Aktuelles
  • Hallo Neuanmeldung und User mit 0 Beiträgen bisher (Frischling)
    Denk daran: Bevor du das PSW-Forum in vollen Umfang nutzen kannst, stell dich kurz im gleichnamigen Unterforum vor: »Stell dich kurz vor«. Zum Beispiel kannst du dort schreiben, wie dein Politikinteresse geweckt wurde, ob du dich anderweitig engagierst, oder ob du Pläne dafür hast. Poste bitte keine sensiblen Daten wie Namen, Adressen oder Ähnliches. Bis gleich!

Putins Kriegserklaerung?

Lono

Deutscher Bundespräsident
Premiumuser +
Registriert
14 Mrz 2018
Zuletzt online:
Beiträge
1.834
Punkte Reaktionen
697
Punkte
54.518
Geschlecht
--
Mann-o-mann, wenn DU DICH "provoziert" fühlst, dann ist auch das einzig DEIN Problem.

Ich weiß: Allein die Tatsache, dass "jemand wie ich" hier postet ist "für dich" doch schon Provokation!

Deine untauglichen - weil lächerlichen! - Versuche zu beleidigen soll man/frau dagegen "einfach so" hinnehmen.

Klaro! - sie fallen doch nur auf DICH selber zurück.
Wie man sich bettet, so schallt es heraus!

Ich hab auch schon meine "Erfahrung" mit dem "Verdreher" machen "dürfen"!
Lesen kann er nicht, aber mit Beleidigungen, Unterstellungen ist es schnell dabei!
 

MiaPetra

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
1 Sep 2015
Zuletzt online:
Beiträge
6.352
Punkte Reaktionen
2.803
Punkte
49.820
Geschlecht
Du bist doch wieder nur auf die Propaganda und die Politik der Bolschewisten hereingefallen!

Die wollten für ihre "Experimente" aus der großen dreieinigen Russischen Nazion (bestehend aus Welikorussen, Malorussen und Belorussen) "drei getrennte slawische Völker"- (Russen, sogenannte Ukrainer und Weißrussen) machen und haben das auch noch als "gegen den russischen Großmachtschauvinismus" begründet!

"Völkerverständigung" wäre unter getrennten "Völkern" erforderlich

Laut Putin waren es doch "die Kommunisten", die bedenkenlos das Land zerstückelt, Grenzen gezogen und verschoben haben! und damit Ursache der heutigen Probleme sind.
Nein das ist keine Propaganda denn es waren die Asownazis welche den Donbass angegriffen haben und hier muß man dann fragen warum sich der Westen eingemischt hat.
Du bringst doch die Zeiten völlig durcheinander!

Putin schrieb von "den Bolschewisten" 1917 und nachfolgende Jahre, die
>> ...
aus der großen dreieinigen Russischen Nazion (bestehend aus Welikorussen, Malorussen und Belorussen) "drei getrennte slawische Völker"- (Russen, sogenannte Ukrainer und Weißrussen) machen und haben das auch noch als "gegen den russischen Großmachtschauvinismus" begründet!​
<<
Zu der Zeit wurde "Nazi" als die Koseform für Ignaz verwendet,
dein Vater war noch nicht einmal geboren!
und "Asow" war nur als "Nebenmeer" des Schwarzen Meeres bekannt !

An anderer Stelle schreibt Putin, dass die Ukraine
>> Daher ist die moderne Ukraine vollständig das Produkt der Sowjetzeit. <<
also "der Bolschewisten" - nicht irgendwelcher "Nationalsozialisten"!

