Aktuelles
  • Hallo Neuanmeldung und User mit 0 Beiträgen bisher (Frischling)
    Denk daran: Bevor du das PSW-Forum in vollen Umfang nutzen kannst, stell dich kurz im gleichnamigen Unterforum vor: »Stell dich kurz vor«. Zum Beispiel kannst du dort schreiben, wie dein Politikinteresse geweckt wurde, ob du dich anderweitig engagierst, oder ob du Pläne dafür hast. Poste bitte keine sensiblen Daten wie Namen, Adressen oder Ähnliches. Bis gleich!

Rhein zum Rinnsal ausgetrocknet

KurtNabb

Deutscher Bundespräsident
Registriert
24 Feb 2019
Zuletzt online:
Beiträge
27.726
Punkte Reaktionen
27.320
Punkte
73.820
Geschlecht
--

KurtNabb

Deutscher Bundespräsident
Registriert
24 Feb 2019
Zuletzt online:
Beiträge
27.726
Punkte Reaktionen
27.320
Punkte
73.820
Geschlecht
--
Du hast ein s vergessen! :sleep:
Dir steht die

so gut wie der
 
OP
G

gerthans

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
3 Okt 2019
Zuletzt online:
Beiträge
5.589
Punkte Reaktionen
7.531
Punkte
40.720
Geschlecht
--
FFF demonstriert heute auch in Köln. Ich bin natürlich nicht hin. Dafür lese ich auf dem Internetauftritt des WDR, was FFF so alles über Köln sagt:

Wir haben gesehen, dass der Klimawandel in Köln angekommen ist. Wir haben gesehen, wie der Rhein ausgetrocknet ist und unsere Parks braun wurden.
Fridays for Future: Demo startet am Heumarkt – „Klimawandel ist in Köln angekommen“ | https://www.ksta.de/koeln/fridays-for-future-demo-startet-am-heumarkt----klimawandel-ist-in-koeln-angekommen--39967038

Die haben was gesehen, was ich nicht gesehen habe. Ich habe gesehen, dass der Pegel des Rheins gesunken ist, aber immer noch große Schiffe fuhren, wenn auch weniger beladen.

Entweder die lügen, oder ich lüge.

Dabei behaupten FFF immer, ihre apokalyptischen Vorhersagen stützen sich auf wissenschaftliche Analysen. Luisa Neubauer, wichtiges Gesicht von FFF, hat Geographie studiert, mit dem Abschluss Bachelor of Sciences. Der Rhein ist also ausgetrocknet. Warum demonstrieren FFF dann nicht im Flussbett des Rheins in Köln? Wäre sicher sehr eindrücklich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wolfgang Langer

Europarat-Bediensteter
Registriert
20 Aug 2019
Zuletzt online:
Beiträge
45.466
Punkte Reaktionen
35.578
Punkte
124.042
Geschlecht
FFF demonstriert heute auch in Köln. Ich bin natürlich nicht hin. Dafür lese ich auf dem Internetauftritt des WDR, was FFF so alles über Köln sagt:


Fridays for Future: Demo startet am Heumarkt – „Klimawandel ist in Köln angekommen“ | https://www.ksta.de/koeln/fridays-for-future-demo-startet-am-heumarkt----klimawandel-ist-in-koeln-angekommen--39967038

Die haben was gesehen, was ich nicht gesehen habe. Ich habe gesehen, dass der Pegel des Rheins gesunken ist, aber immer noch große Schiffe fuhren, wenn auch weniger beladen.

Entweder die lügen, oder ich lüge.
Die!
Dabei behaupten FFF immer, ihre apokalyptischen Vorhersagen stützen sich auf wissenschaftliche Analysen. Luisa Neubauer, wichtiges Gesicht von FFF, hat Geographie studiert, mit dem Abschluss Bachelor of Sciences. Der Rhein ist also ausgetrocknet. Warum demonstrieren FFF dann nicht im Flussbett des Rheins in Köln? Wäre sicher sehr eindrücklich.
Die könnten sich ja auch auf dem ausgetrockneten Flussbett ANKLEBEN.

Ok, sie bräuchten dazu Neopren-Anzug, Sauerstoffflaschen, Klebstoff mit hoher Zugfestigkeit usw.

Denn bei DER Strömung von über 1 Millionen Liter WASSER PRO SEKUNDE gibts kaum ein Halten!
;)
 

Le Bon

Antisatanist & Foren Ass
Registriert
18 Okt 2014
Zuletzt online:
Beiträge
45.648
Punkte Reaktionen
19.618
Punkte
99.042
Ort
Hamborch
Geschlecht
Denn bei DER Strömung von über 1 Millionen Liter WASSER PRO SEKUNDE gibts kaum ein Halten!
;)
Ich war als Grundschüler mit der Klasse ma in einem Ferienheim an der Niederelbe/Kirchwerder. Das muß so um 1955 gewesen sein. Da hamma in der Elber gebadet. Ich habe im relativ flachen Wasser die Beine angezogen und mich treiben lassen. Das ging langsam und wenn ich mich hinstelle, fühlte ich keine besondern Druck/Sog. Ich vermute, das wäre in der Mitte anners. Unter Wasser hab ich die Augen aufjemacht und... alles schön braun.*LOL* Heute würde ich nich ma für sehr viel Geld in diese Brühe springen.:mad:
 

