Aktuelles
  • Hallo Neuanmeldung und User mit 0 Beiträgen bisher (Frischling)
    Denk daran: Bevor du das PSW-Forum in vollen Umfang nutzen kannst, stell dich kurz im gleichnamigen Unterforum vor: »Stell dich kurz vor«. Zum Beispiel kannst du dort schreiben, wie dein Politikinteresse geweckt wurde, ob du dich anderweitig engagierst, oder ob du Pläne dafür hast. Poste bitte keine sensiblen Daten wie Namen, Adressen oder Ähnliches. Bis gleich!

"Sonderbehandlung" für Sachsen - Die Sachsen sind Deutschlands Untergang"

Uwe O.

Kulturbereicherungssucher
Registriert
3 Jul 2012
Zuletzt online:
Beiträge
24.565
Punkte Reaktionen
967
Punkte
48.818
Geschlecht
--
Ach nee, der Bürgermeister wird direkt gewählt und dem Gemeinderat als Kontrollorgan ist dieser Bürgemeister Rechenschaft schuldig.
Das kommt auf das Bundesland an.
Und bei den Stellenausschreibung für z.B. eines Leiters der Hauptverwaltung hat der Gemeinderat auch ein Mitspracherecht.....
Du sprachst vom Wählen der Verwaltung durch den Bürger.
Schon vergessen?
 

Uwe O.

Kulturbereicherungssucher
Registriert
3 Jul 2012
Zuletzt online:
Beiträge
24.565
Punkte Reaktionen
967
Punkte
48.818
Geschlecht
--
Nur das bis auf einen geringen Teil, der nie im Leben arbeitsfähig waren oder außer denen die lange in der sozialen Hängematte hingen, auch in die Rente eingezahlt haben.
Niemand, auch Du nicht, hat ins einem Leben jemals einen einzigen Cent in die Rentenversicherung einbezahlt.
Du zahlst mit Deinen beiträgen die Renten Deiner Eltern/Großeltern.
Später werden mal Deine Kinder -oder so Du keine hast - die Kinder anderer Leute Deine Rente bezahlen.

Wie bei den Beamten.


Die Beamten soweit ich weiß aber nie, die schöpfen dann die Steuergeldern die die Leistungsträger erwirtschaften für ihre Pensionen ab.
Die Beamten sind diejenigen, bei denen Gehaltsanteile zur Kapitalansammlung in einem Fonds einbehalten werden.

Leider geht der Staat mit diesen Fonds nicht sehr sorgsam um.
 

Uwe O.

Kulturbereicherungssucher
Registriert
3 Jul 2012
Zuletzt online:
Beiträge
24.565
Punkte Reaktionen
967
Punkte
48.818
Geschlecht
--

Uwe O.

Kulturbereicherungssucher
Registriert
3 Jul 2012
Zuletzt online:
Beiträge
24.565
Punkte Reaktionen
967
Punkte
48.818
Geschlecht
--
JA
das nennt man Pflichtaufgaben der Gemeinden bzw. Kommunen und werden wie z.B.
- Paßwesen
- Bauaufsicht
durch die Gemeinden realisiert obwohl sie keine staatliche Institution darstellen.

Staatliche Institutionensind beispielsweise Schulen oder Universitäten. Dazu gehören auch Forschungseinrichtungen des Staates, das öffentlich-rechtliche Fernsehen, das Parlament und die Parteien.

Vielleicht hilft Dir dieses hier weiter:

Im Verwaltungsaufbau der Bundesrepublik Deutschland bilden die Gemeinden eine eigene Säule. Die Gemeinden sind nicht Teil der staatlichen (Landes-)Verwaltung, sondern sie verwalten sich selbst. Neben ihren Selbstverwaltungsaufgaben werden ihnen auch staatliche Aufgaben, z. B. Meldewesen oder Standesämter, übertragen. Seit der Reform des Grundgesetzes ist es dem Bund untersagt, den Gemeinden weitere Aufgaben zuzuweisen.

