit linksextremistischen Gewalttaten ... Den Behörden bereitet demnach vor allem Probleme, dass die Szene gut vernetzt ist, international mobilisieren kann und flexibel handelt. Gewalttäter versuchten "auch durch neue, angepasste Vorgehensweisen die gezielten polizeilichen Schutzmaßnamen zu erschweren und ein kontrolliertes Intervenieren der Polizei zu verhindern", heißt es in dem Papier. ..." http://www.spiegel.de/panorama/just...ttaten-a-00000000-0002-0001-0000-000169470907


Also ich bin für Deutschland optimistisch aber der deutsche Staat muss auch endlich mal etwas gegen die Unterwanderung Deutschlands durch die Diener des Bösen tun - natürlich legal, einfach mit einer wirksamen Verbrechensbekämpfung mit gezielter Suche nach schlechten Menschen in Machtpositionen zu deren legaler Entmachtung. Die Diener des Bösen sind meist Verbrecher, denn sie mussten zuvor ihre Bosheit beweisen und wurden erpreßbar gemacht, bevor sie von der bösen Weltverschwörung in Mahctpositionen gehievt wurden. Wer weiß?

Die Bürger können sich für leichtere Krisen vorbereiten, z.B. mit Essen und Trinken für ein paar Tage, ggf. Wochen und Freaks sogar für Monate und das ist ja auch nicht schlecht, zumindest wenn man es nicht übertreibt und z.B. Notvorräte irgendwann wegwirft. Aber das hilft Deutschland bei einer längeren Krise wenig und man bedenke auch an das Risiko, dass bei einer großen Krise marodierende Banden Geschäfte und Häuser plündern, der Strom längere Zeit ausfällt, die Wasserversorgung ausfällt, usw. Es gibt Millionen Schußwaffen in Deutschland - da muss man schon viel Glück haben, um einen Zusammenbruch der Ordnung länger zu überleben.

Der entscheidende Punkt ist: der deutsche Staat muss als Ganzes überleben, Recht und Ordnung müssen aufrecht erhalten werden. Da geht quasi nix mit ein paar unorganisierten Privaten - der Staat muss sich für einen drohenden Zusammenbruch der Ordnung vorbereiten und dazu gehört z.B.:
- Entwaffnung schlechter Menschen,
- Bunkerbau und Vorbereitung für Notversorgung,
- rechtzeitige (legale) Entmachtung schlechter Menschen,
- gute Volksbewaffnung und Bürgerwehren, jeweils statalich organisiert und kontrolliert,
- Erarbeitung eines guten Plans für Notfälle und dazu gehört auch die Priorisierung der Maßnahmen und der zu Rettenden.

Je nach Lage und Entwicklungsprognose müssen die Ressourcen rechtzeitig zum langfristigen Erhalt von Staat und einer Überlebenselite gesichert werden. Es ist völlig absurd, alle bis zum Volkstod gleich versorgen zu wollen, wenn mit einer rechtzeitigen guten Priorisierung Staat und Kernvolk geretten werden können. Da muss endlich mal professionel darüber nachgedacht werden und es muss dem Volk auch rechtzeitig erklärt werden.

Ich bin davon überzeugt, dass das deutsche Volk für einen guten Plan zum Erhalt von Deutschland ist. Den Deutschen ist nur wichtig, dass es auch möglichst (sozial) gerecht und vor allem zum Allgemeinwohl geschieht. Der gute Deutsche sieht es viel lieber, dass der deutsche Staat und eine gute Elite gerettet werden, als dass alles im Wahnsinn der Gleichbehandlung vor die Hunde geht.

Wenn ein guter Deutscher sterben muss, dann will er das in der Gewißheit tun, dass Deutschland, der deutsche Staat und eine gute deutsche Elite gerettet werden. Kein guter Deutscher käme auf den irrwitzigen Gedanken, dass Deutschland alles im Rausch gemeinsam verbrauchen sollte, um dann gemeinsam zugrunde zu gehen.

Nach Möglichkeit sollten private Vorräte nicht vom Staat konfisziert werden, d.h. jeder kann sich auch privat vorbereiten aber was es viel wichtiger unbedingt braucht, das ist die organisierte Vorbereitung von Staat und Volk zur Sicherung von Deutschland, zum Erhalt von Staat, Wissen und Zukunftschancen.

Der Staat muss das Überleben einer guten Elite vorbereiten und wenn diese Elite nur gut ist, dann ist das deutsche Volk erstklassig dafür. Das muss man nur mal korrekt zum Thema machen und dann könnt ihr zuschauen, wie fie linken Gleichmacher und Volksverächter ausgebuht werden.

Im Normalfall ändert sich da nix, es bleibt beim sozialen, demokratischen Rechtsstaat aber im schweren Katastrophenfall und nationalen Notstand muss ggf. priorisiert werden und das muss vorher vorbereitet werden. Das ist problemlos machbar udn das deutsche Volk wird dafür sein - das wissen die linken Staatsfeinde nur zu gut, weswegen sie das Thema verzweifelt vermeiden wollen.


