Aktuelles
  • Hallo Neuanmeldung und User mit 0 Beiträgen bisher (Frischling)
    Denk daran: Bevor du das PSW-Forum in vollen Umfang nutzen kannst, stell dich kurz im gleichnamigen Unterforum vor: »Stell dich kurz vor«. Zum Beispiel kannst du dort schreiben, wie dein Politikinteresse geweckt wurde, ob du dich anderweitig engagierst, oder ob du Pläne dafür hast. Poste bitte keine sensiblen Daten wie Namen, Adressen oder Ähnliches. Bis gleich!

Israel - Apartheid-Staat

PSW - Foristen die dieses Thema gelesen haben: » 16 «  

Tooraj

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
21 Jan 2014
Zuletzt online:
Beiträge
8.173
Punkte Reaktionen
1.157
Punkte
48.820
Geschlecht
--
Gegen den aktuellen Bericht von Amnesty-International zur Situation der Palästinenser in Israel und den besetzten Gebieten schäumt die israelische Regierung mitsamt ihrer erbärmlichen deutschen Kollaborateuren, deren staatlichen Medien und zionistischen Vereinen.
Amnesty-Bericht über systematische Menschenrechtsverletzungen an Palästinenser_innen | https://www.amnesty.de/informieren/aktuell/israel-amnesty-bericht-systematische-menschenrechtsverletzungen-an-palaestinenser-innen

Unter den Medien schweigen die Musen...

Im Bereich der deutsch-sprachigen Medien weiß der österreichische "Standard" noch fair und ausgewogen darüber zu berichten:
Amnesty International bezeichnet Israel als "Apartheid-Regime" | https://www.derstandard.de/story/2000133017497/amnesty-international-bezeichnet-israel-als-apartheid-regime

Die deutsche Systempresse - einschließlich Regierung - fühlt sich im Gegenzug eher den israelischen Zionisten verpflichtet

Es ist nur eine Frage der Zeit - und sie werden aus tumben voraus eilendem Gehorsam gegenüber den Zionisten der hoch angesehenen Menschenrechtsorganisation "Amnesty" den Status der "Gemeinnützigkeit" entziehen.

Faschos at work.
 
OP
Tooraj

Tooraj

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
21 Jan 2014
Zuletzt online:
Beiträge
8.173
Punkte Reaktionen
1.157
Punkte
48.820
Geschlecht
--
OP
Tooraj

Tooraj

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
21 Jan 2014
Zuletzt online:
Beiträge
8.173
Punkte Reaktionen
1.157
Punkte
48.820
Geschlecht
--

zebra

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
8 Mrz 2017
Zuletzt online:
Beiträge
9.448
Punkte Reaktionen
5.112
Punkte
46.820
Geschlecht
ouhhhh wo bleibt der Aufschrei unserer Hackfresse Stein-Geier ?
Sofort noch 1 Milliarde gegen Rechts und 27 Denkmäler zum hin knien ... 😂
die Herrenrasse hat immer Recht, das wird sogar eine Saft-Zahn ( Staatssekretärin für Dingsbums )
bestätigen ...😂 und auf ihre Rolex schwören ...
völlig Normal die paar Vergewaltigungen, ebenso die Sterilisation von Migrantinnen absolut Notwendig,
damit die schön was zum bumsen haben ... es sind halt die Auserwählten ...
 

Roquette

Deutschland. Aber normal.
Registriert
22 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
6.639
Punkte Reaktionen
5.207
Punkte
38.820
Geschlecht
--
Gegen den aktuellen Bericht von Amnesty-International zur Situation der Palästinenser in Israel und den besetzten Gebieten schäumt die israelische Regierung mitsamt ihrer erbärmlichen deutschen Kollaborateuren, deren staatlichen Medien und zionistischen Vereinen.
Amnesty-Bericht über systematische Menschenrechtsverletzungen an Palästinenser_innen | https://www.amnesty.de/informieren/aktuell/israel-amnesty-bericht-systematische-menschenrechtsverletzungen-an-palaestinenser-innen

Unter den Medien schweigen die Musen...

