Aktuelles
  • Hallo Neuanmeldung und User mit 0 Beiträgen bisher (Frischling)
    Denk daran: Bevor du das PSW-Forum in vollen Umfang nutzen kannst, stell dich kurz im gleichnamigen Unterforum vor: »Stell dich kurz vor«. Zum Beispiel kannst du dort schreiben, wie dein Politikinteresse geweckt wurde, ob du dich anderweitig engagierst, oder ob du Pläne dafür hast. Poste bitte keine sensiblen Daten wie Namen, Adressen oder Ähnliches. Bis gleich!

MEUTHEN nun bei "Das Zentrum"

Registriert
21 Jun 2022
Zuletzt online:
Beiträge
315
Punkte Reaktionen
176
Punkte
8.552
Geschlecht
Irgendwie sind hier eine Menge Träumer zu Gange... Meuthen ist für ALLE Zeiten bei der AfD verbrannt. Ein solcher Verräter ist einfach ein NO GO!
Irgendetwas leicht Konservatives darf und hat in Gagaland keinerlei Bestand. Es wird sofort vereint zertreten wie eine Wespe am Boden. Von allen!
Denn wir müssen hier das ANTIFA-Musterland sein. Da wird nicht ein Hauch Konservatives geduldet. Die CSU ist ja nun auch zur grünen Hilfspartei umgebaut worden und das Urbayrische ala Franz-Josef ist raus wie ein Fleck aus der Hose.
Ich kenne dich nicht, aber wenn mich nicht alles täuscht hast du vor Jahren in einem anderen Forum ziemlich gute weibliche Countrybands mit eher lockeren Bekleidungen vorgestellt. Das hatte etwas von Sachverstand und Lebensart. Vielleicht solltest du diese gute Tradition wieder aufleben lassen, statt Kommentare über bayerische Verhältnisse zu bringen, die dir nicht näher bekannt sein dürften. Es bleibe doch jeder bei seinem Thema, dann wird es hier ein Kompetenzzentrum werden.

Weder ist die CSU eine "grüne Hilfspartei" (soweit geht die Liebe dann doch noch nicht), noch ist Prof. Meuthgen ein "Verräter". Es muss doch jedem gestattet sein, aus einem Zug zu steigen, der nicht dahin fährt, wo man persönlich hin will.
Allerdings gebe ich meinem guten Meuthen auch keine Chance beim "Zentrum". Das stellen sich solche Politiker gerne vor, wie auch Sahra Wagenknecht, man verlässt seine "angeborene" Partei und macht eine neue auf. Das wird nichts, das kann nichts werden, wenn man zu wenig Wähler konkret hinter seine Person versammeln kann. Es besteht eine hohe Wechselwirkung zwischen einer Partei und den einzelnen Wortführern. Aber noch eher kann die Partei auf einen Wortführer verzichten als der Wortführer auf die Partei.
 

sportsgeist

Deutscher Bundespräsident
Registriert
12 Aug 2015
Zuletzt online:
Beiträge
55.706
Punkte Reaktionen
7.297
Punkte
58.820
Geschlecht
--
Thomas Hobbes,Montesquieu,John Locke ,Rousseau und Voltaire sind älter und trotz ihres "alten" Sprachduktus aktuelle Stichwortgeber. 🦊 :cool:
ja und nein

sie passen allesamt in ihre jeweilige Zeit und das ein oder andere kann man auch auf das Jahr 2022 übertragen, wenn man es im Jahr 2022 irgendwo noch finden will
so what

wir leben jetzt 22 Jahre im 21 Jahrhundert
wir brauchen Antworten auf das Heute und das Morgen, nicht auf das Gestern
 

gert friedrich

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
19 Aug 2014
Zuletzt online:
Beiträge
15.185
Punkte Reaktionen
3.190
Punkte
40.820
ja und nein

sie passen allesamt in ihre jeweilige Zeit und das ein oder andere kann man auch auf das Jahr 2022 übertragen, wenn man es im Jahr 2022 irgendwo noch finden will
so what

wir leben jetzt 22 Jahre im 21 Jahrhundert
wir brauchen Antworten auf das Heute und das Morgen, nicht auf das Gestern
Also mehr Perry Rhodan und Musk und Mateschitz(Red Bull) !? 🦊 :cool:
 
