Aktuelles
  • Hallo Neuanmeldung und User mit 0 Beiträgen bisher (Frischling)
    Denk daran: Bevor du das PSW-Forum in vollen Umfang nutzen kannst, stell dich kurz im gleichnamigen Unterforum vor: »Stell dich kurz vor«. Zum Beispiel kannst du dort schreiben, wie dein Politikinteresse geweckt wurde, ob du dich anderweitig engagierst, oder ob du Pläne dafür hast. Poste bitte keine sensiblen Daten wie Namen, Adressen oder Ähnliches. Bis gleich!

USA: Mord im Rassenkampf

gerthans

Deutscher Bundeskanzler
Premiumuser +
Registriert
3 Okt 2019
Zuletzt online:
Beiträge
3.733
Punkte Reaktionen
2.785
Punkte
33.720
Geschlecht
--
Darrell Brooks alias MathBoi Fly ist im beschaulichen Waukesha (Wisconsin) mit seinem SUV in die Zuschauer einer traditionellen Parade gefahren: 5 Tote und 40 Verletzte, darunter 18 Kinder:

Fünf Tote und über 40 Verletzte – Todesfahrer (39) von Wisconsin war wegen Messerkampf auf der Flucht | https://www.20min.ch/story/amokfahrer-39-von-wisconsin-hat-ein-langes-vorstrafenregister-181577763003

Der farbige Todesfahrer, der auch schon als Messerstecher in Erscheinung trat, gehört zu Black Lives Matter und hat im Internet Gewaltfantasien gegen Weiße geäußert.

Trotzdem verkündeten Lügenmedien der BRD sofort, dass ein terroristischer Hintergrund auszuschließen sei:

Tödliche Fahrt in US-Weihnachtsparade: Mann des fünffachen Mordes beschuldigt | https://www.spiegel.de/panorama/justiz/wisconsin-mann-des-fuenffachen-mordes-beschuldigt-a-3b6f28cc-eba2-426c-b5e3-beda2716fe98

Mundus vult decipi. Der westdeutsche Michel will eingelullt und belogen werden!
 

zebra

Ministerpräsident
Registriert
8 Mrz 2017
Zuletzt online:
Beiträge
8.081
Punkte Reaktionen
2.801
Punkte
26.820
Geschlecht
letztendlich war er doch wieder psychisch krank wie Alle ...
missverstanden, traumatisiert ... zu viele Weiße, zu wenig Schwarze ... 😂
kein Dope mehr ...ein Nazi hatte es ihm befohlen ? ...usw.
 
OP
G

gerthans

Deutscher Bundeskanzler
Premiumuser +
Registriert
3 Okt 2019
Zuletzt online:
Beiträge
3.733
Punkte Reaktionen
2.785
Punkte
33.720
Geschlecht
--
Wenn dieser Verbrecher bei der Ausführung seiner Tat erschossen wurden wäre, dann würden wieder so einige Dummköpfe demonstrieren....

Ich erinnere mich noch gut an den Fall des afghanischen Merkel-Gastes, der in einem Zug nahe Würzburg mit einer Axt Amok lief. Die Polizei erschoss ihn und rettete damit wahrscheinlich mehreren Menschen das Leben. Dafür wurde sie von Künast (GRÜNE) angegriffen, als hätte sie den Typ ermordet:

Künast-Tweet empört das Netz: „Wieso konnte der Angreifer nicht angriffsunfähig geschossen werden“? | https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/renate-kuenast-tweet-ueber-wuerzburg-taeter-empoert-das-netz-14347242.html

Dieser Generalverdacht, unter denen Weiße stehen, wenn sie auf Nichtweiße in Notwehr schießen, kann in Gefahrensituationen die blitzschnelle Entschlossenheit zur Notwehr lähmen und so Menschenleben gefährden.
 

Blackbyrd

Deutscher Bundeskanzler
Premiumuser +
Registriert
12 Dez 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.562
Punkte Reaktionen
401
Punkte
42.152
Geschlecht
Wenn dieser Verbrecher bei der Ausführung seiner Tat erschossen wurden wäre, dann würden wieder so einige Dummköpfe demonstrieren....
Die Randale wird erst folgen, wenn dieser "farbige" rechtskräftig verurteilt wird, ich hoffe auf eine lebenslange Haftstrafe ohne Aussicht auf Bewährung. Die Todesstrafe wurde dort ja leider abgeschafft.
 

