Aktuelles
  • Hallo Neuanmeldung und User mit 0 Beiträgen bisher (Frischling)
    Denk daran: Bevor du das PSW-Forum in vollen Umfang nutzen kannst, stell dich kurz im gleichnamigen Unterforum vor: »Stell dich kurz vor«. Zum Beispiel kannst du dort schreiben, wie dein Politikinteresse geweckt wurde, ob du dich anderweitig engagierst, oder ob du Pläne dafür hast. Poste bitte keine sensiblen Daten wie Namen, Adressen oder Ähnliches. Bis gleich!

Rechtsradikale Partei plakatiert Mordaufruf

Humanist62

KINDSKOPFENTLARVER
Registriert
6 Apr 2016
Zuletzt online:
Beiträge
29.111
Punkte Reaktionen
2.361
Punkte
39.820
Geschlecht
Die Neonazi-Partei ruft auf einem Plakat zum Mord an der politischen Konkurrenz auf. In Bayern entfernt die Polizei die Parolen, in Sachsen zunächst nicht.

Mit einem Mordaufruf versucht die rechtsextreme Partei “Der III. Weg” derzeit Wähler und Wählerinnen in Sachsen und Bayern zu gewinnen. Erstmals treten die Neonazis mit einer Landesliste den beiden Ländern zur Bundestagswahl am 26. September an.

Die Partei, die sich 2013 unter maßgeblicher Beteiligung ehemaliger NPD-Funktionäre und rechtsextremer Aktivisten verbotener Neonazi-Kameradschaften gründete und in ihrer Programmatik einen sogenannten “deutschen Sozialismus” in Anlehnung an den historischen Nationalsozialismus verfolgt, wirbt dabei seit einigen Tagen mit einem menschenfeindlichen Wahlplakat für sich.

Rechtsradikale Partei plakatiert Mordaufruf | https://www.tagesspiegel.de/politik/haengt-die-gruenen-rechtsradikale-partei-plakatiert-mordaufruf/27589454.html

1631035835550.png
 

Schipanski

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
2 Sep 2015
Zuletzt online:
Beiträge
12.107
Punkte Reaktionen
2.137
Punkte
48.820
Geschlecht
--
Achso, ich dachte du regst dich über den schon vor Jahren und jetzt wieder plakatierten Spruch "Hier könnte ein Nazi hängen" auf. Der scheint dich wohl nicht zu stören, sonst hättest du ja sicher schon vor Jahren einen Thread eröffnet.
 

Roquette

Deutschland. Aber normal.
Registriert
22 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
5.485
Punkte Reaktionen
2.853
Punkte
36.820
Geschlecht
--
Die Neonazi-Partei ruft auf einem Plakat zum Mord an der politischen Konkurrenz auf. In Bayern entfernt die Polizei die Parolen, in Sachsen zunächst nicht.

Mit einem Mordaufruf versucht die rechtsextreme Partei “Der III. Weg” derzeit Wähler und Wählerinnen in Sachsen und Bayern zu gewinnen. Erstmals treten die Neonazis mit einer Landesliste den beiden Ländern zur Bundestagswahl am 26. September an.

Die Partei, die sich 2013 unter maßgeblicher Beteiligung ehemaliger NPD-Funktionäre und rechtsextremer Aktivisten verbotener Neonazi-Kameradschaften gründete und in ihrer Programmatik einen sogenannten “deutschen Sozialismus” in Anlehnung an den historischen Nationalsozialismus verfolgt, wirbt dabei seit einigen Tagen mit einem menschenfeindlichen Wahlplakat für sich.

Rechtsradikale Partei plakatiert Mordaufruf | https://www.tagesspiegel.de/politik/haengt-die-gruenen-rechtsradikale-partei-plakatiert-mordaufruf/27589454.html

Anhang anzeigen 1760
Ist das nicht nur Satire - wie sonst auch?