Wolfgang Langer

Europarat-Bediensteter
Registriert
20 Aug 2019
Zuletzt online:
Beiträge
45.466
Punkte Reaktionen
35.578
Punkte
124.042
Geschlecht
Ich war als Grundschüler mit der Klasse ma in einem Ferienheim an der Niederelbe/Kirchwerder. Das muß so um 1955 gewesen sein. Da hamma in der Elber gebadet. Ich habe im relativ flachen Wasser die Beine angezogen und mich treiben lassen. Das ging langsam und wenn ich mich hinstelle, fühlte ich keine besondern Druck/Sog. Ich vermute, das wäre in der Mitte anners. Unter Wasser hab ich die Augen aufjemacht und... alles schön braun.*LOL* Heute würde ich nich ma für sehr viel Geld in diese Brühe springen.:mad:
Gerade im GEZ Radio:
FFF Propaganda pur.

GEZ muss weg!
 

Wolfgang Langer

Europarat-Bediensteter
Registriert
20 Aug 2019
Zuletzt online:
Beiträge
45.466
Punkte Reaktionen
35.578
Punkte
124.042
Geschlecht
,,,,Unter Wasser hab ich die Augen aufjemacht und... alles schön braun.*LOL* Heute würde ich nich ma für sehr viel Geld in diese Brühe springen.:mad:
Heute ist die Wasserqualität viel besser.
Dank Kläranlagen usw...
 

Le Bon

Antisatanist & Foren Ass
Registriert
18 Okt 2014
Zuletzt online:
Beiträge
45.648
Punkte Reaktionen
19.618
Punkte
99.042
Ort
Hamborch
Geschlecht
Heute ist die Wasserqualität viel besser.
Dank Kläranlagen usw...
Ja, das hört man. Abär... nachdem, was ich von meinen Geheimagenten;) aus der Umweltbehörde in HH weiß, ist das nicht korrekt. Es sind im Gegentum zu früher erheblich mehr chemische Rückstände in der Elbe. Wahrscheinlich in allen großen Flüssen D-lands. Und im Grundwasser sind wahre chemische Orgien zu verzeichnen. Zum einem großen Teil durch die nicht abbaubaren Inhalte der Pille! Deshalb nenne ich ja auch eine Umkehrosmoseanlage mein Eigen!(y)
 

Wolfgang Langer

Europarat-Bediensteter
Registriert
20 Aug 2019
Zuletzt online:
Beiträge
45.466
Punkte Reaktionen
35.578
Punkte
124.042
Geschlecht
aa

Peer-Reviewed Science zeigt, dass es keinen Klimanotstand gibt


The Science“ zeigt, dass wetterbedingte Katastrophen zurückgegangen sind – das ist eine unwiderlegbare Tatsache.


Die folgenden Folien – zusammengestellt von Michael Shellenberger – stammen aus begutachteten wissenschaftlichen Studien und/oder dem IPCC.


Zitate werden übersichtlich auf den Grafiken aufgelistet.










Record Lows Set Across The U.S.; Freeze Sees Smallest NW Cherry Harvest In 14 Years; Peer-Reviewed Science Shows There Is No Climate Emergency; + WMO Secretary-General Admits La Nina Is "Slowing Rise In Global Temperatures" - Electroverse | https://electroverse-co.translate.goog/record-lows-set-across-the-u-s-freeze-sees-small-cherry-harvest-science-shows-there-is-no-climate-emergency-la-nina-is-slowing-agw/?_x_tr_sl=en&_x_tr_tl=de&_x_tr_hl=de&_x_tr_pto=sc
Gläubige Klimaweltuntergang-Anbeter merken nix mehr!

:ROFLMAO: :ROFLMAO: :ROFLMAO: (y)
https://sun9-22.userapi.com/impg/x-...n=81a30dba372fce94e74019461e4085fe&type=album
 

Uwe O.

Kulturbereicherungssucher
Registriert
3 Jul 2012
Zuletzt online:
Beiträge
27.220
Punkte Reaktionen
2.072
Punkte
73.820
Geschlecht
--
Ich war als Grundschüler mit der Klasse ma in einem Ferienheim an der Niederelbe/Kirchwerder. Das muß so um 1955 gewesen sein. Da hamma in der Elber gebadet. Ich habe im relativ flachen Wasser die Beine angezogen und mich treiben lassen. Das ging langsam und wenn ich mich hinstelle, fühlte ich keine besondern Druck/Sog.
Je weniger Wasser im Fluss ist, desto größer ist die Strömung.

Bei Kölner Pegel Null haben wir noch so um die 1,30 Meter in der Fahrrinne. Da kann wegen der Strömung keiner stehen oder gehen.
Auch wenn Prof. Mojib Latif anderes mangels Ahnung im TV behauptet hatte.
 

