Aktuelles
  • Hallo Neuanmeldung und User mit 0 Beiträgen bisher (Frischling)
    Denk daran: Bevor du das PSW-Forum in vollen Umfang nutzen kannst, stell dich kurz im gleichnamigen Unterforum vor: »Stell dich kurz vor«. Zum Beispiel kannst du dort schreiben, wie dein Politikinteresse geweckt wurde, ob du dich anderweitig engagierst, oder ob du Pläne dafür hast. Poste bitte keine sensiblen Daten wie Namen, Adressen oder Ähnliches. Bis gleich!

Monotheismus

PSW - Foristen die dieses Thema gelesen haben: » 21 «  

Volkmar

Deutscher Bundespräsident
Registriert
13 Nov 2015
Zuletzt online:
Beiträge
25.504
Punkte Reaktionen
316
Punkte
59.152
Geschlecht
Ich denke Echnaton hat der Menschheit eine Krankheit hinterlassen. Interessant ist, dass es selber an einer Seuche zugrunde gegangen ist.
 
Registriert
6 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
11.820
Punkte Reaktionen
1.613
Punkte
91.820
Ort
Südniedersachsen
Geschlecht
Ich denke Echnaton hat der Menschheit eine Krankheit hinterlassen. Interessant ist, dass es selber an einer Seuche zugrunde gegangen ist.
Also ich kenne die ganze Geschichte und dass Du vor einiger Zeit Sonnenreligion wolltest.
ich finde Deine Kurzfassung nicht genau genug, um hier einen Strang zu eröffnen. Versuche doch mal mit Ehrlichkeit und Fairness, die Sache sinnvoll darzustellen.
 
OP
Volkmar

Volkmar

Deutscher Bundespräsident
Registriert
13 Nov 2015
Zuletzt online:
Beiträge
25.504
Punkte Reaktionen
316
Punkte
59.152
Geschlecht
Also ich kenne die ganze Geschichte und dass Du vor einiger Zeit Sonnenreligion wolltest.
ich finde Deine Kurzfassung nicht genau genug, um hier einen Strang zu eröffnen. Versuche doch mal mit Ehrlichkeit und Fairness, die Sache sinnvoll darzustellen.
Ich denke keiner von uns kennt hier die ganze Geschichte. Aber Ausgrabungen also die neusten Erkenntnisse zeigen zunehmend auf, dass uns der Monotheismus sicherlich nicht die Wahrheit erzählt. Baukunst, Heilkunst, Mathematik, Kunst, Sternenkunde usw... ist nicht aus dem Monotheismus entstanden.
 
OP
Volkmar

Volkmar

Deutscher Bundespräsident
Registriert
13 Nov 2015
Zuletzt online:
Beiträge
25.504
Punkte Reaktionen
316
Punkte
59.152
Geschlecht
Alles deutet darauf hin: Der Monotheismus ist eine Krankheit.
 
Registriert
6 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
11.820
Punkte Reaktionen
1.613
Punkte
91.820
Ort
Südniedersachsen
Geschlecht
Ich denke keiner von uns kennt hier die ganze Geschichte. Aber Ausgrabungen also die neusten Erkenntnisse zeigen zunehmend auf, dass uns der Monotheismus sicherlich nicht die Wahrheit erzählt. Baukunst, Heilkunst, Mathematik, Kunst, Sternenkunde usw... ist nicht aus dem Monotheismus entstanden.
Alles deutet darauf hin: Der Monotheismus ist eine Krankheit.
Dass der Monotheismus nicht die Wahrheit erzählt, hat niemand behauptet. Aber ich bin archäologisch und kulturell gebildet und kenne die Geschichte insoweit, wie sie uns seit Jahrzehnten dargestellt wurde. Mein Vater war Assistenz und im Leitungsteam von Milet 2 und hatte ungefähr 20 Meter Bücher über diese Dinge. ich finde Du solltest mir nicht unterstellen, dass ich behaupten würde, die ganze Wahrheit zu wissen. Bemühe dich gefälligst um die allernotwendigste Mindestgenauigkeit. Das kann man auch in so einem Forum wie diesem verlangen.

