Aktuelles
  • Hallo Neuanmeldung und User mit 0 Beiträgen bisher (Frischling)
    Denk daran: Bevor du das PSW-Forum in vollen Umfang nutzen kannst, stell dich kurz im gleichnamigen Unterforum vor: »Stell dich kurz vor«. Zum Beispiel kannst du dort schreiben, wie dein Politikinteresse geweckt wurde, ob du dich anderweitig engagierst, oder ob du Pläne dafür hast. Poste bitte keine sensiblen Daten wie Namen, Adressen oder Ähnliches. Bis gleich!

Afghanistan

TanzendeFleischwurst

aus ekelhaftem Nazi-Mett
Registriert
16 Apr 2016
Zuletzt online:
Beiträge
7.799
Punkte Reaktionen
1.223
Punkte
49.820
Geschlecht
Schau Mal hier:
ZEIT ONLINE | Lesen Sie zeit.de mit Werbung oder im PUR-Abo. Sie haben die Wahl. | https://www.zeit.de/politik/ausland/2021-09/un-geberkonferenz-genf-heiko-maas-afghanistan-humanitaere-hilfe

D. spendet mal eben 100 Mio , formuliert vage Erwartungen, die sich wie ein Bittgesuch anhören - und stellt weitere 500 Mio in Aussicht.
USA beschränkt sich auf 54 Mio - und fordert schriftliche Zusicherungen.

Ob China überhaupt an der Konferenz teilgenommen hat, wird nicht berichtet. Tatsächlich aber haben sie gegenüber den Taliban schon Verhandlungsbereitschaft signalisiert. Schließlich haben sie ja eine gemeinsame Grenze ... und außerdem ist da ja noch das ehrgeizige Projekt "Neue Seidenstraße". Dabei gilt natürlich der pragmatische Ansatz: Ware gegen Ware.
Wenn man mal von der (offenbar noch intakten) Schlafmohn-Produktion absieht, hat jedoch Afghanistan außer dem seltenen grünen Marmor derzeit wenig anzubieten. Die Ware liegt in Form von Bodenschätzen praktisch noch in der Erde und ist noch nicht erschlossen. Die Chinesen werden da sicher eine Lösung finden - wohlwissend, dass sich praktisch kein westlicher Konzern nach Afghanistan traut und dort investieren würde.
Gerade die Bodenschätze könnte man als Chance für sein Land begreifen!

Die Emirate haben mit ihren ( ihrem ) Bodensch(a)(ä)tz(en)ganze Nationen in den Wohlstand geführt.
Auch daraus könnte man lernen, klug investieren und nicht alles wie die Emirate verprassen.


Man könnte theoretisch auch Ackerböden erschließen, Oasengebiete erschließen ( ergraben ) und Handelszonen aufziehen.


Ich verstehe z.B auch nicht, warum man nicht den Flüchtlingen HIER IM LAND, die bereits hier sind Ausbildungsprogramme sponsort,
und dann eventuell Gewächshäuser, und Güter vorbereitet, die sie dann wieder mit nach Hause nehmen können um sich dort die Struktur aufzubauen!
Wasseraufbereitungsanlagen, Wasser-Reservoirs, Elektrikerwissen, MAURERWISSEN, Bauernwissen, Saatgut, von mir aus auch, wenn die Flüchtlinge selbst was dazu geben Solarzellen...

Alles in Bundeswehrfrachtmaschinen und dann per Sonderlieferung da runter schicken-
Auch für andere Länder, besonders die Äquatornahen wie Afrika, da machen Solarzellen und dementsprechend ausgebildete Fachkräfte die autarke Systeme bauen können schon Sinn!
 

fallrohr

Positivdenker
Registriert
10 Aug 2014
Zuletzt online:
Beiträge
2.044
Punkte Reaktionen
340
Punkte
94.152
Geschlecht
Moin!
Gestern noch Terroristen, heute Verhandlungspartner und finanzierte Freunde! Das ist Politik, (gemacht von unserem Lumpenpack)!!!!!
Dieser Heiko Maas ist als "Außenministerdarsteller" eine einzige Schande. Das er noch immer nicht zurückgetreten ist spricht Bände.
"Sprenggläubige mit Detonationshintergrund......"
Ich kann das immer noch nicht glauben: wir bieten den Taliban 1/2 Milliarde € an während unsere Rentner im Müll nach Pfandflaschen suchen! Was für eine Regierung, anderen Völkern alles, den Deutschen die Steuern!