Der "Kabarettist" Rainald Grebe hat auf 3Sat ( Puffpaffs Happyhour vom 19.3.17) den Wunsch geäussert:

"Frauke Petry möge von linksradikalen Hebammen entbunden werden"

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=65474

( Letzte 3 Minuten der Sendung ) - und alle haben soo gelacht. (Ich nicht)

Und das Plakat hier, was ist das?

jusos.jpg
 

gert friedrich

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
19 Aug 2014
Zuletzt online:
Beiträge
12.872
Punkte Reaktionen
1.698
Punkte
40.820
Die Neonazi-Partei ruft auf einem Plakat zum Mord an der politischen Konkurrenz auf. In Bayern entfernt die Polizei die Parolen, in Sachsen zunächst nicht.

Mit einem Mordaufruf versucht die rechtsextreme Partei “Der III. Weg” derzeit Wähler und Wählerinnen in Sachsen und Bayern zu gewinnen. Erstmals treten die Neonazis mit einer Landesliste den beiden Ländern zur Bundestagswahl am 26. September an.

Die Partei, die sich 2013 unter maßgeblicher Beteiligung ehemaliger NPD-Funktionäre und rechtsextremer Aktivisten verbotener Neonazi-Kameradschaften gründete und in ihrer Programmatik einen sogenannten “deutschen Sozialismus” in Anlehnung an den historischen Nationalsozialismus verfolgt, wirbt dabei seit einigen Tagen mit einem menschenfeindlichen Wahlplakat für sich.

Rechtsradikale Partei plakatiert Mordaufruf | https://www.tagesspiegel.de/politik/haengt-die-gruenen-rechtsradikale-partei-plakatiert-mordaufruf/27589454.html

Anhang anzeigen 1760
Kurios ist ja,daß die Partei 3.Weg auch mit Grün in allen Auftritten arbeitet...Fahnen,T-Shirts,Internetauftritte...Darauf werden sie sich wohl bei einem Prozeß berufen.der-dritte-weg.info 😙 :whistle:
 

Van der Graf Generator

Deutscher Bundespräsident
Registriert
28 Dez 2015
Zuletzt online:
Beiträge
28.839
Punkte Reaktionen
3.679
Punkte
74.820
Geschlecht
Die Neonazi-Partei ruft auf einem Plakat zum Mord an der politischen Konkurrenz auf. In Bayern entfernt die Polizei die Parolen, in Sachsen zunächst nicht.

Mit einem Mordaufruf versucht die rechtsextreme Partei “Der III. Weg” derzeit Wähler und Wählerinnen in Sachsen und Bayern zu gewinnen. Erstmals treten die Neonazis mit einer Landesliste den beiden Ländern zur Bundestagswahl am 26. September an.

Die Partei, die sich 2013 unter maßgeblicher Beteiligung ehemaliger NPD-Funktionäre und rechtsextremer Aktivisten verbotener Neonazi-Kameradschaften gründete und in ihrer Programmatik einen sogenannten “deutschen Sozialismus” in Anlehnung an den historischen Nationalsozialismus verfolgt, wirbt dabei seit einigen Tagen mit einem menschenfeindlichen Wahlplakat für sich.

Rechtsradikale Partei plakatiert Mordaufruf | https://www.tagesspiegel.de/politik/haengt-die-gruenen-rechtsradikale-partei-plakatiert-mordaufruf/27589454.html

Anhang anzeigen 1760
Hängen würde ich sie nicht, sondern nur von ihrer eigenen Medizin kosten lassen.
So Zwangsansiedlung in islamisch beherrschte Stadtteile ohne die Möglichkeit, ihre Kinder in Privatschulen zu schicken.
Sondern in die Schulen, die sie den Deutschen Armen angedeihen lassen.
 
