Aktuelles
  • Hallo Neuanmeldung und User mit 0 Beiträgen bisher (Frischling)
    Denk daran: Bevor du das PSW-Forum in vollen Umfang nutzen kannst, stell dich kurz im gleichnamigen Unterforum vor: »Stell dich kurz vor«. Zum Beispiel kannst du dort schreiben, wie dein Politikinteresse geweckt wurde, ob du dich anderweitig engagierst, oder ob du Pläne dafür hast. Poste bitte keine sensiblen Daten wie Namen, Adressen oder Ähnliches. Bis gleich!

Widerstand im Land

Van der Graf Generator

Deutscher Bundespräsident
Registriert
28 Dez 2015
Zuletzt online:
Beiträge
30.221
Punkte Reaktionen
4.772
Punkte
84.820
Geschlecht
Werben muss man nicht für den Widerstand, die Leute kommen in Massen.

Das ist ihr gutes Recht. Genau so, wie es mein gutes Recht ist, dorthin nicht zu kommen, weil ich den Umgang mit der Krankheit nicht nur dort als fahrlässig empfinde und mich frage, was wäre, wenn man all die Forderungen dieser Menschen 1-1 erfüllen würde.
So viel Leid wäre man kaum ertragbar.
Und selbst der mittelmäßige Bestatter würde zum Millionär.


Muss sagen, wer was glaubt, das ist privat. Ich weiß nicht, wer Muslim. Aber es stimmt, besonders viele Christen engagieren sich dauerhaft.

Der Mensch ist ein Herdentier. Rassen und Religionen grenzen sich voneinander automatisch ab.
Die orientalischen Völker stechen besonders hervor. Sie betrachten ALLE als Todfeinde, die nicht so sind wie sie.
Die Spaziergänger sind nicht wie sie.
Sie setzen aufs falsche Pferd, denn sie scheinen zu glauben, Orientalen seien quasi verbündet, weil die das Impfen auch ablehnen.
Die jeweiligen Gründe sind völlig verschieden und miteinander auch völlig inkompatibel.

Zudem hat orientalische Einwanderung während diesen Spaziergängen noch mehr Fahrt aufgenommen und die Hürden werden weiter gesenkt.

Für 99,xy% der Menschen ist sie nicht mal bedrohlich.
Selbst die berüchtigte Spanische Grippe war für roundabout 98% der Menschen nicht tötlich.
Erst seit geimpft wird, ist Übersterblichkeit zu erkennen.
Sagen jedenfalls diverse ominöse telegram- Gruppen.
 

Wolfgang Langer

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
20 Aug 2019
Zuletzt online:
Beiträge
27.474
Punkte Reaktionen
12.674
Punkte
43.820
...Sagen jedenfalls diverse ominöse telegram- Gruppen.
Nein,
das sagt das StatistischeBundesamt!


Stefan Homburg
@SHomburg

·
6. Jan.

Antwort an
@SHomburg
Hier noch einmal die Abbildung mit den unspezifischen Sterbefällen 2020 und 2021 zum Vergleich. Für die letzten beiden Wochen liegen noch keine Daten vor. "Coronatote" gab es in beiden Jahren, aber sie machen nur einen kleinen Teil aus und sind nicht dargestellt. 2/2

https://pbs.twimg.com/media/FIb1Cj9XIAIQcIF?format=png&name=small
 
Registriert
30 Dez 2013
Zuletzt online:
Beiträge
29.874
Punkte Reaktionen
3.715
Punkte
40.820
Problem , dass der Kasache klüger ist als z.Bsp. der Biden .
Der verhandelt nicht mit Mördern und Terroristen !
Was hat der Frieden Bidens mit den Taliban gebracht ?
Flüchtlinge und das das Rad in Afghanistan um 50 Jahre zurückgedreht wurde .
Schau dir die Stellung der Frauen , die Versorgung der Bevölkerung , das Bildungssystem
z.Zeiten des Regimes an welches die Sowjetunion unterstützt hat !
Gewalt gegen Demonstranten würde den Ausschluß aus dem Kreis der zivilisierten Staaten bedeuten ?!
Was ist mit den Castortransporten , Stuttgard 21 und der Unzufriedenheit mit den Coronamaßnahmen
in Deutschland ?
Da wird gesagt Streitkräfte wären nicht geeignet Aufstände in angemessener Art und Weise zu begegnen ?
Werden nicht die meisten US / NATO - einsätze als Polizeiaktionen verkauft ?
 