Broders Spiegel: Maas und die moderaten Mörder | https://www.achgut.com/artikel/broders_spiegel_06_09_2021
 

zebra

Ministerpräsident
Registriert
8 Mrz 2017
Zuletzt online:
Beiträge
7.608
Punkte Reaktionen
2.081
Punkte
26.820
Geschlecht
Natürlich nicht, du warst ja dabei und weißt es natürlich besser als der amerikanische Präsident. :ROFLMAO: :ROFLMAO: :ROFLMAO:
der Amy ist vor den Taliban geflüchtet ...und hat ihnen Milliarden teure Ausrüstung
hinterlassen, von Kampfhubschraubern bis Kampfjet ...
das hat auch längst D. Trump so bestätigt.
Deutschland muss nun die Terroristen finanzieren + ihre Opfer ...
der Amy hat sich weg geduckt ...😂
 

TanzendeFleischwurst

aus ekelhaftem Nazi-Mett
Registriert
16 Apr 2016
Zuletzt online:
Beiträge
7.799
Punkte Reaktionen
1.223
Punkte
49.820
Geschlecht
Alles kein Problem , Hauptsache keine Einmann Fla- Raketen , mit denen könnten die wirklich Blödsinn machen !

Bin ja auch etwas militärisch vorbelastet , ging man nicht früher von einem Verhältnis 3:1 besser 4:1 für einen Angriff aus ?
300.000 Mann ist bei der Bevölkerungsdichte ein eigentlich ausreichendes Heer bzw. gibt es eine Obergrenze ab wann ein Heer in Friedenszeiten nicht mehr bezahlbar ist.

Ich meine irgendwo mal gelesen zu haben das die absolute Obergrenze, die man sich in Friedenszeiten halten kann und sollte sich bei 750.000 befindet,
wonach das aber schon ein enormes Heer in sich ist.
DANACH wird ein Heer unnötig und vor allem auch EXPONENZIELL in der Kosten Nutzen Rechnung massivst teuer und verschlingt immer mehr am Gesamt-Staatsbudget.

So ist es aber auch Fakt, dass viele Reservisten, wie auch Frontlinienfussvolk recht schlecht ausgerüstet ist.
Besonders in China als auch Russland soll dies spürbar sein, weil die Heere einfach viel zu mächtig in der Truppenstärke sind.

Die Chinesen sind genau wie die Amerikaner als auch der Russe in sich so gesehen als "Weltmächte" gezwungen ihren "Schwanzvergleich" zu proben . . .
Deswegen auch diese Truppenstärke.
 
Registriert
30 Dez 2013
Zuletzt online:
Beiträge
27.655
Punkte Reaktionen
2.130
Punkte
40.820
300.000 Mann ist bei der Bevölkerungsdichte ein eigentlich ausreichendes Heer bzw. gibt es eine Obergrenze ab wann ein Heer in Friedenszeiten nicht mehr bezahlbar ist.

Ich meine irgendwo mal gelesen zu haben das die absolute Obergrenze, die man sich in Friedenszeiten halten kann und sollte sich bei 750.000 befindet,
wonach das aber schon ein enormes Heer in sich ist.
DANACH wird ein Heer unnötig und vor allem auch EXPONENZIELL in der Kosten Nutzen Rechnung massivst teuer und verschlingt immer mehr am Gesamt-Staatsbudget.

So ist es aber auch Fakt, dass viele Reservisten, wie auch Frontlinienfussvolk recht schlecht ausgerüstet ist.
Besonders in China als auch Russland soll dies spürbar sein, weil die Heere einfach viel zu mächtig in der Truppenstärke sind.

Die Chinesen sind genau wie die Amerikaner als auch der Russe in sich so gesehen als "Weltmächte" gezwungen ihren "Schwanzvergleich" zu proben . . .
Deswegen auch diese Truppenstärke.
Da ja in der NATO gilt einer für Alle / Alle für einen würden dann ja 750 000 für die ganze NATO reichen .

aber :Im Jahr 2019¹ umfassten die Streitkräfte der NATO nach vorläufigen Angaben eine Truppenstärke von insgesamt rund 3,2 Millionen Soldaten und Soldatinnen. Die meisten Streitkräfte stellen im Jahr 2020¹ die USA mit rund 1,35 Millionen Personen.

Habe auch noch keinen getroffen der mit das 2% vom BiP rechnerisch begründen konnte !
 

TanzendeFleischwurst

aus ekelhaftem Nazi-Mett
Registriert
16 Apr 2016
Zuletzt online:
Beiträge
7.799
Punkte Reaktionen
1.223
Punkte
49.820
Geschlecht
Da ja in der NATO gilt einer für Alle / Alle für einen würden dann ja 750 000 für die ganze NATO reichen .

