Aktuelles
  • Hallo Neuanmeldung und User mit 0 Beiträgen bisher (Frischling)
    Denk daran: Bevor du das PSW-Forum in vollen Umfang nutzen kannst, stell dich kurz im gleichnamigen Unterforum vor: »Stell dich kurz vor«. Zum Beispiel kannst du dort schreiben, wie dein Politikinteresse geweckt wurde, ob du dich anderweitig engagierst, oder ob du Pläne dafür hast. Poste bitte keine sensiblen Daten wie Namen, Adressen oder Ähnliches. Bis gleich!

The Great Reset

Registriert
12 Jun 2017
Zuletzt online:
Beiträge
6.351
Punkte Reaktionen
682
Punkte
25.818
Ob das so kommen wird? Ich habe meine Zweifel, aber man weiß ja nie.


Danke für den Hinweis. Natürlich weiß man im Regelfall nicht, wie es TATSÄCHLICH kommen wird. Aber die Zeichen der Zeit sollte man eigentlich immer beachten. So schrieb kürzlich jemand bei diesem Podcast...

Dekadent und degeneriert​

➡️ Indubio Folge 141 – Dekadent und degeneriert | https://www.achgut.com/artikel/indubio_folge_141_dekadent_und_degeneriert

...folgenden Kommentar darunter (Kommentar-Seite 8):


"Ilona Grimm / 04.07.2021


Nach allem, was ich in den letzten anderthalb Jahren aus den unterschiedlichsten in- und ausländischen Quellen gelernt habe, ist es nie um die Bekämpfung eines Virus – „Brandbekämpfung“ – gegangen, sondern um die Umgestaltung der westlichen Gesellschaften. Deshalb spielen die Kosten der Brandbekämpfung auch überhaupt keine Rolle. Corona war und ist der Schlüssel zur Ermächtigungspolitik (Totalitarismus!). Paul Schreyers Buch „Chronik einer angekündigten Krise“ über Event 201 und alle vorherigen „Übungen“ liefert plausible Erklärungen.

Klaus Schwabs Buch über den „Great Reset“ ebenfalls und die Website des WEF sowieso. Dort ist u.a. zu folgendes lesen, wobei ich besondere Aufmerksam auf Punkt 8 lenken möchte:

→1.People will own nothing. Goods are either free of charge or must be lent from the state.

→2.The United States will no longer be the leading superpower, but a handful of countries will dominate.

→3.Organs will not be transplanted but printed.

→4. Meat consumption will be minimized.

→5.Massive displacement of people will take place with billions of refugees.

→6.To limit the emission of carbon dioxide, a global price will be set at an exorbitant level.

→7.People can prepare to go to Mars and start a journey to find alien life.

→→→8.WESTERN VALUES WILL BE TESTED TO THE BREAKING POINT.—-

Glauben Sie nicht? Sehen Sie nach. Und das ist nur die Spitze des Eisbergs. Die Verschwörung zur Zerstörung der westlichen Kultur wird nicht einmal geheim gehalten. Es liegt alles auf dem Tisch – obwohl man den richtigen Tisch erst suchen und finden muss."



Ja, es steht auf den WEB-Seiten des WEF. Man muss es nur lesen und die Zeichen der Zeit erkennen. Schwab, der von Merkel zu 100% unterstützt wird, schreibt das nicht aus Lust, Laune oder Langeweile.
 

Chili

Deutscher Bundespräsident
Registriert
13 Jun 2018
Zuletzt online:
Beiträge
2.394
Punkte Reaktionen
1.929
Punkte
59.420
Geschlecht
--
Was diesen 'Reset' und unser Land betrifft:

Es gab übrigens bereits im April 2020 eine kleine Anfrage u.a. durch die AfD Fraktion an die Bundesregierung zu eben diesem "Event 201", auf das sich der Herr Stein in dem verlinkten Video bezieht.

der Wortlaut:


die recht überschaubare Antwort vom 25.05.2020:​

WeisseBescheid.
... oder auch nicht. . :giggle:
Dafür war Merkel m.W. im November 2019 in Wuhan!
 