Registriert
30 Dez 2013
Zuletzt online:
Beiträge
28.333
Punkte Reaktionen
2.549
Punkte
40.820
Die Neonazi-Partei ruft auf einem Plakat zum Mord an der politischen Konkurrenz auf. In Bayern entfernt die Polizei die Parolen, in Sachsen zunächst nicht.

Mit einem Mordaufruf versucht die rechtsextreme Partei “Der III. Weg” derzeit Wähler und Wählerinnen in Sachsen und Bayern zu gewinnen. Erstmals treten die Neonazis mit einer Landesliste den beiden Ländern zur Bundestagswahl am 26. September an.

Die Partei, die sich 2013 unter maßgeblicher Beteiligung ehemaliger NPD-Funktionäre und rechtsextremer Aktivisten verbotener Neonazi-Kameradschaften gründete und in ihrer Programmatik einen sogenannten “deutschen Sozialismus” in Anlehnung an den historischen Nationalsozialismus verfolgt, wirbt dabei seit einigen Tagen mit einem menschenfeindlichen Wahlplakat für sich.

Rechtsradikale Partei plakatiert Mordaufruf | https://www.tagesspiegel.de/politik/haengt-die-gruenen-rechtsradikale-partei-plakatiert-mordaufruf/27589454.html

Anhang anzeigen 1760
Mein Gott ... Es ist Endphase im Wahlkampf !
... willst du jetzt jedes Wort auf die Goldwaage legen ?
Nimm doch mal den Armin Lacht der sich an den Versuchskaninchen von Scholz aufhängt , nee hochzieht ...
Von allen Parteien außer der AfD kommt doch nur noch Dünnschiss , .....
 

Schipanski

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
2 Sep 2015
Zuletzt online:
Beiträge
12.107
Punkte Reaktionen
2.137
Punkte
48.820
Geschlecht
--
Immer diese Ablenkungsmanöver, ist ja lächerlich.
Dieses immer gleiche Herumreiten auf einem Thema, was im Grunde niemanden interessieren müsste, nur um seine Existenz als politische Ideologie zu rechtfertigen, ist lächerlich. Genau so wie es lächerlich ist zu denken, eine solche Partei würde hierzulande ernsthaft irgendwas über 1-2% reißen, bzw. es würden mehr als dieser %-Satz in diese Richtung denken, also bitte.
Aber es reiht sich ein in deine und Röschens Strategie. Selbst der unbedeutendste Schai$ muss zum Thema gemacht werden, um die Illusion der drohenden Machtübernahme aufrecht zu erhalten.
 
OP
Humanist62

Humanist62

KINDSKOPFENTLARVER
Registriert
6 Apr 2016
Zuletzt online:
Beiträge
29.111
Punkte Reaktionen
2.361
Punkte
39.820
Geschlecht
Registriert
4 Aug 2019
Zuletzt online:
Beiträge
767
Punkte Reaktionen
605
Punkte
31.152
Geschlecht
--
Die "Kameraden" rufen auf.So,so.

Nehmen wir mal hypothetisch an,es würde einer drauf eingehen und das mal Durchziehen.

Denjenigen packen die dann am Arsch.Das würde wie gewohnt durch die Presse gehen,ein Staatsanwalt würde "Du,Du" machen.

Genau diese "Kameraden" würde urplötzlich die allerschwerste Distanzeritis befallen und damit nicht genug,er würde noch von denen voll zur Sau gemacht werden, anstatt ihm einen gebührenden Platz in der "Hall of Fame" zu sichern und den Betreffenden, Unterstützung angedeihen zu lassen.

Da kommt doch gleich viel Freude auf.
 
Zuletzt bearbeitet:

New York

Deutscher Bundespräsident
Registriert
23 Feb 2014
Zuletzt online:
Beiträge
10.514
Punkte Reaktionen
2.392
Punkte
64.820
Geschlecht
Die Neonazi-Partei ruft auf einem Plakat zum Mord an der politischen Konkurrenz auf. In Bayern entfernt die Polizei die Parolen, in Sachsen zunächst nicht.