Registriert
21 Jun 2022
Zuletzt online:
Beiträge
315
Punkte Reaktionen
176
Punkte
8.552
Geschlecht
Thomas Hobbes,Montesquieu,John Locke ,Rousseau und Voltaire sind älter und trotz ihres "alten" Sprachduktus aktuelle Stichwortgeber. 🦊 :cool:
Der Vergleich hinkt, weil nur Marx von einer grundsätzlich destruktiven Staatsauffassung war. Der Staat als Steigbügelhalter und Sicherungsgeber für das Kapital. Wird das Kapital abgeschafft hat sich auch der Staat und seine Organe erledigt. Das lässt sich das das Kapital nicht bieten und hetzt den Staat auf diesen Wahnsinnigen...
 

HaddschiUmar

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
5 Nov 2016
Zuletzt online:
Beiträge
3.224
Punkte Reaktionen
220
Punkte
40.052
Geschlecht
--
HaddschiUmar schrieb:
Na sowas, dann hättest DU dem Marx ja etwas voraus !
Nein so eingebildet bin ich nicht. ;)
Nicht so bescheiden!
Humanist62 schrieb:
Übrigens hat sich Marx selbst nie als Kommunisten bezeichnet ...
da hast du doch dem (Mit.)Verfasser des "Manifest der Kommunistischen Partei" eines voraus:
DU hast dich dazu bekannt, dass du "Kommunist" warst!
(auch wenn du darauf bestehst, inzwischen Renegat zu sein)

Auch hast du immer wieder nachgewiesen, dass Marx falsch lag und sich geirrt hat:
... denn die Kapitalismuskritik von Marx ist immernoch aktuell, denn die Grundelemente davon bleiben stimmig.
Ach nee, "der Kapitalismus" ist doch nicht so "morbide und absterbend", wie mal behauptet.
Humanist62 schrieb:
Der Kapitalismus erholt sich immer wieder aus seinen Krisen, das ist doch das Hauptproblem und eine neue Wirtschaftsordnung ist nicht in Sicht. Der Kommunismus ist und bleibt ein Traumgebilde, weil die Menschen an sich zu egoistisch sind. ...
Putin ist "der geborene Staatskapitalist",
sogar die Kommunisten in China frönen in ihrer Wirtschaft "dem Kapitalismus" !
Humanist62 schrieb:
Marx hat aber eher Revolutionen in entwickelten kapitalistischen Ländern gesehen und nicht so wie im rückständigen Rußland.
Hier hat er sich schon geirrt.
Humanist62 schrieb:
Das "Proletarier aller Länder vereinigt Euch!" hat doch nicht stattgefunden, also hat sich Marx geirrt.
Die sozialistische Internationale ist also gescheitert.
und vor allem:
Humanist62 schrieb:
... Ich halte aber den Kommunismus auch nur für ein Traumgebilde, denn dafür ist der Mensch viel zu egoistisch ...

"Kommunismus ist gut, taugt aber nicht für Menschen" !
 

Ophiuchus

Putinversteher
Registriert
30 Dez 2013
Zuletzt online:
Beiträge
32.924
Punkte Reaktionen
7.664
Punkte
50.820
Prominenter Neuzugang bei der Kleinpartei "Das Zentrum"(0,02% bei der letzten "Wahl").

Er denkt, er könne die PARTEI in die Quasselbude führen, die "Bundestag" genannt wird

Es ist der Abschied in die politische Bedeutungslosigkeit: Der frühere langjährige Bundesvorsitzende der AfD, Jörg Meuthen, ist in die Zentrumspartei übergetreten. „Das Zentrum ist eine Partei, die genau für das steht, wo ich selbst meine politische Heimat sehe“, sagte Meuthen am Freitag. „Bekennend konservativ, aber nicht reaktionär; freiheitlich und patriotisch, aber frei von dumpfem Nationalismus; christsozial, aber marktwirtschaftlich.“


Man kann hier das Grundsatzprogramm lesen:
Unser Grundsatzprogramm | https://zentrumspartei.de/grundsatzprogramm/


Ob ihm der Einzug in die Parlamente gelingt, darf getrost bezweifelt werden.