Chili

Deutscher Bundespräsident
Registriert
13 Jun 2018
Zuletzt online:
Beiträge
2.394
Punkte Reaktionen
1.929
Punkte
59.420
Geschlecht
--
Ob das so kommen wird? Ich habe meine Zweifel, aber man weiß ja nie.

Richtig, man weiß nie, aber wer die Augen aufmacht, sieht, wo und wie das Projekt voranschreitet. Seit heute findet das Planspiel "Cyber Polygon" des WEF statt. Dazu fand ich heute folgende Meldung:
Das Weltwirtschaftsforum (WEF) veranstaltet am 9. Juli 2021 die Cyber-Pandemie-Übung „Cyber Polygon“. Sein Vorsitzender Klaus Schwab warnt die Welt erneut vor einer furchteinflößenden Katastrophe, die noch schlimmer sein wird als die aktuelle globale, künstliche herbeigeführte Krise. Von Michael Morris

Auch Warren Buffett, Bill Gates‘ bester Kumpel und Vertrauter, warnte eben erst vor einer neuen Pandemie, die schlimmer sein wird als COVID-19 und entweder nuklear, chemisch, biologisch oder eine Cyber-Pandemie sein wird. Wenn man bedenkt, welchen Schaden die letzten 15 Monate bereits bei den meisten Menschen angerichtet haben, dann will man sich eine noch schlimmere Krise kaum ausmalen......

Der Tiefe Staat führt am Freitag eine Übung zum totalen globalen Stromausfall durch | https://www.pravda-tv.com/2021/07/der-tiefe-staat-fuehrt-am-freitag-eine-uebung-zum-totalen-globalen-stromausfall-durch/
 

Redwing

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
13 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
3.224
Punkte Reaktionen
149
Punkte
30.652
Geschlecht
Ohne seine üblichen destruktiven Resets alle paar Dekaden, wo wieder alles zerdeppert und die Rüstungswirtschaft kräftig angekurbelt wird, ein paar Massen vom Planeten entfernt werden und zumindest monetäre Gefälle durch neue Währungen und/oder Hyperinflation abgebaut werden, kommt dieses endliche, kurzsichtige, paradoxe System der sich mit exponentieller Geschwindigkeit ausweitenden Gefälle bei gleichzeitiger Massenkonsumabhängigkeit ohnehin nicht klar. Es gab nie eine/n einzige/n ewige/n Kapitalismus/Marktwirtschaft, sondern eine Reihe gescheiterter und unbelehrbar wieder neugestarteter. Bis Welt und Menschheit irgendwann ganz im Arsch sind. So war es zuletzt um den zweiten Weltkrieg rum, und das nächste Mal kann nicht mehr fern sein. Da braucht auch gar niemand so erbärmlich sein und Covid 19 als Ausrede mißbrauchen. Neu wäre nur, wenn das tatsächlich ohne Massenzerstörung und -mord stattfindet, aber dann ist es auch nicht wirklich der übliche kapitalistische Systemreset, da ja so weder groß neue Nachfrage konstruiert noch Arbeitslosigkeit durch Massenvernichtung abgebaut wird. ;-/ Das was passieren muß, ist aber klar - aber dann bitte das Richtige (BGE wäre vielleicht ein zaghafter Anfang). Da könnt ihr angestaubten, realitätsverweigernden Rechts- und Systempopulisten den Kopf so lange in den Sand stecken, wie euer Schamgefühl oder eure Dummheit es eben zuläßt. ;-)

Ich bin aber immer noch der Meinung, wir brauchen keinen Reset/Neustart des immer gleichen instabilen, fehlerhaften, ungerechten Systems, sondern ein neues System... :cool:
 
Registriert
4 Aug 2019
Zuletzt online:
Beiträge
580
Punkte Reaktionen
461
Punkte
30.452
Geschlecht
--
..Gekürzt,aufgrund bekannter üblicher,linker Floskeln in Textbausteinen..