Mit einem Mordaufruf versucht die rechtsextreme Partei “Der III. Weg” derzeit Wähler und Wählerinnen in Sachsen und Bayern zu gewinnen. Erstmals treten die Neonazis mit einer Landesliste den beiden Ländern zur Bundestagswahl am 26. September an.

Die Partei, die sich 2013 unter maßgeblicher Beteiligung ehemaliger NPD-Funktionäre und rechtsextremer Aktivisten verbotener Neonazi-Kameradschaften gründete und in ihrer Programmatik einen sogenannten “deutschen Sozialismus” in Anlehnung an den historischen Nationalsozialismus verfolgt, wirbt dabei seit einigen Tagen mit einem menschenfeindlichen Wahlplakat für sich.

Rechtsradikale Partei plakatiert Mordaufruf | https://www.tagesspiegel.de/politik/haengt-die-gruenen-rechtsradikale-partei-plakatiert-mordaufruf/27589454.html

Anhang anzeigen 1760

Der Name schon, Der III. Weg. Man muss sich dies einmal geben.
Unglaublich was es für Spinner gibt. Mal schauen wie lange es dauert bis die Vermummten diese Brüder abholen.

BG, New York
 
Registriert
4 Aug 2019
Zuletzt online:
Beiträge
767
Punkte Reaktionen
605
Punkte
31.152
Geschlecht
--
Der Name schon, Der III. Weg. Man muss sich dies einmal geben.
Unglaublich was es für Spinner gibt. Mal schauen wie lange es dauert bis die Vermummten diese Brüder abholen.

BG, New York
Naja,
Wenn einer zu irgendwas auch immer,aufruft,soll er doch erstmal mit guten Beispiel voran gehen.
Ansonsten wirds zur Luftnummer.
 

Orwellhatterecht

Deutscher Bundespräsident
Registriert
15 Mrz 2015
Zuletzt online:
Beiträge
15.381
Punkte Reaktionen
2.348
Punkte
79.820
Geschlecht
Achso, ich dachte du regst dich über den schon vor Jahren und jetzt wieder plakatierten Spruch "Hier könnte ein Nazi hängen" auf. Der scheint dich wohl nicht zu stören, sonst hättest du ja sicher schon vor Jahren einen Thread eröffnet.
Die Vorliebe ist und bleibt doch unverkennbar! Auch wenn Du es stets bestreitest!
 

KurtNabb

Deutscher Bundespräsident
Registriert
24 Feb 2019
Zuletzt online:
Beiträge
18.334
Punkte Reaktionen
5.368
Punkte
56.820
Geschlecht
--
Dann hängen sie sich ja selbst auf! :eek:
eben:

 

Tooraj

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
21 Jan 2014
Zuletzt online:
Beiträge
7.558
Punkte Reaktionen
548
Punkte
48.152
Geschlecht
--
Die Neonazi-Partei ruft auf einem Plakat zum Mord an der politischen Konkurrenz auf. In Bayern entfernt die Polizei die Parolen, in Sachsen zunächst nicht.

Mit einem Mordaufruf versucht die rechtsextreme Partei “Der III. Weg” derzeit Wähler und Wählerinnen in Sachsen und Bayern zu gewinnen. Erstmals treten die Neonazis mit einer Landesliste den beiden Ländern zur Bundestagswahl am 26. September an.

Die Partei, die sich 2013 unter maßgeblicher Beteiligung ehemaliger NPD-Funktionäre und rechtsextremer Aktivisten verbotener Neonazi-Kameradschaften gründete und in ihrer Programmatik einen sogenannten “deutschen Sozialismus” in Anlehnung an den historischen Nationalsozialismus verfolgt, wirbt dabei seit einigen Tagen mit einem menschenfeindlichen Wahlplakat für sich.

