Aktuelles
  • Hallo Neuanmeldung und User mit 0 Beiträgen bisher (Frischling)
    Denk daran: Bevor du das PSW-Forum in vollen Umfang nutzen kannst, stell dich kurz im gleichnamigen Unterforum vor: »Stell dich kurz vor«. Zum Beispiel kannst du dort schreiben, wie dein Politikinteresse geweckt wurde, ob du dich anderweitig engagierst, oder ob du Pläne dafür hast. Poste bitte keine sensiblen Daten wie Namen, Adressen oder Ähnliches. Bis gleich!

Kritik des autoritären Sozialismus - gibt es eine Alternative?

Schwarze_Rose

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
14 Mrz 2019
Zuletzt online:
Beiträge
9.281
Punkte Reaktionen
1.941
Punkte
49.820
Geschlecht
In der westlichen Gesellschaft wird das System des Ostblocks meist bewusst diffamiert und als "Kommunismus" bezeichnet.
Dass das Quatsch ist erkennt nur der der seinen Kopf benutzt. Kommunismus ist per se eine klassen- und herrschaftsfreie Gesellschaft,
also eine Gesellschaft in dem es weder Geld noch Staat noch gibt.
Ich tendiere dazu das System des Ostblocks und anderer Staaten wie die DDR als Leninistische Strukturen zu klassifizieren.

Der Leninismus entwickelte sich aus dem Marxismus und ist eine rechte Interpretation von ihm.
Aus der Diktatur des Proletariats wurde die Diktatur einer Partei, die für sich den Anspruch nahm den Lauf der Geschichte vorherzusehen.
Dass dies ein Irrtum war wissen wir aus der Geschichte.
Aber die Konsequenz daraus zu ziehen, dass jeder Sozialismus Versuch gescheitert ist entspricht nicht den Fakten.
Denn es gab und gibt andere Theorien die ebenfalls den Kommunismus zum Ziel haben.

Ich spreche vom sogenannten "libertären Sozialismus" der Gegensatz zum "autoritären Sozialismus".
Der libertäre Sozialismus basiert auf den Ideen der Rätedemokratie bzw direkten Demokratie kombiniert
mit dezentraler Planwirtschaft.

Wahre Freiheit ist die Möglichkeit ohne Gewalt und Zwang über sein Leben zu bestimmen.
Selbst eine liberale Demokratie basiert auf Gewalt und Zwang weil die alten Herren da oben denken der Mensch muss zum Guten gezwungen werden,
auch dies ist ein Irrtum vielleicht sogar eine Lüge.

Der Sozialismus wird wieder kommen, soviel steht fest, und nicht nur wegen China, sondern weil der Sozialismus ein Teil der menschlichen Seele ist.
 

Abe Voltaire

Deutscher König
Registriert
26 Mrz 2022
Zuletzt online:
Beiträge
7.369
Punkte Reaktionen
9.378
Punkte
67.520
Ort
SH - Mittelangeln
Website
nicandova.iphpbb3.com
Geschlecht
Der libertäre Sozialismus basiert auf den Ideen der Rätedemokratie bzw direkten Demokratie kombiniert
mit dezentraler Planwirtschaft.
Das ist eigentlich das, was unsere SPD vom Namen her sein will: "Soziale Demokratie". Doch unsere SPD war nie Libertär sondern immer entweder Autoritär oder Egalitär.
 
Registriert
29 Sep 2022
Zuletzt online:
Beiträge
239
Punkte Reaktionen
443
Punkte
11.952
Geschlecht
In der westlichen Gesellschaft wird das System des Ostblocks meist bewusst diffamiert und als "Kommunismus" bezeichnet.
Dass das Quatsch ist erkennt nur der der seinen Kopf benutzt. Kommunismus ist per se eine klassen- und herrschaftsfreie Gesellschaft,
also eine Gesellschaft in dem es weder Geld noch Staat noch gibt.
Ich tendiere dazu das System des Ostblocks und anderer Staaten wie die DDR als Leninistische Strukturen zu klassifizieren.

Der Leninismus entwickelte sich aus dem Marxismus und ist eine rechte Interpretation von ihm.
Aus der Diktatur des Proletariats wurde die Diktatur einer Partei, die für sich den Anspruch nahm den Lauf der Geschichte vorherzusehen.
Dass dies ein Irrtum war wissen wir aus der Geschichte.
Aber die Konsequenz daraus zu ziehen, dass jeder Sozialismus Versuch gescheitert ist entspricht nicht den Fakten.
Denn es gab und gibt andere Theorien die ebenfalls den Kommunismus zum Ziel haben.