Ich bin aber immer noch der Meinung, wir brauchen keinen Reset/Neustart des immer gleichen instabilen, fehlerhaften, ungerechten Systems, sondern ein neues System... :cool:
Was darfs denn sein? Sozialismus,Kommunismus oder gar Anarchismus?Diese Forderung ist aus vorhergegangenen Informationen,bzw.dem fehlen dieser,leicht absehbar.

Gibts denn noch eigene Gedanken zum Thema oder in welcher Marx Ausgabe kann ich die Forderungen jetzt nachlesen.Mir ist bist jetzt nur ein Forist über den Weg gelaufen der auch nur in exakt solchen
Textbausteinen aus dem Linksmilieu zitierte,da schienen überhaupt keine eigenen Gedanken vorhanden gewesen zu sein.

Das war wohl Anno Tuck im APO Millieu so üblich und die gängige Mode,nebst Traum vom Reisen in kommunistische Länder,aber wir schreiben mittlerweile das Jahr 2021!

Ich würde ja selbst mit den Verfassern der Textbausteine diskutieren,weil es mal deren Gedankengänge waren,geht nicht,denn die sind längt tot.

Das gleiche hätte ich jebenso geschrieben,wenn mir ein Rechtsdrehender immer nur in Textpassagen aus Hitlers "Mein Kampf",zitiert.
Sollte der Nutzer "Redwing" nicht ehemals "Wildswan" geheissen haben,bestünde die Hoffnung auf eigene Gedanken.An der Hoffnung will ich mich aber auch nicht festklammern.
Ich versuchs aber mal.

Welche der 3 og.Regierungsformen solls denn werden,das bei diese bereits bekannte Probleme mit sich bringen ist sattsam bekannt.
Wie gedenkst du denn diese Problematik abzustellen ohne auf die nichtfunktionierenden Ideen bereits verstorbener Vordenker zurückzugreifen,die sowieso in der Praxis nicht hingehauen haben.Wo sieht "Redwing" den neuen Weg,der noch nicht ausprobiert wurde und schon deshalb Interessant wäre?
 
Zuletzt bearbeitet:

Redwing

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
13 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
3.224
Punkte Reaktionen
149
Punkte
30.652
Geschlecht
Ich agierte gewiß schon VOR diesem Wildswan in der interforalen Politwelt, du hilfloser Honkytonk, und hier steht, was ich ganz selbstverständlich präferiere: (Neo)sozialismus vs Kapitalismus | Gesellschaft | https://www.politik-sind-wir.net/threads/neo-sozialismus-vs-kapitalismus.3083/. Den Neosozialismus, und die Notwendigkeit einer konsequenten Alternative ergibt sich ganz zwangsläufig aus dem steten Scheitern des asozialen, ungerechten, wachsend instabilen Kapitalismus, jener mehr oder weniger verkappten Diktatur der reichen Minderheit und deren Wirtschaftslobby. 8- ) Da dieser wichtigste meiner Texte gleich mein Debüt hier war 2013 und man zunächst nur EIN Posting bis zur endgültigen Freischaltung posten konnte (und die Textboxen zu klein für den Text waren und es übrigens noch immer sind), sind Teil 2 und 3 leider etwas weiter hinten. ;-/

Das Versagen des Kapitalismus und insbesondere des Neo-/Wirtschaftsliberalismus sowie all seine systempopulistischen Komponenten werden übrigens in meinem ZWEITwichtigsten Flaggtext hier noch stärker beleuchtet: Neoliberalismus: Ein sozialdarwinistisches Paradoxon | Gesellschaft | https://www.politik-sind-wir.net/threads/neoliberalismus-ein-sozialdarwinistisches-paradoxon.3100/. 8- )