Rechtsradikale Partei plakatiert Mordaufruf | https://www.tagesspiegel.de/politik/haengt-die-gruenen-rechtsradikale-partei-plakatiert-mordaufruf/27589454.html

Anhang anzeigen 1760
Na ja, so eine rechte Kleinstpartei...
Das zuständige Ordnungsamt sollte derlei dumme Plakate unverzüglich entfernen.
Schlimmer und mindestens genauso dumm sind jedoch die Attacken, die derzeit die Union gegen Linkspartei aufbietet. Das derzeitige Benehmen der Unions-Ganoven hat mit demokratischer Kultur praktisch überhaupt nix mehr zu tun.
 

zebra

Ministerpräsident
Registriert
8 Mrz 2017
Zuletzt online:
Beiträge
7.801
Punkte Reaktionen
2.315
Punkte
26.820
Geschlecht
Die Neonazi-Partei ruft auf einem Plakat zum Mord an der politischen Konkurrenz auf. In Bayern entfernt die Polizei die Parolen, in Sachsen zunächst nicht.

Mit einem Mordaufruf versucht die rechtsextreme Partei “Der III. Weg” derzeit Wähler und Wählerinnen in Sachsen und Bayern zu gewinnen. Erstmals treten die Neonazis mit einer Landesliste den beiden Ländern zur Bundestagswahl am 26. September an.

Die Partei, die sich 2013 unter maßgeblicher Beteiligung ehemaliger NPD-Funktionäre und rechtsextremer Aktivisten verbotener Neonazi-Kameradschaften gründete und in ihrer Programmatik einen sogenannten “deutschen Sozialismus” in Anlehnung an den historischen Nationalsozialismus verfolgt, wirbt dabei seit einigen Tagen mit einem menschenfeindlichen Wahlplakat für sich.

Rechtsradikale Partei plakatiert Mordaufruf | https://www.tagesspiegel.de/politik/haengt-die-gruenen-rechtsradikale-partei-plakatiert-mordaufruf/27589454.html

Anhang anzeigen 1760
Joschka ex Taxifahrer Außenminister von den Grünen will Deutsche wie tollwütige Hunde erschlagen lassen ...
Grüne zu hängen ist doch in dem Fall sinnvoller ? und vor allem Gefährlicher für die Gesellschaft wie eine
Hand voll Nassis ... :p
also die Grünen sind da mit Ihren Sprüchen viel krasser unterwegs wie NSDAP / NPD usw, zusammen ?
 

Wer ist gerade im Thread? PSW - Foristen » 0 «, Gäste » 1 « (insges. 1)

Neueste Beiträge

Prepper
In der Stadt wird das anders sein. Dort werden sich die Leute eher die Köpfe...
Biden oder Trump.
Damit Ihr dem Fake-Biden und seiner Show nicht auf den Leim geht, hier ne kurze...
BILD-Chef Reichelt als...
Der Mann ist ein überzeugter Wandlungskünstler .....
Über das Herumhacken auf Höcke
Ich bin ehrlich: Ich pfeife auf Deine Gebote. Und ich pfeife La Paloma, sogar, wenn...
Monotheismus
Auch der Polytheismus lässt sich missbrauchen, wurde und wird missbraucht.. was heute...
Stromlos glücklich – energetische Märchenspiele beim SWR
So schön wird der Blackout! In einem TV-Experiment schaut ein Filmteam einer Familie zwölf Tage beim Bewältigen des Alltags ohne Strom zu.
Neblige Perspektive
In einer Phase der Neuordnung der Welt müssen wir uns die Frage stellen, wo wir eigentlich hinmöchten.
Psychologie der Massen
Dieses Grundlagenwerk der Sozialpsychologie beeinflusste nicht nur Siegmund Freud, sondern wurde auch von Politikern und Diktatoren des 20. Jahrhunderts für die Ausarbeitung ihrer Propagandatechniken benutzt.

Neueste Themen

Oben