Aktuelles
  • Hallo Neuanmeldung und User mit 0 Beiträgen bisher (Frischling)
    Denk daran: Bevor du das PSW-Forum in vollen Umfang nutzen kannst, stell dich kurz im gleichnamigen Unterforum vor: »Stell dich kurz vor«. Zum Beispiel kannst du dort schreiben, wie dein Politikinteresse geweckt wurde, ob du dich anderweitig engagierst, oder ob du Pläne dafür hast. Poste bitte keine sensiblen Daten wie Namen, Adressen oder Ähnliches. Bis gleich!

Wahlrecht im Koalitionsvertrag

PSW - Foristen die dieses Thema gelesen haben: » 20 «  

Blackbyrd

Deutscher Bundeskanzler
Premiumuser +
Registriert
12 Dez 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.562
Punkte Reaktionen
401
Punkte
42.152
Geschlecht
Nun kommt es wohl, was sich ja die Grünen immer schon gewünscht hatten.

Das Wahlrecht herabgesetzt d.h. lt. Koalitionsvertrag können künftig Bürger ab dem 16. Lebensjahr künftig auch an Bundestagswahlen teilnehmen.

Auszug aus dem Koalitionsvertrag:
"Wir werden das aktive Wahlalter für die Wahlen zum Europäischen Parlament auf 16 Jahre senken. Wir wollen das Grundgesetz ändern, um das aktive Wahlalter für die Wahl zum Deutschen Bundestag auf 16 Jahre zu senken. Wir wollen die Ausübung des Wahlrechts für im Ausland lebende Deutsche erleichtern."

Mit anderen Worten, diese jungen Bürger sind reif genug, Politikern ihre Stimme zu geben und sind sich somit völlig bewusst, wie sie ggf. eine politische Änderung in Deutschland herbeiführen können.

In diesem Zusammenhang muss doch ggf. auch das Jugendstrafrecht entsprechend geändert werden. Denn dort wird doch immer, wenn es zu Verurteilung Jugendlicher kommt, auf die Unwissenheit und nicht erkennbarer Tragweite ihres Tuns hingewiesen.

So kommen dann wohl nun die politischen "Rattenfänger endlich an ihr Ziel, die Jugendlichen einzufangen und einer grünen Gehirnwäsche zu unterziehen.
 

Iles9

Deutscher Bundespräsident
Registriert
6 Okt 2013
Zuletzt online:
Beiträge
2.944
Punkte Reaktionen
775
Punkte
58.818
Geschlecht
--
Nun kommt es wohl, was sich ja die Grünen immer schon gewünscht hatten.

Das Wahlrecht herabgesetzt d.h. lt. Koalitionsvertrag können künftig Bürger ab dem 16. Lebensjahr künftig auch an Bundestagswahlen teilnehmen.

Auszug aus dem Koalitionsvertrag:
"Wir werden das aktive Wahlalter für die Wahlen zum Europäischen Parlament auf 16 Jahre senken. Wir wollen das Grundgesetz ändern, um das aktive Wahlalter für die Wahl zum Deutschen Bundestag auf 16 Jahre zu senken. Wir wollen die Ausübung des Wahlrechts für im Ausland lebende Deutsche erleichtern."

Mit anderen Worten, diese jungen Bürger sind reif genug, Politikern ihre Stimme zu geben und sind sich somit völlig bewusst, wie sie ggf. eine politische Änderung in Deutschland herbeiführen können.

In diesem Zusammenhang muss doch ggf. auch das Jugendstrafrecht entsprechend geändert werden. Denn dort wird doch immer, wenn es zu Verurteilung Jugendlicher kommt, auf die Unwissenheit und nicht erkennbarer Tragweite ihres Tuns hingewiesen.