Früher (!) waren solch wichtige Texte gut über das Profil auflistbar, aber wenigstens habe ich nun Lesezeichen gesetzt, hurra. ;-D
 
Zuletzt bearbeitet:

Pommes

Freiwirtschaftler
Registriert
22 Jun 2009
Zuletzt online:
Beiträge
43.241
Punkte Reaktionen
3.946
Punkte
59.820
Geschlecht
Es gab nie eine/n einzige/n ewige/n Kapitalismus/Marktwirtschaft, sondern eine Reihe gescheiterter und unbelehrbar wieder neugestarteter.
Die Kommunisten sind aber genauso grandios gescheitert, eure Planwirtschaft mit ihrer Gleichmacherei ist heute keinem mehr zu verkaufen, - was bleibt ist den Kapitalisten die Zähne zu ziehen und das ist relativ einfach, nämlich mit der Bargeldsteuer oberhalb des Zinsfuß und schon ist der Spuk zu Ende.
 

Redwing

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
13 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
3.224
Punkte Reaktionen
149
Punkte
30.652
Geschlecht
Das hab ich mir ja auch alles selbst ausgedacht da in dem Text; soviel zu "nicht selber denken" und "Textbausteinen"... Der NEOsozialismus ist quasi MEIN System, eben eine fehlerbereinigte und ernstgemeinte Variante. 8- )

Die Kommunisten sind aber genauso grandios gescheitert, eure Planwirtschaft mit ihrer Gleichmacherei ist heute keinem mehr zu verkaufen, - was bleibt ist den Kapitalisten die Zähne zu ziehen und das ist relativ einfach, nämlich mit der Bargeldsteuer oberhalb des Zinsfuß und schon ist der Spuk zu Ende.
Im Gegensatz zum erbärmlichen Kapitalismus, der seit Ewigkeiten immer wieder in derselben Sackgasse landet, fanden eigentlich alle SozialismusVERSUCHE des letzten Jahrhunderts in etwa zur selben Zeit statt, und keiner endete, bevor ein neuer begann. Somit hat es Pionierstatus und konnte nicht großartig aus früheren Fehlern gelernt werden. Jetzt mal davon abgesehen, daß sich auch damals schon äußere Mächte, die Angst hatten, daß Mehrheiten begreifen, daß es gute, funktionierende Alternativen zu ihrer dekadenten, sozialdarwinistischen Minderheiten- und Privatwirtschaftsdiktatur namens Kapitalismus gibt, negativ eingemischt haben, wobei das heute vielleicht gar noch schlimmer ist, da die entsprechenden Länder auf keinen mächtigen Block mehr bauen können und teils schwächer und eben (noch) weniger sind.

Und selbstverständlich reicht es NICHT, nur etwas am Geld rumzuschrauben, Fritte, auch wenn die wachsenden Ungleichheiten sicher auch stark mit ausuferndem Zins zu tun haben. Aber erstens vermehren die Geld auch anders exponentiell - nämlich durch Aktien, Ausbeutung, etc. - und zweitens löst das nicht das Problem der falschen Gesellschaftsgift-Vorzeichen in Form von Gier und Egoismus, etc. sowie der Erhebungsbestrebungen Weniger über Viele.

PS: Aber es steht eigentlich auch alles im Flaggtext; ich werd' das hier jetzt für Lernverweigerer bestimmt nicht alles nochmal segmentiert wiederholen... ;-)
 
Registriert
10 Jan 2021
Zuletzt online:
Beiträge
3.518
Punkte Reaktionen
4.193
Punkte
22.420
Geschlecht
Was darfs denn sein? Sozialismus,Kommunismus oder gar Anarchismus?Diese Forderung ist aus vorhergegangenen Informationen,bzw.dem fehlen dieser,leicht absehbar.
Nichts davon.
Welche der 3 og.Regierungsformen solls denn werden,das bei diese bereits bekannte Probleme mit sich bringen ist sattsam bekannt.
Eben.
Wie gedenkst du denn diese Problematik abzustellen ohne auf die nichtfunktionierenden Ideen bereits verstorbener Vordenker zurückzugreifen,die sowieso in der Praxis nicht hingehauen haben.Wo sieht "Redwing" den neuen Weg,der noch nicht ausprobiert wurde und schon deshalb Interessant wäre?