Und nein, NUR Krankheit ist Monotheismus bei aller sachgerechten Kritik nicht. Monotheismus ist hochkomplex und hat etwas mit unseren ethischen Grundlagen zu tun. Denn Ethik ist eine Prämisse und lässt sich nicht im zweiten Schritt nachträglich einführen.
 
OP
Volkmar

Volkmar

Deutscher Bundespräsident
Registriert
13 Nov 2015
Zuletzt online:
Beiträge
25.504
Punkte Reaktionen
316
Punkte
59.152
Geschlecht
Dass der Monotheismus nicht die Wahrheit erzählt, hat niemand behauptet. Aber ich bin archäologisch und kulturell gebildet und kenne die Geschichte insoweit, wie sie uns seit Jahrzehnten dargestellt wurde. Mein Vater war Assistenz und im Leitungsteam von Milet 2 und hatte ungefähr 20 Meter Bücher über diese Dinge. ich finde Du solltest mir nicht unterstellen, dass ich behaupten würde, die ganze Wahrheit zu wissen. Bemühe dich gefälligst um die allernotwendigste Mindestgenauigkeit. Das kann man auch in so einem Forum wie diesem verlangen.

Und nein, NUR Krankheit ist Monotheismus bei aller sachgerechten Kritik nicht. Monotheismus ist hochkomplex und hat etwas mit unseren ethischen Grundlagen zu tun. Denn Ethik ist eine Prämisse und lässt sich nicht im zweiten Schritt nachträglich einführen.
2021 Jahre das sind ca. 30 Generationen. Dein Wissen hat Bücher gefüllt. Natürlich ist der Monotheismus hochkomplex. Aber ich denke es ist der falsche Weg. Die Menschheit hat seinen IQ nicht aus dem Monotheismus. Wir stehen still und haben keine Ideen mehr.

Der Monotheismus wird uns nur weiter im Stillstand verharren lassen.
 
Registriert
6 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
11.820
Punkte Reaktionen
1.613
Punkte
91.820
Ort
Südniedersachsen
Geschlecht
2021 Jahre das sind ca. 30 Generationen. Dein Wissen hat Bücher gefüllt. Natürlich ist der Monotheismus hochkomplex. Aber ich denke es ist der falsche Weg. Die Menschheit hat seinen IQ nicht aus dem Monotheismus. Wir stehen still und haben keine Ideen mehr.

Der Monotheismus wird uns nur weiter Stillstand verharren lassen.
Lieber Volkmar, ich habe keine Lust auf Dir herumzuhacken, darum lasse ich das auch gleich. Aber Bitte, die notwendigen Ideen für eine funktionierende Gesellschaft sind alle vorhanden, sie werden aber mit roher Gewalt unterdrückt und nicht erst seit Corona...
Kümmere Dich um die asiatische Dialektik, da steht alles drin.
Aber ich bin hier raus, sonst muss ich alles erläutern, das ist ein manyear.
 
OP
Volkmar

Volkmar

Deutscher Bundespräsident
Registriert
13 Nov 2015
Zuletzt online:
Beiträge
25.504
Punkte Reaktionen
316
Punkte
59.152
Geschlecht
Lieber Volkmar, ich habe keine Lust auf Dir herumzuhacken, darum lasse ich das auch gleich. Aber Bitte, die notwendigen Ideen für eine funktionierende Gesellschaft sind alle vorhanden, sie werden aber mit roher Gewalt unterdrückt und nicht erst seit Corona...
Kümmere Dich um die asiatische Dialektik, da steht alles drin.
Aber ich bin hier raus, sonst muss ich alles erläutern, das ist ein manyear.
Es könnte sein, dass wir einen falschen Weg gehen und Du verabschiedest Dich einfach. Das ist das Problem. Jetzt hangeln wir uns weiter von Seuche zu Seuche und Krieg zu Krieg. Nur weil Du oder eure Sippschaft euch für belesen haltet.

Die letzten 2021 Jahre belegen eindeutig wir haben keine Eliten auf dem Planeten.
 

roadrunner

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
10 Okt 2018
Zuletzt online:
Beiträge
5.721
Punkte Reaktionen
804
Punkte
44.818
Geschlecht
2021 Jahre das sind ca. 30 Generationen.
Falsch, es sind ca. 70 Generationen.
Dein Wissen hat Bücher gefüllt. Natürlich ist der Monotheismus hochkomplex. Aber ich denke es ist der falsche Weg. Die Menschheit hat seinen IQ nicht aus dem Monotheismus. Wir stehen still und haben keine Ideen mehr.