 

Wolfgeyr

Impflamisten Jäger
Registriert
1 Sep 2020
Zuletzt online:
Beiträge
1.729
Punkte Reaktionen
1.082
Punkte
24.520
Mach dir keine Sorgen um mich. Mir geht es ausgezeichnet. Hoffentlich muß man demnächst nicht für deinen Test bezahlen....ach nein. Gehst ja nicht raus. Sitzt ja selbst um 03:10 Uhr noch am PC....... :)
Ach weil ich um die Zeit hier schreibe, geh ich nicht raus? Na du bist mir ja eine Logikknalltüte. Also fassen wir zusammen. Logik ist nicht dein Ding - ein trostloser Wicht, der sich stets neu anmeldet, wenn er gesperrt wird - berechenbar - fängst jedes Stöckchen dass man dir zu wirft, z.B. reagierst auf Rechtschreibfehler, machst dich lustig über Ossis usw. - Trolling in Reinform - hast gewisse Lieblingsfeinde, auf die du jedes mal einschlägst - unverwechselbarer Schreibstil. All das trifft auf dich und den vorherigen Accounts zu. Du bist zu dumm dich zu verstellen. Der Grund für deine permanente Wiederkehr wird ausschließlich dein erbärmliches Leben und unterirdischer verkommener Charakter sein. So oder so, du kriechst da wo die Würmer Zuhause sind und ich zertrete solches Gewürm wie dich zu gern. Mit dir mache ich eine Ausnahme, du sollst mich bezahlen, ich brauch ein neues Handy um das auf solche Leute wie dir zu werfen.

Ach ja, irgendwo sind garantiert Schreibfehler in dem Text. Hol dir ruhig einen runter, Hauptsache du fühlst dich wohl.
 
Registriert
15 Sep 2021
Zuletzt online:
Beiträge
170
Punkte Reaktionen
40
Punkte
7.302
Da scheint jemand noch nicht ganz nüchtern zu sein und immer noch zu glauben, er steht an seiner Stehbierhalle. Schon erstaunlich, die haben für den unteren Rand bis 03:40 Uhr offen. Oder musste er was von der Tanke holen... :)

Na ja, man soll mit diesen armen Alkoholkranken ja vorsichtig umgehen, man weiß nie um die Reaktion.
 

Uwe O.

Kulturbereicherungssucher
Registriert
3 Jul 2012
Zuletzt online:
Beiträge
24.565
Punkte Reaktionen
967
Punkte
48.818
Geschlecht
--
Was hast Du nur gegen Arbeitnehmer, die ihre Interessen vertreten?
Nichts.

Ich bin auf deren Seite.
Auch neulich beim Bahnstreik, den ich mitmachen musste.
Mit Daumen hoch.

Allerdings wäre es mir schon mulmig, wenn zB. die Polizei auch streiken dürfte und es auch täte.
Da ist mir eine Bestechung durch höhere Pension und angeblicher Unkündbarkeit schon angenehm.
 
Registriert
22 Mai 2020
Zuletzt online:
Beiträge
3.034
Punkte Reaktionen
2.379
Punkte
23.420
Geschlecht
Das kommt auf das Bundesland an.

Du sprachst vom Wählen der Verwaltung durch den Bürger.
Schon vergessen?

Junge Du tust mir so langsam echt leid...
Es kommt nicht aus das Bundesland an, die Grundlagen der Kommunen sind einheitlich geregelt!

Und wo ist der Widerspüruch?
Der Bürgermeister wird in der Kommune gewählt und der Gemeinderat hat die Kontrolle über die Arbeit des Bürgermeisters und der Kommune....

Und bitte glaube mir, ich schreibe das nicht aus "blauen Dunst", eine gurtte Bekannte von mir ist im öffentlichen Dienst in einer Gemeinde tätig und hat auch die Ausbildung fürr diese Arbeit, das nennt sich "Verwaltungs Fach Angestellter" und bei meinen Post hier habe ich da eine gewisse fachliche Rücksprache geführt!