Ich spreche vom sogenannten "libertären Sozialismus" der Gegensatz zum "autoritären Sozialismus".
Der libertäre Sozialismus basiert auf den Ideen der Rätedemokratie bzw direkten Demokratie kombiniert
mit dezentraler Planwirtschaft.

Wahre Freiheit ist die Möglichkeit ohne Gewalt und Zwang über sein Leben zu bestimmen.
Selbst eine liberale Demokratie basiert auf Gewalt und Zwang weil die alten Herren da oben denken der Mensch muss zum Guten gezwungen werden,
auch dies ist ein Irrtum vielleicht sogar eine Lüge.

Der Sozialismus wird wieder kommen, soviel steht fest, und nicht nur wegen China, sondern weil der Sozialismus ein Teil der menschlichen Seele ist.
Momentan habt ihr in Deutschland den autoritären Sozialismus. Ich glaube nicht dass sich daran so schnell etwas ändern wird. Ganz im Gegenteil, er wird im Westen Europas ein fester Bestandteil werden und die Freiheit und Selbstbestimmung jedes einzelnen unterdrücken.
 

KurtNabb

Deutscher Bundespräsident
Registriert
24 Feb 2019
Zuletzt online:
Beiträge
27.726
Punkte Reaktionen
27.320
Punkte
73.820
Geschlecht
--
Momentan habt ihr in Deutschland den autoritären Sozialismus. Ich glaube nicht dass sich daran so schnell etwas ändern wird. Ganz im Gegenteil, er wird im Westen Europas ein fester Bestandteil werden und die Freiheit und Selbstbestimmung jedes einzelnen unterdrücken.
Ich weiß nicht recht. Vermutlich haben wir eher den Mist aus allen Richtungen.
 

KurtNabb

Deutscher Bundespräsident
Registriert
24 Feb 2019
Zuletzt online:
Beiträge
27.726
Punkte Reaktionen
27.320
Punkte
73.820
Geschlecht
--
...
Der Sozialismus wird wieder kommen, soviel steht fest, und nicht nur wegen China, sondern weil der Sozialismus ein Teil der menschlichen Seele ist.
Im Prinzip hätte ich einen guten Rat für Dich:

Wenn Du merkst, dass Du einen toten Gaul reitest, steig ab.

Aber Du merkst ja nichts.
 
OP
Schwarze_Rose

Schwarze_Rose

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
14 Mrz 2019
Zuletzt online:
Beiträge
9.281
Punkte Reaktionen
1.941
Punkte
49.820
Geschlecht
Im Prinzip hätte ich einen guten Rat für Dich:

Wenn Du merkst, dass Du einen toten Gaul reitest, steig ab.

Aber Du merkst ja nichts.
Ich bin nicht so dumm ein Sklave des Kapitals zu sein.
 

franzmannzini

homo superior
Registriert
19 Mrz 2022
Zuletzt online:
Beiträge
1.722
Punkte Reaktionen
3.523
Punkte
38.520
Ort
Ost-Berlin
In der westlichen Gesellschaft wird das System des Ostblocks meist bewusst diffamiert und als "Kommunismus" bezeichnet.
...

Habe sich die entsprechenden Länder des Ostblocks sich nicht auch selbst so bezeichnet ?
Alle dieser Länder bezeichneten sich selbst mindestens als sozialistisch und waren auf dem
Weg in den Kommunismus.
 

Abe Voltaire

Deutscher König
Registriert
26 Mrz 2022
Zuletzt online:
Beiträge
7.369
Punkte Reaktionen
9.378
Punkte
67.520
Ort
SH - Mittelangeln
Website
nicandova.iphpbb3.com
Geschlecht
Eben, und auch noch viel weiter davon entfernt.
Diktatur ist also kein Weg dahin, sondern ein Wg davon Weg.
Fidel Castro war zu Beginn auf diesen Weg gestiefelt. Bis er sich verhedderte und diktatorisch werden musste - und aus der Traum.
 

Kantholz

Lanzmann
Registriert
22 Sep 2017
Zuletzt online:
Beiträge
518
Punkte Reaktionen
163
Punkte
39.952
Geschlecht
Die 12 Stämme des Marx:

Kommunist
Anarchist
Sozialist
Sozialdemokrat
Stalinist
Leninist
....

So,
wie es einst die 12 Stämme des
Christentumes gegeben hatte:

Arianer
Anasthasianer
......

