Aktuelles
  • Hallo Neuanmeldung und User mit 0 Beiträgen bisher (Frischling)
    Denk daran: Bevor du das PSW-Forum in vollen Umfang nutzen kannst, stell dich kurz im gleichnamigen Unterforum vor: »Stell dich kurz vor«. Zum Beispiel kannst du dort schreiben, wie dein Politikinteresse geweckt wurde, ob du dich anderweitig engagierst, oder ob du Pläne dafür hast. Poste bitte keine sensiblen Daten wie Namen, Adressen oder Ähnliches. Bis gleich!

Wie kann die AfD der Meinungsmache durch staatshörige Medien und Verfassungsschutz entgegentreten?

Registriert
7 Jun 2024
Zuletzt online:
Beiträge
200
Punkte Reaktionen
607
Punkte
12.752
Geschlecht
Verleumdung und Hass bringt überhaupt nichts weil hier die Wahrheit unterdrückt wird. Auch wenn ich die AfD nicht wähle so setze ich mich mit ihren Positionen auseinander. Soviel muß schon sein.
Das ist die richtige Einstellung. Der Versuch der Altparteien di AFD zu ferbiten, egal wie man zu AFD steht, ist der Sargnagel der so genanten Demokratie.
 

gert friedrich

Deutscher Bundespräsident
Registriert
19 Aug 2014
Zuletzt online:
Beiträge
22.753
Punkte Reaktionen
10.535
Punkte
50.820
findet der rechtes Geschwafel gut?
Geschwafelt wird doch in allen politischen Lagern.
Mich stört weder "rechts", "Mitte", " links".
Mich stört das immergleiche Geschwätz und Geschwafel, das die Moderatoren in Talkshows und bei Interviews den Politikern und "Experten" durchgehen lassen.
 

bkdiv0812

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
8 Dez 2020
Zuletzt online:
Beiträge
3.022
Punkte Reaktionen
7.377
Punkte
34.520
Geschlecht
--
Es ist ganz eindeutig, dass die staatshörigen Medien und der Verfassungsschutz von unseren Regierungsparteien für den Wahlkampf eingespannt werden.

Was kann die AfD unternehmen, um dieser Verleumdung entgegenzutreten?



Deutsche Medienhäuser vereinen sich gegen die AfD in der Kampagne «Zusammenland».
Kampagne «Zusammenland»: Deutsche Medien vereinen sich gegen die AfD | https://www.nzz.ch/feuilleton/auf-ins-zusammenland-die-deutschen-bekenntnismedien-trommeln-das-volk-zusammen-ld.1814490
Die Deutschen wissen, das sie belogen werden. Ob denen jetzt ein staatsnaher Kanal erzählt, die AfD wäre die Wiederkunft Adolf Hitlers, oder ob es alle Kanäle im Gleichschaltung tun, macht keinen Unterschied. Eine Propagandalüge bleibt eine Propandalüge.

Was die Deutschen brauchen, ist ein freier Zugang zu staatsunabhängigen Informationsmedien. An diesem Punkt muss die AfD ansetzen. Eigene Pressearbeit, eigene Nachrichtenkanäle. Eine unabhängige Alternative zum beleidigend primitiven Lügenbrei der deutschen Staatspropaganda. Wiedereinführung journalistischer Qualitätsstandards, Information statt Meinung. Radikal offen und ehrlich. Gleichzeitig muss sich die AfD aktiv für den Schutz staatlich verfolgter und unterdrückter Journalisten einsetzen.
 

gert friedrich

Deutscher Bundespräsident
Registriert
19 Aug 2014
Zuletzt online:
Beiträge
22.753
Punkte Reaktionen
10.535
Punkte
50.820
Die Deutschen wissen, das sie belogen werden. Ob denen jetzt ein staatsnaher Kanal erzählt, die AfD wäre die Wiederkunft Adolf Hitlers, oder ob es alle Kanäle im Gleichschaltung tun, macht keinen Unterschied. Eine Propagandalüge bleibt eine Propandalüge.

Was die Deutschen brauchen, ist ein freier Zugang zu staatsunabhängigen Informationsmedien. An diesem Punkt muss die AfD ansetzen. Eigene Pressearbeit, eigene Nachrichtenkanäle. Eine unabhängige Alternative zum beleidigend primitiven Lügenbrei der deutschen Staatspropaganda. Wiedereinführung journalistischer Qualitätsstandards, Information statt Meinung. Radikal offen und ehrlich. Gleichzeitig muss sich die AfD aktiv für den Schutz staatlich verfolgter und unterdrückter Journalisten einsetzen.
Das BSW konnte es bis jetzt verhindern, daß die Staats-/ Leitmedien sich gegen es in einer Kampagne zusammenfinden...ob das immer so bleibt...!?
Oder braucht das Establishment bald zwei "Bösewichte" ...!?
 

bkdiv0812

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
8 Dez 2020
Zuletzt online:
Beiträge
3.022
Punkte Reaktionen
7.377
Punkte
34.520
Geschlecht
--
Das BS
Das BSW konnte es bis jetzt verhindern, daß die Staats-/ Leitmedien sich gegen es in einer Kampagne zusammenfinden...ob das immer so bleibt...!?
Oder braucht das Establishment bald zwei "Bösewichte" ...!?
Möglich. Das BSW muss erst noch beweisen, dass es Wahlen gewinnen kann, bevor es vom Establishment ernst genommen wird.
 

busse

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
16 Nov 2013
Zuletzt online:
Beiträge
2.601
Punkte Reaktionen
1.009
Punkte
43.720
Geschlecht
--
Es darf keinen rechten Abschaum mehr geben, der rechtes Gedankengut tolerabel findet.
Es darf keinen linken Abschaum mehr geben der die Versuchsreihe von zig gescheiterten Experimenten des Menschenwohls mit über 100 Millionen Toten hier noch weiter experimentieren darf.
busse
 

Humanist62

KINDSKOPFENTLARVER
Registriert
6 Apr 2016
Zuletzt online:
Beiträge
54.044
Punkte Reaktionen
24.653
Punkte
54.820
Geschlecht
Das BSW konnte es bis jetzt verhindern, daß die Staats-/ Leitmedien sich gegen es in einer Kampagne zusammenfinden...ob das immer so bleibt...!?
Oder braucht das Establishment bald zwei "Bösewichte" ...!?
Das kommt noch wenn das BSW stärker wird und schon jetzt gibt es dafür Anzeichen.
 

Wer ist gerade im Thread? PSW - Foristen » 0 «, Gäste » 1 « (insges. 1)

Neueste Beiträge

Putins Kriegserklaerung?
grad sind mir noch welche eingefallen, soros incl aller seiner stiftungen und orgas...
Theorien über die...
Als erstes würde ich die VETO-Rechte für bestimmte Staaten in der UNO abschaffen...
Wir brauchen Querköpfe und Quertreiber!
Oben