KurtNabb

Deutscher Bundespräsident
Registriert
24 Feb 2019
Zuletzt online:
Beiträge
19.181
Punkte Reaktionen
6.262
Punkte
56.820
Geschlecht
--
...
Dieser Generalverdacht, unter denen Weiße stehen, wenn sie auf Nichtweiße in Notwehr schießen, kann in Gefahrensituationen die blitzschnelle Entschlossenheit zur Notwehr lähmen und so Menschenleben gefährden.
Schon. Aber eben nur weiße Leben, und die sind, wie wir alle wissen, nicht so wichtig. Vor allem wenn es sich womöglich auch noch um weise alte Männer handelt.
 

Redwing

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
13 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
3.323
Punkte Reaktionen
226
Punkte
41.152
Geschlecht
Ich dachte wirklich, hier wird jetzt auf das willkürliche Fehlurteil gegenüber dem republikanischen rechten Stück Amokscheiße hier hingewiesen: Schütze von Kenosha: Geschworene sprechen Angeklagten frei | https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/usa-kenosha-prozess-freispruch-101.html. Aber ich hätte es HIER freilich besser wissen müssen. ;-P

Der (selbstge)rechte, neurotische Drecksack fährt da mit Sturmgewehr in einen Nachbarstaat, um zu provozieren und somit seinen kontrollierten rassistisch-sozialdarwinistischen Amoklauf zu "legitimieren" bzw. "rechtfertigen" und erhält dabei noch Schützenhilfe aus der "Justiz". Wie so oft ein eklatantes Fehlurteil in diesem willkürlichen RECHTSstaat da drüben. :- P Die Frage ist bloß, ob das wieder so typisch betuchte, selbstgerechte Richter mit sozialdarwinistisch-faschistischer Agenda waren, die ihr Amt willkürlich mißbrauchten, oder ob man einfach mehr Schiß vor den Protesten der primitiven rechten Waffennarren hatte denn vor der Gegenseite? ;-/
Jedenfalls sollte sich besagte Gegenseite selbst verstärkt bewaffnen - leider wohl nötig da drüben -, um besser auf solche Verrückten reagieren zu können, und vielleicht auch etwas lernen aus dem Vorfall. Sie könnten ja z.B. gegenüber diesem kleinen Nazijungen und vergleichbaren rechten Soziopathen da dieselben Praktiken anwenden, wie dieser selbst es nun getan hat... ;-/ Und es muß sich dann auch niemand wundern, wenn auch die Gegner der republikanischen Psycho- und Soziopathen zunehmend dazu übergehen, vielleicht etwas überzogen erst zu schießen und DANN zu fragen. Wie auch die ursachenignoranten und selbstgerechten Stand-your-ground-Arschlöcher sich nicht darüber zu wundern brauchen... ;-/

Ja, vielleicht war ja gar diese Amokfahrt schon eine Reaktion auf dieses abgrundtief ungerechte Fehlurteil. Progressive Proteste sind zumindest sehr nachvollziehbar und vielleicht auch anzuraten angesichts einer derartigen Rechtsbeugung und Ungerechtigkeit mal wieder. Wobei, in diesem darwinistischen Shithole geht das ja vielleicht sogar teils konform mit der Gesetzeslage... ;-P

Die Randale wird erst folgen, wenn dieser "farbige" rechtskräftig verurteilt wird, ich hoffe auf eine lebenslange Haftstrafe ohne Aussicht auf Bewährung. Die Todesstrafe wurde dort ja leider abgeschafft.
Du bist ein noch primitiverer Barbar, als ich dachte. ;-/
 
OP
G

gerthans

Deutscher Bundeskanzler
Premiumuser +
Registriert
3 Okt 2019
Zuletzt online:
Beiträge
3.733
Punkte Reaktionen
2.785
Punkte
33.720
Geschlecht
--
Ich dachte wirklich, hier wird jetzt auf das willkürliche Fehlurteil gegenüber dem republikanischen rechten Stück Amokscheiße hier hingewiesen: Schütze von Kenosha: Geschworene sprechen Angeklagten frei | https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/usa-kenosha-prozess-freispruch-101.html. Aber ich hätte es HIER freilich besser wissen müssen. ;-P