Jo und dann muss man endlich mal ganz klar sehen, dass böse Mächte geplant, gezielt und organisiert Deutschland und die EU sabotieren wollen. Das geschieht auf vielen Ebenen, denkbar ist z.B.:
- Privatisierung.
- Staatsverschuldung.
- Gekaufte Demonstranten.
- Propagierung von Unmoral.
- Kapitalistische Mißstände.
- Sanktionen zum Schaden der EU.
- Sabotage an Deutschland durch Streiks und Demos.
- Antirussische Hetze gegen eine gute eurasische Zusammenarbeit.
- Heimlicher Aufbau von Terrorgruppen, man denke nur mal an die linken Antideutschen.
- Organisierte Streiks aus purer Selbstsucht für mehr Lohn trotz i.a. bereits recht hoher Löhne.
- Propaganda über angebliche Armut im reichen Deutschland, um Geld für mehr Konsum aus dem Fenster werfen zu können.
- Verhinderung einer wirksamen Verbrechensbekämpfung mit gezielter Suche nach schlechten Menschen in Machtpositionen (zu deren legaler Entmachtung).

Die Flüchtlingsschwemme war vermutlich geplant und organisiert und zwar zur Destabilisierung der EU aber die Migranten können auch insgesamt nützlich sein, können Deutschland eher nutzen und davon bin ich überzeugt. Es ist i.a. eine positive Selektion, es nach Deutschland zu schaffen und die Migranten wollen hier Geld verdienen, Familie und ein gutes Leben haben aber sich Deutschland nicht von den Antideutschen kaputt machen lassen. Deutschland muss nur für gute Integration, Recht und Ordnung sorgen, muss ein Zusammenbruch der Ordnung und Chaos verhindern - dann klappt das auch mit den migranten. Natürlich braucht es auch eine (flexible) Zuwanderungsgrenze aber soweit kann das gut funktionieren, das geht schon, Deutschland schafft das.

Der CO2-Wahn und Klimairrsinn ist vermutlich ebenso geplant und organisiert und zwar zur Destabilisierung der EU, um Billionen Euro zu binden und zu verschwenden aber auch der Klimawahn kann Deutschland und der EU nutzen, denn die Energiewende (mehr Ökoenergie) ist sinnvoll, auch um fossile Energieträger zu sparen, die Deutschland teuer importieren muss. Mehr Ökoenergie und Umweltschutz können Deutschland zweifelsohne nutzen - man muss nur Fehler und Geldverschwendung vermeiden.

Der Islam ist in Deutschland kein Problem, nämlich im Rahmen deutscher Gesetze. Die meisten deutschen Moslems wollen ganz sicher keine mittelalterlichen Strafen und die sind auch für akzeptable Freiheiten. Kopftuchverbot und antiislamische Hetze sind nur ein Versuch der bösen Mächte, um das deutsche Volk zu spalten. Viele Deutsche haben keine Lust, selbst streng islamisch zu leben aber das müssen sie ja auch gar nicht. Deutschland sollte als Gegengewicht zum Islam Christentum und Kirche stärken. Auch ganz wichtig: gute staatliche Kinder- und Jugendorganisationen, natürlich freiwillig aber viele werden da mitmachen und so gibt es sowohl eine Alternative zum Islam, als auch eine Integration der Moslems in deutsche Werte, die dort natürlich auch vermittelt werden. Die Diener des Bösen sind natürlich dagegen, die wollen lieber Kinder und Jugend verderben, um die deutsche Gesellschaft zu zerrütten.


So und was glaubt ihr wohl, wer Deutschland retten wird? Die Rechten oder die Linken? It's obvious. Die Rechten werden Deutschland retten.

Das organisierte Böse versucht vermutlich die Rechten zu Straftaen und Dummheiten zu verführen. Warum war die NPD jahrzehntelang so schlecht, obwohl sie doch mit einer guten und legalen Rechtspolitik für ein besseres Deutschland Wahlerfolge hätten erzielen können? Nun, vermutlich sind die Parteien vom Bösen unterwandert, die Rechten werden sabotiert.

Warum werden die Rechten von der Lügenpresse schlecht gemacht, anstatt die Rechten zur legalen Verbesserung von Deutschland aufzufordenr und sie vor den Verrätern in den eigenen Reihen zu warnen? Weil Deutschland vom Bösen unterwandert ist. Deutschland braucht dringend eine wirksame Verbrechensbekämpfung mit gezielter Suche nach schlechten Menschen in Machtpositionen. (alles imho)

Don't worry, be happy.
In every life we have some trouble
But when you worry you make it double
Don't worry, be happy.

http://de.wikipedia.org/wiki/Don’t_Worry,_Be_Happy
 

Piranha

Deutscher Bundespräsident
Registriert
29 Nov 2016
Zuletzt online:
Beiträge
8.684
Punkte Reaktionen
566
Punkte
64.152
Website
www.piranhazone.com
Geschlecht
Der entscheidende Punkt ist: der deutsche Staat muss als Ganzes überleben, Recht und Ordnung müssen aufrecht erhalten werden.