So kommen dann wohl nun die politischen "Rattenfänger endlich an ihr Ziel, die Jugendlichen einzufangen und einer grünen Gehirnwäsche zu unterziehen.
Ja aber so wie es die Medien melden nur bei den Bundestagswahlen. Landtagswahlen haben die wohl mit Absicht weg gelassen. In Thüringen hatten die dies Jahr mal unter den Jugendlichen eine Testwahl gemacht. Überwiegend AfD. Könnte denen in Sachsen auch passieren. Ich hätte ja von der Logik her genau anders herum angefangen, von unten nach oben.
 

Jakob

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
18 Jun 2015
Zuletzt online:
Beiträge
15.004
Punkte Reaktionen
2.315
Punkte
48.820
Geschlecht
--
Nun kommt es wohl, was sich ja die Grünen immer schon gewünscht hatten.

Das Wahlrecht herabgesetzt d.h. lt. Koalitionsvertrag können künftig Bürger ab dem 16. Lebensjahr künftig auch an Bundestagswahlen teilnehmen.

Auszug aus dem Koalitionsvertrag:
"Wir werden das aktive Wahlalter für die Wahlen zum Europäischen Parlament auf 16 Jahre senken. Wir wollen das Grundgesetz ändern, um das aktive Wahlalter für die Wahl zum Deutschen Bundestag auf 16 Jahre zu senken. Wir wollen die Ausübung des Wahlrechts für im Ausland lebende Deutsche erleichtern."

Mit anderen Worten, diese jungen Bürger sind reif genug, Politikern ihre Stimme zu geben und sind sich somit völlig bewusst, wie sie ggf. eine politische Änderung in Deutschland herbeiführen können.

In diesem Zusammenhang muss doch ggf. auch das Jugendstrafrecht entsprechend geändert werden. Denn dort wird doch immer, wenn es zu Verurteilung Jugendlicher kommt, auf die Unwissenheit und nicht erkennbarer Tragweite ihres Tuns hingewiesen.

So kommen dann wohl nun die politischen "Rattenfänger endlich an ihr Ziel, die Jugendlichen einzufangen und einer grünen Gehirnwäsche zu unterziehen.
Ich bin dafür. Schließlich müssen die Jungen die Folgen der Politik der Alten länger aushalten als eben die.
 
OP
Blackbyrd

Blackbyrd

Deutscher Bundeskanzler
Premiumuser +
Registriert
12 Dez 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.562
Punkte Reaktionen
401
Punkte
42.152
Geschlecht
Ich bin dafür. Schließlich müssen die Jungen die Folgen der Politik der Alten länger aushalten als eben die.
Wenn man das Jugendstrafrecht entsprechend ändert, dann hätte ich damit keine Probleme.
 
OP
Blackbyrd

Blackbyrd

Deutscher Bundeskanzler
Premiumuser +
Registriert
12 Dez 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.562
Punkte Reaktionen
401
Punkte
42.152
Geschlecht
Ja aber so wie es die Medien melden nur bei den Bundestagswahlen. Landtagswahlen haben die wohl mit Absicht weg gelassen. In Thüringen hatten die dies Jahr mal unter den Jugendlichen eine Testwahl gemacht. Überwiegend AfD. Könnte denen in Sachsen auch passieren. Ich hätte ja von der Logik her genau anders herum angefangen, von unten nach oben.
Ich gehe einmal davon aus, dass es eine "Herzensangelegenheit" der Grünen ist, das Wahlrecht herabzusetzen.

Man muss sich doch nur einmal die Demos der jungen Leute ansehen, die fordern ein sofortiges Umdenken in Sachen Klima und Wirtschaft, also die Punkte auf die die Grünen ja wie irre abfahren. Leider ist aber dieses sofortige Umdenken nicht möglich und hätte schwere Folgen für die Wirtschaft und für die Bevölkerung, die natürlich von der Wirtschaft abhängig ist. Aber die meisten Jugendlichen, nicht alle, können eben die weitreichenden Folgen nicht abschätzen.
 

