Aktuelles
  • Hallo Neuanmeldung und User mit 0 Beiträgen bisher (Frischling)
    Denk daran: Bevor du das PSW-Forum in vollen Umfang nutzen kannst, stell dich kurz im gleichnamigen Unterforum vor: »Stell dich kurz vor«. Zum Beispiel kannst du dort schreiben, wie dein Politikinteresse geweckt wurde, ob du dich anderweitig engagierst, oder ob du Pläne dafür hast. Poste bitte keine sensiblen Daten wie Namen, Adressen oder Ähnliches. Bis gleich!

Rußland

bejaka

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
3 Aug 2009
Zuletzt online:
Beiträge
14.643
Punkte Reaktionen
78
Punkte
34.452
Website
www.dersaisonkoch.com
Geschlecht
--
Rußland

Als erstes werde ich mal, wie bei anderen Ländern und Schwerpunkten auch, Rußland als Thread anzeigen, um zu vermeiden, daß nicht die Vermischung von Rußland mit -Watch (Beobachten in englisch) einfließt, während es normal smotri oder smotretch zu heißen hätte.
Zum anderen ist mir die Kritik von [MENTION=645]Tim[/MENTION]ir da recht lieb, weil Rußland, eigentlich, zu viel beobachtet wird und zwar, grundsätzlich, durch die falsche Brille.
Außerdem fehlt in Bezug auf Rußland, komplett, die linke Sicht der Geschichte. Und die ist bedeutend aussagekräftiger als die Kurzgeschichte mit der gescheiterten Konterrevolution um Jelzin und Gorbatschow.
Mit Rußland und gerade unter Putin, ist nämlich, geschichtlich gesehen, etwas passiert, das für Rußland von größter Bedeutung ist. China hat mit Stalin recht gut zusammengearbeitet, während das Verhältnis nach dem chruschtschowschen Hochverrat, stark eingeschlafen war. Daran hatte auch die gesamte linke Bewegung der Welt, hart zu arbeiten und millionen Opfer zu beklagen. Mit der Ausrichtung der politischen Aufgaben und Systeme, haben China und Rußland, für Rußland, eine wichtige Zukunftsentscheidung getroffen; eine sozialistische!
Und das schmerzt viele Foristen bei uns besonders!

kh
 
Registriert
12 Okt 2014
Zuletzt online:
Beiträge
830
Punkte Reaktionen
0
Punkte
0
Geschlecht
--
Mmmmmhhmmmmm...

Was am heutigen russland (oder china) sozialistiwch sein soll, erschließt sich sicher nur dir.

Was an dem sozialistischem system ehedem so super war, hat die geschichte erschlossen..........
 

Timirjasevez

Im Herzen Kiewljan
Registriert
16 Dez 2010
Zuletzt online:
Beiträge
18.034
Punkte Reaktionen
12
Punkte
0
Website
www.privat-haasen.de
Geschlecht
Mmmmmhhmmmmm...

Was am heutigen russland (oder china) sozialistiwch sein soll, erschließt sich sicher nur dir.

Was an dem sozialistischem system ehedem so super war, hat die geschichte erschlossen..........
Das erschließt sich Dir nicht, weil Du Russland mit Rußland vemengst. Hier ist Thema der sozialistische Weg Rußlands.
 
Registriert
12 Okt 2014
Zuletzt online:
Beiträge
830
Punkte Reaktionen
0
Punkte
0
Geschlecht
--
Mmmmmmhhmmmm verwechselt der threaderöffner da nicht etwas, oder sehe ich da was in seinem post falsch, timi? Der georgier hat doch die linke elite rus ausgelöscht.........was hat der schuhklopfer denn in der richtung linken-vernichtung angestellt ?

An imho würde die frage zu stellen sein, ob der maikäfer den sibirischen winter überleben hätte täte......?
 
Registriert
17 Okt 2013
Zuletzt online:
Beiträge
5.103
Punkte Reaktionen
0
Punkte
0
Geschlecht
--
Als erstes werde ich mal, wie bei anderen Ländern und Schwerpunkten auch, Rußland als Thread anzeigen, um zu vermeiden, daß nicht die Vermischung von Rußland mit -Watch (Beobachten in englisch) einfließt, .....