Gottgleich oder Gottähnlich,
das war zur Zeit der Völkerwanderung
die Frage.

Kann der Sohn gleich dem Birnbaum sein ?

Ja, in einer Stabilen Welt,
ohne Veränderungen.

Nein, in einer Unbeständigen Welt
voller neuer Erfindungen:
Vater nutzte Schreibmaschine,
der Sohn den Computer.

Darum kann der Sohn heute
dem Vater nur ähnlich sein,
aber niemals mehr gleich.

Gleich und Gleich gesellt sich gern.

Ähnlich muss Kompromisse schliessen,
wenn es sich gesellen möchte.

Singularität, eine Philosophie der Physik.
 

Abe Voltaire

Deutscher König
Registriert
26 Mrz 2022
Zuletzt online:
Beiträge
7.369
Punkte Reaktionen
9.378
Punkte
67.520
Ort
SH - Mittelangeln
Website
nicandova.iphpbb3.com
Geschlecht
Die Germanen im ersten Jahrhundert "vor Christus" (Völkerwanderung) waren die letzten Kommunisten ohne es je werden zu wollen.
 
Registriert
22 Jun 2022
Zuletzt online:
Beiträge
459
Punkte Reaktionen
198
Punkte
7.952
Wenn ich sehe, wie die Menschen heute mit "Geld" umgehen,
welch Reiche Ressource es darstellt, dann frag ich wie man so pazifistisch werden kann.
Die "Reichen" verbieten den Nachfahren das Reich Werden, oder haben das Glück, ebefalls reich erzogen worden zu sein.
Der, der das Geldpech hat, bleibt immer arm. Der Schwarze Egoismus ist wie der schwarze Mann.
Das Geld, alias das Schwarze, ist einsetzbar im Guten wie im Bösen.
Dass das Geld was privates Ist, verstehe ich ja.
Aber wie soll man Kontakte wählen, wenn man kein eignes Geld hat?
Das ist sehr anarchistisch gedacht.+
 

Kantholz

Lanzmann
Registriert
22 Sep 2017
Zuletzt online:
Beiträge
518
Punkte Reaktionen
163
Punkte
39.952
Geschlecht
In der westlichen Gesellschaft wird das System des Ostblocks meist bewusst diffamiert und als "Kommunismus" bezeichnet.
Dass das Quatsch ist erkennt nur der der seinen Kopf benutzt. Kommunismus ist per se eine klassen- und herrschaftsfreie Gesellschaft,
also eine Gesellschaft in dem es weder Geld noch Staat noch gibt.
Ich tendiere dazu das System des Ostblocks und anderer Staaten wie die DDR als Leninistische Strukturen zu klassifizieren.

Der Leninismus entwickelte sich aus dem Marxismus und ist eine rechte Interpretation von ihm.
Aus der Diktatur des Proletariats wurde die Diktatur einer Partei, die für sich den Anspruch nahm den Lauf der Geschichte vorherzusehen.
Dass dies ein Irrtum war wissen wir aus der Geschichte.
Aber die Konsequenz daraus zu ziehen, dass jeder Sozialismus Versuch gescheitert ist entspricht nicht den Fakten.
Denn es gab und gibt andere Theorien die ebenfalls den Kommunismus zum Ziel haben.

Ich spreche vom sogenannten "libertären Sozialismus" der Gegensatz zum "autoritären Sozialismus".
Der libertäre Sozialismus basiert auf den Ideen der Rätedemokratie bzw direkten Demokratie kombiniert
mit dezentraler Planwirtschaft.

Wahre Freiheit ist die Möglichkeit ohne Gewalt und Zwang über sein Leben zu bestimmen.
Selbst eine liberale Demokratie basiert auf Gewalt und Zwang weil die alten Herren da oben denken der Mensch muss zum Guten gezwungen werden,
auch dies ist ein Irrtum vielleicht sogar eine Lüge.

Der Sozialismus wird wieder kommen, soviel steht fest, und nicht nur wegen China, sondern weil der Sozialismus ein Teil der menschlichen Seele ist.
Übliche Entschuldigung von Versagern
und Leistungsversagern.

Besser, den Bauern bestehlen,
und den Arbeiter belügen,
daß die Produktionsmittel in
sein Eigentum übergegangen wären.

Dabei im Universitäts-Elfenbeinturm
sitzen,
warm und sauber.

Selber Papier vollmalen,
aber dem Arbeiter keine Aktien
und Grundbucheinträge geben.

So schön kann die Welt für ein Subjekt sein.
 

