Aktuelles

Der (gewünschte?) DDR Thread

PSW - Foristen die dieses Thema gelesen haben: » 23 «  

golomjanka

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
28 Apr 2015
Zuletzt online:
Beiträge
29.241
Punkte Reaktionen
442
Punkte
48.152
Geschlecht
--

Wikipedia ist etwas unkorrekt. Die Kinder von Kinderreichen in der DDR haben kostenlos Schulspeisung bekommen.​

Aber auch alle anderen haben von den fetten Subventionen partizipiert.

Viel wichtiger aber - es war gutes Essen! Klein golomjanka hat immer Nachschlag geholt. :p

Schulspeisung in der DDR​



Schulspeisung in Thüringen, 1975



Die Schulspeisung begann nach dem Zweiten Weltkrieg trotz der schwierigen Ernährungslage bereits Ende 1945. So erhielten alle 272.000 Berliner Schulkinder im Alter von 6 bis 14 Jahren ab 19. November 1945 täglich eine warme Mahlzeit. Rechtlich wurde die Schulspeisung in der DDR im Jahr 1950 auf täglich 50 g Roggenmehl, 20 g Nährmittel, 10 g Fleisch, 5 g Fett und 10 g Zucker pro teilnehmendem Kind festgesetzt.

1975 wurde die Verordnung über Schüler- und Kinderspeisung erlassen. Alle Kinder in den Vorschuleinrichtungen (Kindergärten) und 85 % aller Schüler nahmen bis 1989 täglich ein warmes Mittagessen ein. Auch mit Trinkmilch wurden die Schüler in ihren Schulen versorgt. 75 % der finanziellen Aufwendungen für die Rohstoffe und Lohn- und Nebenkosten subventionierten die Kommunen. Die Teilnehmer zahlten 0,50 bis 0,75 DDR-Mark pro warmer Mittagsmahlzeit.
 

ZillerThaler

Ministerpräsident
Registriert
19 Feb 2017
Zuletzt online:
Beiträge
2.858
Punkte Reaktionen
81
Punkte
24.552
Geschlecht
--

Wie beim Orakel von Delphi:
der Orakelspruch erfüllt sich, aber anders als gedacht.

Es gibt kein zurück!
 

ZillerThaler

Ministerpräsident
Registriert
19 Feb 2017
Zuletzt online:
Beiträge
2.858
Punkte Reaktionen
81
Punkte
24.552
Geschlecht
--
Noch ein Orakel der "Wandlitz-Pythia":aus der damaligen Waldsiedlung

"Die Mauer wird noch in 100 Jahren stehen ..."
(so am 19. Januar 1989 zu "Ehren" des protestantischen Predigers Thomas Müntzer)

und viele glauben, sie wäre nicht mal 1 Jahr später "gefallen",
aber "gefallen" ist doch nur der sog. "antifaschistisch-demokratische Schutzwall".

Doch wie Orakel so sind, kann sich der Spruch immernoch erfüllen:
denn die "Mauer" existiert doch noch - allerdings "nur" in gewissen "Betonköpfen" !
 

Kamikatze

Ministerpräsident
Registriert
6 Mrz 2016
Zuletzt online:
Beiträge
4.285
Punkte Reaktionen
75
Punkte
29.552
Geschlecht
--
Das waren noch Zeiten!

Da meinte mancher noch "Quod erat demonstrandum"
wäre lateinisch die übliche Frage
"Wer war zur Demonstration?" !

Dabei wäre 1989 viel wichtiger gewesen zu fragen "Quo vadis?"
 

Kamikatze

Ministerpräsident
Registriert
6 Mrz 2016
Zuletzt online:
Beiträge
4.285
Punkte Reaktionen
75
Punkte
29.552
Geschlecht
--
Hatte eigentlich irgendein Zentralkommitee auch dieses Jahr zulässige Losungen zum 1. Mai, dem Kampftag der internationalen Arbeiterklasse verbindlich vorgrgegeben ?

. . . .
 

bejaka

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
3 Aug 2009
Zuletzt online:
Beiträge
14.573
Punkte Reaktionen
30
Punkte
34.002
Website
www.dersaisonkoch.com
Geschlecht
--
Hatte eigentlich irgendein Zentralkommitee auch dieses Jahr zulässige Losungen zum 1. Mai, dem Kampftag der internationalen Arbeiterklasse verbindlich vorgrgegeben ?

. . . .
Die Losungen waren nicht verbindlich, sondern die beschlossenen Losungen der SED:)) Es gab auch andere. "Raum im Osten und in Afrika" a la AKK,war nicht dabei:)))
 

Wer ist gerade im Thread? PSW - Foristen » 0 «, Gäste » 1 « (insges. 1)

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge

Hagen kuscht vor Moslems
Wer die Nase als auserwähltes Volk sehr hoch trägt , kann bei Starkregen ( tolles Wort...
Kämpfe in Israel
Die Palis wehren sich gegen die Terror-Tyrannei Israels und sind dabei hoffnungslos...
Asylbewerber beißt...
Die Hauptschuld liegt wohl bei den deutschen Behörden, die solche Leute nicht...
Die AfD ist keine Alternative.
Meine Frau und ich sind uns noch sehr unschlüssig, welche Partei wir im September...
Schämst du dich schon oder bist du noch ein böser Mensch?
Neoliberale Gehirnwäsche
„Linke“ Identitätspolitik ist seit geraumer Zeit der letzte Schrei im Juste Milieu — sie kommt harmlos daher, ist aber aggressiv und setzt auf Spaltung.

Neueste Themen

Oben