Ja, dieses "-watch" hat mich auch ständig gestört. Als wenn man ein ungezogenes Kind oder ein lauerndes Raubtier überwachen muss. Ich finde das unpassend. Allerdings muss ich Timir im Russlandwatchthema insofern recht geben, dass man einen Hang zur Verklärung russischer Politik und Handelns vermeiden muss. Dieses "Standgericht- und ....geschreibe" ist wenig hilfreich. Aber worauf zielt nun Dein neuer Thread?

Kleine Nebenbemerkung, ich empfehle die Ignorfunktion. popow und ähnliche Denkunfähige versuchen ständig gezielt eine Diskussion zu zerstören. Einen anderen Sinn ergeben seine/ihre Aktivitäten nicht. Kontrovers gerne, aber sach- und faktenbezogen. Mit popowschen Fäkalienpostings und ähnliches wie: "alles Quatsch" ohne argumentativ zu unterlegen warum alles Quatsch ist, ist nicht hilfreich.
 

Timirjasevez

Im Herzen Kiewljan
Registriert
16 Dez 2010
Zuletzt online:
Beiträge
18.034
Punkte Reaktionen
12
Punkte
0
Website
www.privat-haasen.de
Geschlecht
Mmmmmmhhmmmm verwechselt der threaderöffner da nicht etwas, oder sehe ich da was in seinem post falsch, timi? Der georgier hat doch die linke elite rus ausgelöscht.........was hat der schuhklopfer denn in der richtung linken-vernichtung angestellt ?

An imho würde die frage zu stellen sein, ob der maikäfer den sibirischen winter überleben hätte täte......?
Ich denke, Du siehst nichts falsch, wobei ich allerdings daran erinnere, dass allen, die beim Tode Jossif Wissarionowitschs in Tränen aufgelöst waren, Nikita Sergejewitsch der kommunistische Leibhaftige persönlich war. Wobei ersterer der Anstifter von Massenmorden war.

Maikäfer (Melolontha spp.) gab und gibt es in Sibirien nicht. Natürlich wegen des winterlichen Boden- oder gar Dauerfrostes im Boden.:cool:
 
Registriert
12 Okt 2014
Zuletzt online:
Beiträge
830
Punkte Reaktionen
0
Punkte
0
Geschlecht
--
Ich denke, Du siehst nichts falsch, wobei ich allerdings daran erinnere, dass allen, die beim Tode Jossif Wissarionowitschs in Tränen aufgelöst waren, Nikita Sergejewitsch der kommunistische Leibhaftige persönlich war. Wobei ersterer der Anstifter von Massenmorden war.

Maikäfer (Melolontha spp.) gab und gibt es in Sibirien nicht. Natürlich wegen des winterlichen Boden- oder gar Dauerfrostes im Boden.:cool:

Danke für deine antwort , timi..

Das mit dem maikaifer war eine antwort auf imhos verschlüsselte nachricht, die er mit deiner frostantwirt bzgl sibirien jetzt noch besser einordnen kann.
 
Registriert
8 Sep 2013
Zuletzt online:
Beiträge
5.254
Punkte Reaktionen
0
Punkte
0
Geschlecht
--
Als erstes werde ich mal, wie bei anderen Ländern und Schwerpunkten auch, Rußland als Thread anzeigen, um zu vermeiden, daß nicht die Vermischung von Rußland mit -Watch (Beobachten in englisch) einfließt, während es normal smotri oder smotretch zu heißen hätte.
Zum anderen ist mir die Kritik von [MENTION=645]Tim[/MENTION]ir da recht lieb, weil Rußland, eigentlich, zu viel beobachtet wird und zwar, grundsätzlich, durch die falsche Brille.
Außerdem fehlt in Bezug auf Rußland, komplett, die linke Sicht der Geschichte. Und die ist bedeutend aussagekräftiger als die Kurzgeschichte mit der gescheiterten Konterrevolution um Jelzin und Gorbatschow.
Mit Rußland und gerade unter Putin, ist nämlich, geschichtlich gesehen, etwas passiert, das für Rußland von größter Bedeutung ist. China hat mit Stalin recht gut zusammengearbeitet, während das Verhältnis nach dem chruschtschowschen Hochverrat, stark eingeschlafen war. Daran hatte auch die gesamte linke Bewegung der Welt, hart zu arbeiten und millionen Opfer zu beklagen. Mit der Ausrichtung der politischen Aufgaben und Systeme, haben China und Rußland, für Rußland, eine wichtige Zukunftsentscheidung getroffen; eine sozialistische!
Und das schmerzt viele Foristen bei uns besonders!

kh

Wissen Sie welcher der beiden Stalin oder Mao mehr der eigenen Bevölkerung umbrachte?
 
