Aktuelles
  • Hallo Neuanmeldung und User mit 0 Beiträgen bisher (Frischling)
    Denk daran: Bevor du das PSW-Forum in vollen Umfang nutzen kannst, stell dich kurz im gleichnamigen Unterforum vor: »Stell dich kurz vor«. Zum Beispiel kannst du dort schreiben, wie dein Politikinteresse geweckt wurde, ob du dich anderweitig engagierst, oder ob du Pläne dafür hast. Poste bitte keine sensiblen Daten wie Namen, Adressen oder Ähnliches. Bis gleich!

Halb Beirut weggesprengt.

PSW - Foristen die dieses Thema gelesen haben: » 14 «  

nachtstern

einzig wahrer
Registriert
15 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
70.696
Punkte Reaktionen
5.458
Punkte
96.486
Geschlecht
Na ja, wenn diverse Fraktionen wußten, wo das Zeug lagert, dann könnte natürlich jemand da etwas Unauffälliges mit gerade genug Sprengkraft platziert haben...zum Beispiel der Mossad, wenn Ego-Israel das Zeug in Händen der Hisbollah als zu große Bedrohung erachtet hätte. ;-/ Aber kann natürlich auch ein Unfall gewesen sein.

eine Frage ist ja eigentlich auch,
warum ein "guter Kunstdünger" über Jahre ungenutzt im Lager vergammelte,
anstatt den einfach mal auf die Felder zu schmeißen
 

TanzendeFleischwurst

aus ekelhaftem Nazi-Mett
Registriert
16 Apr 2016
Zuletzt online:
Beiträge
7.799
Punkte Reaktionen
1.223
Punkte
49.820
Geschlecht
eine Frage ist ja eigentlich auch,
warum ein "guter Kunstdünger" über Jahre ungenutzt im Lager vergammelte,
anstatt den einfach mal auf die Felder zu schmeißen

Meinst du jetzt den Umstand, dass die Libanesen das nicht auf ihre Hanffelder gestreut haben,
oder den Umstand, WARUM, das überhaupt im Hafen lagerte?
 

nachtstern

einzig wahrer
Registriert
15 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
70.696
Punkte Reaktionen
5.458
Punkte
96.486
Geschlecht
Meinst du jetzt den Umstand, dass die Libanesen das nicht auf ihre Hanffelder gestreut haben,
oder den Umstand, WARUM, das überhaupt im Hafen lagerte?

1. werden die vermutlich mehr als nur Hanf anpflanzen.
2. warum es so lange dort nutzlos lagerte

auf n Feld wäre es wenigstens von Nutzen gewesen.
 

TanzendeFleischwurst

aus ekelhaftem Nazi-Mett
Registriert
16 Apr 2016
Zuletzt online:
Beiträge
7.799
Punkte Reaktionen
1.223
Punkte
49.820
Geschlecht
1. werden die vermutlich mehr als nur Hanf anpflanzen.
2. warum es so lange dort nutzlos lagerte

auf n Feld wäre es wenigstens von Nutzen gewesen.

Also an unserem Standard gemessen, soweit ich weiß, sofern der Zoll was beschlagnahmt bleibt das 12 - 24 Monate in Staatsbesitz und wird dann versteigert.
Nachdem was ich gelesen habe ( keine genauen Daten kontrolliert ) wäre es sogar möglich, dass die nach UNSEREN Vorschriften gehandelt haben und das Zeug erstmal nur bis Tag X eingelagert haben.

Verhängnisvoll wird dann die UNSACHGEMäßE Lagerung am Ende gewesen sein...

Also was die Lagerfristen angeht ist der Schein gewahrt, dass man sich an SINNVOLLE Regeln gehalten hat.