für dich nochmal im Original:
>>
Именно советская национальная политика – вместо большой русской нации, триединого народа, состоявшего из великороссов, малороссов и белорусов, – закрепила на государственном уровне положение о трёх отдельных славянских народах: русском, украинском и белорусском.​
<<
übersetzt:
"Es war die sowjetische Nationalpolitik – statt einer großen russischen Nation einem dreieinigen Volk bestehend aus Großrussen, Kleinrussen und Weißrussen –, die auf staatlicher Ebene die Position dreier getrennter slawischer Völker festigte: Russen, Ukrainer und Weißrussen."
und
>>
Большевики относились к русскому народу как неисчерпаемому материалу для социальных экспериментов. Они грезили мировой революцией, которая, по их мнению, вообще отменит национальные государства. Поэтому произвольно нарезали границы, раздавали щедрые территориальные «подарки». В конечном счёте, чем именно руководствовались лидеры большевиков, кромсая страну, уже не имеет значения. Можно спорить о деталях, о подоплёке и логике тех или иных решений. Очевидно одно: Россия фактически была ограблена.
<<
für diejenigen, die es "übersetzt" brauchen;
"Die Bolschewiki behandelten das russische Volk als unerschöpfliches Material für ihre sozialen Experimente. Sie träumten von einer Weltrevolution, die die Nationalstaaten auslöschen würde. Deshalb waren sie so großzügig, Grenzen zu ziehen und territoriale Geschenke zu machen. Es ist nicht mehr wichtig, was genau die Idee der bolschewistischen Führer war, die das Land in Stücke hackten. Wir können über kleinere Details, Hintergründe und Logiken hinter bestimmten Entscheidungen unterschiedlicher Meinung sein. Eine Tatsache ist glasklar: Russland wurde tatsächlich ausgeraubt."
 

ZillerThaler

cogtito ergo sum
Registriert
19 Feb 2017
Zuletzt online:
Beiträge
5.337
Punkte Reaktionen
2.026
Punkte
48.820
Geschlecht
--
Da gab's doch mal 'nen Film "Zurück in die Zukunft"
Mit so einer Zeitmaschine können die "Nazis" (A- oder B-Suff)
auch schon verantwortlich dafür sein, was manche "den Bolschewisten" in die Schuhe schieben wollen.
 

Spökes

Deutscher Bundespräsident
Registriert
12 Aug 2008
Zuletzt online:
Beiträge
35.575
Punkte Reaktionen
14.465
Punkte
59.820
Geschlecht
Du er

Du erkennst halt nicht meine versteckte Ironie ...
Vor allem versucht sie gegen Putins Geschichtskenntnisse anzuschreiben, was aber völlig hoffnungslos ist. Die wohl zum achten Mal von ihr zietierte Aussage von Putin sagt wohl was ganz anderes aus als sie verstanden haben will. Es geht um die Derussifizierung der ehemaligen Ukraine, nicht um drei russische Völker, wobei das russische Volk in der ehemaligen Ukraine mit Sicherheit heim ins Reich will ohne gegen seinem Willen geholt zu werden.
 

Humanist62

KINDSKOPFENTLARVER
Registriert
6 Apr 2016
Zuletzt online:
Beiträge
51.849
Punkte Reaktionen
22.173
Punkte
54.820
Geschlecht
Vor allem versucht sie gegen Putins Geschichtskenntnisse anzuschreiben, was aber völlig hoffnungslos ist. Die wohl zum achten Mal von ihr zietierte Aussage von Putin sagt wohl was ganz anderes aus als sie verstanden haben will. Es geht um die Derussifizierung der ehemaligen Ukraine, nicht um drei russische Völker, wobei das russische Volk in der ehemaligen Ukraine mit Sicherheit heim ins Reich will ohne gegen seinem Willen geholt zu werden.
...und mit keinen Wort erwähnt @MiaPetra die Faschisten in der Ukraine welche die Russen nicht dulden wollen. Deren Verbrechen werden im westlichen mainstream so gut wie garnicht erwähnt.
 