Der (selbstge)rechte, neurotische Drecksack fährt da mit Sturmgewehr in einen Nachbarstaat, um zu provozieren und somit seinen kontrollierten rassistisch-sozialdarwinistischen Amoklauf zu "legitimieren" bzw. "rechtfertigen" und erhält dabei noch Schützenhilfe aus der "Justiz". Wie so oft ein eklatantes Fehlurteil in diesem willkürlichen RECHTSstaat da drüben. :- P Die Frage ist bloß, ob das wieder so typisch betuchte, selbstgerechte Richter mit sozialdarwinistisch-faschistischer Agenda waren, die ihr Amt willkürlich mißbrauchten, oder ob man einfach mehr Schiß vor den Protesten der primitiven rechten Waffennarren hatte denn vor der Gegenseite? ;-/
Jedenfalls sollte sich besagte Gegenseite selbst verstärkt bewaffnen - leider wohl nötig da drüben -, um besser auf solche Verrückten reagieren zu können, und vielleicht auch etwas lernen aus dem Vorfall. Sie könnten ja z.B. gegenüber diesem kleinen Nazijungen und vergleichbaren rechten Soziopathen da dieselben Praktiken anwenden, wie dieser selbst es nun getan hat... ;-/ Und es muß sich dann auch niemand wundern, wenn auch die Gegner der republikanischen Psycho- und Soziopathen zunehmend dazu übergehen, vielleicht etwas überzogen erst zu schießen und DANN zu fragen. Wie auch die ursachenignoranten und selbstgerechten Stand-your-ground-Arschlöcher sich nicht darüber zu wundern brauchen... ;-/

Es ist typisch, dass ein deutscher Linksgrüner wie du es Kyle Rittenhouse verübelt, dass er sich nicht totschlagen ließ.

Dazu die WELT:

Und der Angeklagte hatte versucht, vor den Leuten wegzulaufen, die ihn verfolgten. Einer, Anthony Huber, schlug ihm ein Skateboard über den Kopf, als er schon auf dem Boden lag. Einer, Gaige Grosskreutz, hatte selber eine Pistole dabei.
Urteil in Kenosha: Kyle Rittenhouse wurde zu Recht freigesprochen - WELT | https://www.welt.de/debatte/kommentare/article235196790/Urteil-in-Kenosha-Kyle-Rittenhouse-wurde-zu-Recht-freigesprochen.html

Pech für die marodierenden Linken, dass er bewaffnet war. Er lebt noch und ist frei, statt tot oder wenigstens im Knast - manchmal geht es eben nicht nach euch.

Das Recht des US-amerikanischen Bürgers, Waffen zu tragen, wird mir immer sympathischer.

Weil er eine Waffe mit sich führte, ist euch Gutmenschen dieser Kyle Rittenhouse ebenso suspekt und verhasst, wie dem Gessler WilhelmTell.
 
OP
G

gerthans

Deutscher Bundeskanzler
Premiumuser +
Registriert
3 Okt 2019
Zuletzt online:
Beiträge
3.733
Punkte Reaktionen
2.785
Punkte
33.720
Geschlecht
--
Neues vom Totfahrer:

Er hat jetzt sechs Menschen auf dem Gewissen, weil eines der von ihm verletzten Kinder, ein 8-jähriger Junge, im Krankenhaus seinen Verwundungen erlag:

ZEIT ONLINE | Lesen Sie zeit.de mit Werbung oder im PUR-Abo. Sie haben die Wahl. | https://www.zeit.de/gesellschaft/2021-11/usa-weihnachtsparade-todesopfer-auto-wisconsin

Alarmieren muss, was TE über den Fall zu berichten weiß:

Darrell Brooks hätte eigentlich zum Zeitpunkt seiner Amokfahrt hinter Gittern sein müssen. Dass er auf freiem Fuß war, verdankt er einem linken Staatsanwalt namens John T. Chrisholm:

Chisholm ist nämlich großer Anhänger von „Criminal Justice Reform“ und gehört zu einer ganzen Reihe von linken US-Distriktstaatsanwälten, die ihre Macht als Ankläger nutzen wollen, um das „Rassenungleichgewicht in amerikanischen Gefängnissen“ zu „beheben“. Die vermeintliche rassistische Ungerechtigkeit, also das proportional zur Bevölkerung deutlich mehr Afroamerikaner verurteilt und inhaftiert sind, soll dadurch geändert werden, dass man die Strafverfolgungspraxis radikal ändert – so die Idee dahinter.
Wisconsin: Amokfahrt mit fünf Toten - Staatsanwaltschaft setzte Täter zuvor immer wieder auf freien Fuß | https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/wisconsin-amokfahrt-ideologische-staatsanwaltschaft/

Solch ein "Rassenungleichgewicht" haben wir doch auch in deutschen Gefängnissen und ich traue linksgrünen Jusitzministern wie zum Beispiel Dirk Behrendt zu, solch ein "Rassenungleichgewicht" durch Nachsicht gegenüber nichtweißen Delinquenten zu "mildern" - der Fall im fernen Wisconsin muss uns deshalb beunruhigen.
 

Commander

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
17 Mai 2014
Zuletzt online:
Beiträge
2.292
Punkte Reaktionen
386
Punkte
43.052
Geschlecht
--
Ich dachte wirklich, hier wird jetzt auf das willkürliche Fehlurteil gegenüber dem republikanischen rechten Stück Amokscheiße hier hingewiesen: Schütze von Kenosha: Geschworene sprechen Angeklagten frei | https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/usa-kenosha-prozess-freispruch-101.html.

Da ging es um Notwehr, und die zählt in den USA noch etwas mehr als in D.

Aber du hälst wahrscheinlich auch die Haftstrafe für "Drachenlord" Rainer Winkler als ein Fehlurteil.

Tja so ist es halt wenn man sich nicht mit fakten beschäftigt und nur die eigene schwachsinnige Ideologie im Kopp hat.
 

Commander

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
17 Mai 2014
Zuletzt online:
Beiträge
2.292
Punkte Reaktionen
386
Punkte
43.052
Geschlecht
--
letztendlich war er doch wieder psychisch krank wie Alle ...
missverstanden, traumatisiert ... zu viele Weiße, zu wenig Schwarze ... 😂
kein Dope mehr ...ein Nazi hatte es ihm befohlen ? ...usw.

In den USA gibt es die forensische Psychatrie nicht mehr, er wird also in den Knast wandern.
 

Blackbyrd

Deutscher Bundeskanzler
Premiumuser +
Registriert
12 Dez 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.562
Punkte Reaktionen
401
Punkte
42.152
Geschlecht
Ich dachte wirklich, hier wird jetzt auf das willkürliche Fehlurteil gegenüber dem republikanischen rechten Stück Amokscheiße hier hingewiesen: Schütze von Kenosha: Geschworene sprechen Angeklagten frei | https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/usa-kenosha-prozess-freispruch-101.html. Aber ich hätte es HIER freilich besser wissen müssen. ;-P

Der (selbstge)rechte, neurotische Drecksack fährt da mit Sturmgewehr in einen Nachbarstaat, um zu provozieren und somit seinen kontrollierten rassistisch-sozialdarwinistischen Amoklauf zu "legitimieren" bzw. "rechtfertigen" und erhält dabei noch Schützenhilfe aus der "Justiz". Wie so oft ein eklatantes Fehlurteil in diesem willkürlichen RECHTSstaat da drüben. :- P Die Frage ist bloß, ob das wieder so typisch betuchte, selbstgerechte Richter mit sozialdarwinistisch-faschistischer Agenda waren, die ihr Amt willkürlich mißbrauchten, oder ob man einfach mehr Schiß vor den Protesten der primitiven rechten Waffennarren hatte denn vor der Gegenseite? ;-/
Jedenfalls sollte sich besagte Gegenseite selbst verstärkt bewaffnen - leider wohl nötig da drüben -, um besser auf solche Verrückten reagieren zu können, und vielleicht auch etwas lernen aus dem Vorfall. Sie könnten ja z.B. gegenüber diesem kleinen Nazijungen und vergleichbaren rechten Soziopathen da dieselben Praktiken anwenden, wie dieser selbst es nun getan hat... ;-/ Und es muß sich dann auch niemand wundern, wenn auch die Gegner der republikanischen Psycho- und Soziopathen zunehmend dazu übergehen, vielleicht etwas überzogen erst zu schießen und DANN zu fragen. Wie auch die ursachenignoranten und selbstgerechten Stand-your-ground-Arschlöcher sich nicht darüber zu wundern brauchen... ;-/