Habe auch noch keinen getroffen der mit das 2% vom BiP rechnerisch begründen konnte !
Das ist einfach eine "Kosten-Nutzen-Rechnung".

Strategen haben das ausgerechnet im Bezug auf moderne Kriegsführung und Verteidigungsfähigkeit EINER NATION bzw. Landes.

Das das jetzt nicht auf jedes Land direkt passend ist, sollte klar sein, jedoch hat sich das immer wieder auch in der Realität gezeigt, wie auch bewahrheitet.
Wachsen die Heere über diesen Wert hinaus, wird das Militär unnötig kostspielig und verursacht Extra-Kosten, die vermeidbar wären.

Israel ist ein gutes Beispiel.
Eine Nation die schon sehr aktiv auf ein Heer angewiesen ist vollzieht diese Rechnung sehr effektiv, indem es ca. 170.000 aktive Soldaten jederzeit bereit hält und sich 600.000 Reservisten hält.
Die Reservisten sind beinahe jederzeit abrufbar, aber auch als stille Reserve die nicht direkt bezahlt werden muss und somit sehr wenig Kosten verursacht.
Das ist moderne aktive Budgetplanung im Bezug zur Aufrechterhaltung der Wehrfähigkeit mit dedizierten passiven Reserven, die mobilisiert werden KÖNNEN...
( Trotzdem sind 750.000 Mann ein enormes Heer und würden JEDER Nation reichen um seine Landesgrenzen zu verteidigen... )


Hier geht es nicht darum zu berechnen wie stark ein Heer sein muss, um sich im Spezialfall gegen eine Nation mit der es im Krieg ist DIREKT mithalten zu können,
es geht um die Wirtschaftlichkeit und um die Bezahlbarkeit.

Die USA besitzen gut doppelt so viele AKTIVE Soldaten wie SINNVOLL wäre um die eigene Nation zu schützen.

China
Indien
USA
Nordkorea
Russland

sind die Ausreißer in der Heerstatistik,
es gibt keine andere Nation die so generell gesehen an die Wehrfähigkeit dieser Nationen herankommt.
Was so gesehen auch nich schlecht ist, andererseits musst du dir die Länder auch anschauen, wo sie hinwollen, was sie für Rollen in den nächsten Kriegen spielen WOLLEN und werden.
Auch die geostrategische Lage und der Bezug zueinander und auch somit der Hintergrund, warum diese Nationen solche Heere aufgebaut haben spielen hier eine Rolle...

Die Wehrmachtssoldaten waren die besten Soldaten der Welt, ich kann mit dem Fakt ruhig schlafen, dass wir als Deutschland nicht in diesem Kommandant Sprung in der Schüssel drückt den Knopf und dann scheppert es, mitspielen können, noch gar wollten! Solange wir uns aus diesem Wettrüsten raushalten, und auch nicht gezwungen werden hier wieder extrem Kapazitäten aufzubauen soll uns das als Nation Recht sein!

Trotzdem dürfte die Heerführung mal wieder von Experten übernommen werden und vernünftig konsolidiert und wieder aufgebaut werden.
Das diesjährige Hochwasser hat uns mal wieder gezeigt, wie man die Strukturen zerlegt hat und wo an welchen Kommandaturstellen IM BUND die Schwachköpfe sitzen!

Dieser Schmutz müsste ausgekehrt werden, damit sowas wie im Ahrtal nicht nochmal passiert und erst nach 3-4 Wochen dort die Bundeswehr mit geeignetem Gerät anrückt / anrücken kann.
 

TanzendeFleischwurst

aus ekelhaftem Nazi-Mett
Registriert
16 Apr 2016
Zuletzt online:
Beiträge
7.799
Punkte Reaktionen
1.223
Punkte
49.820
Geschlecht
@Ophiuchus
Da du ja russische Wurzeln zu haben scheinst :) ...

Generell kannst du dir schon einen drauf einbilden von der russischen Seite her zu kommen.
Wenn sich der Russe damals nicht eingemischt hätte im zweiten Weltkrieg, es wäre eine Katastrophe für die Briten und Amerikaner geworden!


Erst durch die Beteiligung Russlands am Krieg, wessen Soldaten der Wehrmacht überhaupt erstmal etwas entgegen zu setzen hatten,
stiegen die Verluste der Wehrmacht exorbitant an.
VORHER,
haben Hitlers teilweise brillianten Strategen Europa inklusive Frankreich nahezu dem Erdboden gleich gemacht mit so gesehen verschwindend geringer Zahl Gefallener auf deutscher Seite!