Registriert
5 Jan 2023
Zuletzt online:
Beiträge
409
Punkte Reaktionen
348
Punkte
20.452
Ort
Erkrath
Mal eine Frage in die Runde:
( wirklich ernstgemeint ! )


Woran kann in der Ukraine festgestellt oder entschieden werden, wer - nicht "formal" von den Ausweispapieren her sondern "ethnisch" -
"Russe" und wer "Ukrainer" ist ?
 
Zuletzt bearbeitet:

MiaPetra

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
1 Sep 2015
Zuletzt online:
Beiträge
6.352
Punkte Reaktionen
2.803
Punkte
49.820
Geschlecht
Wie man sich bettet, so schallt es heraus!

Ich hab auch schon meine "Erfahrung" mit dem "Verdreher" machen "dürfen"!
Lesen kann er nicht, aber mit Beleidigungen, Unterstellungen ist es schnell dabei!
Hat er dich auch "Faschist(in)" genannt? oder sein eigenes "Stasi"-Syndrom abgelassen?

Ich bin dahinter gekommen "Faschistin" ist für ihn nichts "Schlimmes", wohl seine familiär-liebevolle Umgangsart, nur seine "Selbstironie".
und in seinem 3-jährigen "Stasi-Pazifismus" will er doch "niemandem geschadet" haben.
 

Blackbyrd

Deutscher Bundespräsident
Registriert
12 Dez 2019
Zuletzt online:
Beiträge
14.288
Punkte Reaktionen
16.550
Punkte
65.520
Geschlecht
Der Einsatz von Atomwaffen ist und wäre ein Atomschlag, da kannst du schreiben bis du schwarz bist.

Die Russen haben in der Ukraine von Anfang an zivile Einrichtungen angegriffen, diese Taktik hat das "glorreiche" russische Militär in Syrien gelernt.

Selbstverständlich bezieht Russland weitreichende Waffen aus Nordkorea und dem Iran.

Würde mich nicht wundern, wenn Putin jetzt diesbezüglich bei Xi betteln geht.

Weitreichende Waffen hat die Rtssische Föderation auch selber - damit wurde ja schon vor Jahren geprahlt, sie würden "jeden Punkt der Erde erreichen" und wären "nicht abwehrbar" !
Ob es nun an "Kurz- und Mittelstrecken"-Waffen (z.B. von Russischem Boden über die ganze Ukraine) mangelt, oder die nur "geschont" werden sei dahingestellt.
Es gäbe mehrere "denkbare" Gründe, Knallerchen von koreanischen und iranischen Freunden zu verwenden und die eigenen "Spitzenprodukte" zurückzuhalten
nur einer davon:
Wenn Raketen, Missiles, u.ä. eingesetzt werden, gibt es auch immer "Blindgänger" - und die sind immer "gefundenes Fressen" für diejenigen, die sich die technischen Details genauer anschauen wollen. ... und ggf. "abkupfern" oder "Schwachstellen" herausfinden könnten.


Ich kannte jemanden, der seinerzeit in Peenemünde aktiv "dabei" war - den haben die Sowjets mitgenommen ("Aktion Ossawakim") und auch sein Wissen abgeschöpft - das war sicher noch besser, als einen "A4-Blindgänger" auseinander zu nehmen.
Ja, das ist mir bekannt, ich kann es nur nicht mehr hören und lesen, dass Putin und seine Mafia-Gang immer wieder den Westen davor warnen, die Ukraine mit weitreichenden Waffen auszurüsten. Da sollte doch auch endlich einmal das russische Volk merken, wie es sich anfühlt, wenn plötzlich Raketen usw. in ihre Wohnungen und Häuser einschlagen.
 

KurtNabb

fränkischer Separatist
Registriert
24 Feb 2019
Zuletzt online:
Beiträge
36.579
Punkte Reaktionen
49.438
Punkte
88.820
Geschlecht
--
Ja, das ist mir bekannt, ich kann es nur nicht mehr hören und lesen, dass Putin und seine Mafia-Gang immer wieder den Westen davor warnen, die Ukraine mit weitreichenden Waffen auszurüsten. Da sollte doch auch endlich einmal das russische Volk merken, wie es sich anfühlt, wenn plötzlich Raketen usw. in ihre Wohnungen und Häuser einschlagen.
Wären Dir Taten statt Warnungen lieber?
 