Iles9

Deutscher Bundespräsident
Registriert
6 Okt 2013
Zuletzt online:
Beiträge
2.944
Punkte Reaktionen
775
Punkte
58.818
Geschlecht
--
Ich gehe einmal davon aus, dass es eine "Herzensangelegenheit" der Grünen ist, das Wahlrecht herabzusetzen.

Man muss sich doch nur einmal die Demos der jungen Leute ansehen, die fordern ein sofortiges Umdenken in Sachen Klima und Wirtschaft, also die Punkte auf die die Grünen ja wie irre abfahren. Leider ist aber dieses sofortige Umdenken nicht möglich und hätte schwere Folgen für die Wirtschaft und für die Bevölkerung, die natürlich von der Wirtschaft abhängig ist. Aber die meisten Jugendlichen, nicht alle, können eben die weitreichenden Folgen nicht abschätzen.
Sicher ?

Jugend doch nicht so grün?

Berlin -
Grün reden, aber nicht so grün leben? Viele junge Menschen wollen trotz Klima-Protesten auf ihren gewohnten Komfort nicht verzichten. Das jedenfalls legt eine Umfrage nahe. Der Klimawandel macht demnach zwar vielen jungen Menschen in Deutschland Sorgen. Auf das Fliegen, Fleischessen und Autofahren beispielsweise will eine Mehrheit aber dennoch nicht verzichten.
Quelle
Sehen wir mal in den kommenden 4 Jahren ob die Jugend dann wieder anders wählt,
dann könnte den Grünen das Wahlrecht mit 16 Jahren auf die Füße fallen.
 

opppa

Schaf im Wolfspelz
Registriert
11 Sep 2008
Zuletzt online:
Beiträge
5.191
Punkte Reaktionen
415
Punkte
49.152
Geschlecht
Die Parteien werden wohl genau ermittelt haben, daß die zusätzlichen Neuwähler nicht (aus Versehen) die "falsche" Partei wählen.

Mit (noch) mehr Demokratur hat das nichts zu tun!

:unsure:
 

gert friedrich

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
19 Aug 2014
Zuletzt online:
Beiträge
13.203
Punkte Reaktionen
1.860
Punkte
40.820
Die Parteien werden wohl genau ermittelt haben, daß die zusätzlichen Neuwähler nicht (aus Versehen) die "falsche" Partei wählen.

Mit (noch) mehr Demokratur hat das nichts zu tun!

:unsure:
23% der Erstwähler wählten FDP...ebenso 23% die GRÜNEN. Da kann die FDP noch mehr rausholen. 🦉 :cool: 🦊
 

zebra

Ministerpräsident
Registriert
8 Mrz 2017
Zuletzt online:
Beiträge
8.081
Punkte Reaktionen
2.801
Punkte
26.820
Geschlecht
Nun kommt es wohl, was sich ja die Grünen immer schon gewünscht hatten.

Das Wahlrecht herabgesetzt d.h. lt. Koalitionsvertrag können künftig Bürger ab dem 16. Lebensjahr künftig auch an Bundestagswahlen teilnehmen.

Auszug aus dem Koalitionsvertrag:
"Wir werden das aktive Wahlalter für die Wahlen zum Europäischen Parlament auf 16 Jahre senken. Wir wollen das Grundgesetz ändern, um das aktive Wahlalter für die Wahl zum Deutschen Bundestag auf 16 Jahre zu senken. Wir wollen die Ausübung des Wahlrechts für im Ausland lebende Deutsche erleichtern."

Mit anderen Worten, diese jungen Bürger sind reif genug, Politikern ihre Stimme zu geben und sind sich somit völlig bewusst, wie sie ggf. eine politische Änderung in Deutschland herbeiführen können.

In diesem Zusammenhang muss doch ggf. auch das Jugendstrafrecht entsprechend geändert werden. Denn dort wird doch immer, wenn es zu Verurteilung Jugendlicher kommt, auf die Unwissenheit und nicht erkennbarer Tragweite ihres Tuns hingewiesen.