DANN wird er nicht beachtet werden, die Blockparteien interessieren sich nicht für ihn und er hat ein ruhiges Leben.

Gefährlich aber wird es für ihn, sollte die Partei wider Erwarten doch Zuspruch finden, zB durch abgesprungene AfD Wähler, die ja nicht ganz wenige sind und durch Unzufriedene CDU-Wähler, auch wenn das nicht viele sein werden.

Das Zentrum solle nicht zu einem Sammelbecken ehemaliger AfD-Mitglieder werden, so Meuthen weiter. „Eine AfD 2.0 wird es mit mir nicht geben.“

Das wird ihm nichts nützen bei "Erfolg".

Sobald sich das Zentrum anschicken würde, die 5% Hürde zu nehmen, würden die Protagonisten mit Bart abgebildet und wären für die Deutschen sofort unwählbar.So einfältig ist es in der BRD nunmal.

„Wir wollen in die Parlamente rein“ – Was Ex-AfD-Chef Meuthen jetzt vorhat

Jörg Meuthen: Was der Ex-AfD-Chef in der Zentrumspartei jetzt vorhat - WELT | https://www.welt.de/politik/deutschland/article239290969/Joerg-Meuthen-Was-der-Ex-AfD-Chef-in-der-Zentrumspartei-jetzt-vorhat.html

Und die Quadratur des Kreises wird er wohl nicht erfinden können.

Für sein Leben ist es besser, wenn die Partei nicht weiter beachtet wird. So wird es wohl auch kommen .
Zentrum war da nicht mal was ?

Deutsche Zentrumspartei – Wikipedia | https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Zentrumspartei

als Steigbügelhalter Hitlers ? !
 

Humanist62

KINDSKOPFENTLARVER
Registriert
6 Apr 2016
Zuletzt online:
Beiträge
36.898
Punkte Reaktionen
8.645
Punkte
49.820
Geschlecht
Nicht so bescheiden!

da hast du doch dem (Mit.)Verfasser des "Manifest der Kommunistischen Partei" eines voraus:
DU hast dich dazu bekannt, dass du "Kommunist" warst!
(auch wenn du darauf bestehst, inzwischen Renegat zu sein)

Auch hast du immer wieder nachgewiesen, dass Marx falsch lag und sich geirrt hat:

Ach nee, "der Kapitalismus" ist doch nicht so "morbide und absterbend", wie mal behauptet.

Putin ist "der geborene Staatskapitalist",
sogar die Kommunisten in China frönen in ihrer Wirtschaft "dem Kapitalismus" !


und vor allem:


"Kommunismus ist gut, taugt aber nicht für Menschen" !
Also bleibt nur ein 3.Weg welcher die Vorteile von Sozialismus, Kapitalismus und Demokratie vereint und das ist schwierig genug. Nur sehe ich nicht wie man die Menschheit anders retten will.
Erstmal muß man raus aus den Kriegen, dann wird sich alles andere finden. Nur der Frieden hat eine anhaltende Zukunft. Friedlicher Handel miteinander bei gegenseitigen Respekt. Das wäre die Grundlage.
 

ZillerThaler

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
19 Feb 2017
Zuletzt online:
Beiträge
3.786
Punkte Reaktionen
523
Punkte
43.152
Geschlecht
--
Also bleibt nur ein 3.Weg welcher die Vorteile von Sozialismus, Kapitalismus und Demokratie vereint und das ist schwierig genug.
Das Ergebnis davon ist doch immer, dass nur die jeweiligen Nachteile vereint werden.
Finde doch mal etwas, um Feuer und Eis zu vereinen das wäre sicher lohnender für die Menschheit.
 

Humanist62

KINDSKOPFENTLARVER
Registriert
6 Apr 2016
Zuletzt online:
Beiträge
36.898
Punkte Reaktionen
8.645
Punkte
49.820
Geschlecht
Das Ergebnis davon ist doch immer, dass nur die jeweiligen Nachteile vereint werden.
Finde doch mal etwas, um Feuer und Eis zu vereinen das wäre sicher lohnender für die Menschheit.
Den Stein des Weisen hat noch niemand gefunden, aber es lohnt sich trotzdem danach zu suchen.
 

