Aktuelles
  • Hallo Neuanmeldung und User mit 0 Beiträgen bisher (Frischling)
    Denk daran: Bevor du das PSW-Forum in vollen Umfang nutzen kannst, stell dich kurz im gleichnamigen Unterforum vor: »Stell dich kurz vor«. Zum Beispiel kannst du dort schreiben, wie dein Politikinteresse geweckt wurde, ob du dich anderweitig engagierst, oder ob du Pläne dafür hast. Poste bitte keine sensiblen Daten wie Namen, Adressen oder Ähnliches. Bis gleich!

Es geht darum den Imperialismus zu begreifen ...

PSW - Foristen die dieses Thema gelesen haben: » 22 «  

Dummi

Perzeptionist
Registriert
9 Apr 2016
Zuletzt online:
Beiträge
22.111
Punkte Reaktionen
15.819
Punkte
74.820
Geschlecht
Dann hör dir an oder lies, was dazu gesagt worden ist und denke mal etwas weiter:
Nach "normalen" Entwicklungen könnte die Ukraine niemals EU-Mitglied werden!
- jedenfalls nicht, solange Putin (und seine Nachfolger) es nicht ausdrücklich wollen.

's war von EU-Seite explizit gesagt "nicht, solange der Krieg andauert" - und das hat nun mal der Präsident der RF in der Hand ("auch wenn es 21 Jahre dauert" - oder noch länger, bis "der Westen" kapituliert und die EU aufgelöst ist)
Und:
einem Beitritt müssten alle Mitglieder zustimmen !!!​

Je nachdem, wie die Pläne des Präsidenten der RF sein mögen:
a) es gibt gar keinen Staat "Ukraine" mehr
b) eine vorläufige "Restukraine" ist ein Protektorat der RF
c) was hier schon mal geschrieben worden ist:
die Ukraine soll nach Willen des RF-Präsidenten EU-Mitglied werden, damit sich die RF mit ihr vereinigt, dann selber "EU-Gebiet" ist und damit der irre Wunschtraum "vom Lissabon bis Wladiwostok ..." realisiert wird !
Ist die EU nicht inzwischen soweit verkommen, dass es jetzt nur noch heißt:
"was (noch) nicht passt, das wird passend gequatscht"?
Da werden schon mal informelle Entscheidungen getroffen, die dann offiziell nur noch abgenickt werden.
Der Grieche Varoufakis, der Ungar Orban, die Italienerin Meloni können ein Lied davon singen.
Kurz:
Was bisher noch nicht ging, das geht - wie von Zauberhand - ggf. morgen. :cool:
 

Woppadaq

FEAR THE BIN CHICKEN !
Registriert
7 Apr 2018
Zuletzt online:
Beiträge
19.392
Punkte Reaktionen
14.310
Punkte
63.820
Geschlecht
--
Ich stimme dir weitgehend zu.
Bei der EU erlaube ich mir den Einwand:
Mag es auch möglich sein, dass die EU inzwischen eine von Uncle Sam gelenkte Macht hat, die es ihr ermöglicht, kleineren Ländern Angebote zu machen, die man nicht ablehnen kann?
Schau dir die Ukraine an. :cool:

Soso, "kleinere Länder wie die Ukraine".....

Merkst du eigentlich nicht, wie überheblich du in dieser Frage bist?

Und dass du fremden Völkern ihren eigenen Willen absprichst?
 

Dummi

Perzeptionist
Registriert
9 Apr 2016
Zuletzt online:
Beiträge
22.111
Punkte Reaktionen
15.819
Punkte
74.820
Geschlecht
Soso, "kleinere Länder wie die Ukraine".....

Merkst du eigentlich nicht, wie überheblich du in dieser Frage bist?

Und dass du fremden Völkern ihren eigenen Willen absprichst?
Ich spreche keinen Völkern ihren Willen ab.
Ich stelle nüchtern fest, dass beispielsweise der gemeine Ukrainer so viel freien Willen durchsetzen kann, wie der gemeine Deutsche. :rolleyes:
 

Woppadaq

FEAR THE BIN CHICKEN !
Registriert
7 Apr 2018
Zuletzt online:
Beiträge
19.392
Punkte Reaktionen
14.310
Punkte
63.820
Geschlecht
--
Ich spreche keinen Völkern ihren Willen ab.
Ich stelle nüchtern fest, dass beispielsweise der gemeine Ukrainer so viel freien Willen durchsetzen kann, wie der gemeine Deutsche. :rolleyes:

Das wäre ja schon allerhand.

Mehr, als der gemeine Russe zuhause durchsetzen kann.
 
Registriert
20 Aug 2016
Zuletzt online:
Beiträge
858
Punkte Reaktionen
13
Punkte
28.302
Geschlecht
--
Wer den Imperialismus nicht begreift, begreift nicht was es bedeutet in dieser Welt zu leben, denn dieser bestimmt das Leben weltweit. ...
Welchen "Imperialismus" denn?

den des Alexander von Makedonien, den der Römer, Perser, Mongolen, Spanier, usw.
oder Lenins "neueste Stufe"

den der Kommunisten und ihrer abstrusen Fantasie von "Weltrevolution"
oder den der "Imperialisten Biden/Trump, Putin, Xi"
 
OP
Humanist62

Humanist62

KINDSKOPFENTLARVER
Registriert
6 Apr 2016
Zuletzt online:
Beiträge
54.045
Punkte Reaktionen
24.656
Punkte
54.820
Geschlecht
Welchen "Imperialismus" denn?

den des Alexander von Makedonien, den der Römer, Perser, Mongolen, Spanier, usw.
oder Lenins "neueste Stufe"

den der Kommunisten und ihrer abstrusen Fantasie von "Weltrevolution"
oder den der "Imperialisten Biden/Trump, Putin, Xi"
Alles richtig !
 

Wer ist gerade im Thread? PSW - Foristen » 0 «, Gäste » 1 « (insges. 1)

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge

  • Umfrage
Klimawandel oder Klimalüge ?
Ich nehme mal an es ist müßig mit diesem User über solche Dinge zu debattieren. Da es...
Compact, Wer...
Im Übrigen ist dies eine Fehlinformation. Elsässer ist nicht mehr der Boss, sondern...
Wir brauchen Querköpfe und Quertreiber!
Oben