Ja, vielleicht war ja gar diese Amokfahrt schon eine Reaktion auf dieses abgrundtief ungerechte Fehlurteil. Progressive Proteste sind zumindest sehr nachvollziehbar und vielleicht auch anzuraten angesichts einer derartigen Rechtsbeugung und Ungerechtigkeit mal wieder. Wobei, in diesem darwinistischen Shithole geht das ja vielleicht sogar teils konform mit der Gesetzeslage... ;-P


Du bist ein noch primitiverer Barbar, als ich dachte. ;-/
Du und dein Geschreibsel sind an Primitivität nicht zu toppen.
 
Registriert
30 Dez 2013
Zuletzt online:
Beiträge
28.931
Punkte Reaktionen
3.049
Punkte
40.820
Darrell Brooks alias MathBoi Fly ist im beschaulichen Waukesha (Wisconsin) mit seinem SUV in die Zuschauer einer traditionellen Parade gefahren: 5 Tote und 40 Verletzte, darunter 18 Kinder:

Fünf Tote und über 40 Verletzte – Todesfahrer (39) von Wisconsin war wegen Messerkampf auf der Flucht | https://www.20min.ch/story/amokfahrer-39-von-wisconsin-hat-ein-langes-vorstrafenregister-181577763003

Der farbige Todesfahrer, der auch schon als Messerstecher in Erscheinung trat, gehört zu Black Lives Matter und hat im Internet Gewaltfantasien gegen Weiße geäußert.

Trotzdem verkündeten Lügenmedien der BRD sofort, dass ein terroristischer Hintergrund auszuschließen sei:

Tödliche Fahrt in US-Weihnachtsparade: Mann des fünffachen Mordes beschuldigt | https://www.spiegel.de/panorama/justiz/wisconsin-mann-des-fuenffachen-mordes-beschuldigt-a-3b6f28cc-eba2-426c-b5e3-beda2716fe98

Mundus vult decipi. Der westdeutsche Michel will eingelullt und belogen werden!
Könnte der nicht mal am KanzlerINNEN Amt vorbeifahren?
 

Redwing

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
13 Mai 2013
Zuletzt online:
Beiträge
3.323
Punkte Reaktionen
226
Punkte
41.152
Geschlecht
Rechte Würste geben sich hier wieder ein asoziales, profilneurotisches Stelldichein, aber ich bin weiterhin zutiefst unbeeindruckt. 8- )

Es ist typisch, dass ein deutscher Linksgrüner wie du es Kyle Rittenhouse verübelt, dass er sich nicht totschlagen ließ.

Dazu die WELT:
Wen interessiert schon, was diese systemisch-rechte "Edel"-BLÖD-Propagandaschleuder dazu sagt, wobei das von dem Macker da immerhin noch differenzierter klang als dein psychotisches Faschogestammel hier.

Der Kerl hat sich bewußt (oder er muß wirklich SEHR dumm und naiv sein) in eine Notlage gebracht, um seine Mordserie als Notwehr verkaufen zu können. Und wen juckt es, daß einer seiner Angreifer auch eine Pistole hatte; hätte er die einsetzen wollen, dann würde dieser Rittenhouse jetzt six feet under liegen. DASS man sie nicht einsetzte, legt also den Schluß nahe, daß nie eine Mordabsicht auf Seiten der Angreifer bestand. Das Arschloch hat erst provoziert und dann überzogen reagiert wie so'n Staate Israel. Ein absolut widerliches Intrigantenbübchen, das mit seiner miesen Nummer durchgekommen ist in diesem sozialdarwinistischen Shithole da drüben, aber es wundert mich nicht, daß der Kerl bei rechtem Abschaum so gut ankommt.

Pech für die marodierenden Linken, dass er bewaffnet war. Er lebt noch und ist frei, statt tot oder wenigstens im Knast - manchmal geht es eben nicht nach euch.
Noch...ich hoffe, der kleine Naziboy ist jetzt Freiwild und wird seines jämmerlichen Lebens nicht mehr froh, auch wenn dieser asoziale republikanische Senator da ihm am liebsten einen blasen würde. Dreck zu Dreck halt. ;-/

Das Recht des US-amerikanischen Bürgers, Waffen zu tragen, wird mir immer sympathischer.
Ja, und ich hoffe, die Linke, Schwarze, etc. bewaffnen sich jetzt langsam mal adäquat; daß es nötig ist in diesem Land, dafür wurde ja jetzt einmal mehr der Beweis geliefert... ;-/ Und dann wird das eine Mehrheit sein.