ZillerThaler

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
19 Feb 2017
Zuletzt online:
Beiträge
3.786
Punkte Reaktionen
523
Punkte
43.152
Geschlecht
--
Den Stein des Weisen hat noch niemand gefunden, aber es lohnt sich trotzdem danach zu suchen.
Na dann suche mal den "Stein der Weisen" - falls du überhaupt weißt, was das der Legende nach sein soll!
Wenn du ihn findest, dann kannst du Elon Musk und Bill Gates überflügeln, aber "die Menschheit" noch weiter ins Unglück stürzen.

Das ist genau so, wie:
mit verbundenen Augen in einem dunklen Raum eine schwarze Katze suchen, die garnicht da ist.
Und dann ruft garantiert einer: "Ich hab` sie!"
 
Registriert
12 Jun 2022
Zuletzt online:
Beiträge
46
Punkte Reaktionen
50
Punkte
7.402
Also bleibt nur ein 3.Weg welcher die Vorteile von Sozialismus, Kapitalismus und Demokratie vereint und das ist schwierig genug. Nur sehe ich nicht wie man die Menschheit anders retten will.
Dazu müsste man die Vorteile von Sozalismus, Kapitalismus und Demokratie definieren. Kannst Du Beispiele nennen?
Sozialismus beurteile ich mehrheitlich negativ. (Gleichmacherei und Kontrolle der Wirtschaft durch Überregulierung und Verbote). Besser wäre eine Kontrolle des Sozialismus durch direkte Volksentscheide.
Marktwirtscaft (Kapitalismus) muss beibehalten werden. Nur die Besteuerung der Grosskonzerne müsste durch direkten Volksentscheid gesteuert werden.
Alles läuft darauf hinaus, dass nur eine direkte, vom Volk gesteuerte Demokrtatie zielführend ist. Das würde dann die Politiker der repräsentativen Demokratie überflüssig machen.....wie auch die Parteien.

Erstmal muß man raus aus den Kriegen, dann wird sich alles andere finden. Nur der Frieden hat eine anhaltende Zukunft. Friedlicher Handel miteinander bei gegenseitigen Respekt. Das wäre die Grundlage.
Ja, dazu müssten die Sanktionen gegen Russland umgehend aufgehoben werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

HaddschiUmar

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
5 Nov 2016
Zuletzt online:
Beiträge
3.224
Punkte Reaktionen
220
Punkte
40.052
Geschlecht
--
Humanist62 schrieb:
Also bleibt nur ein 3.Weg welcher die Vorteile von Sozialismus, Kapitalismus und Demokratie vereint und das ist schwierig genug. Nur sehe ich nicht wie man die Menschheit anders retten will.
Dazu müsste man die Vorteile von Sozalismus, Kapitalismus und Demokratie definieren. ...
Das hat er auf meine Frage hin
HaddschiUmar schrieb:
... Übrigens habe ich nie gefunden, was bei dir denn "die Vorteile" vom Kapitalismus sein sollen und was die vom "Sozialismus" ! [...]
doch schon mal geschrieben:
Die Vorteile des Kapitalismus sind gesunder Konkurrenzkampf auf Basis von mehr Qualität schaffen und nicht nur Wegwerfprodukte.
Die Vorteile des Sozialismus ist eine funktionierende Planwirtschaft, sprich vorausschauende Produktivität. [...]

Nur zu "Demokratie" bleibt es bei ihm fraglich, da es die noch nie gegeben hat
- außer in der kurzen Phase nach der "Maueröffnung" bis zur Festlegung eines Wahltermins -
denn für ihn sind es wohl vor allem "Runde Tische", bei denen Gruppen von selbsternannten "Aktivisten" (ohne jede Legitimation durch eine Wahl) der Meinung sind, "das Volk" zu sein und sich "wichtig fühlen" können.
(dabei damals in/nach der von Krenz ausgerufenen "Wende" eigentlich nur unverbindlich "schwatzen" durften).
 