Also spare mir sinnfreine VERARSCHE!
 

Iles9

Deutscher Bundespräsident
Registriert
6 Okt 2013
Zuletzt online:
Beiträge
2.715
Punkte Reaktionen
501
Punkte
58.152
Geschlecht
--
Niemand, auch Du nicht, hat ins einem Leben jemals einen einzigen Cent in die Rentenversicherung einbezahlt.
Du zahlst mit Deinen beiträgen die Renten Deiner Eltern/Großeltern.
Später werden mal Deine Kinder -oder so Du keine hast - die Kinder anderer Leute Deine Rente bezahlen.

Wie bei den Beamten.



Die Beamten sind diejenigen, bei denen Gehaltsanteile zur Kapitalansammlung in einem Fonds einbehalten werden.

Leider geht der Staat mit diesen Fonds nicht sehr sorgsam um.
Ich will Dir auch gar nicht widersprechen das andere jetzt meine EU-Rente bezahlen und dafür bin ich auch dankbar, denn in anderen Ländern wäre ich vielleicht schon unter der Erde.

Wie ich aber bereits geschrieben habe, beschwere ich mich über die niedrigen Renten anderer, wo ich sehe und die fast das ganze Leben lang voll gearbeitet haben. Für niedriger Löhne heißt aber noch lange nicht das es unnütze Jobs sind. Dazu gehören Verkäuferinnen oder Pflegern, Friseure, usw. die auch gebraucht werden, wie man durch Corona nochmal besonders sieht.

Ja die Rücklagen der Beamten, die werden auch in den nächsten Jahren nicht reichen. Und das Polizei, Feuerwehr, einen sicheren Job haben und sogar meinetwegen noch besser besoldet werden find ich auch ok.
Selbst Lehrern gönne ich das, denn ich möchte den Job nicht machen.
Aber entweder alle in einem Beruf beamten oder keinen, siehe Lehrer.
In Beamtensessel sitzen jedoch viele andere die dieses Privileg nicht brauchen und schon gar nicht diese hohen Pensionsansprüche schon nach ein paar Jahren.
 

Uwe O.

Kulturbereicherungssucher
Registriert
3 Jul 2012
Zuletzt online:
Beiträge
24.565
Punkte Reaktionen
967
Punkte
48.818
Geschlecht
--
Wie ich aber bereits geschrieben habe, beschwere ich mich über die niedrigen Renten anderer, wo ich sehe und die fast das ganze Leben lang voll gearbeitet haben. Für niedriger Löhne heißt aber noch lange nicht das es unnütze Jobs sind. Dazu gehören Verkäuferinnen oder Pflegern, Friseure, usw. die auch gebraucht werden, wie man durch Corona nochmal besonders sieht.

Das ehrt Dich.
Allerdings übersiehst Du, dass die Rentenhöhe u.a. auch von der Höhe des Verdienst abhängig ist.
Wer sich in 450 €-Jobs herumtreibt (wie Verkäuferinnen und Friseurinnen) darf sich anschließend nicht wundern, wenn sie keine oder eine Minirente bekommen.
Und wer seinen Lebensunterhalt mit kleinem Lohn plus steuerfreiem Trinkgeld bestreitet, darf sich ebenso nicht wundern.
Denn: kein Beitrag = keine Rente.


In Beamtensessel sitzen jedoch viele andere die dieses Privileg nicht brauchen und schon gar nicht diese hohen Pensionsansprüche schon nach ein paar Jahren.
Welche "hohen Pensionsansprüche" nach "ein paar Jahren"?

Da scheinst Du dem inhaltsleeren Geblubbere in den sozialen Netzwerken auf den Leim gegangen zu sein.
Der volle Pensionsanspruch bei Beamten wird erst nach 40 Dienstjahren (Vollzeit) erreicht.
Was heißt, dass er spätestens mit 27 Beamter geworden sein muss.
 

Uwe O.