Aber die ganze Geschichten um den Besitzer des Frachtschiffs, die Beschlagnahmung, wie auch den Verwaltungsakt wirft die eine oder andere Frage auf.
Keine Ahnung...
Keine Akteneinsicht?! :traurig:
( Wobei ich in diesem Fall diese Nudelsuppenschrift vermutlich eh nicht hätte übersetzen können *lol* )
 
Zuletzt bearbeitet:

nachtstern

einzig wahrer
Registriert
15 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
70.696
Punkte Reaktionen
5.458
Punkte
96.486
Geschlecht
Also an unserem Standard gemessen, soweit ich weiß, sofern der Zoll was beschlagnahmt bleibt das 12 - 24 Monate in Staatsbesitz und wird dann versteigert.
Nachdem was ich gelesen habe ( keine genauen Daten kontrolliert ) wäre es sogar möglich, dass die nach UNSEREN Vorschriften gehandelt haben und das Zeug erstmal nur bis Tag X eingelagert haben.

Verhängnisvoll wird dann die UNSACHGEMäßE Lagerung am Ende gewesen sein...

Also was die Lagerfristen angeht ist der Schein gewahrt, dass man sich an SINNVOLLE Regeln gehalten hat.

Aber die ganze Geschichten um den Besitzer des Frachtschiffs, die Beschlagnahmung, wie auch den Verwaltungsakt wirft die eine oder andere Frage auf.
Keine Ahnung...
Keine Akteneinsicht?! :traurig:
( Wobei ich in diesem Fall diese Nudelsuppenschrift vermutlich eh nicht hätte übersetzen können *lol* )

denke mal nicht, das die nach deutscher Vorschrift handeln, und Lagern kostet Geld °^
Ick hätte es nach Zwei Monaten konfisziert
 

TanzendeFleischwurst

aus ekelhaftem Nazi-Mett
Registriert
16 Apr 2016
Zuletzt online:
Beiträge
7.799
Punkte Reaktionen
1.223
Punkte
49.820
Geschlecht
denke mal nicht, das die nach deutscher Vorschrift handeln, und Lagern kostet Geld °^
Ick hätte es nach Zwei Monaten konfisziert

Kennst du eigentlich die erstaunlich plausible Geschichte um den russischen Reederer oder Schiffsbesitzer, dem das Schiff, als auch die Ladung beschlagnahmt wurde, wo das Nitrat herkommen soll?
Es wurde ja konfisziert, gleich mit dem Schiff zusamen . . .
Nachdem was ich bisher aus verschiedenen Quellen zusammengetragen und gelesen habe ist diese Geschichte dann doch recht plausibel...

Das verbindet nämlich auch das Bestreben der Behörden die Hizbollah aufzuhalten, als auch, dass man bedingt amtlich gehandelt hat.
Man hat wohl vermutet, dass diese Terrororganisation das Nitrat für ihre Pläne nutzen wollte, oder man viel eher davor Angst hatte, und das vor 2 Jahren? Beschlagnahmt hat und im Hafen eingelagert hat...

Hört sich für mich zu plausibel an, als das es eine Lüge wäre nach Sichtung der Videos zur Explosion.
 

fallrohr

Positivdenker
Registriert
10 Aug 2014
Zuletzt online:
Beiträge
2.044
Punkte Reaktionen
340
Punkte
94.152
Geschlecht
Tichanowskaja nach ihrer Ausreise: "Passt auf Euch auf"


Etwas feige
Ich verstehe nicht was die Frau bewirken wollte...
A) Sie wusste über die Wahlmanipulationen, b) dass Lukaschenko die sein Stuhl mit aller Härte verteidigen wird.

Was bleibt, sie lebst jetzt im Ausland, während die Bürger (ihre Wähler) massenhaft inhaftiert werden.
 

Eine kleine Nachtmusik

Ministerpräsident
Registriert
10 Dez 2016
Zuletzt online:
Beiträge
2.001
Punkte Reaktionen
131
Punkte
24.552
Geschlecht
--
Tichanowskaja nach ihrer Ausreise: "Passt auf Euch auf"


Etwas feige
Ich verstehe nicht was die Frau bewirken wollte...
A) Sie wusste über die Wahlmanipulationen, b) dass Lukaschenko die sein Stuhl mit aller Härte verteidigen wird.