Nüchtern betrachtet

Ministerpräsident
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
11.030
Punkte Reaktionen
3.504
Punkte
24.720
Geschlecht
Je weniger Wasser im Fluss ist, desto größer ist die Strömung.
Da liegst du gründlich schief.
>>
Warum fließt ein Fluss bei Hochwasser schneller?

Wasser fließt in der Flussmitte schneller

Kurz: Je weiter weg vom Ufer und je tiefer das Flussbett, desto schneller fließt das Wasser. Aus demselben Grund fließt ein Fluss bei Hochwasser auch schneller als bei Niedrigwasser, denn bei Hochwasser liegt das Flussbett noch tiefer.
<<
 

Uwe O.

Kulturbereicherungssucher
Registriert
3 Jul 2012
Zuletzt online:
Beiträge
27.220
Punkte Reaktionen
2.072
Punkte
73.820
Geschlecht
--
Da liegst du gründlich schief.
>>
Warum fließt ein Fluss bei Hochwasser schneller?

Wasser fließt in der Flussmitte schneller

Kurz: Je weiter weg vom Ufer und je tiefer das Flussbett, desto schneller fließt das Wasser. Aus demselben Grund fließt ein Fluss bei Hochwasser auch schneller als bei Niedrigwasser, denn bei Hochwasser liegt das Flussbett noch tiefer.
<<
Und bei Hochwasser ist auch mehr Wasser im Fluss.
Alles richtig, was Du schreibst.
Es ging aber darum, ob man bei Pegel Null den Rhein zu Fuß durchqueren könnte.
Natürlich nicht, denn an der tiefsten Stelle im Fluss ist die Fließgeschwindigkeit am höchsten.

Der Rhein fließt vergleichsweise schnell. Je nach Lage und Wasserstand kann die Geschwindigkeit zwischen 6 und 12 Kilometer pro Stunde betragen.
In der Regel so zwischen 1 m und 2 m die Sekunde.
Da wirst Du in der Fahrrinne bei Pegel Null weggerissen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nüchtern betrachtet

Ministerpräsident
Registriert
1 Apr 2019
Zuletzt online:
Beiträge
11.030
Punkte Reaktionen
3.504
Punkte
24.720
Geschlecht
Und bei Hochwasser ist auch mehr Wasser im Fluss.
Alles richtig, was Du schreibst.
Es ging aber darum, ob man bei Pegel Null den Rhein zu Fuß durchqueren könnte.
Natürlich nicht, denn an der tiefsten Stelle im Fluss ist die Fließgeschwindigkeit am höchsten.

Der Rhein fließt vergleichsweise schnell. Je nach Lage und Wasserstand kann die Geschwindigkeit zwischen 6 und 12 Kilometer pro Stunde betragen.
In der Regel so zwischen 1 m und 2 m die Sekunde.
Da wirst Du in der Fahrrinne bei Pegel Null weggerissen.
was an "Fließgeschwindigkeit" überfordert deine Auffassungsgabe?

1-2 m/s sind nur 3,6-7,2 km/h ... auch noch im Rechnen schwach!
 

Wolfgang Langer

Europarat-Bediensteter
Registriert
20 Aug 2019
Zuletzt online:
Beiträge
45.466
Punkte Reaktionen
35.578
Punkte
124.042
Geschlecht
Anhang anzeigen 8338
Der MENSCHENGEMACHTE DÜRRE-NIEDERSCHLAG
bringt uns, wie versprochen, schon Anfang Okt wieder ins langjährige MITTEL.
Anhang anzeigen 8339
Sicherlich wieder mit viel MENSCHENGEMACHTEN Überschwemmungen!
Logo.
Die spinnen, die Alarmisten.
:ROFLMAO: :ROFLMAO: :ROFLMAO:


HVZ Pegel-Info | https://www.hvz.baden-wuerttemberg.de/pegel.html?id=00007
wie versprochen, schon Anfang Okt wieder ins langjährige MITTEL.
Sogar einen Tag früher:

300007-2001.gif
Rechts der Strich MW ist wohl der Mittelwert des angegebenen Zeitraumes.

Prost ihr Dürre-Überschwemmungs-Weltuntergangs-Klimaretter!

:ROFLMAO: :ROFLMAO: :ROFLMAO: (y)
 

Wer ist gerade im Thread? PSW - Foristen » 0 «, Gäste » 1 « (insges. 1)

Neueste Beiträge

Klimawandel, persoenliche...
Das waere natuerlich schlimm. Das IST schlimm vor allem bei den GrünINNEN! Aber...
Bild des Tages -...
was wurde eigentlich aus der hier? Bundesverdienstmarmelade, Göbbelsfutter...
Putins Kriegserklaerung?
Und warum fordern die blau braunen Knacken permanent nach Zensur !! Eine Frage hätte...
  • Umfrage
10.000.- Euro Umweltprämie...
Beschleunigung ist nicht alles °^ mit meiner konnte ick am Stück, mit kurzen...
Die Truman-Show
Was der Film mit Jim Carrey suggeriert, gilt auch für die mediale Inszenierung von Politik: Nichts ist echt.
Oben