OP
B

bejaka

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
3 Aug 2009
Zuletzt online:
Beiträge
14.643
Punkte Reaktionen
78
Punkte
34.452
Website
www.dersaisonkoch.com
Geschlecht
--
Ich denke, Du siehst nichts falsch, wobei ich allerdings daran erinnere, dass allen, die beim Tode Jossif Wissarionowitschs in Tränen aufgelöst waren, Nikita Sergejewitsch der kommunistische Leibhaftige persönlich war. Wobei ersterer der Anstifter von Massenmorden war.

Maikäfer (Melolontha spp.) gab und gibt es in Sibirien nicht. Natürlich wegen des winterlichen Boden- oder gar Dauerfrostes im Boden.:cool:

Nikita ist der Fälschung sämtlicher Unterlagen in Bezug auf Stalin überführt und damit (siehe Geheimrede - als Buch veröffentlicht) der Hochverräter der Sowjetunion/Rußlands, generell! Dazu kommt, daß man Mord nicht unbedingt mit Waffen ausführen muß:
http://www.zitate-online.de/spruech...ibt-viele-arten-zu-toeten-man-kann-einem.html
""" „Es gibt viele Arten zu töten. Man kann einem ein Messer in den Bauch stechen, einem das Brot entziehen, einen von einer Krankheit nicht heilen, einen in eine schlechte Wohnung stecken, einen durch Arbeit zu Tode schinden, einen zum Suizid treiben, einen in den Krieg führen usw. Nur weniges davon ist in unserem Staat verboten.“

Bertolt Brecht (Werk: Me-Ti. Buch der Wendungen)"""

Ich suche dem Verleumder Stalins nicht die Texte zusammen, bei den Stunden, die er insgesamt im Netz verbringt. Die kann er sich selbst suchen. Stichwort, rote Seiten. Ich glaube auch nicht daran, daß derarte Verleumder, irgendeinem Beweis der Unschuld Stalins in den vorgebrachten Vorwürfen glauben wollen. Gott ist halt unersetzlich.
Daß sämtliche Vorwürfe, Konstrukte sind und waren, ist hingegen hundertfach bewiesen. Bekanntlich waren und sind, Goebbelsgläubiger unbelehrbar:))))
Außerdem war Nikita weder Kommunist noch leibhaftiger Kommunist. Er war ein einfacher, heuchelnder, überheblicher Arskriecher und zudem, US-gekaufter Trotzkist/Sozialist! Das haben selbst echte US-Schwerverbrecher einer Größe von Truman, zugegeben und in Büchern dokumentiert. Nach der Methode: Wir brauchten nur ein paar Russen kaufen und schon war das System, Vergangenheit. Ihr dürft Euch gern bei Zitaten der Kommunisten umschauen, was die von einem Hochverräter Chruschtschow halten:)))
http://kurt-gossweiler.de/
http://de.wikipedia.org/wiki/Kurt_Gossweiler

Ein bereits genannter Mann ist der hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Andrei_Dmitrijewitsch_Sacharow
"""Nach 1955 setzte bei Sacharow ein Umdenken über die Atombombe ein. In jenem Jahr gab es bei einem Bombentest die ersten Toten. Des Weiteren war Sacharow überzeugt, dass jeder künftige Versuch über 10.000 Opfer kosten werde, und zwar im Laufe der Generationen 10.000 Opfer pro Megatonne.[11] Nach Sacharows Berechnungen waren bereits 50 Megatonnen getestet worden, also 500.000 Tote. 1958 veröffentlichte er in der Zeitschrift Atomenergie den Aufsatz Der radioaktive Kohlenstoff nuklearer Explosionen und die schwellenunabhängigen biologischen Effekte."""