Humanist62

KINDSKOPFENTLARVER
Registriert
6 Apr 2016
Zuletzt online:
Beiträge
51.849
Punkte Reaktionen
22.173
Punkte
54.820
Geschlecht
Ja, das ist mir bekannt, ich kann es nur nicht mehr hören und lesen, dass Putin und seine Mafia-Gang immer wieder den Westen davor warnen, die Ukraine mit weitreichenden Waffen auszurüsten. Da sollte doch auch endlich einmal das russische Volk merken, wie es sich anfühlt, wenn plötzlich Raketen usw. in ihre Wohnungen und Häuser einschlagen.
Was schon längst geschehen ist Du Blinder ...
 

MiaPetra

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
1 Sep 2015
Zuletzt online:
Beiträge
6.352
Punkte Reaktionen
2.803
Punkte
49.820
Geschlecht
[...] Da sollte doch auch endlich einmal das russische Volk merken, wie es sich anfühlt, wenn plötzlich Raketen usw. in ihre Wohnungen und Häuser einschlagen.
Es mangelt hier - "im Westen" generell und in diesem Forum speziell - an Verständnis und Erfahrung, wie "das russische Volk" (in seiner Mehrheit) denkt, fühlt und "tickt".
Da stehen lange Traditionen hinter, es war "bei den Zaren" so, "bei Stalin" so und ist heute so.
Gerade nach gewissen Übergangsphasen steht "man" wieder zum Zaren / zum Parteichef (Stalin)... und jetzt (nach der chaotischen Endzeit der Sowjetunion / Gorbatschow-Jelzin) zu Putin.
Russen ist das "Wohl von Väterchen Zar" und die "Größe von Mütterchen Russland" wichtig (mindestens seit dem "Mongolensturm") und dafür sind sie bereit, vieles in Kauf zu nehmen und auf vieles persönlich zu verzichen.

Das verstehen viele der hiesigen User nicht (welcher Couleur auch immer) und auch "westliche Politiker" (der gesamten "Gesäßgeografie") nicht.
 
Registriert
5 Jan 2023
Zuletzt online:
Beiträge
409
Punkte Reaktionen
348
Punkte
20.452
Ort
Erkrath
Wenn mal eine "Revolution" (zu Deutsch: "Umdrehung") erfolgreich war, dann wurde ES doch auch "nicht besser, nur anders" !
Außerdem sind Revolutionen in aller Regel unhygienisch.
z.B. mit abgehackten Köpfen
Es gibt auch friedliche Revolutionen so wie in der DDR
Da kann man sich streiten, ob das eine "Revolution" war oder doch nur der Zusammenbruch eines maroden "Systems"

Nach den Beiträgen vieler User hier trifft doch zu:
>> ... dann wurde ES doch auch "nicht besser, nur anders" ! <<
und hier steht uns noch einiges bevor ...
Was denn, wo denn, wie denn ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Che

Unangepasster
Registriert
13 Jul 2012
Zuletzt online:
Beiträge
16.147
Punkte Reaktionen
29.403
Punkte
88.820
Geschlecht
--
deine ganzen täglichen Schwadronaden

sie haben mir fast gefehlt
:)
Mir dein geust
Ein guter Teil der Produktion läuft über Rostec. Staatseigenes Konglomerat aus 15 Holdings mit etwa 800 Unternehmen im Mehrheitsbesitz. Fokus auf Schwerindustrie und High Tech, aber über Beteiligungen und Sonderverträge kontrollieren die auch den Rest der Lieferketten. Brauchst du zum Beispiel Bergbaumaschinen, ist der Exklusivvertrag mit Rostec besser als jedes andere Angebot auf dem Markt.