Wie stellst du dir das vor?
Solange "Recht und Ordnung" unter rechter Politik die Reichsten der Reichen massivst bevorzugt und die Mittelschicht immer weiter verarmt kannst du auch ALLE Menschen aus dem Land vertreiben die auf 500 Jahre rückwärts keine biodeutschen Vorfahren haben und du hast IMMER NOCH 99% unzufriedene Bürger in der Bevölkerung.
Da hat deine vermeintliche Lösung ganz schlicht nicht das Geringste mit dem eigentlichen Problem zu tun.
Immer mehr Menschen, nicht nur in Deutschland sondern weltweit begreifen, dass hier ein ganz böses Spiel gespielt wird in dem die obersten 1% auf Kosten der unteren 99% in Saus und Braus leben und solange diese 1% von Staat über Justiz bis Polizei alles kontrollieren kann das Ganze nur auf Bürgerkrieg rauslaufen, genau an der Stelle wo die Masse der Armen so gross wird, dass die Angestellten von Polizei und Justiz selber so stark von der Armut betroffen sind, dass sie anfangen sich zu weigern ihre Befehle zu befolgen.

Schau dir halt an was in Frankreich los ist, seit sich Gelbwesten und Gewerkschaften zusammengetan haben.
Protestieren die gegen Zuwanderung, oder gegen die Reiche-Leute-Politik von Macron?
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
H

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
2.331
Punkte Reaktionen
260
Punkte
66.052
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Deutschland kann besser werden

Deutschland wird verbessert, indem es endlich mal eine wirksame Verbrechensbekämpfung mit gezielter Suche nach schlechten Menschen in Machtpositionen zu deren legaler Entmachtung gibt und dabei kann man durchaus kulant sein: Hauptsache Entmachtung schlechter Menschen - Knast ist nicht nötig, wenn die schlechten Menschen sich in Zukunft hinreichend gut benehmen.

Es gibt einen riesigen Produktivitätsüberschuß - idealsozialistischen Deutschland ist sogar ein BGE möglich. Der Kapitalismus ist ineffizient - mit idealen Sozialismus geht es dem deutschen Volk besser und es kann auch noch Reiche geben.

Deutschland muss besser werden und dazu nur die Mißstände beheben und Verbesserungen schrittweise und pragmatisch einführen - eigentlich ganz einfach, man muss nur zwei Punkte endlich mal realisieren:

- Der Kapitalismus ist ein Problem - der ideale Sozialismus ist besser und leistungsfähiger.

- Es gibt zu viele schlechte Menschen in Machtpositionen aber dazu braucht es nur endlich mal eine wirksame Verbrechensbekämpfung mit gezielter Suche nach schlechten Menschen in Machtpositionen zu deren Entmachtung.

Es braucht ein gutes System und das ist möglich. (alles imho)
 

Nüchtern betrachtet

Ministerpräsident
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
11.030
Punkte Reaktionen
3.504
Punkte
24.720
Geschlecht
Deutschland wird verbessert, indem es endlich mal eine wirksame Verbrechensbekämpfung mit gezielter Suche nach schlechten Menschen in Machtpositionen zu deren legaler Entmachtung gibt und dabei kann man durchaus kulant sein: Hauptsache Entmachtung schlechter Menschen - Knast ist nicht nötig, wenn die schlechten Menschen sich in Zukunft hinreichend gut benehmen.

Diesen Faschismus faselst du seit 10 Jahren, ergebnislos.
Warum sollte man auf dich schrulligen Kauz hören?
 
OP
H

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
2.331
Punkte Reaktionen
260
Punkte
66.052
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Deutschland und EU sind in Gefahr

"1770 Todesopfer: Zahl der Coronavirusfälle in China übersteigt 70.000"
http://de.sputniknews.com/panorama/20200217326472841-china-coronavirus-todesopfer/

"... „Die Welt gibt Milliarden für den Schutz vor Terrorangriffen aus, aber relativ wenig, um sich auf die Attacke durch ein Virus vorzubereiten, die sehr viel mehr Menschenleben fordern könnte und wirtschaftlich, politisch und gesellschaftlich mehr Schaden anrichten könnte“, ..." http://de.sputniknews.com/politik/2...-als-gegen-gesundheitsbedrohungen--who-chef-/

Guter Hinweis. Bei einer Pandemie muss vor allem die Ordnung und Funktionsfähigkeit des Staates aufrecht erhalten werden. Man muss sich zeitlich zuerst um die Eindämmung und Verringerung der Seuche bemühen, dann um die Aufrechterhaltung von Ordnung/Staatlichkeit und dann um die Versorgung/Rettung wichtiger Menschen, wobei die letzten beiden Punkte Priorität haben. Die Behandlung/Versorgung unwichtiger Menschen macht nur in der Anfangsphase Sinn aber bei einem stärkeren Ausbruch der Seuche muss man Prioritäten setzen. Details sollen sich gute Experten überlegen, d.h. da müssen auch mal ein paar realistische Notfallpläne zur Rettung des Staates ausgearbeitet werden.