Der Russe war es mit seinem Heer,
der mit Blutzoll ( Truppenstärke, Ausbildung und Strategie ) die Wehrmacht zu Fall brachte und einen weiteren Aufmarsch der Wehrmacht verhinderte!
Ein teurer Sieg, der Hundertausende auf allen Seiten das Leben kostete, trotzdem hat sich die Zeit schon was dabei gedacht . . .
 
Registriert
30 Dez 2013
Zuletzt online:
Beiträge
27.655
Punkte Reaktionen
2.130
Punkte
40.820
Das ist einfach eine "Kosten-Nutzen-Rechnung".

Strategen haben das ausgerechnet im Bezug auf moderne Kriegsführung und Verteidigungsfähigkeit EINER NATION bzw. Landes.

Das das jetzt nicht auf jedes Land direkt passend ist, sollte klar sein, jedoch hat sich das immer wieder auch in der Realität gezeigt, wie auch bewahrheitet.
Wachsen die Heere über diesen Wert hinaus, wird das Militär unnötig kostspielig und verursacht Extra-Kosten, die vermeidbar wären.

Israel ist ein gutes Beispiel.
Eine Nation die schon sehr aktiv auf ein Heer angewiesen ist vollzieht diese Rechnung sehr effektiv, indem es ca. 170.000 aktive Soldaten jederzeit bereit hält und sich 600.000 Reservisten hält.
Die Reservisten sind beinahe jederzeit abrufbar, aber auch als stille Reserve die nicht direkt bezahlt werden muss und somit sehr wenig Kosten verursacht.
Das ist moderne aktive Budgetplanung im Bezug zur Aufrechterhaltung der Wehrfähigkeit mit dedizierten passiven Reserven, die mobilisiert werden KÖNNEN...
( Trotzdem sind 750.000 Mann ein enormes Heer und würden JEDER Nation reichen um seine Landesgrenzen zu verteidigen... )


Hier geht es nicht darum zu berechnen wie stark ein Heer sein muss, um sich im Spezialfall gegen eine Nation mit der es im Krieg ist DIREKT mithalten zu können,
es geht um die Wirtschaftlichkeit und um die Bezahlbarkeit.

Die USA besitzen gut doppelt so viele AKTIVE Soldaten wie SINNVOLL wäre um die eigene Nation zu schützen.

China
Indien
USA
Nordkorea
Russland

sind die Ausreißer in der Heerstatistik,
es gibt keine andere Nation die so generell gesehen an die Wehrfähigkeit dieser Nationen herankommt.
Was so gesehen auch nich schlecht ist, andererseits musst du dir die Länder auch anschauen, wo sie hinwollen, was sie für Rollen in den nächsten Kriegen spielen WOLLEN und werden.
Auch die geostrategische Lage und der Bezug zueinander und auch somit der Hintergrund, warum diese Nationen solche Heere aufgebaut haben spielen hier eine Rolle...

Die Wehrmachtssoldaten waren die besten Soldaten der Welt, ich kann mit dem Fakt ruhig schlafen, dass wir als Deutschland nicht in diesem Kommandant Sprung in der Schüssel drückt den Knopf und dann scheppert es, mitspielen können, noch gar wollten! Solange wir uns aus diesem Wettrüsten raushalten, und auch nicht gezwungen werden hier wieder extrem Kapazitäten aufzubauen soll uns das als Nation Recht sein!

Trotzdem dürfte die Heerführung mal wieder von Experten übernommen werden und vernünftig konsolidiert und wieder aufgebaut werden.
Das diesjährige Hochwasser hat uns mal wieder gezeigt, wie man die Strukturen zerlegt hat und wo an welchen Kommandaturstellen IM BUND die Schwachköpfe sitzen!

Dieser Schmutz müsste ausgekehrt werden, damit sowas wie im Ahrtal nicht nochmal passiert und erst nach 3-4 Wochen dort die Bundeswehr mit geeignetem Gerät anrückt / anrücken kann.
Wahrscheinlich alles richtig was du schön ausführlich schreibst , erklärt mir die ominösen 2 % trotzdem nicht !
Ist es nicht so, das allein die USA das 10 fache für Aufrüstung ausgeben wie Russland für Verteidigung ?
 
Registriert
30 Dez 2013
Zuletzt online:
Beiträge
27.655
Punkte Reaktionen
2.130
Punkte
40.820
@Ophiuchus
Da du ja russische Wurzeln zu haben scheinst :) ...

Generell kannst du dir schon einen drauf einbilden von der russischen Seite her zu kommen.
Wenn sich der Russe damals nicht eingemischt hätte im zweiten Weltkrieg, es wäre eine Katastrophe für die Briten und Amerikaner geworden!