Franco B.

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
15 Jan 2018
Zuletzt online:
Beiträge
5.782
Punkte Reaktionen
2.394
Punkte
33.820
Geschlecht
--
Das ist ihr gutes Recht. Genau so, wie es mein gutes Recht ist, dorthin nicht zu kommen, weil ich den Umgang mit der Krankheit nicht nur dort als fahrlässig empfinde und mich frage, was wäre, wenn man all die Forderungen dieser Menschen 1-1 erfüllen würde.
Also diese Menschen leben ihre Forderungen, die sind genauso gesund wie du. Und du hast ja noch Glück weil du schon geboostert hast.
Der Mensch ist ein Herdentier. Rassen und Religionen grenzen sich voneinander automatisch ab.
Du gehst von dir aus. Ich war schon mit 20 in Asien und hab Hinduismus "gelernt". Heute eher etwas distanzierter, aber am Kern aller Religionen arbeite ich weiter.
Heute wertschätze ich die eigene Kultur mehr als damals. Ich sehe unsere Kultur nicht als abgrenzend.
Eine politisch inszenierte Vermischung sollte aber strikt abgewiesen werden.



Selbst die berüchtigte Spanische Grippe war für roundabout 98% der Menschen nicht tötlich.
Warum dann sich vergiften gegen eine seltende Krankheit!

Die Massnahmen töten, nicht das Viruslein:

Die Corona-Pandemie hat die Zahl der weltweit an Hunger leidenden Menschen laut einem UNBericht um 18 Prozent steigen lassen. Die "wirtschaftlichen Einbrüche als Folge der CoronaMaßnahmen auf der ganzen Welt haben zu einem der schlimmsten Anstiege des weltweiten
Hungers in Jahrzehnten geführt", hieß es in dem gemeinsamen Bericht mehrerer UNOrganisationen, der am Montag veröffentlicht wurde
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/uno-stärkste-zunahme-vonweltweitem-hunger-seit-jahrzehnten-wegen-corona/ar-AAM3JMs


Welthungerhilfe
Corona: Vielschichtige Krise für die Ärmsten
Schon vor dem Corona-Ausbruch war die Situation in vielen Ländern alarmierend. 690 Millionen
Menschen waren Ende 2019 unterernährt.
Geschätzt hat der Anteil der Menschen, die an akuter Unterernährung leiden, um 15 bis 20 Prozent
auf Grund der Corona Massnahmen zugenommen
https://www.welthungerhilfe.de/aktu...orona-auswirkungenfuer-die-aermsten-weltweit/


Sagen jedenfalls diverse ominöse telegram- Gruppen.
Würdest du auch sagen wenn du recherchierst, vergleichst, nachrechnest.
Oder prüfe die Quelle, die Wolfgang Langer anbietet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Van der Graf Generator

Deutscher Bundespräsident
Registriert
28 Dez 2015
Zuletzt online:
Beiträge
30.221
Punkte Reaktionen
4.772
Punkte
84.820
Geschlecht
Also diese Menschen leben ihre Forderungen, die sind genauso gesund wie du.
Ja. Die schon Erkrankten können zu solchen Demos gar nicht kommen.

Und du hast ja noch Glück weil du schon geboostert hast.