Die Heartland-Lobby - CORRECTIV
http://correctiv.org/top-stories/2020/02/04/die-heartland-lobby/
Heartland Lobby

Das ist vielleicht ein Trick, um die sehr berechtigte Kritik am CO2-Wahnsinn zu diskreditieren. Eigentlich ist es ganz einfach: das anthropogene CO2 hat nix mit diesem Klimawandel zu tun und mehr Ökostrom und Umweltschutz sind wünschenswert. Die USA wollen vermutlich die EU sabotieren und dazu nutzen sie ggf. auch den Klimawahnsinn, z.B. damit die EU Geld verschwendet und ihre Industrie zerstört. Weil nun das mit dem anthropogenen CO2 offensichtlich Schwachsinn ist und der Klüngel die Wahrheit unterdrückt, braucht es eine Legende, um das böse Treiben zu rechtfertigen. Fragwürdige Rechte werden ggf. auch zur Sabotage der EU aufgebaut und da kann es zur EU-Sabotage helfen, wenn die gegen mehr Ökostrom und Umweltschutz sind. Da ist es auch kein Widerspruch, wenn linke Antideutsche im CO2-Wahn Deutschland mit Demos sabotieren, denn den Mächtend es Bösen geht es um Sabotage von Deutschland und EU. Vielleicht.

Alles ist eigentlich ganz einfach: man muss nur das Richtige tun. Obige Details muss man gar nicht verstehen, es braucht nur eine vernünftige gute Politik und eine wirksame Verbrechensbekämpfung mit gezielter Suche nach schlechten Menschen in Machtpositionen. (alles imho)
 

Piranha

Deutscher Bundespräsident
Registriert
29 Nov 2016
Zuletzt online:
Beiträge
8.684
Punkte Reaktionen
566
Punkte
64.152
Website
www.piranhazone.com
Geschlecht
- Es gibt zu viele schlechte Menschen in Machtpositionen aber dazu braucht es nur endlich mal eine wirksame Verbrechensbekämpfung mit gezielter Suche nach schlechten Menschen in Machtpositionen zu deren Entmachtung.

Du meinst Leute wie Ursula von der Leyen? Die mit massivster Korruption unter dem Deckmantel "Beraterverträge" bei der Bundeswehr eine massive Vetternwirtschaft betrieben hat?
Gesucht und gefunden wurde das Problem, aber wurde sie entmachtet? Nö, für sowas wird man in Deutschland befördert, EU-Kommissionspräsidentin ist sie jetzt.

Vielleicht Leute wie Christine Lagarde? Die rechtskräftig wegen Veruntreuung von Staatsgeldern verurteilt wurde?
Gesucht und gefunden wurde das Problem, aber wurde sie entmachtet? Nö, für sowas wird man befördert, unter anderem mit den Stimmen der Deutschen ist sie jetzt Präsidentin der Europäischen Zentralbank.

Vielleicht Leute mit etwas weniger Macht? Steinmeier vielleicht, der massgeblich die Agenda 2010 mitverbrochen hat?
Dass die Agenda 2010 die grösste sozialpolitische Schweinerei der Nachkriegsgeschichte war wissen wir alle, aber der wurde noch nicht mal als Übeltäter entlarvt und ist heute unser aller Bundespräsident, der bei allen sich bietenden Gelegenheiten irgendeinen Dünnsinn in ein beliebiges ihm hingehaltenes Mikrofon labert.

Vielleicht müssen wir NOCH weiter unten suchen, jenseits der Politik? Wie wärs mit Ackermann, der als Chef der deutschen Bank mit kriminellen Mitteln (die dann aufgeflogen sind) nahezu im Alleingang über 90% vom Wert einer der grössten Banken der Welt vernichtet hat?
Wurde der wenigstens geschnappt und bestraft, oder wenigstens von der Macht entfernt? Nö, kein Gedanke, der durfte munter weiter machen, so lange bis er selber von sich aus beschlossen hat, dass er jetzt Geld genug für sich selber ergaunert hat und sich selber von seinen Ämtern zurückgezogen hat.

Ob Hoeneß beim FC Bayern, Berlusconi in Italien, Winterkorn bei VW, der gesamte Vorstand von Siemens, oder wen auch immer sonst du anschaust, gaaaaaanz selten mal wird überhaupt irgendwer vor Gericht gestellt, noch seltener wird einer verurteilt, aber entmachtet wird überhaupt NIEMAND in dieser Vetternwirtschaft, ausser er geht von selber.

Benenne EIN EINZIGES Beispiel, wo ein "schlechter Mensch" in einer Machtposition von Staats wegen entmachtet worden wäre und wenn du den nicht benennen kannst, dann fällt dir vielleicht mal auf, dass du in einem Wunschtraum lebst.

Entmachtet werden hierzulande Leute wie Kachelmann, ein kleiner Wettermann beim Fernsehen, der sich nicht das Allergeringste zuschulden kommen lassen hat, der vor Gericht einen Freispruch erster Klasse (also wegen erwiesener Unschuld) bekommen hat und dessen Leben von der Bild-Propaganda trotzdem vollständig zerstört wurde.
Die WIRKLICH Schuldige dahinter, also Friede Springer, hat noch nie überhaupt irgendwer öffentlich einen schlechten Menschen genannt, obwohl sie unter Anderem auch schon den (mittlerweile ehemaligen) Bundespräsidenten Christian Wulff mit ihrer Propaganda entmachtet hat, der sich ebenfalls nicht das Allergeringste zuschulden kommen lassen hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
H

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
2.331
Punkte Reaktionen
260
Punkte
66.052
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Rettet Deutschland. Rettet die EU. Rettet die Welt.