Die Fehler sind bekannt. Z.B. das Geldsystem muss in staatlicher Hand bleiben. Man kann über die Jahrhunderte beobachten, wie sich ein paar Familien das Geldmonopol gesichert haben. Sie haben dafür gelogen, betrogen und gemordet, sie haben sich dazu verschworen und ihr letzter Coup war die Federal Reserve 1913. Dann gleich den ersten Weltkrieg, um schon mal jede Menge Kohle anzuhäufen und alle beteiligten Staaten in die Schuldenfalle zu bringen und weil es so schön war gleich noch den 2. Weltkrieg. Es wurden Regierungen eingesetzt, bestückt mit Mitgliedern des elitären Klubs, es wurde bestochen, korrumpiert und gemordet was das Zeug hält.

Sie übernahmen die Medien und die Schulen mit ihren Stiftungen. Sie bestimmten, was an Schulen und Universitäten gelehrt wird und was die Medien zu berichten haben. Alles zu ihrem finanziellen und politischen Vorteil. Sie schrieben sogar die Geschichtsbücher.

Diese Leute sind schuldig. Man kann sie an ihrem Bankkonto erkennen. Welche Strafe steht auf Mord und Hochverrat, Verschwörung und Betrug?

Diese Leute gehören vor Gericht gestellt.

Nie wieder darf das Geldsystem in die Hände privater Leute kommen.

Die Menschen müssen an Schulen und Universitäten das gelehrt bekommen, was wahr ist. Wir brauchen dringend Bildung. Jeder muss erkennen, dass er selbst verantwortlich ist. Parteien gehören abgeschafft. Direktwahlen und Volksabstimmungen.

Wir müssen komplett aufräumen und jeder in Machtposition, der mitgemacht hat, gehört ausgetauscht.

Es muss öffentliche Diskussionen geben, an der sich jeder der Interesse hat, beteiligen kann. Dann finden wir einen Weg, wie es weiter geht.
 
Registriert
10 Jan 2021
Zuletzt online:
Beiträge
3.518
Punkte Reaktionen
4.193
Punkte
22.420
Geschlecht
Das Versagen des Kapitalismus und insbesondere des Neo-/Wirtschaftsliberalismus sowie all seine systempopulistischen Komponenten werden übrigens in meinem ZWEITwichtigsten Flaggtext hier noch stärker beleuchtet: Neoliberalismus: Ein sozialdarwinistisches Paradoxon | Gesellschaft | https://www.politik-sind-wir.net/threads/neoliberalismus-ein-sozialdarwinistisches-paradoxon.3100/. 8- )

Früher (!) waren solch wichtige Texte gut über das Profil auflistbar, aber wenigstens habe ich nun Lesezeichen gesetzt, hurra. ;-D
Der Kapitalismus hat nicht versagt. Er hat genau das erreicht, was sie damit erreichen wollten. Wir sind jetzt an dem Punkt angekommen, an dem jedes Monopoly endet.

Wenn sie den Great Reset durchbekommen, haben sie gewonnen. Wenn nicht, gibts das Great Awekening, denn es ist Endspielzeit.
 