Erst durch die Beteiligung Russlands am Krieg, wessen Soldaten der Wehrmacht überhaupt erstmal etwas entgegen zu setzen hatten,
stiegen die Verluste der Wehrmacht exorbitant an.
VORHER,
haben Hitlers teilweise brillianten Strategen Europa inklusive Frankreich nahezu dem Erdboden gleich gemacht mit so gesehen verschwindend geringer Zahl Gefallener auf deutscher Seite!


Der Russe war es mit seinem Heer,
der mit Blutzoll ( Truppenstärke, Ausbildung und Strategie ) die Wehrmacht zu Fall brachte und einen weiteren Aufmarsch der Wehrmacht verhinderte!
Ein teurer Sieg, der Hundertausende auf allen Seiten das Leben kostete, trotzdem hat sich die Zeit schon was dabei gedacht . . .
Nein ich habe keine russischen Wurzel , ich habe eine russische Frau eine Echte , nicht so eine , die Großmutter kannte einen der einen dt. Schäferhund hatte !
Die Schwiegermutter erlebte damals in Weißrussland den überfall .
Mein Onkel war damals an der letzten großen Fallschirmjägerlandung auf Kreta beteiligt und fiel am 13.6 .44 bei Carentan !
Ich fand es schon Sch... das Mutti sich zum Jahrestag des D-Day den Arsch aufriss , ihr aber der 70. Jahrestag der Befreiung am Arsch vorbei ging ,
naja so sind sie halt die Christen !
 

Tooraj

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
21 Jan 2014
Zuletzt online:
Beiträge
7.446
Punkte Reaktionen
459
Punkte
48.152
Geschlecht
--
Gerade die Bodenschätze könnte man als Chance für sein Land begreifen!

Die Emirate haben mit ihren ( ihrem ) Bodensch(a)(ä)tz(en)ganze Nationen in den Wohlstand geführt.
Auch daraus könnte man lernen, klug investieren und nicht alles wie die Emirate verprassen.


Man könnte theoretisch auch Ackerböden erschließen, Oasengebiete erschließen ( ergraben ) und Handelszonen aufziehen.


Ich verstehe z.B auch nicht, warum man nicht den Flüchtlingen HIER IM LAND, die bereits hier sind Ausbildungsprogramme sponsort,
und dann eventuell Gewächshäuser, und Güter vorbereitet, die sie dann wieder mit nach Hause nehmen können um sich dort die Struktur aufzubauen!
Wasseraufbereitungsanlagen, Wasser-Reservoirs, Elektrikerwissen, MAURERWISSEN, Bauernwissen, Saatgut, von mir aus auch, wenn die Flüchtlinge selbst was dazu geben Solarzellen...

Alles in Bundeswehrfrachtmaschinen und dann per Sonderlieferung da runter schicken-
Auch für andere Länder, besonders die Äquatornahen wie Afrika, da machen Solarzellen und dementsprechend ausgebildete Fachkräfte die autarke Systeme bauen können schon Sinn!
Dieses Szenario kann nicht funktionieren, denn wer gebildet ist, wird hier bleiben wollen: entweder weil die Verdienstmöglichkeiten hier attraktiver sind oder weil das Herkunftsland - wie etwa im Fall Afghanistan - von Irren regiert wird. Wer würde sich schon auf Dauer jegliche Kultur (Musik,Kunst) verbieten lassen oder sich zum Tragen mittelalterlicher Lumpen zwingen lassen wollen ?
 
Registriert
30 Dez 2013
Zuletzt online:
Beiträge
27.655
Punkte Reaktionen
2.130
Punkte
40.820
Gerade die Bodenschätze könnte man als Chance für sein Land begreifen!
Warum haben die Idioten dann 20 Jahre nur Brunnen gebaut ?
Dieses Szenario kann nicht funktionieren, denn wer gebildet ist, wird hier bleiben wollen: entweder weil die Verdienstmöglichkeiten hier attraktiver sind oder weil das Herkunftsland - wie etwa im Fall Afghanistan - von Irren regiert wird. Wer würde sich schon auf Dauer jegliche Kultur (Musik,Kunst) verbieten lassen oder sich zum Tragen mittelalterlicher Lumpen zwingen lassen wollen ?
Da scheinst du nicht ganz auf dem Laufenden zu sein .
Dort demonstrieren Frauen FÜR den Taliban .
Wenn man nicht von Irren regiert werden will dann sollte man Widerstand leisten !
Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen !
 

Tooraj

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
21 Jan 2014
Zuletzt online:
Beiträge
7.446
Punkte Reaktionen
459
Punkte
48.152
Geschlecht
--
Warum haben die Idioten dann 20 Jahre nur Brunnen gebaut ?