Aus ihm, also zwei Jahre nach dem Tod von Stalin, einen Antistalinist zu basteln, ist ein wahrhaftig, großes Werk diverser Goebbelsklassiker. Zu der Zeit würde ich mich eher fragen, ob er vielleicht nicht ein Anti-Cruschtschowianer gewesen wäre:))))

Dann würde ich mir die Zeilen hier, genau durchlesen:
http://de.rbth.com/gesellschaft/201..._fuer_die_opfer_des_stalin-terrors_32537.html
"""Experten bezweifeln, dass ein Denkmal die eher positive Einstellung vieler Russen gegenüber Stalin beeinflussen kann. Er wird von einem großen Teil der Bevölkerung bewundert als derjenige, der die Sowjetunion im Zweiten Weltkrieg zum Sieg führte und das Land industrialisierte. „Das Denkmal wird keinen antistalinistischen Charakter haben", glaubt daher Pawel Salin, Direktor des Zentrums für Politikforschung an der Finanzuniversität der Regierung der Russischen Föderation. „Es ist kein Denkmal gegen Stalin, sondern ein Denkmal für die Opfer der Unterdrückung", so Salin.....
.....Ein Denkmal für Opfer politischer Repressionen könnte auch das Image Russlands im Ausland verbessern, meint Salin. Das jedoch nur, wenn im Ausland auch darüber berichtet würde.""""

Die russische Regierung besteht aktuell, nicht aus Kommunisten und agiert auch entsprechend.
Das heißt aber nicht, daß sich die russichen Kommis, generell, dem russischen Weg verschließen:)))
Es geht um das Ansehen in der Welt und die entsprechende Agitation.

Und dann gebe ich gern noch ein kleines Statement von einem echten Ossi mit raus:
https://ossiblock.wordpress.com/2015/01/20/die-neuen-spazierganger-in-der-brd/


kh
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
B

bejaka

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
3 Aug 2009
Zuletzt online:
Beiträge
14.643
Punkte Reaktionen
78
Punkte
34.452
Website
www.dersaisonkoch.com
Geschlecht
--

taz

Frischling
Registriert
20 Okt 2014
Zuletzt online:
Beiträge
7.634
Punkte Reaktionen
0
Punkte
0
Geschlecht
--
ui jetzt macht die eusa sogar weiter offiziell geschichte zu aendern:

Polnischer Außenminister: KZ Auschwitz durch ukrainische Soldaten befreit

Eine Woche vor dem 70. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz-Birkenau durch die Rote Armee hat der polnische Außenminister Grzegorz Schetyna mitgeteilt, dass das berüchtigtste deutsche Vernichtungslager der NS-Zeit durch ukrainische Soldaten befreit worden sei.

sie brauchen eine begruendung warum sie putin nicht einluden, diese verbrecher.
 
Registriert
17 Okt 2013
Zuletzt online:
Beiträge
5.103
Punkte Reaktionen
0
Punkte
0
Geschlecht
--
ui jetzt macht die eusa sogar weiter offiziell geschichte zu aendern:

Polnischer Außenminister: KZ Auschwitz durch ukrainische Soldaten befreit

Eine Woche vor dem 70. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz-Birkenau durch die Rote Armee hat der polnische Außenminister Grzegorz Schetyna mitgeteilt, dass das berüchtigtste deutsche Vernichtungslager der NS-Zeit durch ukrainische Soldaten befreit worden sei.

sie brauchen eine begruendung warum sie putin nicht einluden, diese verbrecher.
Einfach nur peinlich das Ganze. Genau wie Obamas kürzliche Rede zur Nation. Wenn es nicht so traurig wäre, müsste man glatt in Gelächter ausbrechen. Derart abgefahren ist das alles.
 
OP
B

bejaka

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
3 Aug 2009
Zuletzt online:
Beiträge
14.643
Punkte Reaktionen
78
Punkte
34.452
Website
www.dersaisonkoch.com
Geschlecht
--
RT bekommt heute Komplimente, die kaum jemand in der westlichen Medienwelt überbieten kann:
http://rt.com/news/225543-rt-isis-us-broadcaster/

Sie werden ab heute, in einem Satz, mit ISIS und BOKO HARAM genannt.
Wie wir wissen, sind das beides CIA Konstrukte. Eine Terrorliste mit den Namen drauf, ist sozusagen eine Aufforderung, diese Organisationen, mit reichlich wertlosen, grün bedruckten Papierstreifen zu finanzieren.
Woll´ mer mal schauen, ob RT das gleiche Glück hat:))))