Kantholz

Lanzmann
Registriert
22 Sep 2017
Zuletzt online:
Beiträge
518
Punkte Reaktionen
163
Punkte
39.952
Geschlecht
Begründung ?

Es soll eine Hierarchie aus
Adel / Krieger
Freie Bauern / Krieger
Unfreie Bauern

gegeben haben.

Wird auch in der Edda erwähnt:
Jarls
Karls
Trolle

Die Germanen im ersten Jahrhundert "vor Christus" (Völkerwanderung) waren die letzten Kommunisten ohne es je werden zu wollen.
 
Registriert
22 Jun 2022
Zuletzt online:
Beiträge
459
Punkte Reaktionen
198
Punkte
7.952
Ich arbeite im kleinen Supermarkt.
Ich bin Billigarbeiter.
Billigvieh. Für Den Arbeitgeber.
Immer alles Schützen Wollen.
Coronaschutz, Arbeitsschutz bla bla.
Warum machen die Deutschen so ein Aufwand,
wegen der "Arbeit" ?
Arbeit ist nur Arbeit, also halb so wild.
Nur weil sie für die Beschäftigung wertvoll ist.
Wenn du nix bekommst, was ist sie dann wert?
Ich verstehe das System nicht mehr.
Ständig muss alles geschützt werden.
Wovor haben die Angst?
Ich lasse mich nicht mehr als "Klient" verhunzen.
 
OP
Schwarze_Rose

Schwarze_Rose

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
14 Mrz 2019
Zuletzt online:
Beiträge
9.281
Punkte Reaktionen
1.941
Punkte
49.820
Geschlecht
Übliche Entschuldigung von Versagern
und Leistungsversagern.

Besser, den Bauern bestehlen,
und den Arbeiter belügen,
daß die Produktionsmittel in
sein Eigentum übergegangen wären.

Dabei im Universitäts-Elfenbeinturm
sitzen,
warm und sauber.

Selber Papier vollmalen,
aber dem Arbeiter keine Aktien
und Grundbucheinträge geben.

So schön kann die Welt für ein Subjekt sein.
Auch Akademiker sind Arbeiter, wenn auch gleich privilegiert.
 

franzmannzini

homo superior
Registriert
19 Mrz 2022
Zuletzt online:
Beiträge
1.722
Punkte Reaktionen
3.523
Punkte
38.520
Ort
Ost-Berlin
Ich arbeite im kleinen Supermarkt.
Ich bin Billigarbeiter.
Billigvieh. Für Den Arbeitgeber.
Immer alles Schützen Wollen.
Coronaschutz, Arbeitsschutz bla bla.
Warum machen die Deutschen so ein Aufwand,
wegen der "Arbeit" ?
Arbeit ist nur Arbeit, also halb so wild.
Nur weil sie für die Beschäftigung wertvoll ist.
Wenn du nix bekommst, was ist sie dann wert?
Ich verstehe das System nicht mehr.
Ständig muss alles geschützt werden.
Wovor haben die Angst?
Ich lasse mich nicht mehr als "Klient" verhunzen.

Das war ja auch eine interessanter Aspekt an den Maßnahmen, zu bestimmten Zeiten war fast alles
verboten, nur der Gang zu Arbeit war immer erlaubt, für jeden und jederzeit.
Allerdings versuchte man dann doch noch Ende 2021, mit 3G die Arbeiter auch noch "auf den richtigen Weg" zu bringen.
Die Abhängigkeit von Arbeit macht es erst möglich, Dich zu Handlungen zu zwingen,
aber auch die, die diese Abhängigkeit herbei führen können es nur, weil sie sich darüber finanzieren.
Die größte Angst haben "die" davor, wenn Du und alle anderen einfach die Arbeit niederlegen.
 

Wer ist gerade im Thread? PSW - Foristen » 0 «, Gäste » 1 « (insges. 1)

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge

Messias-Kandidaten
Hat Allah etwa Sexualprobleme ? Glaube nicht. Schaetze eher Langeweile. Die meisten...
WIe waere als Ersteinlage...
Wo sind die Rechtsgrundlagen für dieses von dir gepostete Projekt...
Bildungsstaedten...
Scheinbar sieht hier Niemand, was sogar Reinhard Mey schon vor langem gesungen hat...
Bloss nichts liefern, was...
Die Ukraine reicht ja. Darum geht es doch gar nicht. Russland soll nur so stark...
Die Truman-Show
Was der Film mit Jim Carrey suggeriert, gilt auch für die mediale Inszenierung von Politik: Nichts ist echt.
Oben