Da scheinst du nicht ganz auf dem Laufenden zu sein .
Dort demonstrieren Frauen FÜR den Taliban .
Wenn man nicht von Irren regiert werden will dann sollte man Widerstand leisten !
Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen !
Ja, ja ... kenn ich. Abschreckende und verstörende Bilder geistig verstümmelter Frauen. Wobei das nicht ganz sicher ist: das Internet meinte, hinter den Burkas seien zuweilen Barthaare zu erkennen gewesen.
 
Registriert
30 Dez 2013
Zuletzt online:
Beiträge
27.655
Punkte Reaktionen
2.130
Punkte
40.820
Ja, ja ... kenn ich. Abschreckende und verstörende Bilder geistig verstümmelter Frauen. Wobei das nicht ganz sicher ist: das Internet meinte, hinter den Burkas seien zuweilen Barthaare zu erkennen gewesen.
Na so kurz waren die Burkas nun auch wieder nicht !
 

TanzendeFleischwurst

aus ekelhaftem Nazi-Mett
Registriert
16 Apr 2016
Zuletzt online:
Beiträge
7.799
Punkte Reaktionen
1.223
Punkte
49.820
Geschlecht
Dieses Szenario kann nicht funktionieren, denn wer gebildet ist, wird hier bleiben wollen: entweder weil die Verdienstmöglichkeiten hier attraktiver sind oder weil das Herkunftsland - wie etwa im Fall Afghanistan - von Irren regiert wird. Wer würde sich schon auf Dauer jegliche Kultur (Musik,Kunst) verbieten lassen oder sich zum Tragen mittelalterlicher Lumpen zwingen lassen wollen ?
Sie wurden ja ausgebildet um genau diesen Spinnern die Kugeln in den Kopf zu jagen und sich somit zu befreien!
Die Chance wurde verpasst!

Hast du dir die Interviews angeschaut?
Mal so analysiert was die Befehlshaber der afghanischen Armee so im Schnitt gesagt haben?!
Das waren meistens so im Großteil nicht nur junge Hüpfer, sondern auch KINDER IM GEIST!

"Ja, da kamen dann die Taliban auf Motorädern und hatten Waffen, wir haben uns dann direkt ergeben, weil wir kein Blut vergießen wollten und es so besser ist, wenn nicht gekämpft wird!"

So westlich "geprägt" ( Ich beschreibe jetzt die Welt aus der Sicht eines Computerspielers ), für die besteht Krieg aus einem "Spawnraum" wo sie auf die Karte gesetzt werden und dann laufen die da rum, und wenn sie keine Lust mehr auf die Karte haben, dann suchen sie sich einen neuen "Spawnraum", oder steigen in Flugzeuge oder Fahrzeuge ein und fahren auf der Karte rum. Wenn sie sterben, dann kommen sie danach wieder in den Spawnraum und müssen 10 Sekunden warten bis zum nächsten Einsatz . . .


NEIN,
das ist wirklicher wahrhaftiger Krieg und man hat gesehen, das diese Generation dort damit absolut überfordert war!
GLEICHES würde uns hier auf blühen, wenn die Millenials oder Generation Degeneration ans Gewehr müsste, nämlich genau die,
die Zuhause in ihrer Blase die ganzen Call of Duty Teile ( Kriegssimulation ) auf der Couch mit Chips und BIOBIONADE in sich reinbaggernd spielen und sich mit ihren Geschwistern in den Zwischensequenzen Rülpswettbewerbe leisten...


Das ist nun mal ECHTER KRIEG, da kommt es vor, dass Leute fallen und da kommt es zu Verlusten und da kommt es auch zu negativen Ereignissen und auch mal zu verlorenen Schlachten.

Ich komme da gar nicht drüber hinweg, das hat man ja analysiert und so wie es aussieht hatte das auch damit zu tun, dass die ortsansässigen Menschen die Amerikaner, wie auch die Allierten Truppverbände dort unten nicht mochten, gar verachtet haben! ( Unter anderem auch wegen der Drohnenangriffe im Land, die auch viele Zivilisten töteten... )
Die sind sowas von dämlich, aus TROTZ auf ANDERE gibt man sein eigenes Land, seine eigene Souveränität wieder VOLLSTÄNDIG auf.
( Unter anderem! )
Das ist genau so hohl im Kopf wie als Türke ein Iphone für 1.000$ zu kaufen und dann auf FACEBOOK ein Video reinzustellen wie man Trump "eins auswischt", indem man das Iphone dann zertrümmert und wie so ein Irrer um das Iphone tanzt . . .