Zu den restlichen, unbedeutenden Terrororganisationen müß mer nix mehr sagen. Die haben bereits in fünf Jahren kein Geld mehr:
http://de.sputniknews.com/panorama/20150123/300755923.html

kh
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
17 Okt 2013
Zuletzt online:
Beiträge
5.103
Punkte Reaktionen
0
Punkte
0
Geschlecht
--
RT bekommt heute Komplimente, die kaum jemand in der westlichen Medienwelt überbieten kann:
http://rt.com/news/225543-rt-isis-us-broadcaster/

Sie werden ab heute, in einem Satz, mit ISIS und BOKO HARAM genannt.
Wie wir wissen, sind das beides CIA Konstrukte. Eine Terrorliste mit den Namen drauf, ist sozusagen eine Aufforderung, diese Organisationen, mit reichlich wertlosen, grün bedruckten Papierstreifen zu finanzieren.
Woll´ mer mal schauen, ob RT das gleiche Glück hat:))))

Zu den restlichen, unbedeutenden Terrororganisationen müß mer nix mehr sagen. Die haben bereits in fünf Jahren kein Geld mehr:
http://de.sputniknews.com/panorama/20150123/300755923.html

kh
Die Amis haben nicht mehr alle Tassen im Schrank. Das wissen wir ja schon des längeren. Was aber an dieser Sache auffällig wird, dass sie höllische Panik davor haben ihre Deutungshoheit zu verlieren. Es sagt auch sehr viel von iher tatsächlichen Meinung zu Presse- und Meinungsfreiheit aus.
 
OP
B

bejaka

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
3 Aug 2009
Zuletzt online:
Beiträge
14.643
Punkte Reaktionen
78
Punkte
34.452
Website
www.dersaisonkoch.com
Geschlecht
--
Die Amis haben nicht mehr alle Tassen im Schrank. Das wissen wir ja schon des längeren. Was aber an dieser Sache auffällig wird, dass sie höllische Panik davor haben ihre Deutungshoheit zu verlieren. Es sagt auch sehr viel von iher tatsächlichen Meinung zu Presse- und Meinungsfreiheit aus.

Faschismus ist die Zeit, in der das bürgerliche Herrschaftszentrum der Meinung ist, über scheinbar demokratische Strukturen, ihre Herrschaft nicht mehr halten zu können:))):
https://sascha313.wordpress.com/2014/04/06/3227/
https://sascha313.wordpress.com/2014/04/19/wo-sind-sie-denn-die-kommunisten/

kh
 
OP
B

bejaka

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
3 Aug 2009
Zuletzt online:
Beiträge
14.643
Punkte Reaktionen
78
Punkte
34.452
Website
www.dersaisonkoch.com
Geschlecht
--
Endlich:
http://de.sputniknews.com/politik/20150128/300854983.html

Mit den ungebildeten, versoffenen und verkiften Vertretern des ungewählten, unlegitimierten, faschistischen Massenmörder- und Diebesregimes, möchte ich auch nicht an einem Tisch sitzen und über "Frieden" diskutieren.
"Frieden" nennt sich der kriminelle Vorgang dieser Verbrecherbande, der dadurch gekennzeichnet ist, daß sich die neutralen Vertreter, seitenlang, kriminelle Erpressungen zu Gemüte führen müssen und zuschauen sollen, wie diese Verbrecherbande, deren Bevölkerung ermordet.

kh
 

Wer ist gerade im Thread? PSW - Foristen » 0 «, Gäste » 2 « (insges. 2)

Neueste Beiträge

Impfpflicht in Österreich
hätten wir direkte Demokratie, hätte D seit letzten September bereits die Impfpflicht...
Clans ordnen...
Moslems haben das Killergen seit Geburt in sich. Es ist direkt nachgewiesen, dass...
Die Linke und die...
Wenn man Erfahrungen in der linken Szene macht, so stellt man fest, dass die linken...
Der Mindestlohn
So isses und ne Rente nach 8,50 Euro kann man in die Tonne kloppen. die gesetzliche...
40 Prozent der...
3. es wird immer Menschen geben, welche auf das Sozialsystem angewiesen sind durch...
Verordnetes Einheitsnarrativ
Im Verbund mit den großen Digitalplattformen verengen die Faktenchecker die Realität zu einer einseitigen und machtkonformen Perspektive.

Neueste Themen

Oben