Pommes

Freiwirtschaftler
Registriert
22 Jun 2009
Zuletzt online:
Beiträge
43.241
Punkte Reaktionen
3.946
Punkte
59.820
Geschlecht
Und selbstverständlich reicht es NICHT, nur etwas am Geld rumzuschrauben, Fritte, auch wenn die wachsenden Ungleichheiten sicher auch stark mit ausuferndem Zins zu tun haben. Aber erstens vermehren die Geld auch anders exponentiell - nämlich durch Aktien, Ausbeutung, etc. - und zweitens löst das nicht das Problem der falschen Gesellschaftsgift-Vorzeichen in Form von Gier und Egoismus, etc. sowie der Erhebungsbestrebungen Weniger über Viele.
Natürlich reicht es am Geld rum zu schrauben Unterguggenberger hat das in Wörgl mehr als eindrucksvoll bewiesen, aber nicht nur das Mühsam und Landauer waren fixer als du, die hatten Gesell verstanden und ihn zum Finanzminister vorgesehen.
Hier ein paar Worte aus der Gedenkrede:
»Der Weg der Menschheit zur anständigen Gemeinschaft wird mit mancher Fuhre Erde aus dem Garten Silvio Gesells gestampft sein.« [Erich Mühsam]

Aktien:

Was glaubst du rote Socke eigentlich welcher Unternehmer so krank ist und sich Aktionäre ins Boot holt wenn die Banken ihm das Geld zinslos hinterher werfen und zwar pünktlich dann wenn er es brauch?
Mit dem Freigeld wären die Casinos binnen Jahresfrist dicht.

Du und deinesgleichen, ihr seit weeeit davon entfernt auch nur den Hauch einer Erkenntnis zu besitzen.
 

Pommes

Freiwirtschaftler
Registriert
22 Jun 2009
Zuletzt online:
Beiträge
43.241
Punkte Reaktionen
3.946
Punkte
59.820
Geschlecht
Der Kapitalismus hat nicht versagt. Er hat genau das erreicht, was sie damit erreichen wollten. Wir sind jetzt an dem Punkt angekommen, an dem jedes Monopoly endet.

Wenn sie den Great Reset durchbekommen, haben sie gewonnen. Wenn nicht, gibts das Great Awekening, denn es ist Endspielzeit.
Der Kapitalismus hat insofern versagt als das jedes Zinsgeld ein Verfallsdatum hat, nämlich dann wenn alle bis zur Halskrause verschuldet sind und die Zinsen nicht mehr bezahlen können, dann spätestens heißt es statt Schloss-Allee, Ende im Gelände.
In der Vergangenheit wurden solche Konflikte mit zünftigen Waffengängen erledigt, diese Option fällt heute dank atomarer Bewaffnung flach, folglich muß eine anderen Masche her um alles kaputt zu machen, offensichtlich hat man sich für Klimawandel und Pandemien entschieden.
 
Registriert
10 Jan 2021
Zuletzt online:
Beiträge
3.518
Punkte Reaktionen
4.193
Punkte
22.420
Geschlecht
Der Kapitalismus hat insofern versagt als das jedes Zinsgeld ein Verfallsdatum hat, nämlich dann wenn alle bis zur Halskrause verschuldet sind und die Zinsen nicht mehr bezahlen können, dann spätestens heißt es statt Schloss-Allee, Ende im Gelände.
In der Vergangenheit wurden solche Konflikte mit zünftigen Waffengängen erledigt, diese Option fällt heute dank atomarer Bewaffnung flach, folglich muß eine anderen Masche her um alles kaputt zu machen, offensichtlich hat man sich für Klimawandel und Pandemien entschieden.
Das ist nicht versagt. Genau genommen gibt es die, die eben nicht bis zur Halskrause verschuldet sind, denen dann alles gehört.

Diesen Punkt haben wir erreicht. BIG TECH, BIG PHARMA, BIG MEDIA TO BIG TO FAIL BANKS - alles gehört Vanguard und Blackrock. Dahinter stehen die Familien, die schon immer aus jeder Krise reicher hervorgegangen sind. Zinsen sind auch deren Erfindung. Damit können sie ebenfalls steuern, das sie reicher werden.