Nicht nur ich habe da "Glück", sondern 99.9% aller Geimpften. Weil man eben partiell vor schweren Verläufen bewahrt ist und die Impfung keine erwähnenswerten Nebenwirkungen hatte.
Du gehst von dir aus. Ich war schon mit 20 in Asien und hab Hinduismus "gelernt". Heute eher etwas distanzierter, aber am Kern aller Religionen arbeite ich weiter.
Ich habe nicht den Hinduismus, sondern die fernöstliche Ahnenreligion kennen und schätzen gelernt.
Eine sehr milde, wunderschöne Religion.

Ich unterstütze ideell die Hindus in ihrem Kampf gegen den Islam, habe auch absolut nichts gegen diese Religion, habe aber keinen Bezug zu ihr. Ich kannte früher mal eine hinduistische Familie, die ich aber längst aus den Augen verloren habe
Ihr tatkräftiger Hass auf die Moslems hat mir damals sehr imponiert.

Richtig begriffen habe ich aber , welch Unglück alle 3 nahöstlichen Religionen für Die Welt bedeuten, bzw beim Christentum in der Vergangenheit bedeutete.

Der Nahe Osten und seine Bewohner sind das Schlimmste, was diese Erde zu bieten hat.

Heute wertschätze ich die eigene Kultur mehr als damals. Ich sehe unsere Kultur nicht als abgrenzend.
Sie ist heute halt für alles offen und schwach. Und verschwindet.
Ersetzt wird sie langfristig mit primitiven Muslimen und ihrer "Kultur". Das Schwaches durch Starkes ersetzt wird, ist ein Naturgesetz.
Eine politisch inszenierte Vermischung sollte aber strikt abgewiesen werden.
Dann sollte auch die AfD bei ihren eigentlichen Aufgaben bleiben.


Würdest du auch sagen wenn du recherchierst, vergleichst, nachrechnest.
Oder prüfe die Quelle, die Wolfgang Langer anbietet.
Sind diese Alarmmeldungen nicht längst schon als falsch widerlegt?

Corona-Impfung im Bann der Fake News: Wie Impfgegner im Internet Angst schüren | https://www.rnd.de/gesundheit/corona-im-bann-der-fake-news-wie-impfgegner-im-internet-angst-schueren-IEDXFPDQO5AVVBOORMCBLRSXOE.html

Dieses Angstschüren vor Impfungen ist ja nicht neu. Das gab es schon immer.
Nur jetzt ist es besonders laut geworden.

Wieso gab es eigentlich niemals Widerstand gegen die Pflichtimpfung von angehenden Kindergartenkindern gegen Masern und Co?

Jetzt hat Tim Kellner, den ich eigentlich sehr schätzte, sich auf seinem telegramKanal sogar dazu hinreißen lassen, dieses Buch bewerben zu lassen.

Botschaft der galaktischen Föderation 2 Die wahre Menschheitsgeschichte Verborgene Geheimnisse des Homo Anunnaki Nibiruensis Alien Botschaften zur Selbstfindung : VEIBZ: Amazon.de: Bücher | https://www.amazon.de/dp/B09GJPG6GD

Und da ist es einfach genug.

Hinter diesem neutralen Beitrag dagegen finde ich mich wieder:

Ich bin doppelt geimpft, geboostert und habe mich doch mit Corona infiziert — so denke ich jetzt über das Impfen | https://www.businessinsider.de/wissenschaft/gesundheit/corona-impfdurchbruch-erfahrungen-booster-verlauf-impfdebatte/
 
Zuletzt bearbeitet:

Wolfgang Langer

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
20 Aug 2019
Zuletzt online:
Beiträge
27.474
Punkte Reaktionen
12.674
Punkte
43.820

Auf ein paar Austern mit der Pharmaindustrie​


181.427 Aufrufe • 08.01.2022 • Ein Interview (damals für die "heute show"), das schön zeigt, dass es der Pharmaindustrie tatsächlich nur um unser Bestes geht. (Geld. Smiley) Dass Peter Schmidt anschließend entlassen wurde, tut mir leid. Andererseits war er vor seiner Lobbyisten-Tätigkeit als Geschäftsführer des sauberen, milliardenschweren Verbands "ProGenerika" Mitglied der Arbeitsgruppe "Gesundheit und Soziale Sicherung" der SPD-Fraktion. Kein schöner Seitenwechsel...
 