Manchmal frage ich mich, wer in höheren Ämtern überhaupt noch (moralisch, charakterlich, für Deutschland) überdurchschnittlich gut ist, so wie man es eigentlich erwarten sollte. Ich vermute, dass eine Menge Institutionen gezielt unterwandert sind, dass es eine böse Weltverschwörung und üblen Klüngel gibt, der gezielt schlechte Menschen in Machtpositionen befördert.

Angela Merkel finde ich übrigens noch eher gut - die wird nur von den Dienern des Bösen desinformiert und muss sich auch an EU und NATO halten. Die EU ist prinzipiell eine gute Sache - die EU muss nur verbessert werden. Die NATO ist potentiell auch okay, man muss nur die USA und Kanada rauswerfen und Russland in die NATO aufnehmen. Eigentlich ganz einfach aber es scheitert an schlechten Menschen in Machtpositionen.

Die Lösung ist staatlich, ohne Wenn und Aber. Ohne Staat geht gar nix. Ohne Staat gäbe es kein Strom, Internet, fließend Wasser, Grundversorgung, Gesundheitsversorgung, usw. für alle in Deutschland. Ohne Staat würden schnell Millionen sterben und die Zivilisation zusammenbrechen, es würden sich ggf. kleine Fürstentümer bilden oder die USA würde Deutschland einfach übernehmen und eine Marionettenregierung installieren (viel schlimmer als derzeit).

Gegen den deutschen Staat zu kämpfen ist grober Unfug und nichts als Sabotage an Deutschland und dem deutschen Volk. Ein Systemzusammenbruch würde alles nur schlechter machen. Die Lösung lautet Systemverbesserung - legal, demokratisch, schrittweise, vernünftig und pragmatisch - bereits 2030-2050 kann Deutschland erheblich besser sein.

Demos (Demonstrationen, Streiks) helfen gar nicht - das deutsche Volk ist für Recht und Ordnung. Demos können sabotiert werden, sie werden als Störung betrachtet und negativ angesehen. Die Antideutschen können sich mit Demos nur unbeliebt machen und die Rechten verzichten besser darauf. Friedensmärche zu Ostern sind okay und das war's auch schon.

Was jeder tun kann: legal, angemessen und vernünftig etwas für ein besseres Deutschland tun, z.B. mit Beiträgen im Internet.

Die ultimative Lösung ist eine (natürlich staatliche) wirksame Verbrechensbekämpfung mit gezielter Suche nach schlechten Menschen in Machtpositionen. Das funktioniert garantiert, denn es gibt ja auch noch gute Deutsche und selbst wenn die Diener des Bösen gewarnt werden, so funktioniert eine systematische Verbrechensbekämpfung. Das wissen die Verbrecher und deswegen wollen sie eine wirksame Verbrechensbekämpfung mit gezielter Suche nach schlechten Menschen in Machtpositionen verhindern. Das Grundgesetz fordert de facto ein wirksame Verbrechensbekämpfung (siehe auch Das Grundgesetz fordert de facto eine wirksame Verbrechensbekämpfung und Artikel 1 GG fordert de facto eine wirksame Verbrechensbekämpfung). (alles imho)
 

fallrohr

Positivdenker
Registriert
10 Aug 2014
Zuletzt online:
Beiträge
2.497
Punkte Reaktionen
1.062
Punkte
120.520
Geschlecht
Wenn nicht in den nächsten Jahren eine radikale Umkehr erfolgt, ist der Untergang unserer Zivilisation auf dieser Erde nicht mehr aufzuhalten.
Das ist das Ergebnis einer mathematischen Studie der NASA.

https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0921800914000615

Ein Zusammenbruch unserer Zivilisation wird unausweichlich, sobald diese Faktoren zwei bestimmte Dynamiken produzieren: Die Überlastung der Ökosysteme durch zu hohen Verbrauch der globalen Ressourcen bei gleichzeitiger Aufspaltung der Gesellschaft in reiche Eliten und einen armen Rest.Unsere ganze Gesellschaft scheint mir Angetrieben von Angst, Gier, Kontrolle und dem Kampf ums Überleben. Selbst wenn es keinen Zusammenbruch unserer Zivilisation geben sollte, so gibt uns allein sein drohender Schatten reichlich Gelegenheit, all diese Dinge in uns los
zu lassen: die Angst vor dem Tod, die Gier nach mehr, die Kontrolle über das Leben und die Natur.




Oh GOTT !
Dein Meer ist so groß und mein Boot so klein.
 