Was bleibt, sie lebst jetzt im Ausland, während die Bürger (ihre Wähler) massenhaft inhaftiert werden.

Du bist im falschen Thema.

Beirut und Tichanowskaja ist wie Klabusterbeeren und Mösenlecken zu vergleichen.
 

Desmond_D

cui bono?
Registriert
6 Jun 2020
Zuletzt online:
Beiträge
1.455
Punkte Reaktionen
32
Punkte
2.602
Geschlecht
Du bist im falschen Thema.

Beirut und Tichanowskaja ist wie Klabusterbeeren und Mösenlecken zu vergleichen.

Amüsant, dein Vergleich.
(Wie sagte Kommissar Satori in einer alten Folge der Rosenheim Cops? ...und der nächste Papst ist ein Moslem!)
 
Registriert
8 Jul 2019
Zuletzt online:
Beiträge
3.628
Punkte Reaktionen
62
Punkte
3.102
Geschlecht
Schwere Explosion an Dienstagabend am Hafen von Beirut. Nach Medienberichten
explodierten in einer Lagerhalle schlapp 2700 Tonnen Ammoniumnitrat. Die halbe
Stadt liegt in Schutt und Asche.



Die Druckwelle soll Überschallgeschwindigkeit erreicht haben.

Anschlag oder Unfall ?

Die dummen Arabs haben stets behauptet, dass sie eine Art "Atombombe" gegen Israel in der Hand hätten. Sicherlich waren die Container mit diesen Chemikalien damit gemeint. Diese Primaten haben durch Leichtsinn eine wunderschöne Stadt in Schutt und Asche gelegt. Die Muslime die dabei ums Leben kamen, oder ihre Angehörigen verloren haben, dürfen sich bei diesen dreckigen Terroristen bedanken. Mein Beileid gilt den Angehörigen und den Freunden der Opfer.
 
Zuletzt bearbeitet:

Desmond_D

cui bono?
Registriert
6 Jun 2020
Zuletzt online:
Beiträge
1.455
Punkte Reaktionen
32
Punkte
2.602
Geschlecht
Die dummen Arabs haben stets behauptet, dass sie eine Art "Atombombe" gegen Israel in der Hand hätten. Sicherlich waren die Container mit diesen Chemikalien damit gemeint. Diese Primaten haben durch Leichtsinn eine wunderschöne Stadt in Schutt und Asche gelegt. Die Muslime die dabei ums Leben kamen, oder ihre Angehörigen verloren haben, dürfen sich bei diesen dreckigen Terroristen bedanken. Mein Beileid gilt den Angehörigen und den Freunden der Opfer.

Was die Hizbollah in Händen hat, ist bekannt, ebenso, was Syrien und der Irak alles nicht haben. Der IRAN versucht ein Bömbchen zu basteln. Der ist der Feind Israels.
 
Registriert
30 Dez 2013
Zuletzt online:
Beiträge
27.655
Punkte Reaktionen
2.130
Punkte
40.820
Registriert
12 Dez 2019
Zuletzt online:
Beiträge
988
Punkte Reaktionen
279
Punkte
38.452
Geschlecht
Viel zu hören oder zu sehen gibt es ja nicht, seit der schweren Explosion hält sich die derzeitige Regierung auffallend zurück. Klar, wenn man genau hinschaut, wer dort alles in der Regierung sitzt und mitredet, dann ist es schon verständlich, dass man immer noch vergeblich nach Schuldigen sucht.

Explosionskatastrophe 2020: Beiruts klaffende Wunde ist noch nicht geschlossen (t-online.de)

Libanon und die Beirut-Explosion: Das Desaster nach der Katastrophe | tagesschau.de

Jetzt gibt es ja eine "Geberkonferenz", an die sich westliche Staaten beteiligen. Sicherlich bekommen diese westlichen Geber vermutlich einen besonderen Dank in Form von Terror-Anschlägen.