Ein weiterer Beweis ( in dem Fall traurig aber wahr und realitätstreu ),
das andere Nationen NUR was in anderen Ländern zu suchen haben, wenn die Bevölkerung im Großteil die Hilfe anfordert und klare Ziele vor Augen hat, wie es weitergehen soll!

Wir sollten nicht mehr so blauäugig sein und meinen, dass wir anderen Nationen einen Gefallen tun, wenn wir ihnen unsere Ansichten von Normalität und Moral aufzwingen.
 
Registriert
30 Dez 2013
Zuletzt online:
Beiträge
27.655
Punkte Reaktionen
2.130
Punkte
40.820
Sie wurden ja ausgebildet um genau diesen Spinnern die Kugeln in den Kopf zu jagen und sich somit zu befreien!
Die Chance wurde verpasst!

Hast du dir die Interviews angeschaut?
Mal so analysiert was die Befehlshaber der afghanischen Armee so im Schnitt gesagt haben?!
Das waren meistens so im Großteil nicht nur junge Hüpfer, sondern auch KINDER IM GEIST!

"Ja, da kamen dann die Taliban auf Motorädern und hatten Waffen, wir haben uns dann direkt ergeben, weil wir kein Blut vergießen wollten und es so besser ist, wenn nicht gekämpft wird!"

So westlich "geprägt" ( Ich beschreibe jetzt die Welt aus der Sicht eines Computerspielers ), für die besteht Krieg aus einem "Spawnraum" wo sie auf die Karte gesetzt werden und dann laufen die da rum, und wenn sie keine Lust mehr auf die Karte haben, dann suchen sie sich einen neuen "Spawnraum", oder steigen in Flugzeuge oder Fahrzeuge ein und fahren auf der Karte rum. Wenn sie sterben, dann kommen sie danach wieder in den Spawnraum und müssen 10 Sekunden warten bis zum nächsten Einsatz . . .


NEIN,
das ist wirklicher wahrhaftiger Krieg und man hat gesehen, das diese Generation dort damit absolut überfordert war!
GLEICHES würde uns hier auf blühen, wenn die Millenials oder Generation Degeneration ans Gewehr müsste, nämlich genau die,
die Zuhause in ihrer Blase die ganzen Call of Duty Teile ( Kriegssimulation ) auf der Couch mit Chips und BIOBIONADE in sich reinbaggernd spielen und sich mit ihren Geschwistern in den Zwischensequenzen Rülpswettbewerbe leisten...


Das ist nun mal ECHTER KRIEG, da kommt es vor, dass Leute fallen und da kommt es zu Verlusten und da kommt es auch zu negativen Ereignissen und auch mal zu verlorenen Schlachten.

Ich komme da gar nicht drüber hinweg, das hat man ja analysiert und so wie es aussieht hatte das auch damit zu tun, dass die ortsansässigen Menschen die Amerikaner, wie auch die Allierten Truppverbände dort unten nicht mochten, gar verachtet haben! ( Unter anderem auch wegen der Drohnenangriffe im Land, die auch viele Zivilisten töteten... )
Die sind sowas von dämlich, aus TROTZ auf ANDERE gibt man sein eigenes Land, seine eigene Souveränität wieder VOLLSTÄNDIG auf.
( Unter anderem! )
Das ist genau so hohl im Kopf wie als Türke ein Iphone für 1.000$ zu kaufen und dann auf FACEBOOK ein Video reinzustellen wie man Trump "eins auswischt", indem man das Iphone dann zertrümmert und wie so ein Irrer um das Iphone tanzt . . .

Ein weiterer Beweis ( in dem Fall traurig aber wahr und realitätstreu ),
das andere Nationen NUR was in anderen Ländern zu suchen haben, wenn die Bevölkerung im Großteil die Hilfe anfordert und klare Ziele vor Augen hat, wie es weitergehen soll!

Wir sollten nicht mehr so blauäugig sein und meinen, dass wir anderen Nationen einen Gefallen tun, wenn wir ihnen unsere Ansichten von Normalität und Moral aufzwingen.
Waren nicht auch die Kameraden von Y-Reisen verwundert darüber , das ab und zu zurück geschossen wird ?
 

gert friedrich

Deutscher Bundeskanzler
Registriert
19 Aug 2014
Zuletzt online:
Beiträge
12.597
Punkte Reaktionen
1.537
Punkte
40.820
Waren nicht auch die Kameraden von Y-Reisen verwundert darüber , das ab und zu zurück geschossen wird ?
Die russische Wagner-Truppe gefällt mir.
Übrigens ,die russische Untermieterin unseres Nachbarn,die bei ihm für Gartenarbeit und Küche wohnt...kein Sex...der Nachbar ist 101 und sie 29...schimpfte unlängst heftig über Nawalny..."Ein geistesgestörter Schwätzer..."..." das ist kein russischer Mandela,wie der Westen glaubt..."..."die Russen lieben Putin".Meine Frau mag die Russin nicht, seit sie mich fragte,ob sie nach dem Tod des sehr alten Nachbarn bei uns kochen und wohnen dürfe.C'est la vie." 🦊
 