Der Monotheismus wird uns nur weiter im Stillstand verharren lassen.
 
Registriert
6 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
11.820
Punkte Reaktionen
1.613
Punkte
91.820
Ort
Südniedersachsen
Geschlecht
Es könnte sein, dass wir einen falschen Weg gehen und Du verabschiedest Dich einfach. Das ist das Problem. Jetzt hangeln wir uns weiter von Seuche zu Seuche und Krieg zu Krieg. Nur weil Du oder eure Sippschaft euch für belesen haltet.

Die letzten 2021 Jahre belegen eindeutig wir haben keine Eliten auf dem Planeten.
Gut, aber es ist nicht einfach einen friedlichen Modus unter diesen Bedingungen zu finden.
ich probiers mal, aber meine Befürchtung ist, dass ich hier Bände schreiben muss. ich stehe wie Du dem Monotheismus kritisch gegenüber. Doch es hat immerhin fast dreitausend Jahre gebraucht, um zu beweisen, dass man auch auf anderen Wegen zu einer funktionierenden Ethik kommen kann. ich habe selbst etwa 20 Jahre gebraucht um diese Schritte zu vollziehen, ohne existenzialistischen Bruch. Also SO SCHLECHT kann der Monoth. nicht sein, es bauen immerhin die Verantwortungsethik von Jesus, die Gnade, der Humanismus und die Menschenrechte auf ihm auf. Diese Waagschale ist relativ schwer. So jetzt kannst Du die andere Schale mit unlauteren Behauptungen und falschen Schlussfolgerungen füllen oder Du gehst den mühsamen Weg über die asiatische Dialektik oder den Weg der reinen Vernunft nach Sokrates und Kant, um den Vorschluss, also die sinnvolle ethische Prämisse logisch zu erarbeiten. Erst wenn Du diese Arbeit abgeschlossen hast, kannst Du Dich davon mit lauterer Vernunft verabschieden. Aber dann bist Du herausgewachsen, das entspricht immerhin einem Satori.
Im anderen Fall stiehlst Du Dich einfach nur heraus, machst einen logischen Bruch und kannst anschließend mit unbelastetem Gewissen Verbrecher werden. Funktionierende Ethik, Gesellschaft, Frieden, Zukunft bekommst Du so NICHT.
Den Monotheismus kritisieren ist leicht, aber den notwendigen Ersatz zu erarbeiten, das macht Mühe. Mach es Dir also nicht zu leicht mit dem Echnaton, der scheint nämlich das Dilemma der ägyptischen Vielgötterei begriffen zu haben. Der Dualismus landet immer LOGISCH in der Unterdrückung der militärisch Schwächeren. Und wenn dann die eine Seite gewonnen hat, spaltet sich die Sache erneut auf und das Spiel beginnt von Neuem. Die geistigen Qualitäten des Menschen kommen dabei nicht zum Zuge. Das ist der gleiche Irrtum, dem Marx unterlegen ist.
 