Wolfgeyr

Impflamisten Jäger
Registriert
1 Sep 2020
Zuletzt online:
Beiträge
2.085
Punkte Reaktionen
1.705
Punkte
24.520
Wieder einmal neue Regeln. Die neuen Maßnahmen werden die Demos weiter befeuern.

Startschuss für die neuen Corona-Regeln: Was jetzt auf Deutschland zukommt

Die jüngst beschlossenen Corona-Regeln im Zeichen der Omikron-Variante sollen bis 15. Januar flächendeckend umgesetzt sein. Bereits jetzt gibt es jedoch Kritik an einzelnen Vorgaben aus den Ländern. Mancherorts werden auch schon neue Begehrlichkeiten formuliert.

Wettlauf gegen die Unzufriedenheit und Corona-Müdigkeit

Unterdessen könnte der weitere Kampf gegen Corona für die Politik immer mehr zum Wettlauf gegen die Zeit werden. Die Corona-Müdigkeit ist nicht mehr nur ein Randphänomen, die Teilnehmerzahlen an sogenannten Spaziergängen oder sonstigen Protestaktionen gegen die Pandemiemaßnahmen erreichen mittlerweile sogar in manchen westdeutschen Städten einen vierstelligen Wert.

Neben den Teilnehmern an den Straßenprotesten, deren Spektrum mittlerweile deutlich über das AfD- oder „Querdenker“-Potenzial hinausreicht, muss die Politik zudem das Potenzial an Bürgern einkalkulieren, die nie an Demonstrationen teilnehmen würden, aber mittlerweile erhebliche Zweifel daran haben, dass die mit Corona verbundenen Probleme durch Politik gelöst werden können.

Dass jüngst 57 Prozent der Befragten in einer „Bild“-Umfrage sogar bereits Zweifel an den offiziellen Infektionszahlen geäußert hatten, deutet eine erheblich schweigende Menge an Unzufriedenen an. Das Ergebnis bringt eine Skepsis zum Ausdruck, die nicht auf eine zunehmende Überzeugungskraft von Verschwörungsnarrativen oder fundamentale Gegenposition zur Corona-Politik zurückzuführen sein muss.
 
OP
Nora

Nora

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
3 Sep 2017
Zuletzt online:
Beiträge
24.964
Punkte Reaktionen
3.608
Punkte
35.820
Geschlecht
--
Verfassungsschutz sieht bei Corona-Protesten neue Szene von Staatsfeinden

Stand: 14:31 Uhr | Lesedauer: 2 Minuten
1642267711451.png

Thomas Haldenwang sieht eine Gefahr in den Demonstranten der Corona-Proteste

Quelle: dpa-infocom GmbH

Zitat

Laut des Präsidenten des Bundesamtes für Verfassungsschutz lassen sich Demonstranten der Corona-Proteste nicht mehr eindeutig dem Rechts- oder Linksextremismus zuordnen – sondern würden das „demokratische Staatswesen grundlegend ablehnen.“ Die Pandemie sei dafür nur ein Aufhänger.

Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Thomas Haldenwang, erkennt unter den Demonstranten gegen die Corona-Politik auch eine neue Szene von Staatsfeinden. Diese ließen sich den bisherigen Kategorien wie Rechts- oder Linksextremismus nicht mehr eindeutig zuordnen, sagte Haldenwang der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Sie verbinde keine ideologische Klammer, sondern die Verachtung des demokratischen Rechtsstaates und seiner Repräsentanten. „Sie lehnen unser demokratisches Staatswesen grundlegend ab.“


Dabei brauchten diese Extremisten auch kein spezifisches Thema. Die Pandemie sei nur der Aufhänger: „Ob das jetzt Corona ist oder die Flüchtlingspolitik. Oder auch die Flutkatastrophe: Da hat man teilweise die gleichen Leute gesehen, die versuchten, den Eindruck zu vermitteln, der Staat versage und tue nichts für die Menschen“, sagte Haldenwang. Wie groß die Szene sei, könne man noch nicht verlässlich sagen, weil sie ausgesprochen heterogen sei.