Der Kapitalismus hat also das erreicht, was er erreichen sollte - für die, die ihn lenken.

Interessanter Beitrag auf AUF1 dazu

Oliver Janich: Mit der Zwangs-Impfung entscheidet sich, ob die Neue Weltordnung kommt | https://auf1.tv/stefan-magnet-auf1/oliver-janich-mit-der-zwangs-impfung-entscheidet-sich-ob-die-neue-weltordnung-kommt/
 

Pommes

Freiwirtschaftler
Registriert
22 Jun 2009
Zuletzt online:
Beiträge
43.241
Punkte Reaktionen
3.946
Punkte
59.820
Geschlecht
Das ist nicht versagt. Genau genommen gibt es die, die eben nicht bis zur Halskrause verschuldet sind, denen dann alles gehört.

Diesen Punkt haben wir erreicht. BIG TECH, BIG PHARMA, BIG MEDIA TO BIG TO FAIL BANKS - alles gehört Vanguard und Blackrock. Dahinter stehen die Familien, die schon immer aus jeder Krise reicher hervorgegangen sind. Zinsen sind auch deren Erfindung. Damit können sie ebenfalls steuern, das sie reicher werden.


Der Kapitalismus hat also das erreicht, was er erreichen sollte - für die, die ihn lenken.

Interessanter Beitrag auf AUF1 dazu

Oliver Janich: Mit der Zwangs-Impfung entscheidet sich, ob die Neue Weltordnung kommt | https://auf1.tv/stefan-magnet-auf1/oliver-janich-mit-der-zwangs-impfung-entscheidet-sich-ob-die-neue-weltordnung-kommt/
Keinesfalls haben die erreicht was sie wollten, ganz im Gegenteil nach dem Crash 2008 und dem "weiter so wie bisher", stünde dem Kapitalismus und seinen Akteuren jetzt unmittelbar der Supergau ins Haus.
Mit der Plandemie hat man davon abzulenken versucht.
Mit der NWO versucht man nun zu retten was zu retten ist, aber das Spiel ist aus, Ende im Gelände, es wird Bürgerkriege geben und die Bonzen werden an den Straßenlaternen baumeln, achte mal drauf.
 

sportsgeist

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
12 Aug 2015
Zuletzt online:
Beiträge
45.709
Punkte Reaktionen
3.432
Punkte
48.820
Geschlecht
--
Das ist nicht versagt. Genau genommen gibt es die, die eben nicht bis zur Halskrause verschuldet sind, denen dann alles gehört.
... wer genau solln das sein ??!

ich kenne eigentlich niemanden Ernsthaften, der heutzutage noch alleine mit Eigenkapital arbeitet oder wirtschaftet
wäre ja auch töricht ...
 

Commander

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
17 Mai 2014
Zuletzt online:
Beiträge
2.176
Punkte Reaktionen
298
Punkte
40.052
Geschlecht
--

Oliver Janich ist ganz ganz schwierig.
Bei dem gehören alle zu den Freimaurern die er auch noch mit Satanismus verbindet.
Und das auch immer ohne Quellen.
Nebenbei bringt er auch noch das UFO-Thema mit rein, womit die Leute angeblich verunsichert werden sollen.
Dabei lässt er völlig außer acht dass dieses Thema auch in den Massenmedien nicht neu ist und schon seit Jahrzehnten diskutiert wurde. Auch kann man keinen mit einer möglichen Alieninvasion verängstigen, weil dieses Szenario schon längst hätte eintreten müssen, so alt ist das Thema.

Die Monologblogs von dem sind so anstrengend die hält man keine 10 Min durch. Selbst in diesem Interview bringt der in einer Antwort schon 3 verschieden Themen gleichzeit raus.

Wenn das jetzt Ken Jebsen wäre, wäre das was anderes. Denn der sagt wenigstens nichts ohne Quellen oder stützt sich auch auf nachvollziehbare Aussagen von Leuten die eben nicht gerade Hinz und Kunz heißen.