Kulturbereicherungssucher
Registriert
3 Jul 2012
Zuletzt online:
Beiträge
24.565
Punkte Reaktionen
967
Punkte
48.818
Geschlecht
--
Junge Du tust mir so langsam echt leid...
Das ist nicht notwendig.
Es kommt nicht aus das Bundesland an, die Grundlagen der Kommunen sind einheitlich geregelt!
Natürlich nicht.
Das sage ich ja die ganze Zeit.

Bürgermeister – Wikipedia | https://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%BCrgermeister


Und wo ist der Widerspüruch?
Der Bürgermeister wird in der Kommune gewählt und der Gemeinderat hat die Kontrolle über die Arbeit des Bürgermeisters und der Kommune....

Das kommt darauf an, in welchem Bundesland und zusätzlich wie groß die Gemeinde ist.
Häufig hat der Bürgermeister eine Doppelfunktion.

Und bitte glaube mir, ich schreibe das nicht aus "blauen Dunst", eine gurtte Bekannte von mir ist im öffentlichen Dienst in einer Gemeinde tätig und hat auch die Ausbildung fürr diese Arbeit, das nennt sich "Verwaltungs Fach Angestellter" und bei meinen Post hier habe ich da eine gewisse fachliche Rücksprache geführt!
Mag sein, dass Deine fachliche Beratung richtig liegt; aber nur in ihrem Bundesland.
Also spare mir sinnfreine VERARSCHE!
Das ist nicht mein Anliegen.
Eher Dein Viertelwissen aufzufüllen damit seriöse Diskussion möglich ist.
 

Uwe O.

Kulturbereicherungssucher
Registriert
3 Jul 2012
Zuletzt online:
Beiträge
24.565
Punkte Reaktionen
967
Punkte
48.818
Geschlecht
--
Aus reinem Interesse und Hobby zur Bahn, was arbeitest du dort?
Als Kunde.
Ich fuhr 1. Klasse von Köln nach Berlin.
Die Zubringer S-Bahn fuhr unregelmäßig, mein Zug fiel aus, in Berlin fuhr gar keine S-Bahn.
Letztich aber kam ich problemlos an.
 

Wolfgeyr

Impflamisten Jäger
Registriert
1 Sep 2020
Zuletzt online:
Beiträge
1.729
Punkte Reaktionen
1.082
Punkte
24.520
Als Kunde.
Ich fuhr 1. Klasse von Köln nach Berlin.
Die Zubringer S-Bahn fuhr unregelmäßig, mein Zug fiel aus, in Berlin fuhr gar keine S-Bahn.
Letztich aber kam ich problemlos an.
Ach so, ich dachte schon du arbeitest bei der Bahn.
 

Iles9

Deutscher Bundespräsident
Registriert
6 Okt 2013
Zuletzt online:
Beiträge
2.715
Punkte Reaktionen
501
Punkte
58.152
Geschlecht
--
Das ehrt Dich.
Allerdings übersiehst Du, dass die Rentenhöhe u.a. auch von der Höhe des Verdienst abhängig ist.
Wer sich in 450 €-Jobs herumtreibt (wie Verkäuferinnen und Friseurinnen) darf sich anschließend nicht wundern, wenn sie keine oder eine Minirente bekommen.
Und wer seinen Lebensunterhalt mit kleinem Lohn plus steuerfreiem Trinkgeld bestreitet, darf sich ebenso nicht wundern.
Denn: kein Beitrag = keine Rente.
Sich in 450€ Jobs rumtreiben ? Dann sage aber bitte den Kunden das sie beim Friseur auch mehr bezahlen müssen, wenn sie für gute Lönne sind. Alle wollen gut bezahlte Löhne aber selber dann den Preis nicht zahlen wollen.
Und wer stellt nur für 450€ ein, frag mal die AG die sich Sozialversicherungsbeiträge sparen wollen.
Ich kenne einige Verkäuferinnen die würden Vollzeit arbeiten aber die AG wollen nicht.
Welche "hohen Pensionsansprüche" nach "ein paar Jahren"?