Verfassungsschutz: Corona-Proteste neue Szene von Staatsfeinden - WELT | https://www.welt.de/politik/deutschland/article236266710/Verfassungsschutz-Corona-Proteste-neue-Szene-von-Staatsfeinden.html

WAs für ein Verfassungsschutz, ohne Verfassung. Blendgranate *LOL*
 
Registriert
30 Dez 2013
Zuletzt online:
Beiträge
29.874
Punkte Reaktionen
3.715
Punkte
40.820
Verfassungsschutz sieht bei Corona-Protesten neue Szene von Staatsfeinden

Stand: 14:31 Uhr | Lesedauer: 2 Minuten
Anhang anzeigen 3723

Thomas Haldenwang sieht eine Gefahr in den Demonstranten der Corona-Proteste

Quelle: dpa-infocom GmbH

Zitat

Laut des Präsidenten des Bundesamtes für Verfassungsschutz lassen sich Demonstranten der Corona-Proteste nicht mehr eindeutig dem Rechts- oder Linksextremismus zuordnen – sondern würden das „demokratische Staatswesen grundlegend ablehnen.“ Die Pandemie sei dafür nur ein Aufhänger.
... es ist ja auch einfacher alle mit einer anderen Meinung zum Feind zu erklären !

Aber hatten wir das vor 77 Jahren nicht schon mal ?
 
OP
Nora

Nora

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
3 Sep 2017
Zuletzt online:
Beiträge
24.964
Punkte Reaktionen
3.608
Punkte
35.820
Geschlecht
--
... es ist ja auch einfacher alle mit einer anderen Meinung zum Feind zu erklären !

Aber hatten wir das vor 77 Jahren nicht schon mal ?
Es ist bereits in vielen Ländern so, daß die Menschen auf die Straße gehen. Mallorca gehört jetzt auch dazu. Das können sie nicht mehr zurückschrauben. Sie haben die rote Linie überschritten.
 
Registriert
30 Dez 2013
Zuletzt online:
Beiträge
29.874
Punkte Reaktionen
3.715
Punkte
40.820
Es ist bereits in vielen Ländern so, daß die Menschen auf die Straße gehen. Mallorca gehört jetzt auch dazu. Das können sie nicht mehr zurückschrauben. Sie haben die rote Linie überschritten.
Der Staat muß jetzt nur einmal für Tote sorgen und er ist Geschichte !
 

Wer ist gerade im Thread? PSW - Foristen » 0 «, Gäste » 1 « (insges. 1)

Neueste Beiträge

War die Mondlandung ein...
Er ist Luft-und-Raumfahrt-Ingenieur, und hat viel in seinem Leben richtig...
Putin ein Verbrecher an...
Vor Jahren warf man dem Warschauer Pakt vor der Kriegstreiber zu sein, mit solch...
Kundgebungen zu Zeiten des...
Genau das Gegenteil ist der Fall, Studien aus Schweden zeigen das das Immunsystem...
Drohende Impfpflicht
ach, die in berlin haben da nix mit zu tun ? warum waren die dann da ? Die durch das...
Die Linke und die...
Wenn man Erfahrungen in der linken Szene macht, so stellt man fest, dass die linken...
Verordnetes Einheitsnarrativ
Im Verbund mit den großen Digitalplattformen verengen die Faktenchecker die Realität zu einer einseitigen und machtkonformen Perspektive.

Neueste Themen

Oben