OP
Volkmar

Volkmar

Deutscher Bundespräsident
Registriert
13 Nov 2015
Zuletzt online:
Beiträge
25.504
Punkte Reaktionen
316
Punkte
59.152
Geschlecht
Gut, aber es ist nicht einfach einen friedlichen Modus unter diesen Bedingungen zu finden.
ich probiers mal, aber meine Befürchtung ist, dass ich hier Bände schreiben muss. ich stehe wie Du dem Monotheismus kritisch gegenüber. Doch es hat immerhin fast dreitausend Jahre gebraucht, um zu beweisen, dass man auch auf anderen Wegen zu einer funktionierenden Ethik kommen kann. ich habe selbst etwa 20 Jahre gebraucht um diese Schritte zu vollziehen, ohne existenzialistischen Bruch. Also SO SCHLECHT kann der Monoth. nicht sein, es bauen immerhin die Verantwortungsethik von Jesus, die Gnade, der Humanismus und die Menschenrechte auf ihm auf. Diese Waagschale ist relativ schwer. So jetzt kannst Du die andere Schale mit unlauteren Behauptungen und falschen Schlussfolgerungen füllen oder Du gehst den mühsamen Weg über die asiatische Dialektik oder den Weg der reinen Vernunft nach Sokrates und Kant, um den Vorschluss, also die sinnvolle ethische Prämisse logisch zu erarbeiten. Erst wenn Du diese Arbeit abgeschlossen hast, kannst Du Dich davon mit lauterer Vernunft verabschieden. Aber dann bist Du herausgewachsen, das entspricht immerhin einem Satori.
Im anderen Fall stiehlst Du Dich einfach nur heraus, machst einen logischen Bruch und kannst anschließend mit unbelastetem Gewissen Verbrecher werden. Funktionierende Ethik, Gesellschaft, Frieden, Zukunft bekommst Du so NICHT.
Den Monotheismus kritisieren ist leicht, aber den notwendigen Ersatz zu erarbeiten, das macht Mühe. Mach es Dir also nicht zu leicht mit dem Echnaton, der scheint nämlich das Dilemma der ägyptischen Vielgötterei begriffen zu haben. Der Dualismus landet immer LOGISCH in der Unterdrückung der militärisch Schwächeren. Und wenn dann die eine Seite gewonnen hat, spaltet sich die Sache erneut auf und das Spiel beginnt von Neuem. Die geistigen Qualitäten des Menschen kommen dabei nicht zum Zuge. Das ist der gleiche Irrtum, dem Marx unterlegen ist.
Natürlich ist es schwer das Thema zu diskutieren.

Aber ich stelle hier nur eine kleine Frage: Was hat uns der Monotheismus gebracht?

Ich denke schon, dass es an der Zeit ist alles zu überdenken.
 

Funkelstern

Ethnopluralist
Premiumuser +
Registriert
11 Nov 2019
Zuletzt online:
Beiträge
2.077
Punkte Reaktionen
1.190
Punkte
130.520
Aber ich stelle hier nur eine kleine Frage: Was hat uns der Monotheismus gebracht?
In jedem Falle hat der Monotheismus ermöglicht, daß du das PSW mit einem weiteren deiner Selbstgesprächs-Threads vollmüllen kannst.
 
OP
Volkmar

Volkmar

Deutscher Bundespräsident
Registriert
13 Nov 2015
Zuletzt online:
Beiträge
25.504
Punkte Reaktionen
316
Punkte
59.152
Geschlecht
In jedem Falle hat der Monotheismus ermöglicht, daß du das PSW mit einem weiteren deiner Selbstgesprächs-Threads vollmüllen kannst.
Ich denke der Dualismus hätte das schneller ermöglicht. Lasst uns jetzt hier nicht in Beleidigungen enden. Der Monotheismus hat für Millionen von Toten gesorgt. Aber selbst jetzt haben wir noch eine Überbevölkerung und alle warten auf den Erlöser. Der nächste WK ist vorprogrammiert.

Der Mensch ist einfach nur noch Ideen-Los. Aber das ist logisch. Die Innovationen kommen aus unseren Hirnen und nicht von einem Staat.
 
OP
Volkmar

Volkmar

Deutscher Bundespräsident
Registriert
13 Nov 2015
Zuletzt online:
Beiträge
25.504
Punkte Reaktionen
316
Punkte
59.152
Geschlecht
Denkt hier irgendeiner dass wir so weitermachen können?
 
Registriert
6 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
11.820
Punkte Reaktionen
1.613
Punkte
91.820
Ort
Südniedersachsen
Geschlecht
In jedem Falle hat der Monotheismus ermöglicht, daß du das PSW mit einem weiteren deiner Selbstgesprächs-Threads vollmüllen kannst.
Das stimmt auffällig. Der Monotheismus hat die polare Möglichkeit des Denkens erzeugt, weil damit der geistige Pol argumentativen Denkens kontrastieren kann. Die Asiaten sind auch auf diese Idee gekommen, aber sie brauchten dazu den Pantheismus. Rein aus der Vielgötterei kommt nur das Recht des Stärkeren und damit der Materialismus. Der eine haut dem anderen auf die Omme. Aber vielleicht hätte die eingeschlagene Omme die bessere Idee erzeugt.
Der Mensch kann seine geistigen Qualitäten nur in dieser Auseinandersetzung entwickeln...