Solange die libanesische Regierung weiter untätig ist, solange darf kein Geld an solch eine durch und durch korrupte Regierung fließen.
 
Registriert
12 Dez 2019
Zuletzt online:
Beiträge
988
Punkte Reaktionen
279
Punkte
38.452
Geschlecht
Nichts geht mehr im Libanon.

Libanon: Erstmals seit zehn Jahren reist hochrangige Delegation nach Syrien - DER SPIEGEL

Letztendlich nicht verwunderlich, wenn Terror-Chaoten mit in der Regierung sitzen. Nun will die UN auch noch 8,4 Millionen Dollar zur Verfügung stellen.
Die Welt bzw. die Menschen sind vergesslich. Sollten doch Gelder und Unterstützungen doch erst geliefert werden, wenn die Sache mit der Explosionskatastrophe aufgeklärt und die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen wurden.
 
Registriert
30 Dez 2013
Zuletzt online:
Beiträge
27.655
Punkte Reaktionen
2.130
Punkte
40.820
Nichts geht mehr im Libanon.

Libanon: Erstmals seit zehn Jahren reist hochrangige Delegation nach Syrien - DER SPIEGEL

Letztendlich nicht verwunderlich, wenn Terror-Chaoten mit in der Regierung sitzen. Nun will die UN auch noch 8,4 Millionen Dollar zur Verfügung stellen.
Die Welt bzw. die Menschen sind vergesslich. Sollten doch Gelder und Unterstützungen doch erst geliefert werden, wenn die Sache mit der Explosionskatastrophe aufgeklärt und die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen wurden.
Na für das amerikanische Afghanistanabenteuer soll es ja jetzt auch eine internationale Geberkonferenz geben mit dem üblichen Ergebnis
Deutschland zahlt für amerikanische Dummheit !
 
Registriert
12 Dez 2019
Zuletzt online:
Beiträge
988
Punkte Reaktionen
279
Punkte
38.452
Geschlecht
Na für das amerikanische Afghanistanabenteuer soll es ja jetzt auch eine internationale Geberkonferenz geben mit dem üblichen Ergebnis
Deutschland zahlt für amerikanische Dummheit !
Hast du auch etwas zum Thema zuschreiben, möglichst etwas Sinnvolles.:cool:
 
Registriert
30 Dez 2013
Zuletzt online:
Beiträge
27.655
Punkte Reaktionen
2.130
Punkte
40.820
Registriert
12 Dez 2019
Zuletzt online:
Beiträge
988
Punkte Reaktionen
279
Punkte
38.452
Geschlecht

Wer ist gerade im Thread? PSW - Foristen » 0 «, Gäste » 1 « (insges. 1)

Ähnliche Themen
Autor Titel Forum Antworten Datum
zebra Das drama von beirut Naher & Mittlerer Osten 48

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge

Regierung gegen festes...
Was ich nicht begreife ist, es denken viele Menschen in Deutschland so, sie haben das...
Flutkatastrophe 2021
Über dem gesamten Ahrtal herrscht immer noch Flugverbot für nicht militärische...
Rechtsradikale Partei...
"Sag' mir, wo du stehst!" - ist die Frage des blinden Elf-Meter-Schützen an den...
Blick von links:"Dies ist...
Glaubst du wirklich, ich bin daran interessiert, Gefährder wie dich im Land zu lassen...
Die Pimmel-Affäre
Mal abgesehen davon, dass Du TAZ und FAZ verwechselt hast, begreifst Du auch die...
Deutschlandfunk: Agitation wie im Sozialismus
Psychologie der Massen
Dieses Grundlagenwerk der Sozialpsychologie beeinflusste nicht nur Siegmund Freud, sondern wurde auch von Politikern und Diktatoren des 20. Jahrhunderts für die Ausarbeitung ihrer Propagandatechniken benutzt.
Das Paradies der grünen Sekte
Berliner Grüne haben ein Wimmelbild veröffentlicht, das eine Gesellschaft abbildet, die es gar nicht gibt.

Neueste Themen

Oben