So kommen dann wohl nun die politischen "Rattenfänger endlich an ihr Ziel, die Jugendlichen einzufangen und einer grünen Gehirnwäsche zu unterziehen.
kein Problem, " Normale Kinder " die eine Zukunft haben wollen wählen AFD ...
der Schuss geht doch voll nach hinten los, gerade jetzt bei 2 € Liter Sprit / 35 Cent KW Strom,
die Höchsten Steuern Weltweit, und die niedrigsten Löhne ... 😂 da hilft es auch nicht Heroin / Crack
freizugeben ...😜😂
und das GRÜN nicht grün ist, hat doch nun der letzte Hinterwäldler mitbekommen, die Kids wollen Spaß
und leben !
 

Smoker

Deutscher Bundespräsident
Registriert
14 Sep 2012
Zuletzt online:
Beiträge
5.709
Punkte Reaktionen
406
Punkte
64.152
Geschlecht
Den Laden hier kannst vergessen ...einzige Chance wie man drumrum kommt wäre der 3. Wk oder eine Wirtschaftskrise wie in den 20ern...
Oder es geht noch schneller Richtung Entwicklungsland als angenommen, dann hätte man vielleicht noch die Chance dass die Ratten das sinkende Schiff verlassen und wo anders hin ziehen... obwohl wohin denn? Ist ja ausser den Mitteleuropäern kein Volk so dämlich sich für irgendwelche Ausländer den Buckel krumm zu ackern.
 

sportsgeist

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
12 Aug 2015
Zuletzt online:
Beiträge
47.659
Punkte Reaktionen
3.940
Punkte
48.820
Geschlecht
--
Den Laden hier kannst vergessen ...einzige Chance wie man drumrum kommt wäre der 3. Wk oder eine Wirtschaftskrise wie in den 20ern...
Oder es geht noch schneller Richtung Entwicklungsland als angenommen, dann hätte man vielleicht noch die Chance dass die Ratten das sinkende Schiff verlassen und wo anders hin ziehen... obwohl wohin denn? Ist ja ausser den Mitteleuropäern kein Volk so dämlich sich für irgendwelche Ausländer den Buckel krumm zu ackern.
klingt schwer nach depressiven Anzeichen
 
OP
Blackbyrd

Blackbyrd

Deutscher Bundeskanzler
Premiumuser +
Registriert
12 Dez 2019
Zuletzt online:
Beiträge
1.562
Punkte Reaktionen
401
Punkte
42.152
Geschlecht

zebra

Ministerpräsident
Registriert
8 Mrz 2017
Zuletzt online:
Beiträge
8.081
Punkte Reaktionen
2.801
Punkte
26.820
Geschlecht
Den Laden hier kannst vergessen ...einzige Chance wie man drumrum kommt wäre der 3. Wk oder eine Wirtschaftskrise wie in den 20ern...
Oder es geht noch schneller Richtung Entwicklungsland als angenommen, dann hätte man vielleicht noch die Chance dass die Ratten das sinkende Schiff verlassen und wo anders hin ziehen... obwohl wohin denn? Ist ja ausser den Mitteleuropäern kein Volk so dämlich sich für irgendwelche Ausländer den Buckel krumm zu ackern.
ja genau, wo sollten die Ratten hin ? Muslime fliehen vor Muslime ...nicht vor Christen !
da wo die herkommen haben die schon alles runtergewirtschaftet, zurück geht leider nicht,
hier bei uns sind das kriminelle Schwerbehinderte Pflegefälle ? ja sicher nicht alle ... aber
2 Gruppenvergewaltigungen am Tag reicht noch nicht ? noch 5 Ehrenmorde gefällig ?
Araber-Clans, Tschetschenen Clans, Syrer-Clans, Afghanen-Clans usw.
Deutschland hat definitiv fertig ....
am besten wäre Putin wirft eine A-Bombe auf Berlin / Köln / Hamburg ...
 

admonitor

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
30 Dez 2015
Zuletzt online:
Beiträge
5.919
Punkte Reaktionen
159
Punkte
46.652
Geschlecht
--
Dazu müsste die Verfassung geändert werden. Wird also nicht kommen.
 