Registriert
30 Dez 2013
Zuletzt online:
Beiträge
27.655
Punkte Reaktionen
2.130
Punkte
40.820
Die russische Wagner-Truppe gefällt mir.
Übrigens ,die russische Untermieterin unseres Nachbarn,die bei ihm für Gartenarbeit und Küche wohnt...kein Sex...der Nachbar ist 101 und sie 29...schimpfte unlängst heftig über Nawalny..."Ein geistesgestörter Schwätzer..."..." das ist kein russischer Mandela,wie der Westen glaubt..."..."die Russen lieben Putin".Meine Frau mag die Russin nicht, seit sie mich fragte,ob sie nach dem Tod des sehr alten Nachbarn bei uns kochen und wohnen dürfe.C'est la vie." 🦊
Hat der Nawalny nicht dieselbe Amischule besucht wie die Analena ?

... gerade in den Nachrichten :

Nach Evakuierungsmission in Kabul: Bundesverdienstkreuz für den General – Augen geradeaus! | https://augengeradeaus.net/2021/09/nach-evakuierungsmission-in-kabul-bundesverdienstkreuz-fuer-den-general/

Chef der Schleuserbande bekommt Buntes Verdienstkreuz .

In Santa Fu gibts bestimmt schon einen Fanclub für ihn , da er die ganzen Kumpels zurück geholt hat .
 

Chili

Deutscher Bundespräsident
Registriert
13 Jun 2018
Zuletzt online:
Beiträge
2.392
Punkte Reaktionen
1.929
Punkte
59.420
Geschlecht
--
Evakuierung aus Afghanistan schon am 2. Juli - warum hat Peking die Lage besser eingeschätzt?
25.08.2021 Leas Einblick.
Vor über einer Woche ist Kabul gefallen. Auf dem internationalen Flughafen der afghanischen Hauptstadt herrscht reines Chaos. Die USA, Deutschland, Frankreich, Großbritannien und alle anderen Nato-Staaten kämpfen noch um die Evakuierung ihrer Staatsbürger und Ortskräfte. Während die meisten anderen Länder Botschaften schließen, bleibt die chinesische Botschaft weiter offen. Peking betrachtet das Versagen des Westens in Afghanistan mit Schadenfreude. Die heutigen Themen: 0:07 Chaos auf dem internationalen Flughafen in Kabul 1:36 Wie die frühe Evakuierung chinesischer Bürger aus Afghanistan ans Licht kam 3:20 Taliban sind nach dem Abzug der USA auf dem Vormarsch 4:07 Warum haben die westlichen Nachrichtendienste die Sicherheitslage in Afghanistan falsch eingeschätzt? 7:21 Warum fordert Peking seine Bürger auf, Afghanistan so schnell wie möglich zu verlassen, wenn die USA ihre Truppen abziehen? 9:26 Ein geheimer Personalwechsel

 

Wer ist gerade im Thread? PSW - Foristen » 0 «, Gäste » 1 « (insges. 1)

Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Neueste Beiträge

"Tagesschau" lügt - wie...
Das russische Volk beleidigt man damit nicht, eher den russischen Staat unter Putin...
Maskenmord in Idar-Oberstein
Gebe dir vollkommen recht. Wobei - so meinst du es sicherlich auch nicht - man ja...
Wahrscheinlich existiert...
Allahu akbar 37 Jerusalem, Jerusalem, die du die Propheten tötest und steinigst, die...
Rechtsradikale Partei...
Jungejunge... mehr fällt mir dazu echt nicht mehr ein. Mir auch nicht, dann sind wir...
Pflichtimpfung für alle?
Impfen nützt denen, die an den Impffolgen gestorben sind, wie genau ? Beantworte das...
Deutschlandfunk: Agitation wie im Sozialismus
Psychologie der Massen
Dieses Grundlagenwerk der Sozialpsychologie beeinflusste nicht nur Siegmund Freud, sondern wurde auch von Politikern und Diktatoren des 20. Jahrhunderts für die Ausarbeitung ihrer Propagandatechniken benutzt.
Das Paradies der grünen Sekte
Berliner Grüne haben ein Wimmelbild veröffentlicht, das eine Gesellschaft abbildet, die es gar nicht gibt.

Neueste Themen

Oben