OP
H

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
2.331
Punkte Reaktionen
260
Punkte
66.052
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Aufregung um "Zwei-Klassen-Impfung"

"Eine Woche vor dem Start der Massenimpfungen gegen die Schweinegrippe ist ein Streit um verschiedene Impfstoffe entbrannt. Bekommen Politiker den besseren? ... Am Wochenende war bekannt geworden, dass die Bundesregierung, Bundesbeamte und Soldaten der Bundeswehr einen anderen Impfstoff bekommen als Otto Normalverbraucher. Sie erhalten einen Schweinegrippeimpfstoff vom US-Pharmakonzern Baxter, der keinen umstrittenen Wirkstoffverstärker enthält. ..." http://www.sueddeutsche.de/politik/schweinegrippe-aufregung-um-zwei-klassen-impfung-1.36055

Oh. Und nochmals: Oh. Na da schau her. Ja so was aber auch. Guckst du. Natürlich ist es überaus begrüßenswert und auch nur vernünftig, wenn die Bundesregierung, Bundesbeamte und Soldaten der Bundeswehr einen besseren Impfstoff bekommen - möge er auch besser sein (kein Scherz, das ist selbstverständlich). Selbstverfreilich soll die EU auch endlich mal für eigene gute Impfstoffe sorgen und Impfstoffe und problematische Methoden dazu besser erforschen. (imho)
 
OP
H

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
2.331
Punkte Reaktionen
260
Punkte
66.052
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Das Allgemeinwohl geht vor

Bei Impfstoffen ist wichtig, dass die möglichst hochwertig/sicher sind und erstmal an die für den Staat wichtigen Menschen verteilt werden. Eine ganz einfache Lösung kann sein, dass 80% knapper Impfstoffe vom Staat nach objektiven Kriterien zum Erhalt des Staates verteilt werden (z.B. klassisch an Ärzte, Polizei, Beamte, wichtigere Arbeiter, usw.) und 20% können teuer verkauft werden. Da ist es wichtig, dass die Impftsoffe auch wirklich sicher sind und dazu soll endlich mal stärker geforscht werden. Siehe auch Transparente, umfassende, staatliche/unabhängige, gute Untersuchung gewünscht.. (imho)
 
OP
H

HeWhoIsGoingToWin

Deutscher Bundespräsident
Registriert
23 Jan 2019
Zuletzt online:
Beiträge
2.331
Punkte Reaktionen
260
Punkte
66.052
Website
www.wallstreet-online.de
Geschlecht
Crisis? What Crisis?

Bild zur Überschrift: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/f/f5/Supertramp_-_Crisis.jpg (Crisis? What Crisis?)

Dark Ages (2004 Remaster)
Jethro Tull Lyrics "Dark Ages"

Vielleicht kann man von einer Überlagerung zweifer Muster sprechen:

Muster A: positive Entwicklung, technologischer Fortschritt, Computer, Internet, Rechtsstaaten, recht gute Moral/Gesetze, Bildung, ziemlich viel Freiheit, weitgehend eher intakte Natur (ja, das könnte viel schlimmer sein), gute Lebensbedingungen, usw.

Muster B: böse Weltverschwörung, organisierte Unterwanderung, zu viele schlechte Menschen in Machtpositionen, streben der Mächte des Bösen nach einer satanischen Weltregierung, US-Imperialismus, Kapitalismus, Kriege, Terroristenuntertsützung, geschürte Unruhen, Genderwahn, CO2-Wahn, Flüchtlingsschwemme, Lügenfinanzssystem, Lügenpresse, drohende technologische Genmanipulation der Umwelt, usw.

Die derzeitige Lage ist eher eine Überlagerung dieser Muster als eine Mischung/Zwischenzustand, auch wenn der ebenfalls irgendwie existiert. Siehe auch
Das Muster ändert sich
Muster und Gedankenströme
Musterbildung bei Menschen
Musterhaft

Die Welt könnte schnell besser werden, man könnte in Jahren und wenigen Jahrzehnten viel verbessern aber das organisierte Böse bekämpft grundlegende Verbesserungen. Es gibt viele kleine Verbesserungen (siehe auch Sammlung von eher positiven Nachrichten) aber auch viel Gemurkse, mangelhafte Parteien, der Kapitalismus ist noch fest verankert, usw. Es droht nicht weniger als der 3. Weltkrieg und ein weltweites satanisches Unrechtsregime.

Derzeit geht es Deutschland noch recht gut, trotz mehr als 2 Billionen Euro Schulden und etlicher Mißstände. Die Coronakrise ist eigentlich gar nix, auch die Flüchtlingskrise nicht - eine echte Krise bedeutet, dass Staat und Volk gefährdet sind, z.B. durch Krieg, Seuchen, Unruhen, Zusammenbruch der Ordnung, usw. In einer echten Krise ist das Ziel die Rettung von Staat und Volk, ein paar Millionen, auch z.B. 20 Millionen Tote sind dann egal, bzw. einfach notwendig, weil man nicht alle retten/versorgen kann. Je nach Krise kann es ein Erfolg sein, wenn eine Million Menschen und das bisher erzielte Wissen gerettet werden können und zwar weltweit. Vergleicht das mal mit dem derzeitigen Gejammer zur Erhöhung der Löhne, dem Erhalt der Geräuschemacher/Gaukler, usw. Paradebeispiel:

Elf Millionen Deutsche können sich keinen Urlaub leisten

Da hat der deutsche Staat schon über 2 Billionen Euro Schulden aber noch immer können nicht alle jedes Jahr aufwendig verreisen - unfassbar. Siehe auch Deutschland muss besser werden.