Weil er eine Waffe mit sich führte, ist euch Gutmenschen dieser Kyle Rittenhouse ebenso suspekt und verhasst, wie dem Gessler WilhelmTell.
Ich sehe seine häßliche Visage und die seiner gesamten Behindi-Familie und weiß sofort, daß er ein asoziales, selbstgerechtes, ursachenignorantes Nazi-Bübchen ist, das mit genau dem Plan da hingefahren ist, den er dann auch umgesetzt hat - gedeckt vom Unrechtsstaat bzw. dieser Lobby-"Justiz". Abartig wie das ganze Land. :- P

Angesichts solch abgrundtiefer Ungerechtigkeit kann schon mal jemand durchdrehen, selbst mit den Reifen... ;-/
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
G

gerthans

Deutscher Bundeskanzler
Premiumuser +
Registriert
3 Okt 2019
Zuletzt online:
Beiträge
3.733
Punkte Reaktionen
2.785
Punkte
33.720
Geschlecht
--
entschuldigung, das war der falsche Beitrag im falschen thema!
 
OP
G

gerthans

Deutscher Bundeskanzler
Premiumuser +
Registriert
3 Okt 2019
Zuletzt online:
Beiträge
3.733
Punkte Reaktionen
2.785
Punkte
33.720
Geschlecht
--
Der Kerl hat sich bewußt (oder er muß wirklich SEHR dumm und naiv sein) in eine Notlage gebracht, um seine Mordserie als Notwehr verkaufen zu können.

Wer euch Antifanten also im öffentlichen Raum entgegen tritt, der provoziert und muss damit rechnen, dass er totgeschlagen wird - damit verrätst du deine Mordgesinnung.

Das Arschloch hat erst provoziert und dann überzogen reagiert wie so'n Staate Israel.

Die Mullahs in Teheran bezeichnen Israel als Krebsgeschwür. Wer sich nicht "unschädlich" machen lässt, sondern sich wehrt, von dem fühlt ihr euch provoziert.
 

Chili

Deutscher Bundespräsident
Registriert
13 Jun 2018
Zuletzt online:
Beiträge
3.128
Punkte Reaktionen
2.562
Punkte
59.420
Geschlecht
--
Schon. Aber eben nur weiße Leben, und die sind, wie wir alle wissen, nicht so wichtig. Vor allem wenn es sich womöglich auch noch um weise alte Männer handelt.
Einigen wir uns auf weiße Männer? Sie sid nicht Alle weise...
 

Wer ist gerade im Thread? PSW - Foristen » 0 «, Gäste » 1 « (insges. 1)

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge

Plandemie Teil2
Gehirnwäsche und Manipulation: Sprechen Sie Corona? Seit Anfang 2020 prägt Corona...
Drohende Impfpflicht
Frei“ muss aus dem Parteinamen gestrichen werden: Auch die FDP jetzt offen für...
  • Umfrage
Klimawandel oder Klimalüge ?
... schön wär's : So isset Selbst auf den Kanaren ist es zZ aKalt...
Rußland
"Sprecher Dmitrij Peskow führte aus, Russland sei nicht in der Position, in der Region...
Bild des Tages
Das ist ja in den Pathologen Videos noch viel besser zu sehen und im zweiten Teil...
Die Zermürbungstaktik
Das Corona-Establishment wendet psychologische Kriegsführung und Folter an, um Abweichler auf Linie zu bringen. Exklusivabdruck aus „Die belagerte Welt“.
Die Sorgenlähmung überwinden
Sorgen sind verständlich, gerade in diesen Zeiten, doch vor lauter Sorgen um unser Leben könnten wir versäumen, eben dieses Leben zu leben
Psychologie der Massen
Dieses Grundlagenwerk der Sozialpsychologie beeinflusste nicht nur Siegmund Freud, sondern wurde auch von Politikern und Diktatoren des 20. Jahrhunderts für die Ausarbeitung ihrer Propagandatechniken benutzt.

Neueste Themen

Oben