Willst du dir diese Organisation im Detail ansehen, nimm dir lieber ein paar Tage Zeit. Mit der Beobachtung von Rostec kann man mehrere Abteilungen in Vollzeit beschäftigen.
Ich weiss, und danke fürs Detail...das überfordert aber gewisse Gesellen mit ihrem bestenfalls bidimensionalen Denkvermögen.

Solche Firmen gibt es branchenspezifisch ja noch mehr, grob alles was mit "Ros" beginnt (plus Gazprom zB).

Und mit welcher Philosophie dort als Betrieb, in dem der Staat der Chef ist, gearbeitet wird, das begreifen die Leute nicht, die die Welt als Hollywoodfilm begreifen.
...und vergessen sogar dabei, dass doch der Staat "wir" sind, hierzulande wie auch in Russland.
 

Humanist62

KINDSKOPFENTLARVER
Registriert
6 Apr 2016
Zuletzt online:
Beiträge
51.849
Punkte Reaktionen
22.173
Punkte
54.820
Geschlecht
z.B. mit abgehackten Köpfen

Da kann man dich streiten, ob das eine "Revolution" war oder doch nur der Zusammenbruch eines "Systems"

Nach den Beiträgen vieler User hier trifft doch zu:
>> ... dann wurde ES doch auch "nicht besser, nur anders" ! <<

Was denn, wo denn, wie denn ?
Demokratie heißt das Volk geht auf die Straße und nicht man läßt sich alles gefallen, Du mußt noch einiges lernen was Demokratie bedeutet im ursprünglichen Sinne !
 
Registriert
7 Apr 2023
Zuletzt online:
Beiträge
4.269
Punkte Reaktionen
4.763
Punkte
24.520
Ort
Berlin
Es ist nun mal ein gewaltiger Unterschied, den du offenbar unterschätzt, ob man für seine Kochkünste alle Zutaten auf dem eigenen Hof hat, oder ob man jedes einzelne Salzkorn erst einkaufen muss.
Nein, einen solchen Anteil unterschätze ich nicht.
Aber, wie gesagt, eine dramatische Erhöhung des Wehretats um fast 70% ist schon eine gewaltige Steigerung der eigenen "Zutatenproduktion", die ganz sicher mit einer spürbaren Kostensteigerung verbunden ist.
Im Wehretat ist zB selbstverständlich auch das neue Personal enthalten, denn man mußte ja aufgrund des NATO-Beitritts Finnlands einen komplett neuen Militärdistrikt (St.Petersburg) gründen, und gut ausgebildetes Personal ist wie in jeder anderen Wirtschaft auch ein ganz gewichtiger Posten.
Der Nordwesten Russlands war bislang in Sachen Heer militärfreie Zone.
Tja, dank Putin ist das ja nun nicht mehr so.
Auch da entstehen doch neue Kosten, die es bislang nicht gab.
Und was Details zur Produktion betrifft, so können wir hier alle nur in Dunkeln stochern.
Ja, wir, also auch Du ...
Offensichtlich ist sie höchst effizient organisiert, ansonsten erklärt es sich nicht, dass das eine Land das Bündnis der 33 feindseligen Länder (incl des Anführers, der sich selbst für das Nonplusultra hält) weit übertrifft - sowohl an Quantität, als auch an Qualität, als auch an Technologie.
Wir stochern, aber Du weisst was "offensichtlich"? :giggle:
Ehrlich gesagt bewundere ich Deine offenbar bedingunslose Hingabe zu Russland.
Aber Qualität und Russland zusammen zu erwähnen, finde ich schon sehr bemerkenswert.
Ich kenne niemanden, der irgendeinen Gegenstand aus Russland in seinem Haushalt hat. Ich selbst habe immerhin eine Flasche Wodka in der Hausbar, seit 35 Jahren, habe ich mal zum Geburtstag von meiner Freundin Irina aus Moskau geschenkt bekommen.