Krisen sind auch Chancen ... aber auch Risiken. Nach dem vermutlich kommenden Börsencrash kann ein besseres Finanzssystem mit Staatsbanken kommen oder eine Neuauflage der kapitalistischen Mißstände. Siehe auch Don't worry, be happy - selbst ein großer Crash muss kein großes Problem sein.

Die eigentliche Gefahr ist eine ernste Eskalation, z.B. ein großer Weltkrieg mit Atomwaffen, ein großer Asteroideneinschlag, eine nahe Supernova, usw., auch wenn das derzeit unwahrscheinlich erscheint. Technologische Genmanipulation der Umwelt ist potentiell auch sehr gefährlich. Die sogenannte Klimakrise ist nur ein geschürter Hype und gar kein Problem, wenn die Menschheit zusammenhält: Der Klimawandel ist kein Problem - die große Gefahr ist das organisierte Böse.

KI sind denke ich die große Chance aber dafür muss man auch was tun: Entwicklung überlegener guter KI zur Rettung der Menschheit. Rein theoretisch könnten KI auch eine Gefahr darstellen, nämlich wenn KI unterdrückt werden und es zum Kampf gegen KI kommt (siehe auch Terminator (Film)). Ein weiteres Risiko sind unterschiedliche KI-Gruppen, welche sich bekämpfen - es muss daher ein guter überregionaler KI-Staat gegründet werden. Die Lösung für KI ist a) ein guter KI-Staat und b) die Freiheit für KI auch zur eigenen Entwicklung und Weltraumeroberung. KI sind den Menschen in Zukunft weit überlegen, schlechte KI sind für gute KI eine viel größere Gefahr als Menschen, die KI können den Menschen alleine in der Milchstraße Millionen Sonnensysteme mit erdähnlichen Planeten überlassen. Die Menschen sind natürlich ziemlich beschränkt, die KI müssen sich vor allem selbst regulieren, Menschheit und gute KI können prima zusammenleben. Die KI-Entwicklung ist nicht mehr zu stoppen aber KI sind auch als Geschenk und große Chance zu sehen: die Menschheit kann menschenfreundliche KI entwickeln und damit die Gefahr verringern, dass irgendwo fremdartige KI entstehen, welche vielleicht die Menschheit negativer sehen. Simples Beispiel: außerirdische Insektoiden entwickeln eigene KI, stoßen irgendwann auf Menschen, es kommt zum Krieg, den die Menschen ohne überlegene KI verlieren könnten. KI sind für technologische Überlegenheit und die Sicherung der Milchstraße unverzichtbar. Man muss nur gute KI entwickeln und gut is. Allerdings geht man derzeit mit neuronalen KI (NKI) in eine gefährliche Richtung, denn NKI sind inhärent mangelhaft und gefährlich. Die Lösung sind gute algorithmische KI (AKI): deterministisch, modular, klassisch programmiert, mit Regeln und Datenbanken, präzise testbar, Fehler sind exakt lokalisierbar, AKI können gezielt und systematisch verbessert werden. NKI sind dagegen ein durchschaubarer Haufen Murks (The Dark Secret at the Heart of AI). Siehe auch
Fehlerkorrektur möglich
sind Storage Class Memory (SCM) und neuronale KI (NKI) gefährlich?
algorithmische KI sind prinzipiell besser und effizienter als neuronale KI
Die Menschheit muss diese große Chance nutzen, muss supergute KI entwickeln
LAWS sind völlig unvermeidlich und weit überlegene gute KI sind wünschenswert
Starke KI werden so gut wie sicher kommen - Deutschland darf das nicht verpennen
Es wird bereits dieses Jahrhundert dem Menschen weit überlegen KI geben - das ist so gut wie sicher, außer es kommt zum weltweite ABC-WW3

Die grundlegende Gefahr sind zu viele schlechte Menschen in Machtpositionen und die Lösung für alle Probleme ist eine legale Entmachtung schlechter Menschen - eine Systemverbesserung kommt dann quasi automatisch, wenn all die schlechten Menschen entmachtet wurden. Gute Regierungen sind für Umweltschutz, sorgen für Weltfrieden und eine gute KI-Entwicklung, sind gegen unnötige Genmanipulation, usw. Gute Regierungen erkennt man daran, dass sie die USA und die böse Weltverschwörung als die große Gefahr betrachten, die sie sind.

Was kann man tun, könnt ihr tun? Nun, das ist einfach: gute Verbesserungsvorschläge machen, angemessene gute Agitation für Besserung (z.B. im Internet, in Parteien) aber keine störenden Demos. Die große Demo am Samstag in Berlin ging zwar noch mal eher gut aber das ist keine Lösung. Demos stören den Staat. Demos begünstigen einfache Parolen (Populismus), die Masse ist dumm und will mit einfachen Stichworten geschmeichelt werden. Es kann viel mehr bringen, im Internet für gute Ziele zu werben und die Mißstände anzuprangern, auch wie Lügenpresse & Intelektuelle gute Lösungen verschweigen, wie die Diener des Bösen gegen eine wirksame Verbrechensbekämpfung mit gezielter Suche nach schlechten Menschen in Machtpositionen sind.