Im Bereich der deutsch-sprachigen Medien weiß der österreichische "Standard" noch fair und ausgewogen darüber zu berichten:
Amnesty International bezeichnet Israel als "Apartheid-Regime" | https://www.derstandard.de/story/2000133017497/amnesty-international-bezeichnet-israel-als-apartheid-regime

Die deutsche Systempresse - einschließlich Regierung - fühlt sich im Gegenzug eher den israelischen Zionisten verpflichtet

Es ist nur eine Frage der Zeit - und sie werden aus tumben voraus eilendem Gehorsam gegenüber den Zionisten der hoch angesehenen Menschenrechtsorganisation "Amnesty" den Status der "Gemeinnützigkeit" entziehen.

Faschos at work.
20 % muslimische Einwohner und 20 % muslimische Abgeordnete in der Knesseth..... wie kann man da von Apartheid sprechen?

Daß man man jahrzehntelangem palästinensischen Terror (und sie bringen sich ja gegenseitig um, wenn sie gerade mal nicht Christen, Juden ermorden können) sich unbeliebt macht, ist nur gesunder Menschenverstand.

AI unbedingt alle Förderung streichen, kann weg.
 

Redwing

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
13 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
3.533
Punkte Reaktionen
496
Punkte
44.152
Geschlecht
Paß auf, daß deine Zunge nicht im Anus der Knesset steckenbleibt vor lauter Schlabbern, Plakette. Ist ja erbärmlich; ich glaub, ich nenne dich in Zukunft "Bundesregierer"... 8- )

Es gibt zwei Nationen, denen diese Fremdschäm-BundesreGIERungen auf Reflex in den Arsch kriechen, und das sind die USA und Israel, kurz USrael. ;-) Bez. den USA der eierlosen Unterwerfung gegenüber deren Imperialismus wegen und "weil das ja alle machen", bei Israel der uralten Kamelle da wegen, die kaum einer mehr erlebt hat und von daher weder Täter noch Opfer sein kann. Anstatt die Karten endlich mal neu zu mischen und in der gegenwärtigen Realität anzukommen, wird da weiterhin jedes Verbrechen gedeckt - Verbrechen der jüngeren Vergangenheit, der Gegenwart und wohl leider auch erstmal der Zukunft. Auf Kosten der Ärmsten und des Schwächeren. Da schämt man sich mal wieder für dieses Land und diese Regierung!
Und wie es Vereine wie diese Deutsch-Jüdische Gesellschaft wieder nötig haben, statt mit Argumenten, die sie nämlich nicht haben, mit dieser erbärmlichen Antisemitismuskeule auf jedwede Kritik an der willkürlichen Lokaldespotie-Politik Israels zu reagieren, DAS schürt sogenannten Antisemitismus und nicht das Aussprechen unliebsamer Wahrheiten, die sie nicht hören und am liebsten mundtot machen wollen. Dieses Verständnis anscheinend so vieler Juden für eine derart asoziale Politik Israels und das recht einseitige Verteidigen derselben. Selbst schuld, sag ich da ein Stück weit nur. Aber mit diesem Argumentationsersatz kommen natürlich nicht nur Juden dahergeschissen, sondern z.B. auch diverse heuchlerische Politiker, muß man sagen... ;-/
Vielleicht sollten die alle sich lieber mal (selbst)kritisch mit den Fakten auseinandersetzen. Israel, ganz gleich, was es macht, per se Solidarität und Unterstützung zuzusichern und es stets mit Samthandschuhen anzufassen, hat jedenfalls keineswegs zur Lösung des Nahostkonflikts geführt bislang und wird es auch nicht. Vielleicht sollte Israel besser mal konsequente Grenzen aufgezeigt bekommen und nicht einen garantierten Freischein für jeden Scheiß...
 