Aber wenn man sich auf Oliver J. bezieht, dann darf man sich nicht wundern wenn man nicht ernst genommen wird. Weil der macht exakt das was man als Schwurbeln definiert.

So der ist gegen die Impflicht? Und dann lebt der noch auf den Philippinen, wo der Duterte Impfverweigeren mit Knast droht?
An dem seine Stelle würde ich mich erst einmal um ein neues Auswanderungsland umschauen.
 

Commander

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
17 Mai 2014
Zuletzt online:
Beiträge
2.176
Punkte Reaktionen
298
Punkte
40.052
Geschlecht
--
... wer genau solln das sein ??!

ich kenne eigentlich niemanden Ernsthaften, der heutzutage noch alleine mit Eigenkapital arbeitet oder wirtschaftet
wäre ja auch töricht ...

Namedropping: Klaus Schwab, Bill Gates, Jeff Bezos, Elon Musk und bestimmt noch einige die man jetzt nicht aufzählt um nicht antisemitisch zu wirken.
 

sportsgeist

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
12 Aug 2015
Zuletzt online:
Beiträge
45.709
Punkte Reaktionen
3.432
Punkte
48.820
Geschlecht
--
Namedropping: Klaus Schwab, Bill Gates, Jeff Bezos, Elon Musk und bestimmt noch einige die man jetzt nicht aufzählt um nicht antisemitisch zu wirken.
keiner davon wirtschaftet alleine mit Eigenkapital

Elon Musk schon mal überhaupt gar nicht
der ist verschuldet bis untern Ar... = wirtschaftet hauptsächlich mit Fremdkapital
 
Registriert
10 Jan 2021
Zuletzt online:
Beiträge
3.518
Punkte Reaktionen
4.193
Punkte
22.420
Geschlecht
keiner davon wirtschaftet alleine mit Eigenkapital

Elon Musk schon mal überhaupt gar nicht
der ist verschuldet bis untern Ar... = wirtschaftet hauptsächlich mit Fremdkapital
Glaube nicht das Musk verschuldet ist.

Beim Gamesstop Deal hat er bestimmt die fetteste Beute gemacht und auch, als es das gleiche Spiel mit Tesla abgezogen wurde, hat er sie alle ausgetrickst.

Glaube eher, dem geht es super gut.

Die Anderen Är..e lassen sich ihre Spielchen vom Steuerzahler finanzieren. Das zahlen wir.

Gates WHO hat alleine von Deutschland 2,2 Milliarden schon kassiert für Corona. An den Impfstoffen verdient er kräftig und jetzt kauft er auch noch mit Soros zusammen einen Test-Hersteller.
 

Wer ist gerade im Thread? PSW - Foristen » 0 «, Gäste » 1 « (insges. 1)

Neueste Beiträge

Flutkatastrophe 2021
Finde ich auch richtig so. Willst du den Flutopfern ins Plumpsklo schauen? ....oder...
Die Pimmel-Affäre
Also könnte die FDP einen KK nachnominieren? Das war nur meine Frage. Der...
Rechtsradikale Partei...
Alter Spruch: "Die Logik hinkt, die Dialektik grinst !" Übrigens: die alle...
Blick von links:"Dies ist...
Ich glaube wirklich, dass Du um jeden muslimischen Vergewaltiger oder Totschläger...
Deutschlandfunk: Agitation wie im Sozialismus
Psychologie der Massen
Dieses Grundlagenwerk der Sozialpsychologie beeinflusste nicht nur Siegmund Freud, sondern wurde auch von Politikern und Diktatoren des 20. Jahrhunderts für die Ausarbeitung ihrer Propagandatechniken benutzt.
Das Paradies der grünen Sekte
Berliner Grüne haben ein Wimmelbild veröffentlicht, das eine Gesellschaft abbildet, die es gar nicht gibt.

Neueste Themen

Oben