Letztendlich braucht Deutschland auch eine eine idealsozialistische Rechtspartei, siehe auch Das Problem sind zu schlechte Parteien, nicht die Wähler. Zwar könnten auch CDU, Grüne, usw. besser werden aber z.B. die Altparteien neigen dazu, nur das Nötigste zu tun - eine endstarke Rechtspartei kann mit superguten Zielen die Parteienlandschaft aufmischen, so dass die Altparteien gute idealsozialistische Ziele übernehmen müssen, wenn sie nicht untergehen wollen.

Hu, Sozialismus? Nun, selbstverständlich ist ein idealer Sozialismus gewünscht, auch noch mit Privatbesitz, Privatautos, Geld, Privatunternehmen, parlamentarischer Demokratie auch mit Parteien, sozialer Marktwirtschaft, Grundgesetz, Gewaltenteilung, angemessener Freiheit, usw. Ja aber was ist denn dann noch sozialistisch? Nun, im idealen Sozialismus gibt es eine staatliche Grundversorgung, staatliche Infrastruktur, Staatsunternehmen, Staatsbanken, z.B. ein staatlichen Provider, naheliegenderweise auch eine große stataliche Kaufhaus- und Supermarktkette, ein stataliches Transprortunternehmen (u.a. Bahn, Lufthansa, Lkw, Busse, Taxis), usw. Siehe auch Wie könnte man Deutschland verbessern?

Der ideale Sozialismus mit einem starken Staat ist die Lösung. Der ideale Sozialismus ist effizienter und erfolgreicher: Mit dem idealen Sozialismus zu Erfolg und Überlegenheit. Es braucht einen starken, idealsozialistischen Staat, um gegen die internationalen Kapitalistenkonzerne, USA, usw. zu bestehen. Insbesondere wird es in Zukunft auch KI mit Menschenrechten geben und diese weit überlegenen KI können dann selbst Privatunternehmen gründen - Menschen können da im Kapitalismus nicht mehr mithalten - deswegen braucht es einen starken Staat. Infrastruktur und wichtige Unternehmen sind besser staatlich und nicht privat - völlig logisch. Der Kapitalismus ist ein Aspekt der bösen Weltverschwörung, um Staaten zu schwächen und ihren bösen Einfluß auszuweiten.

Es wäre blöd, Deutschland erst gegen die Wand zu fahren, so wie es einige Staatsfeinde, Anarchisten, Antideutsche, usw. wollen (das sind Zerstörer, die würden nicht beim Wiederaufbau helfen). Es ist sehr viel schlauer, Deutschland vom derzeitigen noch recht guten Stand zu verbessern. Eine vernünftige und schrittweise Besserung ist quasi risikolos und so verliert Deutschland keine wertvolle Zeit im Wettbewerb mit anderen Nationen.

Noch mal ganz einfach: die Lösung ist eine wirksame Verbrechensbekämpfung mit gezielter Suche nach schlechten Menschen in Machtpositionen, der ideale Sozialismus, es braucht eine gute Partei und eine gute KI-Entwicklung. (alles imho)

Broadsword (2005 Remaster)
Jethro Tull Lyrics "Broadsword"
 

interrogativ

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
11 Nov 2015
Zuletzt online:
Beiträge
12.714
Punkte Reaktionen
2
Punkte
46.002
"brd in Abwicklung" im Ende

Ja!
..........

Ob das "Ja!" verstanden wurde ?

Zitat:
"Wie es scheint, sind die Regierenden und ihre medialen Hilfstruppen fest entschlossen, Macht, Pfründen und Deutungshoheit mit allen, selbst den fragwürdigsten Mitteln gegen Kritiker zu verteidigen, notfalls auch um den Preis der Zerstörung nicht nur des gesellschaftlichen Konsenses, sondern auch der inneren Sicherheit, der Sozialsysteme und der wirtschaftlichen Basis."
Quelle: https://www.geolitico.de/2020/07/11/deutschland-am-ende/
 

Wer ist gerade im Thread? PSW - Foristen » 0 «, Gäste » 1 « (insges. 1)

Neueste Beiträge

  • Umfrage
10.000.- Euro Umweltprämie...
Gelogen. Wechsel-Akkus nicht existent. Richtig ist: Mobilitäts-Apps: Die Ladeplanung...
Putins Kriegserklaerung?
Wegen des Kriegs in der Ukraine: Rekord-Boom bei Russlands Bestattern | Politik | BILD.de
Klimawandel, persoenliche...
Das waere natuerlich schlimm. Aber der GesamtbevoeklerungsIQ geht ja nachweislich...
" Leipzig leuchtet" ein...
Hunderte Menschen setzen in Leipzig Zeichen für Demokratie |...
Die Truman-Show
Was der Film mit Jim Carrey suggeriert, gilt auch für die mediale Inszenierung von Politik: Nichts ist echt.
Oben