Registriert
30 Dez 2013
Zuletzt online:
Beiträge
28.931
Punkte Reaktionen
3.049
Punkte
40.820
Nun kommt es wohl, was sich ja die Grünen immer schon gewünscht hatten.

Das Wahlrecht herabgesetzt d.h. lt. Koalitionsvertrag können künftig Bürger ab dem 16. Lebensjahr künftig auch an Bundestagswahlen teilnehmen.

Auszug aus dem Koalitionsvertrag:
"Wir werden das aktive Wahlalter für die Wahlen zum Europäischen Parlament auf 16 Jahre senken. Wir wollen das Grundgesetz ändern, um das aktive Wahlalter für die Wahl zum Deutschen Bundestag auf 16 Jahre zu senken. Wir wollen die Ausübung des Wahlrechts für im Ausland lebende Deutsche erleichtern."

Mit anderen Worten, diese jungen Bürger sind reif genug, Politikern ihre Stimme zu geben und sind sich somit völlig bewusst, wie sie ggf. eine politische Änderung in Deutschland herbeiführen können.

In diesem Zusammenhang muss doch ggf. auch das Jugendstrafrecht entsprechend geändert werden. Denn dort wird doch immer, wenn es zu Verurteilung Jugendlicher kommt, auf die Unwissenheit und nicht erkennbarer Tragweite ihres Tuns hingewiesen.

So kommen dann wohl nun die politischen "Rattenfänger endlich an ihr Ziel, die Jugendlichen einzufangen und einer grünen Gehirnwäsche zu unterziehen.
Rechte , Pflichten , Verantwortung tragen sollten in einem ausgewogenen Verhältnis stehen !
 

opppa

Schaf im Wolfspelz
Registriert
11 Sep 2008
Zuletzt online:
Beiträge
5.191
Punkte Reaktionen
415
Punkte
49.152
Geschlecht
Rechte , Pflichten , Verantwortung tragen sollten in einem ausgewogenen Verhältnis stehen !
Das ist das, was uns Regierungen jeder Couleur unter die Nase reiben, ohne diesen Satz für sich selbst gelten zu lassen!

:mad:
 

Wer ist gerade im Thread? PSW - Foristen » 0 «, Gäste » 1 « (insges. 1)

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge

Bild des Tages
Das ist ja in den Pathologen Videos noch viel besser zu sehen und im zweiten Teil...
Angela Merkel
" Emotionaler Abschied: Beim Lied "Rote Rosen" kämpft Merkel mit den Tränen Quelle...
  • Umfrage
Klimawandel oder Klimalüge ?
Hat sicher nix mit nix zu tun 😂 😂 😂 (y) Also Jahreszeiten können wir laut Wolfi ja...
Eine kleine Frage mit...
Auch Deine verbalen Entgleisungen bestätigen nur die Tatsache, dass die Gehirne von...
Waffen legalisieren
Signalraketen für Notsignale sind keine Feuerwerksraketen. Auch ich bedauere das...
Die Zermürbungstaktik
Das Corona-Establishment wendet psychologische Kriegsführung und Folter an, um Abweichler auf Linie zu bringen. Exklusivabdruck aus „Die belagerte Welt“.
Die Sorgenlähmung überwinden
Sorgen sind verständlich, gerade in diesen Zeiten, doch vor lauter Sorgen um unser Leben könnten wir versäumen, eben dieses Leben zu leben
Psychologie der Massen
Dieses Grundlagenwerk der Sozialpsychologie beeinflusste nicht nur Siegmund Freud, sondern wurde auch von Politikern und Diktatoren des 20. Jahrhunderts für die Ausarbeitung ihrer Propagandatechniken benutzt.

Neueste Themen

Oben