Ophiuchus

Putinversteher
Registriert
30 Dez 2013
Zuletzt online:
Beiträge
32.637
Punkte Reaktionen
7.361
Punkte
50.820
Gegen den aktuellen Bericht von Amnesty-International zur Situation der Palästinenser in Israel und den besetzten Gebieten schäumt die israelische Regierung mitsamt ihrer erbärmlichen deutschen Kollaborateuren, deren staatlichen Medien und zionistischen Vereinen.
Amnesty-Bericht über systematische Menschenrechtsverletzungen an Palästinenser_innen | https://www.amnesty.de/informieren/aktuell/israel-amnesty-bericht-systematische-menschenrechtsverletzungen-an-palaestinenser-innen

Unter den Medien schweigen die Musen...

Im Bereich der deutsch-sprachigen Medien weiß der österreichische "Standard" noch fair und ausgewogen darüber zu berichten:
Amnesty International bezeichnet Israel als "Apartheid-Regime" | https://www.derstandard.de/story/2000133017497/amnesty-international-bezeichnet-israel-als-apartheid-regime

Die deutsche Systempresse - einschließlich Regierung - fühlt sich im Gegenzug eher den israelischen Zionisten verpflichtet

Es ist nur eine Frage der Zeit - und sie werden aus tumben voraus eilendem Gehorsam gegenüber den Zionisten der hoch angesehenen Menschenrechtsorganisation "Amnesty" den Status der "Gemeinnützigkeit" entziehen.

Faschos at work.
Wenn man den Staat Israel sieht könnte man fast denken Deutschland war für die Juden ein Glücksfall ...
 

Redwing

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
13 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
3.533
Punkte Reaktionen
496
Punkte
44.152
Geschlecht
Es knistert bereits wieder in der Knesset, aber es war ja klar, daß diese fragile Koalition nicht lange halten kann - wenn quasi der einzige gemeinsame Nenner weitgehend ist, diesen entsetzlichen Netanjahu-Paten endlich loszuwerden, gegen den man hoffentlich inzwischen weiter ermittelt hat und der hoffentlich jetzt nicht wieder hochgewürgt wird. ;-/ Israel wird weiter durch instabile Zeiten gehen; eine echte Krise ihrer "Demokratie" dort.

Was mich aber gerade mehr beschäftigt und verstimmt, ist wieder dieses typische reflexartige "Antisemitismus"-Gebrüll bez. dieser Kunstausstellung oder was auch immer da, kaum, daß es einer wagt, Israel zu kritisieren und deren willkürliche, lokalimperialistische Apartheidspolitik beim Namen zu nennen. So wie manche Israelkritik sicher auch für Judenhaß kapern, so wollen diese Schreihälse mit ihrer Antisemitismus-Keule jedwede Kritik an Israel unterbinden, vollkommen argumentbefreit. Und da gibt es legitim eine ganze Menge zu kritisieren, und es ist auch evident, wer bei dem Israel-Palästina-Konflikt der Unterdrücker und wer der Unterdrückte ist, auch wenn man es auf Seiten letzterer wagt, dann und wann mit den vorhandenen Möglichkeiten Gegenwehr zu leisten. 8-/
 

Wer ist gerade im Thread? PSW - Foristen » 0 «, Gäste » 1 « (insges. 1)

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge

Tatort Freibad
ein Kennzeichen Jugendlicher und junger Volljähriger ist, Grenzen auszutesten und...
  • Umfrage
Klimawandel oder Klimalüge ?
Alarmisten ist das egal. DU BIST SCHULD! Sowieso! ;) Erderwärmung ist eh ein Witz...
Der Kommunismus wird euch...
wie denkst du könnte man da Abhilfe schaffen ?! die Ausländer rausschmeißen !? Das...
Wir trauern um Markus Gärtner
Zum Gedenken an Markus Gärtner , eines seiner letzten Videos. Ruhe in Frieden "Ein...
DEUTSCHLAND 2022
Überwundenes Problem

Neueste Themen

Oben