Die Russen werden aber einen Teufel tun zu offenbaren, was sie wie tun !
Fakt ist: Die russische Zivilgesellschaft hat keinerlei negativen Rückkopplungen wegen der SMO, ganz im Gegenteil sogar, die innenpolitischen Projekte haben an Fahrt sogar zugelegt.
Ja, so ein Kriegsfieber gegen den Rest der Welt schweisst schon zusammen. Kenne ich im Kontext Israel auch.
Und da die Russen mehrheitlich sowieso keinen westlichen Standard kennen, merken die eh nix ...
Wichtig sind snatschki i medalui ....
Ach, und noch was, was offenbar nie bedacht wird: Russland ist praktisch schuldenfrei !
Das eröffnet natürlich auch noch ganz andere Möglichkeiten...
Das klingt spannend ....
 
Registriert
5 Jan 2023
Zuletzt online:
Beiträge
409
Punkte Reaktionen
348
Punkte
20.452
Ort
Erkrath
Demokratie heißt das Volk geht auf die Straße
Ach so, dann war die DDR ja wirklich "demokratisch" ich gestehe, ich war auch einige Male dabei:
(´89 habe ich mir allerdings nicht mehr "gefallen lassen", am angeordneten Treffpunkt zu erscheinen.)

Das "auf die Straße gehen" ist auch nur eine viel zu eingeschränkte Auffassung von "Demokratie"!
Sein Demonstrationsrecht wahrzunehmen, ist nur ein ganz schmaler Aspekt, von Teilhabe an Demokratie!
- Da müsstest DU noch viel lernen!
und nicht man läßt sich alles gefallen,
dafür war ich ganz ohne "betriebliche Anordnung" im November dabei.

Du mußt noch einiges lernen was Demokratie bedeutet
Sorry: aber garantiert nicht von dir!

im ursprünglichen Sinne !
keine Sorge, das kenne ich schon weit länger, als du

Da ging "Mann" nicht auf die Straße, sondern auf die "Agora"!
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
7 Apr 2023
Zuletzt online:
Beiträge
4.269
Punkte Reaktionen
4.763
Punkte
24.520
Ort
Berlin
Demokratie heißt das Volk geht auf die Straße und nicht man läßt sich alles gefallen, Du mußt noch einiges lernen was Demokratie bedeutet im ursprünglichen Sinne !
Das würde ich leiser schreiben ....
Demokratie im tatsächlich ursprünglichen Sinne war nämlich nur bestimmten Männern vorbehalten, nämlich Bürgern.
Bei allen anderen Menschen, also Frauen, Sklaven(!) und allen Einwohner, die keinen Bürgerstatus hatten, war nix mit Demokratie.
 

Humanist62

KINDSKOPFENTLARVER
Registriert
6 Apr 2016
Zuletzt online:
Beiträge
51.849
Punkte Reaktionen
22.173
Punkte
54.820
Geschlecht
Das würde ich leiser schreiben ....
Demokratie im tatsächlich ursprünglichen Sinne war nämlich nur bestimmten Männern vorbehalten, nämlich Bürgern.
Bei allen anderen Menschen, also Frauen, Sklaven(!) und allen Einwohner, die keinen Bürgerstatus hatten, war nix mit Demokratie.
Du müßtest eigentlich wissen das man heut Demokratie anders deutet ...
 

Wer ist gerade im Thread? PSW - Foristen » 0 «, Gäste » 4 « (insges. 4)

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge

Endgame für das Projekt...
Gut. Darum gehts doch bei der NATO. Nein, bei der NATO geht es um die Bündelung von...
Corona-Impfungs-Sammelstran...
Dann habe ich bisher Glück gehabt. Mein Hausarzt hat sich diesbezüglich...
Döp dö dö döp!
Oben