Da scheinst Du dem inhaltsleeren Geblubbere in den sozialen Netzwerken auf den Leim gegangen zu sein.
Der volle Pensionsanspruch bei Beamten wird erst nach 40 Dienstjahren (Vollzeit) erreicht.
Was heißt, dass er spätestens mit 27 Beamter geworden sein muss.
Nix mit Geblubbere....
Großteil der Rentner bekommt keine 1500 Euro - bei Beamten sieht es ganz anders aus
Quelle
 

Uwe O.

Kulturbereicherungssucher
Registriert
3 Jul 2012
Zuletzt online:
Beiträge
24.565
Punkte Reaktionen
967
Punkte
48.818
Geschlecht
--
Sich in 450€ Jobs rumtreiben ? Dann sage aber bitte den Kunden das sie beim Friseur auch mehr bezahlen müssen, wenn sie für gute Lönne sind. Alle wollen gut bezahlte Löhne aber selber dann den Preis nicht zahlen wollen.

Das nennt man positiv ausgedrückt inkonsequent, richtig ausgedrückt Ausbeuter.

Und wer stellt nur für 450€ ein, frag mal die AG die sich Sozialversicherungsbeiträge sparen wollen.
Die AG sparen keine Sozialversicherung; die zahlen 28%. Die spart der Arbeitmehmer.

Ich kenne einige Verkäuferinnen die würden Vollzeit arbeiten aber die AG wollen nicht.
Weiß ich.
 

opppa

Schaf im Wolfspelz
Registriert
11 Sep 2008
Zuletzt online:
Beiträge
5.151
Punkte Reaktionen
341
Punkte
49.152
Geschlecht
Welche "hohen Pensionsansprüche" nach "ein paar Jahren"?

Da scheinst Du dem inhaltsleeren Geblubbere in den sozialen Netzwerken auf den Leim gegangen zu sein.
Der volle Pensionsanspruch bei Beamten wird erst nach 40 Dienstjahren (Vollzeit) erreicht.
Was heißt, dass er spätestens mit 27 Beamter geworden sein muss.
Das ist soweit richtig!

Du hast da nur beschlossen, zu vergessen, daß die Entgelte der Beamten nicht mehr wie in den 50ern deutlich unter den Löhnen der arbeitenden Bevölkerung liegen.
Die höheren Pensionen, die das (im letzten Jahrtausend) ausgleichen sollten, sind aber mit den Entgelten deutlich mehr, als die Arbeitslöhne gestiegen!


:mad:
 

Wer ist gerade im Thread? PSW - Foristen » 0 «, Gäste » 1 « (insges. 1)

Neueste Beiträge

BILD-Chef Reichelt als...
Der Mann ist ein überzeugter Wandlungskünstler .....
Über das Herumhacken auf Höcke
Ich bin ehrlich: Ich pfeife auf Deine Gebote. Und ich pfeife La Paloma, sogar, wenn...
Monotheismus
Auch der Polytheismus lässt sich missbrauchen, wurde und wird missbraucht.. was heute...
Merz > CDU SCHWERER...
ZillerThaler schrieb: Wie gut, dass immer nur "die anderen"...
Metaversum
Der Mensch braucht halt eine zweite Meinung um überdauern zu können. Ich will alle...
Stromlos glücklich – energetische Märchenspiele beim SWR
So schön wird der Blackout! In einem TV-Experiment schaut ein Filmteam einer Familie zwölf Tage beim Bewältigen des Alltags ohne Strom zu.
Neblige Perspektive
In einer Phase der Neuordnung der Welt müssen wir uns die Frage stellen, wo wir eigentlich hinmöchten.
Psychologie der Massen
Dieses Grundlagenwerk der Sozialpsychologie beeinflusste nicht nur Siegmund Freud, sondern wurde auch von Politikern und Diktatoren des 20. Jahrhunderts für die Ausarbeitung ihrer Propagandatechniken benutzt.

Neueste Themen

Oben