Humanist62

KINDSKOPFENTLARVER
Registriert
6 Apr 2016
Zuletzt online:
Beiträge
36.898
Punkte Reaktionen
8.645
Punkte
49.820
Geschlecht
Nur zu "Demokratie" bleibt es bei ihm fraglich, da es die noch nie gegeben hat
- außer in der kurzen Phase nach der "Maueröffnung" bis zur Festlegung eines Wahltermins -
denn für ihn sind es wohl vor allem "Runde Tische", bei denen Gruppen von selbsternannten "Aktivisten" (ohne jede Legitimation durch eine Wahl) der Meinung sind, "das Volk" zu sein und sich "wichtig fühlen" können.
(dabei damals in/nach der von Krenz ausgerufenen "Wende" eigentlich nur unverbindlich "schwatzen" durften).
Natürlich waren die "Runden Tische" nur eine Notlösung als Reaktion auf das Honeckerregime.
Aber was hätte man sonst anders tuen sollen ? Es ging doch darum das Volk an der Politik mit zu beteiligen und irgendwer mußte ja deren Interessen vertreten in dieser kurzen Zeitspanne bis zur Übernahme der DDR durch den Westen.
 

Brandy

Ministerpräsident
Registriert
15 Aug 2016
Zuletzt online:
Beiträge
4.527
Punkte Reaktionen
59
Punkte
29.552
Geschlecht
--
Natürlich waren die "Runden Tische" nur eine Notlösung als Reaktion auf das Honeckerregime.
Honecker war doch schon durch das Politbüro des ZK der SED abgelöst worden!

Aber was hätte man sonst anders tuen sollen ? Es ging doch darum das Volk an der Politik mit zu beteiligen
Der zentrale "Runde Tisch" hatte nicht "das Volk" beteiligt, sondern diente dazu, es "ruhig zu halten"

"beteiligt" waren doch neben den Parteien des "alten Systems" nur "interessierte" selbsternannte Gruppierungen ohne demokratische Legitimation.
und irgendwer mußte ja deren Interessen vertreten ...
Dort hat jede beteiligte Gruppierung ihre eigenen Interessen/Ansichten vorgetragen, "Volksvertretung" und beschlussfähig war weiterhin die Volkskammer.
Der "Runde Tisch" hat nichts wirklich beschließen können, einzig konnte er sich über den Wahltermin verständigen und ihn vorgeschlagen.
- Regiert hat auch in der Zeit die von der "alten" Volkskammer bestimmte Regierung unter Modrow!
Der Ministerpräsident hat dann ja auch den Wahltermin in der Volkskammer verkündet.
... in dieser kurzen Zeitspanne bis zur Übernahme der DDR durch den Westen.
Da liegst du mehrfach falsch!
1. der "zentrale Runde Tisch" hat nur bestanden, bis zur Wahl am 18. März '90,
er tagte zwischen dem 7. Dezember 1989 und dem 12. März 1990

2. nach der Wahl war die "neue" Volkskammer völlig legitimiert und hat eine neue Regierung bestimmt.

3. nicht "der Westen" hat die DDR "übernommen", sondern die DDR ist durch Beschluss der gewählten Volkskammer der Bundesrepublik beigetreten !

4. der Beitritt fand im Oktober 1990 statt, da hatte sich der "Runde Tisch" schon längst erledigt.
 

Wer ist gerade im Thread? PSW - Foristen » 0 «, Gäste » 1 « (insges. 1)

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge

Putins Kriegserklaerung?
Und du willst mir sicher erzählen, dass Putin 8 Jahre zuschaut, oder? Putin...
  • Umfrage
Wer soll Scholz ersetzen
Menschen ausgrenzen, darin seid ihr groß. Darum geht es nicht.....es geht darum, das...
Richtigstellung
Psychologen nennen das bei mir Distemie. Das ist eine Schutzmechanismus gegen...
Was geschieht, wenn die...
oder die USA oder die Ukrainer mit Hilfe der USA, es tatsächlich schaffen sollten...
Bystrons „Hitlergruß“
Amtsgericht weist Staatsanwaltschaft in die Schranken
Die Menschen wachen auf! 🤫👌🏻

Neueste Themen

Oben