Hier haben wir jemand, der eine ethische PRÄMISSE getroffen hat und daraus SINNVOLLE Schlüsse zieht. Nur das funktioniert. Ohne diese ethische Prämisse werde ich töten.
Geschichtlich hat sich diese Möglichkeit aus dem Monotheismus und rudimentär aus dem Pantheismus entwickelt. Jesus, ThvAquin, Erasmus und Kant gehen aber weiter als Buddha und können später logisch den Monotheismus überwinden ABER DIE PRÄMISSE DER HUMANITÄT BEHALTEN. Der Pantheismus konnte hingegen NICHT logisch überwunden werden, weil der ethische Vorschluss sich aus dem Pantheismus logisch und historisch nicht zwingend ergibt.
 
OP
Volkmar

Volkmar

Deutscher Bundespräsident
Registriert
13 Nov 2015
Zuletzt online:
Beiträge
25.504
Punkte Reaktionen
316
Punkte
59.152
Geschlecht
Nur sonderbar dass die Vielgötterei hochkomplexe Aufgaben bewältigen konnte. Wir sind gerade zu blöd einen Flughafen zu bauen.
 

Pommes

Freiwirtschaftler
Registriert
22 Jun 2009
Zuletzt online:
Beiträge
44.156
Punkte Reaktionen
4.912
Punkte
69.820
Geschlecht
Alles deutet darauf hin: Der Monotheismus ist eine Krankheit.
Ich glaub das du'n riesen großes Aua im Kopp hast.
Deine Corona Impfung scheint deine ohnehin nicht sonderlich mobilen Nervenzellen nun vollends zu ruinieren.
 
OP
Volkmar

Volkmar

Deutscher Bundespräsident
Registriert
13 Nov 2015
Zuletzt online:
Beiträge
25.504
Punkte Reaktionen
316
Punkte
59.152
Geschlecht
Ich glaub das du'n riesen großes Aua im Kopp hast.
Deine Corona Impfung scheint deine ohnehin nicht sonderlich mobilen Nervenzellen nun vollends zu ruinieren.
Auch hier fehlen die Argumente. Die Diktatur des Monotheismus bringt uns nicht weiter.
 

Funkelstern

Ethnopluralist
Premiumuser +
Registriert
11 Nov 2019
Zuletzt online:
Beiträge
2.077
Punkte Reaktionen
1.190
Punkte
130.520
Denkt hier irgendeiner dass wir so weitermachen können?
Wir können gern dein Lieblingsthema diskutieren, aber nicht so. Du hast ein Dutzend Threads eröffnet, und schreibst in jedem das Gleiche und führst Selbstgespräche. Das ist nicht der Sinn eines Forums.
 

Wer ist gerade im Thread? PSW - Foristen » 0 «, Gäste » 1 « (insges. 1)

Neueste Beiträge

Drohende Impfpflicht
Es war nicht mein Begehr, das man Ihre Geschichte 1:1 übernimmt .... ok, und wo ist...
Volksverhetzung an...
Kenne ich nicht. Anstecken heißt für mich weiter geben und werde das Wort in diesem...
Eine kleine Frage mit...
Vielleicht ist genau das das Problem und erklärt die hohen Fallzahlen, Geimpfte die...
Plandemie Teil2
Gehirnwäsche und Manipulation: Sprechen Sie Corona? Seit Anfang 2020 prägt Corona...
  • Umfrage
Klimawandel oder Klimalüge ?
... schön wär's : So isset Selbst auf den Kanaren ist es zZ aKalt...
Die Zermürbungstaktik
Das Corona-Establishment wendet psychologische Kriegsführung und Folter an, um Abweichler auf Linie zu bringen. Exklusivabdruck aus „Die belagerte Welt“.
Die Sorgenlähmung überwinden
Sorgen sind verständlich, gerade in diesen Zeiten, doch vor lauter Sorgen um unser Leben könnten wir versäumen, eben dieses Leben zu leben
Psychologie der Massen
Dieses Grundlagenwerk der Sozialpsychologie beeinflusste nicht nur Siegmund Freud, sondern wurde auch von Politikern und Diktatoren des 20. Jahrhunderts für die Ausarbeitung ihrer Propagandatechniken benutzt.

Neueste Themen

Oben